katalina
Goto Top

Linux (OpenSuse) - Übungen zum besseren Erlernen

Hallo ihr,
also wie manche vielleicht schon wissen bin ich gerade dabei mich intensiv mit dem Thema Linux (vor allem Suse) zu beschäftigen.
[Mache eine Ausbildung zur FISI über Fernschule und beginne wahrscheinlich bald ein Praktikum in einem großen Unternehmen das unter anderem mit SUSE arbeitet]
Dazu habe ich ein kostenloses Ebook im Internet gefunden und das einmal "Quergelesen" aber dabei auch einiges gelernt.
In Linux wird viel mit Befehlen gemacht, jedoch ist es mir unmöglich diese Befehle sich in kürzerer Zeit nur durch trockenes Lesen zu behalten.
Kennt vielleicht jemand eine Seite mit guten Übungen und "Lösungen" ?
Falls nicht nehme ich auch gerne Übungsvorschläge an, ich weiß einfach nicht wo ich da anfangen soll.

Danke schonmal ;)

Viele Grüße,
Katalina

Content-Key: 366887

Url: https://administrator.de/contentid/366887

Printed on: July 24, 2024 at 15:07 o'clock

Member: lcer00
Solution lcer00 Mar 04, 2018 at 13:07:37 (UTC)
Goto Top
Hallo,

also ich würde mir selbst eine Aufgabe basteln:

Einen Linux-Server ohne graphische Oberfläche installieren und darauf folgende Funktionen bereitstellen:
- feste IP
- DNS-Server
- DHCP-Server
- SSH Server
- Mail-Server
- eine Freigabe für Windows
- einen Webserver
- Automatische Paketaktualisierung
- eine Firewall

Die Reihenfolge darf variieren. Und nochmal, da Du ja was lernen willst: keine Graphische Oberfläche.

Der Vorteil dieser Methode: die Fragen kommen von alleine und die Antworten findet man bei Google.

Grüße

lcer
Member: Alchimedes
Solution Alchimedes Mar 04, 2018 at 13:13:08 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wie Icer mitteilte ist das die Richtige herangehensweise.
Zusaetzlich schau Dir doch mal folgendes an:

https://www.suse.com/documentation/sled-12/pdfdoc/book_sle_admin/book_sl ...
http://openbook.rheinwerk-verlag.de/shell_programmierung/

Gruss
Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Mar 04, 2018 updated at 13:16:52 (UTC)
Goto Top
Zitat von @lcer00:

Hallo,

also ich würde mir selbst eine Aufgabe basteln:
... folgende Funktionen bereitstellen:
- feste IP
- DNS-Server
- DHCP-Server
- SSH Server
- Mail-Server
- eine Freigabe für Windows
- einen Webserver
- Automatische Paketaktualisierung
- eine Firewall


  • IRC/jabber
  • VPN (IPSEC und OpenVPN)
  • kvm-host für virtuelle Maschinen
  • monitoring
  • IDS

usw.

lks
Member: Katalina
Katalina Mar 04, 2018 at 13:52:43 (UTC)
Goto Top
Danke euch allen für eure Unterstützung und die schnellen Antworten ;) mache mich gleich mal ran an die Übungen
Member: maretz
Solution maretz Mar 04, 2018 at 14:02:44 (UTC)
Goto Top
Frage ist natürlich was du für nen Unternehmen hast. Wenn es eher auf Web ausgerichtet ist (z.B. Hoster) dann auf jeden Fall Webserver mit PHP & Co.... Das hängt aber eben vom Unternehmen ab. Wenn z.B. die Arbeitsplätze auf Linux-Basis sind dann wären ganz andere Dinge als Webserver relevant.

Da du dich ja mit dem Unternehmen (hoffentlich) schon beschäftigt hast müsstest du also zumindest die grobe Richtung schon kennen...
Member: Katalina
Katalina Mar 04, 2018 at 14:25:06 (UTC)
Goto Top
Das Unternehmen stellt Lenkräder, Sensoren, Airbags, Kindersitze etc her. Angedeutete Aufgaben der It in nächster Zeit sind Updates und das System international machen( also Spracheinstellungen).
Member: aqui
Solution aqui Mar 04, 2018 updated at 15:54:56 (UTC)
Goto Top
Kennt vielleicht jemand eine Seite mit guten Übungen und "Lösungen" ?
Netzwerk Management Server mit Raspberry Pi
https://www.heise.de/ct/artikel/On-a-highway-to-shell-287356.html
https://www.shellbefehle.de
Das Internet ist voll davon...
Member: Katalina
Katalina Mar 04, 2018 at 16:02:34 (UTC)
Goto Top
Maretz und Alchimedes, was macht ihr eigentlich beruflich so?
Member: Katalina
Katalina Mar 04, 2018 at 16:10:02 (UTC)
Goto Top
Also ich meine etwas genauer, das ihr wahrscheinlich in der IT tätig seid, ist mir auch klar ;D
Member: Alchimedes
Solution Alchimedes Mar 04, 2018 at 16:28:37 (UTC)
Goto Top
das ihr wahrscheinlich in der IT tätig seid

Immo gehoere ich zum Arbeitslosenpack, da die Ex-Firma Ihre IT nach fasst 10 Jahren outsourced.
Da gab es 4 Monate Gerichtskrieg bis der Arzt kam. In der Zeit wurde ich mit Jobangeboten zugebombt.
Brauch aber erstmal Abstand und mach zur Zeit den SPSE von Vivek Ramachandran da die Arge Schulung komplett fuer Hund von Hinten sind..

http://www.securitytube-training.com/online-courses/securitytube-python ...
Des Weiteren beschaeftige ich mich mit Computerforensik.

Gruss
Member: Rudbert
Solution Rudbert Mar 04, 2018 at 16:29:54 (UTC)
Goto Top
Hi,


was du dir auf jeden Fall zu den Grundlagen anschauen willst, wenn du kaum Vorkenntnisse hast:

Netzwerk:

  • TCP/IP
  • Gängige Dienste wie Webserver, Mailserver, etc.

Linux allgemein:

  • Dateisysteme/Swap
  • FHS (Filesystem Hierarchy Standard)
  • init
  • Unix Benutzer/Gruppen
  • Unix Dateisystem Rechte
  • Shell

SUSE-Speziell:

  • Paketmanager
  • YAST


SUSE kannst du entweder als kostenloses OpenSUSE laden oder als Enterprise-Desktop/-Server testen. Die SLES-Dokumentation ist sehr umfangreich:

https://www.suse.com/de-de/documentation/sles-12/

Installier dir einfach den Desktop/Server in einer VM und konstruier dir selbst ein paar praktischen Übungen (Software nachinstallieren, Webserver konfigurieren, Mailserver einrichten, ...)!


Ansonsten, wenn du wirklich tiefer in Linux einsteigen willst, empfehle ich einfach mal das "Linux From Scratch"-Buch in einer VM durchzuarbeiten, dabei lernst du die Innereien und Details, die bei den meisten Distributionen gleich sind und verstehst damit auch die Zusammenhänge.


Gruß
Member: Alchimedes
Solution Alchimedes Mar 04, 2018 at 16:42:12 (UTC)
Goto Top
Hallo Rudbert,

hab mal vor Jahren LFS probiert, hat damals fasst 2 Wochen gedauert.... kompilieren....kompilieren und nochmal..

Die Aktuelle Stable Version ist 8.2
http://www.linuxfromscratch.org/lfs/downloads/stable/LFS-BOOK-8.2.pdf

Aber das ist definitiv nichts fuer Anfaenger.

Gruss
Member: maretz
Solution maretz Mar 04, 2018 at 16:48:35 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Katalina:

Also ich meine etwas genauer, das ihr wahrscheinlich in der IT tätig seid, ist mir auch klar ;D

Ich glaube nicht mal mein Chef weiss ganz genau was ich so tue - geschweige denn ich ;) Prinzipiell mache ich aber Netzwerk/Entertainment-System auf Schiffen - und ab und an auch noch nen bisserl Server und was sonst so dazu gehört... Das genau zu beschreiben wäre aber recht kompliziert
Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Mar 04, 2018 at 16:56:17 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Alchimedes:

hab mal vor Jahren LFS probiert, hat damals fasst 2 Wochen gedauert.... kompilieren....kompilieren und nochmal..

Dann hast Du die falsche Maschine gehabt. Da mußt du ordentlich in Prozessor, RAM und SSD investieren, dann fluppt das schon.

lks
Member: aqui
Solution aqui Mar 04, 2018 at 17:06:19 (UTC)
Goto Top
Member: Alchimedes
Solution Alchimedes Mar 04, 2018 at 17:18:55 (UTC)
Goto Top
Dann hast Du die falsche Maschine gehabt. Da mußt du ordentlich in Prozessor, RAM und SSD investieren, dann fluppt das schon.

SSD gab es damals noch nicht face-smile

Bin gerade dabei mal ein neues LFS aufzusetzen. Bin mal gespannt wie lange das dauert.

Gruss
Member: Katalina
Katalina Mar 04, 2018 at 17:52:37 (UTC)
Goto Top
@Alchimedes
oh ja da kann ich ein lied von singen, hatte ich auch mal vor einigen Jahren
Hab jetzt nach 2 Ausbildungen und 2 Jahre arbeiten mir mit alg1 etwas "helfen" lassen das ich noch was anderes lernen kann ;), bafög gibts nicht mehr für mich.Was mich nur nervt ist das sie die Fernschule nicht anerkennen und ich "weitersuchen ;)" muss.
Naja
Ich will schauen ob ich es schaffe das ich ab spätestens mitte September schon in dem Beruf arbeiten kann, wenn nicht muss ich doch nochmal den alten Beruf ausüben bis ich fertig gelernt habe, oder ich finde eine Stelle die mich ab September mit wenigstens dem was ich an alg 1 bekomme erstmal bezahlt, was nicht sonderlich viel ist.


@Rudbert
von dem was du geschrieben hast habe ich grob schon überall Kenntnisse erworben in den letzten Tagen, durch das Üben jetzt wird das ja auch nochmal befestigt weil ich wenn ich etwas suche auch immer den Text dazu lese ;) Danke für die Zusammenstellung.


Allgemein
Was mich ein wenig ärgert das es nur 2 Hefte von der Fernschule gibt die was mit SUSE zu tun haben, und das eine geht fast nur über installation und das andere nur über Samba.
Member: Alchimedes
Solution Alchimedes Mar 04, 2018 at 18:04:41 (UTC)
Goto Top
Was mich ein wenig ärgert das es nur 2 Hefte von der Fernschule gibt die was mit SUSE zu tun haben, und das eine geht fast nur über installation und das andere nur über Samba.

Darf man mal Fragen bei welcher Fernschule Du bist ?
Ich wuerde die direkt in die Tonne treten und dann mal die Tutorials von Aqui sowie die Suse Handbuecher die wir hier
breitgetreten haben, durcharbeiten da bist Du Monate mit beschaeftigt !

von dem was du geschrieben hast habe ich grob schon überall Kenntnisse erworben in den letzten Tagen,

Du musst das nicht nur lesen sondern anfassen !!
Learning by doing, aber wenn Du das Praktikum anfaengst bekommst Du das dann hoffentlich.

Gruss
Member: Katalina
Katalina Mar 04, 2018 at 18:44:20 (UTC)
Goto Top
Ja genau deshalb hab ich ja nach einem Praktikum gesucht weil nur theoretisch das zu können bringt nicht viel. Die Fernschule mache ich noch damit ich wenigstens irgendwas festes hab, kann mir aber mit dem Abschluss der Fernschule dann bis zu 2 Jahre Zeit lassen, also noch 1,5 Jahre.
Ja klar bin ich damit lange beschäftigt aber versuche halt so viel wie möglich bis zum Praktikumsbeginn in mein Hirn zu bekommen
Member: Katalina
Katalina Mar 04, 2018 at 18:52:53 (UTC)
Goto Top
Am 12.3. soll ich mich nochmal melden wegen meiner Entscheidung, dann gibt es erstmal noch ein Gespräch. Wobei ich sagen muss das es schon ziemlich sicher so klang als ob die mich nehmen aber ich muss halt erstmal mir ein Grundwissen erarbeiten in dem Bereich, deswegen die "Wartezeit". Und wenn nicht kann ich bei den Bewerbungen für mein Praktikum angeben welches Wissen ich mir erarbeitet habe.
Member: Henere
Solution Henere Mar 05, 2018 at 01:34:21 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Bash lernen mit Spaß findet man auch hier:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-5-Bash-Experimente-mit-Raspbian-396 ...

Der amüsanteste Teil war

#wc Gaeste face-wink
Member: Katalina
Katalina Mar 05, 2018 at 09:53:13 (UTC)
Goto Top
Hi, also bin gerade dabei den DNS zu installieren (statische IP hat schonmal geklappt, die Seiten von aqui habe ich schon durch, und mir ein paar Tutorials auf youtube angesehen).
Habe bind bereits erfolgreich installiert wenn ich jetzt aber
cd /etc/bind
eingebe sagt er
bash: cd: /etc/bind: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
hätte ich das nicht hätte ich das bestimmt schon erledigt mit dem DNS

Jetzt weiß ich nicht woran es liegt :/

Danke nochmal an alle das ihr mir so helft ;)
Member: aqui
Solution aqui Mar 05, 2018 updated at 10:09:31 (UTC)
Goto Top
also bin gerade dabei den DNS zu installieren
Auch da gibt es eine sehr gute Dokumentation zu bei Heise:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-12-Namensaufloesung-inklusive-Daten ...
und
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-21-Privater-Nameserver-und-Adblocke ...
und
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-4-Update-zu-Unbound-als-privater-Na ...
bash: cd: /etc/bind: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Entweder hast du dich vertippt oder bind ist nicht installiert.
Du kannst immer mit der <Tab> Taste arbeiten in der Bash. Wenn du z.B. cd /et und dann die Tab Taste drückst komplettiert er den Befehl oder Pfad automatisch. So kann man Tippfehler vermeiden.
Du kannst auch in /etc gehen mit cd /etc und dann mal mit ls -la nachsehen obs das Verzeichnis wirklich nicht gibt.
Dann ist DNS vermutlich nicht installiert.
Auf einem raspberry Pi z.B. (Debian) installiert ein
sudo apt-get install bind9 bind9utils dnsutils

alle dafür erforderlichen Dateien.
http://www.blogging-it.com/bind-dns-server-unter-raspbian-installieren- ...
Besser , da einfacher handhabbar und mächtiger ist der Unbound DNS von oben.
Member: lcer00
Solution lcer00 Mar 05, 2018 at 10:09:40 (UTC)
Goto Top
Hast Du das bind9 denn installiert?

Grüße

lcer
Member: Katalina
Katalina Mar 05, 2018 at 10:25:09 (UTC)
Goto Top
also wenn ich den installationsbefehl nochmal eingebe wird angezeigt das es bereits installiert ist
Member: lcer00
Solution lcer00 Mar 05, 2018 at 10:34:03 (UTC)
Goto Top
und was sagt
cd /etc/
ls bi*

?
Member: aqui
Solution aqui Mar 05, 2018 updated at 10:38:25 (UTC)
Goto Top
wird angezeigt das es bereits installiert ist
SuSe schreibt es vermutlich wieder irgendwo anders hin face-sad
https://www.suse.com/documentation/sles11/book_sle_admin/data/sec_dns_bi ...

Wie gesagt...mit dem Unbound DNS Server ist das DNS Leben (etwas) leichter face-wink
Member: Katalina
Katalina Mar 05, 2018 at 10:42:58 (UTC)
Goto Top
https://www.youtube.com/watch?v=rNxNazXe_QM

danach mache ich das gerade...bzw. versuche ich, aber er findet einfach die Datei nicht obwohl sie vorhanden ist
Member: Katalina
Katalina Mar 05, 2018 at 10:52:10 (UTC)
Goto Top
bind.keys binsdresvport.blacklist

binfmt.d:
Member: Katalina
Katalina Mar 05, 2018 at 10:56:49 (UTC)
Goto Top
up da habe ich mich jetzt vertippt, nochmal also:

bind.keys bindresvport.blacklist

binfmt.d:
Member: Katalina
Katalina Mar 05, 2018 at 11:04:38 (UTC)
Goto Top
also eins habe ich ja schon ausreichend geübt: nicht aufgeben ! :D
Egal was man macht, es klappt nie so wie man es sich wünscht.
Member: Katalina
Katalina Mar 05, 2018 at 11:17:31 (UTC)
Goto Top
Warum müssen die unbedingt Suse benutzen? Bei einem anderen hätte ich das zum Schluss schon längst fertig :/
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 05, 2018 updated at 11:19:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Katalina:

also eins habe ich ja schon ausreichend geübt: nicht aufgeben ! :D
Egal was man macht, es klappt nie so wie man es sich wünscht.

Und denke immer dran:

SuSE macht immer alles anders als der Rest der Linux-Welt. Im wesentlichen mußt Du alles mit YaST & Co. erledigen, wenn das System konsistent bleiben soll. Das ist einer der Gründe, warum ich vor 18 Jahren auf debian gewechselt bin, obwohl ich schon '94 mit der SuSE angebandelt hatte


Meine Empfehlung: Wenn Du wirklich "Linux" lernen willst, nimmst Du debian oder LFS oder eines von deren Derivaten.

lks
Member: honeybee
Solution honeybee Mar 06, 2018 at 00:57:38 (UTC)
Goto Top
Nimm Ubuntu. Ist einsteigerfreundlich.
Member: Katalina
Katalina Mar 06, 2018 at 06:27:47 (UTC)
Goto Top
Danke für den Tipp, aber das Problem ist das ich das alles gerade lerne für ein Praktikum welches ich in Aussicht habe, und das Unternehmen arbeitet nun mal mit Suse
Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Mar 06, 2018 at 06:27:58 (UTC)
Goto Top
Zitat von @honeybee:

Nimm Ubuntu. Ist einsteigerfreundlich.

Das ist mehr für Klickibunti-User. Lieber das Original debian zum Lernen nehmen.

lks
Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Mar 06, 2018 at 06:30:08 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Katalina:

Danke für den Tipp, aber das Problem ist das ich das alles gerade lerne für ein Praktikum welches ich in Aussicht habe, und das Unternehmen arbeitet nun mal mit Suse

Du solltest trotzdem die Zeit nehmen, Dir auch eine zweite Distribution wie RedHat/Fedora oder debian anzuschauen.

lks
Member: maretz
Solution maretz Mar 06, 2018 at 07:57:40 (UTC)
Goto Top
Und dann? Generell gut - aber ich denke jeder der grad mal anfängt wird damit schnell überfordert sein. Und dann doch lieber erst mal eine Sache richtig als 2 halbherzig zu machen, oder? Ich denke es muss halt erst mal zielführend sein. Und wenn die Firma SuSE einsetzt dann macht es sinn darin erst mal fit zu werden um ggf. den Job zu bekommen. Es bezahlt am Ende keiner die Rechnung weil man sagt "aber ich kenne doch auch 5 andere Distri's":
Member: Katalina
Katalina Mar 06, 2018 at 09:21:55 (UTC)
Goto Top
Ja genau und das ist auch mein Gedanke.
Bin gerade vor folgendem, ich weiß das mein Fehler bei der Installation von DNS wahrscheinlich ist das keine Netzwerkverbindung hergestellt werden kann, jetzt möchte ich mit dies Einrichten, jedoch wird auf sämtigen Internetseiten immer wieder von Konqueror und dem Menüpunkt in Yast "Netzwerkgeräte" geschrieben, beides ist aber in der Version openSuse Leap 42.3 scheinbar so nicht vorhanden, oder irre ich mich da?

LG
Katalina
Member: Katalina
Katalina Mar 06, 2018 at 09:35:35 (UTC)
Goto Top
Hat vielleicht Zeit und kann mit mir vielleicht kurz über Ts und Teamviewer die Interneteinstellungen machen? Denke wenn ich das habe dann fällt der Rest auch leichter
Member: aqui
Solution aqui Mar 06, 2018 updated at 10:20:11 (UTC)
Goto Top
Eigentlich ist das doch hier:
https://www.suse.com/de-de/documentation/sles10/book_sle_reference/data/ ...
und hier:
https://www.suse.com/de-de/documentation/sles10/book_sle_reference/data/ ...
sehr gut und Abtipp sicher dokumentiert ?
Was anderes macht man doch von remote auch nicht ?!
Was sagt denn überhaupt ein ifconfig und der Netzwerk Interface Status damit ?? Das wäre doch mal sinnvoll zu posten ?!

Ein anschliessender ping oder Traceroute auf die Router IP oder 8.8.8.8 ins Internet sollte dann zeigen das es klappt.
Member: Katalina
Katalina Mar 06, 2018 at 10:28:52 (UTC)
Goto Top
also beim ersten (da hatte ich auch schon geschaut) fängt es schonmal damit an das ich Netzwerkgeräte+Netzwerkkarte auswählen soll, der Menüpunkt ist nirgendwo zu finden und gehe ich stattdessen über Netzwerkeinstellungen und wenn ich dort als Methode für den Netzwerkaufbau Network-Manager verwende, kann ich kaum noch Einstellungen vornehmen.
Member: Katalina
Katalina Mar 06, 2018 at 10:43:05 (UTC)
Goto Top
ich hab die schnauze voll, lade mir jetzt 42.2 irgendwo runter, wo es die Einstellungen so gibt wie man sie überall findet
Member: aqui
Solution aqui Mar 06, 2018 updated at 10:48:33 (UTC)
Goto Top
Nimm lieber Debian oder Ubuntu bzw. Xubuntu !
https://xubuntu.org (16.4 mit Long Term Support)
Damit fährst du allemal besser und das ist wenigstens zu dem konform was 98% der Linux Welt macht ?! face-smile
Member: Henere
Solution Henere Mar 06, 2018 at 10:49:38 (UTC)
Goto Top
Netzwerkeinstellungen ? Hier mal ein Beispiel:

vi /etc/network/interfaces

# This file describes the network interfaces available on your system
# and how to activate them. For more information, see interfaces(5).

source /etc/network/interfaces.d/*

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.200.6
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.200.250

dns-nameservers 192.168.200.1 192.168.200.2
dns-search blablubb.de
Member: aqui
Solution aqui Mar 06, 2018 at 10:53:07 (UTC)
Goto Top
SuSE macht da aber wieder ne Extrawurst und ist nicht (ganz) so Debian Konform wie der Rest.
Member: lcer00
Solution lcer00 Mar 06, 2018 at 10:53:08 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich hab die schnauze voll, lade mir jetzt 42.2 irgendwo runter, wo es die Einstellungen so gibt wie man sie überall findet

https://www.amazon.de/dp/3955391558/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_pgNNAb1X2YAC3

Damals face-smile Suse 7? / 199[1-5] oder so war für mich SUSE der Einsteig in die Linux-Welt, vor allem, weil es ein schönes Handbuch dazu gab. Siehe Link oben,
Ein gedrucktes Handbuch zu "openSUSE Leap 42.1" (deutsch, ca. 350 Seiten)

Vielleicht doch mal zu so etwas greifen.

Grüße

lcer
Member: Katalina
Katalina Mar 06, 2018 at 11:24:56 (UTC)
Goto Top
Ja zu 42.1 gibt es ja alle Tutorials etc. Zu 42.3 aber leider eher weniger, mein Mann Der sich auch ein bisschen mit IT auskennt schaut nach der Arbeit nochmal, er kann mir manchmal auch Sachen erklären. Ansonsten Wechsel ich zu 42.1 oder so.
Member: maretz
Solution maretz Mar 06, 2018 at 12:30:52 (UTC)
Goto Top
@aqui: Nur: was bringt es wenn du beruflich mit SuSE / RedHat / Windows / MacOS zu tun hast sich dann mit Debian zu beschäftigen? Nicht falsch verstehen - ich nutze auch Debian (neben CentOS). Aber ich habe auch die Wahl was ich einsetze.
Zum Vergleich: Ich würde auch bevorzugen eine normale DSL-Leitung zu nutzen - dann müsste ich mich um einigen Käse gar nicht kümmern. Dummerweise ist bei mir eben die Internet-Leitung über SAT vorgegeben (da Schiffe - da is mit Kabel schlecht). Es hilft mir also nix wenn ich jetzt sage "ich kenne mich super mit DSL aus" - das HABE ich nicht und werde es auch nicht bekommen... Somit muss ich wohl damit leben das ich Pingzeiten gerne in Sekunden messe (millisekunden... nur was für nerds ;) ) und das bei mir eben ne Verfügbarkeit von 95% schon gut ist (da Brücken, schlechte Liegeplätze, Uferbewuchs, ... eben mitspielen). Das alles hast du bei DSL nicht - nur eben das Problem das ich keine Kabeltrommel hinten ans Schiff bekommen werde.
Member: Katalina
Katalina Mar 06, 2018 at 12:45:07 (UTC)
Goto Top
Hi, also ich habe es jetzt tatsächlich doch hin bekommen DNS zu installieren auf 42.3 ;)
Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Mar 06, 2018 updated at 12:56:35 (UTC)
Goto Top
Member: Katalina
Katalina Mar 06, 2018 at 13:49:19 (UTC)
Goto Top
So von der Liste die oben steht fehlt mir jetzt nur noch

Automatische Paketaktualisierung
- eine Firewall
IRC/jabber
VPN (IPSEC und OpenVPN)
kvm-host für virtuelle Maschinen
monitoring
IDS

den Rest habe ich gerade direkt hinbekommen, war eigentlich recht einfach
Danke euch allen für eure Hilfe ;)
Wenn nochmal etwas aufkommen sollte melde ich mich ab sofort in einem anderen Thread, der hier ist schon voll genug ;)

Danke!

Katalina
Katalina
Member: Alchimedes
Alchimedes Mar 06, 2018 at 22:11:59 (UTC)
Goto Top
Hallo Katalina,

es spielt keine Rolle welche Destri Du bevorzugst, da in Deiner Zukunft der IT du eh mit allem konfrontiert wirst.
Ich denke das es fuer Dich ueberhaupt keinen Sinn macht hier sofort die volle Linuxschiene zu fahren da Du ueberhaupt Dich vorher
noch nie damit beschaeftigst hast.

Nimm das Suse Linux und dann arbeite doch erstmal die Suse Doku durch !!

https://www.suse.com/documentation/sled-12/pdfdoc/book_sle_admin/book_sl ...

Du ueberforderst Dich und alles landet im Kurzzeitgedaechtnis und ist damit fuer die Katz.
Mach jetzt mal halblang und nerv nicht mit dem was Du alles willst.

### auf irc/jabber ids e.t.c davon verstehst Du eh jetzt noch nichts.
Linux lernt man nicht in 2 Wochen, nicht in 2 Monaten und nicht in 2 Jahren.

Gruss
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 07, 2018 at 04:21:46 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Alchimedes:

### auf irc/jabber ids e.t.c davon verstehst Du eh jetzt noch nichts.

Darum geht es ja gar nicht. Es geht darum, dem Umgang mit Linux zu lernen und Übung zu bekommen. Dazu eignen sich definierte Ziele, damit man sich nicht verzettelt. Außerdem bekommt man einen Einblick, was geht und was nicht. Es ist kein Fehler, zu sehen, wann man an seine Grenzen kommt.

Linux lernt man nicht in 2 Wochen, nicht in 2 Monaten und nicht in 2 Jahren.

Und auch nicht in 20 Jahren! Man lernt es aber, indem man sich damit beschäftigt.

lks
Member: Katalina
Katalina Mar 07, 2018 at 06:22:51 (UTC)
Goto Top
Ja also streitet euch jetzt nicht wegen mir
Member: Katalina
Katalina Mar 07, 2018 updated at 06:53:43 (UTC)
Goto Top
Hm eigentlich wollte ich gerade mehr schreiben...naja aber jetzt

Ich fand die Übungen gerade deswegen gut weil ich lernen muss Probleme zu lösen, und wenn ich nicht herausgefordert werde lerne ich das nicht. Das mit dem Internet einstellen war blöd, da hatte ich irgendwie ein Brett vorm Kopf, dabei war es offensichtlich woran es lag.
Ich zwinge keinen hier zu antworten oder das zu lesen was ich schreibe also kann ich damit auch an sich nicht nerven.
Ich nutze es lediglich hier eine Plattform zu haben in der ich mich mit ITlern austauschen kann die mehr Erfahrung haben als ich. Ich würde mich ja auch an kompliziertere Sachen trauen auch wenn ich dann länger dafür brauche weil ich es mag herausgefordert zu werden, und in meinem vorherigen Beruf wurde ich eher unterfordert was das denken angeht, also es ist schon viel Platz in meinem Hirn
Ich lerne jetzt seid 5 Monaten und hab so ziemlich den Stand wie nach dem ersten Lehrjahr und hab nebenbei noch meine Tochter betreut die erst in die Schule gekommen ist.
Member: Alchimedes
Alchimedes Mar 08, 2018 at 11:42:04 (UTC)
Goto Top
Darum geht es ja gar nicht. Es geht darum, dem Umgang mit Linux zu lernen und Übung zu bekommen. Dazu eignen sich definierte Ziele, damit man sich nicht verzettelt. Außerdem bekommt man einen Einblick, was geht und was nicht. Es ist kein Fehler, zu sehen, wann man an seine Grenzen kommt.

Genau darum ging es ja in meinem Beitrag, sich nicht zu verzetteln.
Sondern wie geschrieben mal das Susebuch durcharbeiten und nicht 100 Dinge auf einmal.

Wollte hier niemanden persoenlich angreifen sondern nur mal darauf hinweisen das hier alle schon reichlich Tipps/Links e.t.c
geteilt haben. Also genug Input fuer die naechste Zeit face-smile

Gruss
Member: Katalina
Katalina Mar 08, 2018 updated at 14:32:29 (UTC)
Goto Top
Ja und darum bin ich auch allen sehr dankbar
Werde jetzt erstmal mit der Fernschule weiter machen und das Thema Suse ab und an weiter verfolgen, nur das Wissen aus der Fernschule ist nunmal auch sehr wichtig. Wobei ich auch gemerkt habe das ich noch ein bisschen üben muss wie man Probleme an geht. Mein Mann wird mit mir darüber aber in nächster Zeit auch ein bisschen "fachsimpeln" das mir das noch etwas leichter fällt.
Member: Henere
Henere Mar 08, 2018 at 15:26:46 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Katalina: Mein Mann wird mit mir darüber aber in nächster Zeit auch ein bisschen "fachsimpeln" das mir das noch etwas leichter fällt.

- Schatz, sag mir was dreckiges ....
- Dateisystem face-wink

SCNR
Member: Katalina
Katalina Mar 08, 2018 updated at 15:46:16 (UTC)
Goto Top
;D

Mein Mann nennt mich auch schon Nerd weil ich fast nur vor dem PC Hocke.
Aber will die Sachen auch gelöst haben, Hocke seid heute früh an einer Aufgabe die normalerweise so simpel ist aber irgendwie einfach nicht gehen will, will immer wieder aufhören aber 2 Minuten später fällt mir wieder ein neuer Ansatz ein ;)
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 08, 2018 at 15:59:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Henere:

- Schatz, sag mir was dreckiges ....
- Dateisystem face-wink

dis moi en anglais!

Dann kommt der Witz besser rüber. face-smile

lks
Member: Katalina
Katalina Mar 09, 2018 at 08:44:56 (UTC)
Goto Top
So neues Problem: Sitze da seid gestern an was dran und kann es jetzt klarer definieren, aber bekomme einfach die Lösung nicht raus. Ein Domänenbenutzer(ist auch in der Domäne gelistet) kann sich nicht am Client1(der auch als Computer in der Domäne gelistet ist) nicht in der Domäne anmelden.
Ping kann gesendet werden von Client zu Server und funktioniert, auch mit DNS Namen.
Member: aqui
aqui Mar 09, 2018 at 11:23:09 (UTC)
Goto Top
Windows "Domäne" oder richtige DNS Domäne ??
Member: Katalina
Katalina Mar 09, 2018 at 11:30:31 (UTC)
Goto Top
Richtige DNS Domäne
Member: Henere
Henere Mar 11, 2018 at 11:26:03 (UTC)
Goto Top
Ein Domänenbenutzer ist in einer DNS-Domäne gelistet ? Sorry, fang bitte bei deinen Büchern weiter vorne an zu lesen.
Member: Katalina
Katalina Mar 11, 2018 updated at 19:49:32 (UTC)
Goto Top
Danke aber habe das Problem bereits gelöst , glaube auch ich hatte mich hier falsch ausgedrückt. Im Endeffekt lag das Problem auch an etwas anderem.