Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst HP P410 BBWC: Akku erneuert durch 4x AAA bei 900 mAh, gleiche Fehlermeldung wie zuvor: POST Error: 1748

Mitglied: 114801

114801 (Level 1)

16.06.2017 um 19:48 Uhr, 1847 Aufrufe, 12 Kommentare

Da die Original-Akkus vom BBWC nicht mehr gingen und teilweise aufgebläht waren, fand ich im Netz einen Hack, wie man die verbrauchten/defekten Akkus durch normale MiMH-Akkus tauschen könnte. Bei vielen war es erfolgreich, bei mir leider wohl nicht. An den Kontakten die ursprünglich an den Akkus fest waren, lötete ich Kabel dran, das Kabel führt zu einem Batteriefach welches 4x AAA Akkus aufnehmen kann. Mittels Multimeter sind die Verbindungen korrekt, die Polung ebenfalls, die Spannung liegt in etwa bei 4,8 V, die NiMH-Akkus haben eine Kapazität von 900 mAh. Ich verstehe nicht, warum es nicht klappt, ist etwas defekt oder sind die Akkus von der Kapazität zu hoch?

Auf dem Teil steht 09/09, von daher kann man ausgehen, dass das Teil samt Akkus von 2009 sind.

Gefundene Anleitung: opensource.wrenhill.com/?p=63

Hier die Fehlermeldungen, die unterste ist brand neu, die oberste besteht laut Protokoll schon sehr lange, den Kasten (HP ProLiant DL380 G6) hatte ich dieses Jahr aus der eBucht gebraucht geholt.

  • POST Error: 1748-Slot X Drive Array - Unsupported Array Accelerator Battery Attached - Please install battery pack(s) with the correct part number.
  • POST Error: 1726-Slot X Drive Array - Cache Memory Size or Battery Presence Has Changed - Array Accelerator configuration has automatically been updated.
Mitglied: GuentherH
16.06.2017 um 20:13 Uhr
Unsupported Array Accelerator Battery Attached - Please install battery pack(s) with the correct part number.

Also viel klarer kann eine Fehlermeldung wohl nicht sein.

Nur weil bei jemanden anderen eine Bastelei angeblich funktioniert hat, muss es bei deinem Controller nicht auch funktionieren.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: 114801
16.06.2017, aktualisiert um 20:26 Uhr
Die teuren und nicht mehr eingebauten defekten Original-Akkus von Varta haben dennoch kaum Unterschiede, außer der Kapazität von ca. 500 mAh pro Akku und eingebaut sind es 4x 1,2 V nur eben bei etwa 500 mAh...

Wird etwas bestimmtes aus den Akkus ausgelesen und ein Controller entscheidet ob der Akku erlaubt wird oder auch nicht?

Kurzinfos des Original-Akkus
Hersteller: Varta
Typ: V 500 HT
Kapazität: 500 mAh
Typische Kapazität: 510 mAh bei 100mA / 1.00 V

Auflademethode:
Normal: 50mA für 14 - 16 Stunden
Lebenserwartung etwa 1000 Aufladungen
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
16.06.2017, aktualisiert um 21:18 Uhr
Ich kann dir da nicht weiterhelfen.

Ein Server ist für meine Kunden ein Gerät das 24/7 Stunden laufen muss. Da gibt es keine Zeit zum Basteln um ein paar Euro zu sparen.

Wird etwas bestimmtes aus den Akkus ausgelesen und ein Controller entscheidet ob der Akku erlaubt wird oder auch nicht?

Da wirst du den Herrsteller des Controller fragen müssen. Wie du anhand der Fehlermeldung siehst ist der Controller dazu in der Lage

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: 114801
16.06.2017, aktualisiert um 23:00 Uhr
Wegen 24/7 ist verständlich, und da sollte man natürlich nicht an allen Ecken sparen, aber muss auch nicht immer heißen dass man Unmengen an Geld verbraten muss

Dass bei Druckern via Chip die Daten ausgelesen werden und auch ein Drucken verhindert werden kann weil angeblich der Toner leer sei obwohl noch Farbe drin ist, ist ja bekannt, aber wie sollte ein Controller wissen wer der Hersteller und so sein soll? Der Akku müsste da im Prinzip ein Merkmal verbaut haben welches mit dem Controller kommuniziert. Nun ja, anhand der Kapazität und so könnte man eventuell noch etwas checken, 500 bzw. 550 mAh zu 900 mAh ist ein Unterschied, aber nicht wenn es um die Spannung von etwa 4,8 Volt angeht

Nehmen wir an, ich würde 4 von den teuren V 500 HT holen, demzufolge müsste ja alles funktionieren, da es ja die Original-Akkus von Varta sind...

Es sei denn, damals hatte ein schlauer Typ einfach den falschen Controller eingebaut...
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
17.06.2017 um 06:34 Uhr
Das Akku-Board weiß nicht, was da für Zellen dran sind. Es wird einfach der falsche Pack sein; die Zellen hätten sich auch aufbläht, wenn er nie unterstützt wurde.

Weil das Modul eine geschlossene Einheit bildet, wäre allenfalls denkbar, dass es permanent deaktiviert wird, wenn eine bestimmte Zellenspannung im Betrieb unterschritten wird, was bei dem Hack-Autor bzw. regulären Wechselmeldungen ggf. nicht erreicht wurde, bei dir mit aufgeblähten Zellen dagegen schon. Ergibt aber keinen Sinn, sofern es nicht einen vorgesehenen Refurbished-Zyklus dafür gibt und der Hersteller physisch beschädigte Einheiten (etwa durch ausgelaufene Akkus) aussortieren möchte. Also eher nicht.

Grüße
Richard
Bitte warten ..
Mitglied: 114801
17.06.2017, aktualisiert um 18:59 Uhr
Da ich den Server aus der eBucht gebraucht gekauft hatte, weiß ich leider nicht nicht, wer daran etwas verändert hatte. Einige der Original-Zellen waren aufgebläht, das sah man auch am Gehäuse weil da eine Art Delle war. Vorhin testete ich den Umbau mit und ohne der 4 Micron Akkus, die LED's des Controllers zeigen folgendes an: SYS + AUX = grün, BATT = grün, einige Sekunden später dann blinkend im Sekundentakt gelb oder so.

Meldungen wie im ersten Beitrag
Erste Meldung:
"POST Error: 1726-Slot X Drive Array - Cache Memory Size or Battery Presence Has Changed - Array Accelerator configuration has automatically been updated."

Zweite/wiederkehrende Meldungen:
"POST Error: 1748-Slot X Drive Array - Unsupported Array Accelerator Battery Attached - Please install battery pack(s) with the correct part number."

Woher könnte ich nun wissen ob das Akku-Board einen weg hat? Welcher Pack sollte denn der richtige sein wenn dieser vermutlich falsch wäre?

In der eBucht (142384876228, aus China) wird der gleiche angeboten der auch verbaut ist, angeblich neu, ist nur die Frage wie neu neu ist...
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
17.06.2017 um 21:15 Uhr
Zitat von 114801:

Woher könnte ich nun wissen ob das Akku-Board einen weg hat? Welcher Pack sollte denn der richtige sein wenn dieser vermutlich falsch wäre?

In der eBucht (142384876228, aus China) wird der gleiche angeboten der auch verbaut ist, angeblich neu, ist nur die Frage wie neu neu ist...

Das Angebot hat die Spares-No. 462976-001, es gibt wohl auch die 462975-001. Hast du das mal für das Cache-Modul recherchiert? HP wird da ja ein kompatibles Produkt empfehlen.
Bitte warten ..
Mitglied: 114801
18.06.2017, aktualisiert um 22:21 Uhr
Laut Etikett:
PN: 013224-002 (HP 512MB MEMORY BOARD P410 CHACHE MODULE) (verbaut)
PN: 381573-001 (HP Battery Pack Smart Array P400) (verbaut)

Zur Sicherheit hier die Bilder:
013224-002 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

381573-001 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
LÖSUNG 19.06.2017 um 01:55 Uhr
Da haben wir es: Die Batterie-Packs für den P400 und den P410 sind nicht gegeneinander austauschbar. Du brauchst schon eine für den 410er.
Bitte warten ..
Mitglied: 114801
19.06.2017, aktualisiert um 15:59 Uhr
Also hatte dann damals derjenige einfach ein anders Pack reingetan und sich gedacht, passt schon?

Also 587324-001 ?
Wobei der ja einen ganz anderen Stecker laut Bild hat, da der schmal ist und der jetzige breit...
Also optisch passt 587324-001 nicht.

Ich bin jetzt total verwirrt...

Lesestoff...
h20565.www2.hpe.com/hpsc/doc/public/display?docLocale=de_DE&docId=emr_na-c01682458&sp4ts.oid=51400#N10032
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
LÖSUNG 20.06.2017 um 00:25 Uhr
Du brauchst das "Battery Charger Module" SN 460499-001 / PN 462976-001 mit 650mAh. Findest du auch in Bundles zusammen mit deinem Cache-Modul SN 462975-001 / PN 013224-002.
Bitte warten ..
Mitglied: 114801
20.06.2017, aktualisiert um 00:56 Uhr
Kann es sein dass PN 462976-001 und PN 381573-001 sich ähneln nur dass der Battery Controller anders ist?

Das würde vermutlich erklären warum es mit dem Battery Charger Module auch nicht klappt, gleiche Bauform, anderer Battery Controller, unendliche Fehlermeldungen...

Ansonsten danke erstmal für die Erleuchtung
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Server-Hardware

HP ProLiant DL380 G7, POST Error: 1785-Drive Array not Configured

Frage von 114801Server-Hardware10 Kommentare

Vorab: die Nutzung des "Blechs ist privat" ;-) Ich habe heute das Mainboard DL380 G6 mit dem G7 getauscht, ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit
Alexa un Co. TU-Darmstadt entwickelt Anti-Spy Tool
Information von the-buccaneer vor 20 StundenSicherheit3 Kommentare

Moinsen! HR-Info hatte heute ein Feature in dem das "LeakyPick" der TH-Darmstadt vorgestellt wurde. Das Tool existiert bisher nur ...

Linux Tools
Rsync datenvolumen reduzieren mit -fuzzy
Anleitung von NetzwerkDude vor 3 TagenLinux Tools

Moin, aus der Kategorie "Häufig übersehene Parameter": Meistens benutzt kaum jemand den fuzzy Parameter von rsync, und er taucht ...

Sicherheit

Citrix ADC, Gateway u. SD-Wan: Schwachstellen patchen

Information von kgborn vor 5 TagenSicherheit

Keine Ahnung, wie viele Admins von Citrix-Applicances hier unterwegs sind und ob die Versorgung mit Advisories klappt. Aber im ...

Off Topic

Im Tel Raum von Hamburg (040) sind mal wieder viele Indische Microsoft Anrufer unterwegs

Information von TomTomBon vor 6 TagenOff Topic16 Kommentare

Moin Moin, Die sind so schlecht das sogar meine Frau sofort die erkannt hat was die sind. Und Ihr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Anmelden via RDP bringt "Passwort fehlerhaft" - lokale Anmeldung möglich
Frage von it-froschWindows Server21 Kommentare

Hallo Kollegen, Windows Server 2012 Wir haben einen Server, an dem wir uns mit einem lokalen Account anmelden. Die ...

Festplatten, SSD, Raid
Backup einer an die FRITZBox angeschlossenen Festplatte
Frage von DJ-KeyFestplatten, SSD, Raid19 Kommentare

Habe eine Frstplatte, die mehrere Partitionen beherbergt. Die Festplatte die an der FRITZ!Box als NAS dient ist schon älter ...

Exchange Server
Exchange CAL Lizenzen?
gelöst Frage von KleinProfiExchange Server16 Kommentare

Hallo Jungs, wir sind in der Firma 10 Mann, haben aber auf dem Exchange 15 Postfächer bzw. 15 User ...

Mac OS X
Komische Namen und Dateiendungen
gelöst Frage von Michael71Mac OS X14 Kommentare

Moin zusammen, wir haben in unserer Firma nur Mac Rechner und Speichern unsere Daten in einer Senology Nas worauf ...