Kommen Daten beim Drucken via USB oder NFC mit dem Netzwerk in Kontakt?

Mitglied: Huetten

Huetten (Level 1) - Jetzt verbinden

26.09.2019 um 14:57 Uhr, 1026 Aufrufe, 11 Kommentare

Moin Zusammen,

Wenn ich von einem USB-Stick direkt an einem Netzwerkdrucker über die USB-Schnittstelle drucke, kommen diese Daten dann mit dem eigentlichen Netzwerk in Kontakt? Meine Frage bezieht sich hauptsächlich auf die Sicherheit (Viren, Malware etc.)

Der Drucker ist ein Rico und hängt im Netzwerk. Die Dateien/Bilder die ich vom Stick drucken möchte wähle ich nach dem anstecken über das Touchpad am Drucker aus.
Ich möchte gerne vermeiden das Dateien erst via Email ins Netzwerk geschickt werden um dann nur gedruckt zu werden. Beim Senden via Email werden die Dateien überprüft aber was passiert
wenn der Stick direkt am Drucker gesteckt wird?

Beste Grüße und Danke im Voraus.
Huetten
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.09.2019, aktualisiert um 15:02 Uhr
Zitat von Huetten:

Der Drucker ist ein Rico und hängt im Netzwerk. Die Dateien/Bilder die ich vom Stick drucken möchte wähle ich nach dem anstecken über das Touchpad am Drucker aus.
Ich möchte gerne vermeiden das Dateien erst via Email ins Netzwerk geschickt werden um dann nur gedruckt zu werden. Beim Senden via Email werden die Dateien überprüft aber was passiert
wenn der Stick direkt am Drucker gesteckt wird?

Moin,

Nein, die Daten werden i.d.R. direkt von Drucker gelesen und gedruckt.

Was aber ein Problem ist, daß die meisten Drucker Sticks am USB-Port als Share freigeben oder über den USB-Anschluß des Druckers dem PC zur Verfügung stellen.

In diesen Fällen kann natürlich "jeder" auf den Stick zugreifen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: 140913
26.09.2019, aktualisiert um 15:13 Uhr
aber was passiert wenn der Stick direkt am Drucker gesteckt wird?
Wenn du Pech hast und du den falschen Stick zugeschoben bekommst macht es mal kurz brzzzzzzt und der Drucker /Netzwerkport und was dahinter kommt sind hinüber .

Wenn die Drucker-Firmware fehlerhaft ist und der Stick böse, kann der alles mögliche verursachen wenn er denn auf die Situation des Einsteckens an den Drucker eingestellt ist (Rubberducky & Co.).
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.09.2019, aktualisiert um 15:10 Uhr
Zitat von 140913:

aber was passiert wenn der Stick direkt am Drucker gesteckt wird?
Wenn du Pech hast und du den falschen Stick zugeschoben bekommst macht es mal kurz brzzzzzzt und der Drucker ist hinüber .

Wenn die Drucker-Firmware fehlerhaft ist und der Stick böse, kann der alles machen wenn er denn auf die Situation des Einsteckens an den Drucker eingestellt ist (Runberducky & Co.).


Ich dachte er meinte es andersherum: Der Stick ist der Gute und der Drucker ist der Böse.

lks

PS. Rubberducky am Drucker funktioniert nur, wenn der Drucker auch externe Eingabegeräte wie Tastatur und Maus akzeptiert. Wahrscheinlicher ist es, daß man den Drucker mit Buffer-Overflows in den Decodern für Bilder und Dokumente übewrnehmen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: 140913
26.09.2019, aktualisiert um 15:10 Uhr
Wenn er schon die Sicherheit anspricht dann sind ja auch beide Seiten beteiligt, sowohl der Stick als auch der Drucker. Also wäre ja beides richtig .
Bitte warten ..
Mitglied: 140913
26.09.2019, aktualisiert um 15:12 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

^^
PS. Rubberducky am Drucker funktioniert nur, wenn der Drucker auch externe Eingabegeräte wie Tastatur und Maus akzeptiert. Wahrscheinlicher ist es, daß man den Drucker mit Buffer-Overflows in den Decodern für Bilder und Dokumente übewrnehmen kann.
Eben, deswegen sprach ich in dem Zusammenhang von Firmware Bugs .
Bitte warten ..
Mitglied: Huetten
26.09.2019 um 15:23 Uhr
Danke schon mal für die ganzen Antworten.
Als Share wird der Stick nicht freigegeben und es werden auch nur die 1-30 Seiten gedruckt und dann der Stick wieder abgezogen.
Heißt also das sich Viren nicht ins Netzwerk übertragen könnten?
Bitte warten ..
Mitglied: 140913
26.09.2019, aktualisiert um 15:48 Uhr
Zitat von Huetten:
Heißt also das sich Viren nicht ins Netzwerk übertragen könnten?
Im Normalfall nicht, aber wenn der Drucker so dämlich programmiert wäre und VBA Makros beim Öffnen ausführt oder die Firmware JavaScripts in PDFs interpretiert, oder Bytes eines Dokumentes zu einem BufferOverflow führen dann wäre das "theoretisch" ein mögliches Angriffszenario. Drucker haben auch ein Betriebsystem und sind nicht vor Fehlern gefeit die sein Entwickler (ist auch nur ein Mensch) unwissentlich eingebaut hat.
Also 100% ausschließen kannst du das nie, wenn auch die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist. Aber generell möglich wäre es.
Wenn du absolut sicher sein willst trenne das Teil vom Netz, drucke das Dokument, und setz den Drucker danach per Hard-Reset auf Werkseinstellungen zurück.
Bitte warten ..
Mitglied: Huetten
26.09.2019 um 16:02 Uhr
OK, das mit dem Werkseinstellungen wäre zu unpraktikabel aber so habe ich erstmal eine Antwort. Vielen Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: TomTomBon
30.09.2019 um 08:53 Uhr
Moin LKS,

Welcher DruckerHersteller macht das?
Mein Brother ist zu lange her, da kann Ich es nicht mehr mit Bestimmtheit sagen.
Aber HP Geräte, die Ich in der Hand hatte, nicht und die Kyo Welt auch nicht.
Wenn Ich mich nicht irre Ricoh auch nicht.

USB Anschluß am Drucker ist eigentlich strukturell anders.
Man kann auch NUR Daten drucken die direkt Drucksprachen fähig sind.
--> PDF (PostScript)
--> ein paar Bildformate (BMP / PNG / TIF)

Damit wird auch gerne als "Sicherheit" geworben
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
30.09.2019, aktualisiert um 09:23 Uhr
Epson z.B.

Und bei Brother gibt es auch solche Exemplare. Kann nan in der http-GU konfigzriere.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: TomTomBon
30.09.2019 um 09:43 Uhr
Moin,

Ich kann nur von der Kyo Welt reden.
Aber,
ja, es hat ein OS.

Aber diese OS sind in der Regel keine normalen Windowsen, sondern eigenständige Alternativen.
Oder wie soll sonst so kleine HW so viel an Daten verarbeiten?
Schon mal den Druckdatenstrom einer Win Testseite angeschaut?
Da sind wir bei über 50MB größe an Druckdaten.


Wie alles über 100 Zeilen gibt es irgendwo Fehler in dem OS.
Und dann kommen die FW dazu..
Nur,
der USB Stick ist, aus den von die aufgeführten Gründen extrem reguliert.
Es wird nur der Druckdatenstrom entnommen, es wird nichts ausgeführt.

Natürlich KANN Ich bei JEDEM Hersteller die Geräte immer noch mit einem POSTSCRIPT Befehl aus den Schuhen schießen.
Dazu ist PS erbaut worden!
Zu dieser Macht.

Aber das heißt nicht das man das einfach über eine kleine PDF macht.
Eher schickt man diese Befehle via Konsole.



Wie auch immer,
lass die @Huetten , stell die Anfrage SCHRIFTLICH dem Hersteller und lass es dir SCHRIFTLICH geben.
Du bist NICHT der Spezialist.
Und wenn du dich nicht in solchen Belangen auf den Hersteller verlassen kannst..
;)
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Unbefugtes Öffnen zählt nicht als Einbruch
certifiedit.netInformationSicherheit19 Kommentare

Moin, wenn wir das auf die IT übertragen dürfte kaum ein Einbruch etc unter Einbruch zu definieren sein, immerhin ...

Ausbildung
MCSA Kurs Server 2016 mit VM Jobchancen
gelöst IntershipFrageAusbildung17 Kommentare

Hallo Leute, dies ist eine dringende Frage für mich, da ich gerne einen MCSA Kurs belegen möchte. Ich brauche ...

DSL, VDSL
Glasfaser Neuvertrag möglich, bei bereits vorhandenem alten Telefonvertrag im Haus?
gelöst nioletFrageDSL, VDSL15 Kommentare

Hi Könnte eigentlich im gleichen Haus ein neuer Glasfaservertrag abgeschlossen werden, sagen wir mal auf Stockwerk 0, wenn bereits ...

Exchange Server
Zustellbestätigung deaktivieren
defiant01FrageExchange Server15 Kommentare

Hallo, ich stehe vor der Aufgabe bei einem Postfach die Zustellbestätigung für eingehende Mails zu deaktivieren. Der User geht ...

Peripheriegeräte
Kaufberatung 32" Monitor mit WQHD Auflösung
gelöst GrueneSosseMitSpeckFragePeripheriegeräte11 Kommentare

Ich wollt mir einen 32" Monitor als 16:9 zulegen, 2560x1440 Pixel (WQHD). muß kein Ultrawide mit 21:9 und curved ...

Netzwerke
SonicWall VPN - Windows top - Mac flopp
MazenauerFrageNetzwerke11 Kommentare

Grüezi und hallo Vorgeschichte, das Übliche: Marketingfirma. Corona. Homeoffice. Soweit so normal, nur scheinen die iMacs irgendein Problem mit ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless

Passives Netzwerk nutzen, BRT E-DAT CAT 6a

V0rt3XFrageLAN, WAN, Wireless27 Kommentare

Hi, Ich habe folgendes Problem, in meiner Wohnung ist vom Vormieter ein BRT E-DAT 24x8 CAT 6a installiert, mit ...

Sicherheits-Tools

S: PC Entsperrung per NFC

magicteddyFrageSicherheits-Tools4 Kommentare

Moin, bei uns im Betrieb läuft auf einem Rechner eine Leitwarte. Die würde ich gerne gegen Spielkälber absichern. Dazu ...

Windows 10

Druck option

jensgebkenFrageWindows 1010 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, folgendes Problem. Ich muss aus einer Anwendung drei Drucke erstellen 2x schwarz weiss 1 x Farbe 1 ...

Sicherheits-Tools

Netzwerk USB-HUB mit Virenprüfung

gelöst Uhli90FrageSicherheits-Tools6 Kommentare

Hallo, ich suche etwas, dass ich am ehesten als Netzwerk USB-HUB bezeichnen würde. Ich hätte gerne am Tresen einen ...

Microsoft

Microsoft Kontakt für Produktaktivierung

certifiedit.netFrageMicrosoft4 Kommentare

Guten Abend, kann jemand auf die schnelle eine funktionierende Microsoft Telefonnummer bzw eine reagierende Emailadresse zur (re-)Aktivierung einer Office ...

Microsoft Office

Office Druck fehler

DaistwasimBuschFrageMicrosoft Office19 Kommentare

Hallo liebe Community, ich habe jetzt seit etwa einer Woche das Problem das ich nicht mehr aus den Office ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT