Windows 7 - Kontextmenü Drucken verschwindet bei mehr als 15 Dateien

Mitglied: Tigger0815

Tigger0815 (Level 1) - Jetzt verbinden

08.04.2010 um 14:25 Uhr, 34698 Aufrufe, 7 Kommentare, 1 Danke

Thema: Ausdruck mehreren Dateien via Windows Explorer-Kontextmenü => Drucken auf einem eingerichteten "Standarddrucker":

Bei bis zu 15 Dateien ist dies kein Problem. Sind mehr als 15 Dateien markiert, ist der Menüpunkt "Drucken" ärgerlicherweise verschwunden.

Im konkreten Fall handelt es sich um Word-Dateien. Das Problem existiert aber genauso bei anderen Dateitypen.

Kennt jemand den Grund für das Verhalten?

Gibt es hierfür eine Lösung?
Mitglied: Tigerbaby
08.04.2010 um 17:05 Uhr
Hallo!

Das kenn ich auch!

Warum das so ist kann ich dir nicht sagen.
Ich denke eine Einschränkung in der Registry seitens Microsoft.

Vieleicht macht sich mal jemand die Mühe und sucht danach?!?

Austricksen kann man das aber schon:

Wenn du den installierten Drucker doppelklickst hast du das Spoolerfenster offen.

Dort schiebst du die markierten Dokumente per Drag&Drop einfach rein.
Ist egal wieviele es sind!

Der Aufwand mit diesem Extrafenster lohnt sich möglicherweise nur, wenn man wirklich viele kleine Dokumente drucken will und
nicht ettliche male nur 15.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: TechPRO
09.04.2010 um 01:45 Uhr
Hallo,

das Problem ist ärgerlich und bekannt, mehr oder weniger mit einem "Trick" wird eine "Lösung" für das Problem angeboten, aber immerhin besser als nichts ;)

Als erstes öffnest du dafür das Explorer Fenster indem sich die zu druckenden Dateien befinden. Dann öffnest du den Drucker-Spooler, der lässt sich in der Regel leicht öffnen du auf Start in der Taskleiste klickst, anschließend auf Faxgeräte und Drucker bzw. Geräte und Drucker klickst, je nachdem ;)

Nun öffnet sich ein Fenster, in dem die verschiedenen Geräte angezeigt werden. Hier suchst du den Drucker heraus, den du zum Drucken verwenden möchtest, noch schnell ein Doppelklick aufs Symbol. Nun sollte sich der Drucker Spooler öffnen.

Sind beide Fenster geöffnet, so wechselst du wieder zu dem Explorer Fenster indem die zu druckenden Dateien angezeigt werden. Jetzt markierst du einfach alle Dateien, die du drucken möchtest. Danach ziehst du diese markierten Dateien per Drag and Drop auf das Fenster des Drucker-Spoolers und lässt die Maustaste wieder los. Nacheinander ziehen sich nun die einzelnen Dokumente in den Drucker Spooler rein. Ist das erste Dokument da, so beginnt der Drucker die verschiedenen Druckaufträge abzuarbeiten.

So, ich hoffe es hilft ein wenig weiter. (eigentlich das was mein Vorgänger in dem Thread schon geschrieben hat in "ausführlich", trotzdem bleibts umständlich) ;))

Ansonsten noch viel Erfolg.

TechPRO
Es gibt keine Probleme, es gibt nur Herausforderungen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Tigger0815
09.04.2010 um 09:30 Uhr
Vielen Dank für die Hinweise. Diese wurden natürlich sofort ausprobiert.

Leider scheint der angesprochene Workaround (Drag & Drop der Dokumente ins Fenster der Druckerwarteschlange) ausgerechnet beim benötigten Ausdruck von Word-Dokumenten (installiert ist "MS Office 2007" unter Windows 7) nicht wirklich zu funktionieren. Folgendes Verhalten findet statt:

1) Drag & Drop von 2-x Dokumenten in die Druckerwarteschlange
2) Word öffnet sich mit dem ersten Dokument
3) kleines "Drucken..."-Fenster öffnet sich innerhalb von Word. Inhalt: "Seite 1 von <Datei> wird gedruckt an <Drucker>" + "Abbrechen"-Button. (es wird aber noch nichts gedruckt)
4) viele neue Fenster (Anzahl entspricht denen aller weiteren zu druckenden Dokumente) öffnen sich mit der Meldung: "Der Befehl kann nicht ausgeführt werden, weil noch ein Dialogfeld geöffnet ist. Klicken Sie auf OK und schließen Sie dann alle geöffneten Dialogfelder um fortzufahren."
5) Klickt man die vielen "Fehler"-Meldungen von Punkt 4 weg, wird anschließend das 1. Dokument gedruckt. Mehr aber auch nicht ...

Anscheinend wird bei der Drag&Drop-Methode - im Gegensatz zu Kontextmenü=>Drucken - nicht gewartet, bis die Anwendung (Word) wieder geschlossen wird.

Kurz gesagt: Der Workaround funktioniert bei Word 2007 + Windows 7 leider gar nicht. Irgendwie traurig, da bei Windows XP & Office 2003 mit unbegrenzter Dokumentenanzahl noch alles anstandslos funktionierte.
Bitte warten ..
Mitglied: Tigerbaby
09.04.2010 um 11:13 Uhr
Hallo!

Also ich hab auch Win7 und Office 2007, und bei mir geht das wie oben bechrieben.

Ich habs bei mir auch mit "großen" Worddokumenten getestet (ein Dokument hat 12 Seiten).

Versuch mal den Drucker vorher auf "Angehalten" zu stellen und zieh dann die Dokumente rein.
Wenn ich das mache hab ich dann die Aufträge alle im Spooler und kann sie jederzeit drucken wenn ich den Drucker wieder aktiviere.


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: TechPRO
09.04.2010 um 11:15 Uhr
Hallo,

danke für deine Rückmeldung, ich habe deinen Fehler reproduziert und kann dir dafür natürlich auch eine Art "Abhilfe" schaffen ;)

1. Also du ziehst wieder per Drag+Drop alle Dokumente wie vorher in die Druckerwarteschlange.
2. Es erscheint die Fehlermeldung "Der Befehl kann nicht ausgeführt werden..."
3. OK klicken und dann auf Debuggen gehen, nun aktiviert sich Microsoft VB und dürfte die Druckaufträge trotz dessen durchhauen ;)
4. Viel Spass beim Drucken.

Bei mir klappts zumindest soweit bei Word-Docs, zumindest hab ich grad 17 Docs in der Warteschlange.

Ansonsten bliebe nur ein VB-Script.

Viel Erfolg.

TechPRO
Es gibt keine Probleme, es gibt nur Herausforderungen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Kodiak
25.10.2013, aktualisiert um 17:56 Uhr
Hallo,

bin neu hier und möchte zuerst einmal alle begrüßen.

Auch wenn das Thema hier schon ein wenig älter ist, möchte ich die Lösung noch präsentieren. Vielleicht hilft es ja noch jemand.

Ab Windows 7 werden im Kontextmenü des Windows Explorers (“Rechtsklick -> ...” als Standard nur noch 15 Dateien unterstützt. Das betrifft nicht nur das Drucken, sondern auch weitere Funktionen.

Den Wert von 15 Dateien kann man jedoch wie folgt ändern:

Gehe in der Registry zu -> HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer

Dort den REG_DWORD-Wert "MultipleInvokePromptMinimum" in Dezimal auf das gewünschte Limit setzen.

Wenn der Wert nicht vorhanden ist, als DWORD-Wert (32Bit) anlegen und das gewünschte Limit in Dezimal setzen.

Damit die Änderung übernommen wird, ist ein Explorer-Neustart oder eine Neuanmeldung erforderlich.

Stellungnahme von MS dazu (englisch) -> Context menus are shortened when more than 15 files are selected

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: FatzBatz
23.12.2013 um 13:33 Uhr
Hi zusammen und als Neuling einen schönen Gruß in die Runde!

@ Kodiak:
Für Deinen Beitrag bin ich Dir sehr dankbar!
Ich habe die Lösung unter Windows 8.1 angewendet - und sie funkktioniert auch dort bestens!

Gruß
FatzBatz
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
Sicherheitsbetrachtung virtualisierte Umgebung
gelöst Philipp711FrageNetzwerke22 Kommentare

Hallo liebe Community, ich habe eine kleine Frage bzgl. der Netzwerksicherheit in virtualisierten Umgebungen. Beispiel: Ich habe einen Hypervisor ...

Off Topic
Wie geht ihr mit grantigen "Kunden" um?
AbstrackterSystemimperatorErfahrungsberichtOff Topic16 Kommentare

Moin Kollegen, mal eine Offtopic Frage in die Runde gestellt. Wie geht ihr mit grantigen "Kunden" (interne IT) / ...

Outlook & Mail
Nach Update von Office 2013 auf 2016 funktioniert das Autodiscover nicht mehr
gelöst StefanKittelFrageOutlook & Mail14 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen PC mit Win10 Prof (20H2). Darauf installiert war Office 2013 Home and Business. Dieses ...

Notebook & Zubehör
Surface pro 3 oder aktueller
devazubiFrageNotebook & Zubehör11 Kommentare

Moin moin zusammen, ich möchte eine kurze Umfrage/Feedbackrunde starten. Ich habe gerade angefangen Wirtschaftsinformatik berufsbegleitend zu studieren. Ich würde ...

Exchange Server
Exchg2016: ECP-Anzeigefehler oder echtes Problem?
winackerFrageExchange Server10 Kommentare

Hallo, mein Exchg16 (auf SRV16) hat ein Phäomen was bislang keiner aufklären kann - und ich weiß nicht ob ...

Hardware
Können Netzteile bei dauerhafter Unterbelastung Schaden nehmen?
UweGriFrageHardware9 Kommentare

Guten Abend, mir ist es jetzt 2x vorgekommen, das hochwertige Marken Netzteile die deutlich überdimensioniert sind, Schaden bei dauerhafter ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft
Kontextmenu CMD soll minimiert starten
Senseless-CreatureFrageMicrosoft5 Kommentare

Hallo, gibt es vielleicht eine Möglichkeit folgenden code (Kontextmenu) so abzuändern, daß das CMD-Fenster nicht mehr kurz aufblitzt und ...

Windows 7

Win 7, Netzwerkdrucker, Warteschlange, kein Druck

DJWileCFrageWindows 711 Kommentare

Hallo liebes Forum, ich habe ein Problem mit einem meiner Win 7 SP1 64bit Clients. Alle Clients verbinden sich ...

Windows 8

Anmeldeoption Fingerabdruck verschwindet Windows 8.1

michi-ffmFrageWindows 83 Kommentare

Hallo Zusammen, habe ein Problem was ich nicht nachvollziehen kann. Ich habe für ca 40 Workstation ein VeriMark von ...

Netzwerkgrundlagen

Ausfallsicheren Druck mit Windows Bordmitteln

AndroxinFrageNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Moin, moin. Ich habe hier einen Prozess, an dessen Ende immer ein Stück Papier produziert werden muss. Es stehen ...

Windows 10

Druck option

jensgebkenFrageWindows 1010 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, folgendes Problem. Ich muss aus einer Anwendung drei Drucke erstellen 2x schwarz weiss 1 x Farbe 1 ...

Windows 7

USB Treiber verschwindet!

BeOranged81FrageWindows 7

Haben hier im Firmennetzwerk ein Problem, Win7 neusten Updates sind gelaufen, Clients mit USB 3.0, Kaspersky über Server ausgerollt. ...

Neue Fragen
Administrator Magazin
11 | 2020 Virtualisierung ist aus der IT nicht mehr wegzudenken. In der November-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich der Schwerpunkt um das Thema "Server- und Storage-Virtualisierung". Darin erfahren Sie, wie sich die Virtualisierungstechnologie entwickelt hat, welche Varianten es im Bereich Server und Speicher gibt und wie ...
Neue Beiträge
Neue Jobangebote
Server- und Storage-VirtualisierungServer- und Storage-VirtualisierungBerechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid Cloud