Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Abmeldung mit Servergespeicherten Profilen dauert extrem lange, Problem mit Netzlaufwerken - DFS ?

Mitglied: akliem

akliem (Level 1) - Jetzt verbinden

14.04.2008 um 16:42 Uhr, 6826 Aufrufe

Hallo,

ich habe seit einer Woche ein Problem mit der Abmeldung von Usern mit Servergepseicherten

Profilen und dem Zugriff auf DFS Ordner, welche als Netzlaufwerke eingebunden sind.

Ich arbeite mit 3 MS-Terminalservern und zwei DC's welche gleichzeitig auch als

Namespaceserver für das DFS dienen. Alle Server arbeiten unter Windows Server 2003 Standard.
Zu jedem Ordner im DFS gehört jeweils ein Target auf den DC's, welche sich gegenseitig

replizieren.
Die User arbeiten mit Servergespeicherten Profilen (hauptsächlich an Thin-Clients). Zusätzlich ist für "Eigene Dateien" und "Anwendungsdaten" eine Ordnerumleitung eingerichtet. Die Daten für die prfile und Ordnerumleitung werden auch im DFS gespeichert, wobei für Ordnerumleitung und für Profile jeweils ein DFS Ordner angelegt ist. Desweiteren bekommen die User je nach Abteilung bei der Anmeldung per Login-Skript DFS Ordner als Netzlauwerke eingebunden.


Vor einer Woche musste das komplette System wegen Wartungsarbeiten an der Elektroinstallation heruntergefahren werden. Bei dieser Gelegenheit habe ich auch einen neuen Switch (3com Baseline 2924 SFP Plus) eingebaut, welcher die Server untereinander
verbindet und an den die restlichen Switches für die Clients angebunden sind. Alle Server und Clients befinden sich im selben Subnetz. Desweitern habe ich noch das NOD 32 Antivirenpaket auf die aktuelle Version gehoben (3.0.642).

Seit dem habe ich nun das Problem, das bei Usern mit Servergespeicherten Profilen die Windows Abmeldung 2-4 min dauert. (nur die Abmeldung, Anmeldung funktioniert wie früher problemlos). Außerdem bekomme ich bei jedem Zugriff auf eines der Netzlaufwerke zweimal folgende Warnung im Ereignisprotokoll geloggt (obwohl man problemlaus auf die Laufwerke zugreifen kann):

Quelle: MRxSmb
Kategorie: keine
Typ: Warnung
Ereigniskennung: 3019

Der Redirectordienst konnte den Verbindungstyp nicht erkennen.

0000: 00 00 00 00 04 00 4e 00 ......N.
0008: 00 00 00 00 cb 0b 00 80 ....Ë..?
0010: 00 00 00 00 10 00 00 c0 .......À
0018: 00 00 00 00 00 00 00 00 ........
0020: 00 00 00 00 00 00 00 00 ........

Desweiteren tritt folgender Fehler sporadisch auf:

Quelle: Eventlog
Kategorie: keine
Typ: Fehler
Ereigniskennung: 6004

Ein Treiberpaket, das vom E/A-Subsystem empfangen wurde, war ungültig. Die Daten sind das

Paket.

0000: 0c 00 e0 00 0e 00 00 00 ..à.....
0008: de be 34 11 32 9e c8 01 Þ¾4.2?È.
0010: 40 00 00 00 00 00 00 00 @.......
0018: 00 00 00 00 04 00 4e 00 ......N.
0020: 00 00 00 00 cb 0b 00 80 ....Ë..?
0028: 00 00 00 00 10 00 00 c0 .......À
0030: 00 00 00 00 00 00 00 00 ........
0038: 00 00 00 00 00 00 00 00 ........
0040: 4d 00 52 00 78 00 53 00 M.R.x.S.
0048: 6d 00 62 00 00 00 5c 00 m.b...\.
0050: 44 00 65 00 76 00 69 00 D.e.v.i.
0058: 63 00 65 00 5c 00 4c 00 c.e.\.L.
0060: 61 00 6e 00 6d 00 61 00 a.n.m.a.
0068: 6e 00 52 00 65 00 64 00 n.R.e.d.
0070: 69 00 72 00 65 00 63 00 i.r.e.c.
0078: 74 00 6f 00 72 00 00 00 t.o.r...
0080: 44 00 49 00 41 00 4c 00 D.I.A.L.
0088: 59 00 53 00 45 00 2d 00 Y.S.E.-.
0090: 50 00 4f 00 54 00 53 00 P.O.T.S.
0098: 44 00 41 00 4d 00 00 00 D.A.M...
00a0: 4e 00 65 00 74 00 42 00 N.e.t.B.
00a8: 54 00 5f 00 54 00 63 00 T._.T.c.
00b0: 70 00 69 00 70 00 5f 00 p.i.p._.
00b8: 7b 00 32 00 46 00 42 00 {.2.F.B.
00c0: 45 00 34 00 45 00 39 00 E.4.E.9.
00c8: 39 00 2d 00 31 00 45 00 9.-.1.E.
00d0: 33 00 42 00 2d 00 34 00 3.B.-.4.
00d8: 46 00 37 00 41 00 00 00 F.7.A...

Habe zuerst an das neue Virenpaket oder den Switch gedacht. Habe das Virenpaket auf allen Servern deaktiviert, was aber keine Änderung gebracht hat.

Der neue Switch hatte zunächst netlogon Fehler verursacht, da bei STP die FastPath Option deaktiviert war. Habe STP dann später komplett deaktiviert, da ich keine anderen STP fähigen Switches einsetze. Ein manuelles festlegen von Speed/Duplex auf NIC und Switch Seite hat auch nur die Häufigkeit des Auftretens der Fehler mit ID 6004 verringert. Habe dann kurzzeitig auch den alten Switch wieder eingebaut, was aber zu keiner Veränderung geführt hat.

Auch das aktualisieren aller Netzwerktreiber hat nichts gebracht.

Netdiag und dcdiag brachten keine Ergebnisse. Habe dann das Debuglevel für's AD erhöt und sehr selten folgende Warnung erhalten, was aber nach einem Microsoft Artikel normal sein soll:

Quelle: NTDS-LDAP
Kategorie: LDAP-Schnittstelle
Typ: Warnung
Ereigniskennung: 1216

Internes Ereignis: Die LDAP-Clientverbindung war aufgrund eines Fehlers geschlossen.
Zusätzliche Daten
Fehlerwert:
995 Der E/A-Vorgang wurde wegen eines Threadendes oder einer Anwendungsanforderung abgebrochen.
Interne Kennung:
c0602ef

Ein weiters Symptom, was mir beim Hochfahren des Systems aufgefallen ist, ist das das DFS nicht zu existieren scheint, solange nur der erste DC aktiv ist. Es ist weder im DFS Management sichtbar, noch kann man darauf zugreifen (obwohl dieser Server überall als erstes Target definiert ist).
Starte ich den zweiten DC ist alles wieder beim Alten und alle Clients greifen auch auf den ersten DC zu, da diser ja als primäres Target definiert ist. Außerdem verliert der letzte im Haus verbleibene XP-FatClient sporadisch für kurze Zeit die Verbindung zu den DFS Ordnern, was bei ebenfalls verbliebenen Win 2000 Clients nicht passiert.

Hoffe das mir jemand von euch helfen kann. Im Voraus schonmal vielen Dank.

Gruss Andreas
Ähnliche Inhalte
Exchange Server

Anmeldung an Dömäne dauert sehr Lang ca. 5 min

Frage von TgimminiExchange Server5 Kommentare

Hallo Zusammen, Ich bin hier in diesem Forum Neu und hoffe von euch eine Lösung für mein Problem zu ...

Windows Server

Dateiname zu lang

gelöst Frage von nooneelsebutmeWindows Server3 Kommentare

Hallo, habe Daten von einem Server 2008 R2 auf einen Server 2016 ES per robocopy migriert. Hat alles Problemlos ...

CPU, RAM, Mainboards

DELL BIOS peipt 4x lang und 2x lang

gelöst Frage von Rizal1966CPU, RAM, Mainboards6 Kommentare

Liebe Forummitglieder, ich habe Probleme mit einem DELL Optiplex 330. Nach dem Einschalten piept das BIOS erst 4x lang ...

Windows 10

Benutzerprofil (Servergespeichert) bei Windows 10 immer temporär

gelöst Frage von EnriqeWindows 106 Kommentare

Hallo zusammen, ich kämpfe zur Zeit mit einem servergespeicherten Benutzerprofil unter Windows 10. Zur Geschichte: Wir haben im Betrieb ...

Neue Wissensbeiträge
Erkennung und -Abwehr

Trend Micro Worry Free Business Security 10.0 - erneutes Patch (1494) erschienen!

Tipp von VGem-e vor 2 StundenErkennung und -Abwehr

Moin, unter ist ein neuer Patch verfügbar, der offenbar auch Windows 10.1809 unterstützt. Tja, wie letztes Mal auch, erst ...

Humor (lol)
Administrator.de Perlen
Tipp von DerWindowsFreak2 vor 4 TagenHumor (lol)6 Kommentare

Hallo, Heute beim stöbern auf dieser Seite bin auf folgenden Thread aus dem Jahre 2006 gestossen: Was meint ihr? ...

Erkennung und -Abwehr
OpenSSH-Backdoor Malware erkennen
Tipp von Frank vor 5 TagenErkennung und -Abwehr

Sicherheitsforscher von Eset haben 21 Malware-Familien untersucht. Die Malware soll Hintertüren via OpenSSH bereitstellen, so dass Angreifer Fernzugriff auf ...

iOS
WatchChat für Whatsapp
Tipp von Criemo vor 9 TageniOS5 Kommentare

Ziemlich coole App für WhatsApp User in Verbindung mit der Apple Watch. Gibts für iOS sowohl als auch für ...

Heiß diskutierte Inhalte
Samba
Windows 10 Client in Samba-Domäne hinzufügen scheitert
Frage von diwaffmSamba32 Kommentare

Hi Leute, ich habe einen Samba Server in der Version 4.9.3 auf einer OpenSuse Maschine laufen. Damit sind momentan ...

Windows Systemdateien
Verknüpfungen nach Pfadwechsel
Frage von Hendrik2586Windows Systemdateien17 Kommentare

Guten Morgen meine lieben Kollegen und Kolleginnen, ich hab da mal eine Frage die Ihr sicher schon kennt. Es ...

Netzwerkmanagement
Sehr langsame Netzverbindung in einem bestimmten Subnet
gelöst Frage von gabeBUNetzwerkmanagement16 Kommentare

Hallo Zusammen Ich habe das folgende Problem: Unser Netzwerk, dass aus verschiedenen Subnetzwerken aufgebaut ist, ist nicht in jedem ...

Exchange Server
Exchange Server 2016 - Autodiscover mehrere Domänen
gelöst Frage von K-ist-KExchange Server15 Kommentare

Hallo, folgende Dinge sind wichtig notwendig, damit Autodiscover funktioniert: - Namensauflösung (zB autodiscover.google.at) - gültiges Zertifikat - .XML Datei ...