coldborn
Goto Top

Zeitstempel beim Kopieren von und auf SMB-Freigabe behalten unter Debian 11 Bullseye

Hallo @all,

in einem lokalen Netzwerk habe ich ein Synology-NAS (DSM 6.x) mit SMB-Freigaben. Auf die SMB-Freigaben wird von mehreren Rechnern aus zugegriffen (Debian 9 Stretch, Debian 11 Bullseye und Windows 10).

Werden Dateien von oder auf eine SMB-Freigabe (mit einem Dateimanager bzw. auf der Konsole) kopiert, so bleibt der Zeitstempel (mtime) unter Debian 9 Stretch und Windows 10 erhalten. Bei Debian 11 Bullseye bleibt der Zeitstempel nur erhalten, wenn ich die (veraltete) SMB-Version 1.0 verwende, nicht jedoch bei 2.0, 3.0 und 3.1.1 - hier wird statt dessen die aktuelle Zeit gesetzt.

Die Ausgabe von mount -l unter Debian 11:

//192.168.2.99/abc on /mnt/xyz type cifs (rw,nosuid,nodev,relatime,vers=3.1.1,cache=strict,username=<username>,uid=1000,forceuid,gid=1000,forcegid,addr=192.168.2.99,file_mode=0600,dir_mode=0700,soft,nounix,serverino,mapposix,rsize=4194304,wsize=4194304,bsize=1048576,echo_interval=60,actimeo=1,user)

Auch unter Debian 11 sollte der Zeitstempel beim Kopieren erhalten bleiben.

ColdBorn

Content-Key: 6151961794

Url: https://administrator.de/contentid/6151961794

Printed on: February 23, 2024 at 07:02 o'clock

Member: micneu
micneu Feb 28, 2023 at 07:29:32 (UTC)
Goto Top
wie kopierst du die Dateien denn?
ich bin mir grad nicht sicher aber rsync kann das glaube ich
Member: ColdBorn
ColdBorn Feb 28, 2023 at 17:28:44 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich kopiere normalerweise mit dem Dateimanager Dolphin. Testweise habe ich nun unter Debian 9 und Debian 11 verschiedene Varianten des Kopierens (Dateimanager: Dolphin, Krusader und Midnight Commander; Terminal: cp -p und rsync -av) ausprobiert. Folgende Ergebnisse:

  • Beim Kopieren von einer SMB-Freigabe auf ein lokales Laufwerk bleibt der Zeitstempel immer erhalten.
  • Beim Kopieren von einem lokalen Laufwerk oder einer SMB-Freigabe auf eine SMB-Freigabe bleibt der Zeitstempel bei Debian 9/11 beim Midnight Commander und bei rsync erhalten. Aktualisiert wird er hingegen bei Debian 9/11 beim Kopieren mit cp -p. Beim Kopieren mit Dolphin und Krusader bleibt der Zeitstempel bei Debian 9 erhalten, bei Debian 11 hingegen wird er aktualisiert.

Unterschiede zwischen Debian 9 und 11 gibt es also beim Kopieren mit Dolphin und Krusader.

Da ich Dolphin weiterhin gerne zum Kopieren nutzen würde, bin ich weiterhin daran interessiert, wie dort beim Kopieren auf SMB-Freigaben der Zeitstempel erhalten werden kann (rsync ist für das Kopieren einzelner Dateien umständlich). Als echte Alternative bleibt aus meiner Sicht nur der Midnight Commander.