colinardo
Goto Top

Fernwartungstool Teamviewer gestört (Störung mittlerweile behoben)

Nicht wundern wenn TeamViewer im Moment nicht reagiert ....
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Fernwartungstool-Teamviewer-gest ...

Grüße @colinardo

-edit- Probleme sind mittlerweile behoben...

Content-Key: 234308

Url: https://administrator.de/contentid/234308

Printed on: June 21, 2024 at 21:06 o'clock

Member: Timo0o
Timo0o Apr 02, 2014 updated at 12:28:28 (UTC)
Goto Top
Da merkt man mal, wie oft man den Teamviewer nutzt und man den jetzt total "vermisst" :D
Hoffentlich geht's bald wieder.

Nachtrag (14:28 Uhr): Scheint wieder zu gehen ;)
Member: Systembastler
Systembastler Apr 02, 2014 at 13:00:13 (UTC)
Goto Top
Jau, geht wieder. Ich habe das Tool auch schon vermisst.
Member: aqui
aqui Apr 03, 2014 at 06:35:34 (UTC)
Goto Top
Viel schlimmer: Jetzt merkt endlich mal ein Laie das dort immer "einer" in der Mitte sitzt und mitlauscht wer mit wem eine Verbindung aufbaut.
Wer wirklich sicher gehen will mit der Fernwartung gerade bei sensiblen Daten benutzt solcherlei Tools besser NICHT !
Member: Der-Phil
Der-Phil Apr 03, 2014 at 07:56:56 (UTC)
Goto Top
Hallo!

Es ist einfach schade, dass es kaum echte Alternativen gibt, die nicht mitlauschen, oder hast Du da etwas Gutes im Petto.

Ein Teamviewer-Pendant, das man mit eigenem Server betreibt bei ähnlichem Funktionsumfang wäre schon prima.

Gruß
Phil
Member: XenClient
XenClient Apr 03, 2014 at 08:44:13 (UTC)
Goto Top
Naja, wozu benutzt du ihn denn so viel? Also ich benutze ihn nur Privat für meinen Server & meine PC's zuhause, da kann ich auch mla eine Stunde darauf verzichten face-wink

Gruß
XenClient
Member: Systembastler
Systembastler Apr 03, 2014 at 08:50:32 (UTC)
Goto Top
Wir nutzen bei uns zusätzlich bei Kunden die Fernwartungstools von DATEV mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung über eine Smartcard. Das geht leider nicht bei allen Kunden. Viele IT Provider die uns unterstützen verwenden einen individuell angepassten Netviewer.

Ich denke aber, dass Teamviewer eine sehr sichere Lösung ist. Hier kann man auch nachlesen warum: http://www.teamviewer.com/de/products/security.aspx

TeamViewer arbeitet mit vollständiger Verschlüsselung auf Basis eines RSA Public-/Private Key Exchange und AES (256 Bit) Session Encoding. Diese Technik wird auch bei https/SSL eingesetzt und gilt nach heutigem Standard der Technik als vollständig sicher. Da der Private Key niemals den Clientrechner verlässt, ist durch dieses Verfahren technisch sichergestellt, dass zwischengeschaltete Rechner im Internet den Datenstrom nicht entziffern können. Das gilt somit auch für die TeamViewer Routingserver.

Wobei bei RSA mir sich schon die Nackenhaare aufstellen face-smile

Gruß aus Frankfurt
Systembastler
Member: Flatcher
Flatcher Apr 03, 2014 at 10:42:14 (UTC)
Goto Top
Hallo,

http://www.ammyy.com

Das kannst du ab einer gewissen Version on-premise betreiben.

lg
Member: aqui
aqui Apr 03, 2014 updated at 11:00:06 (UTC)
Goto Top
@Systembastler
Der Verweis auf die Sicherheit von Teamviewer auf ein eigenes Statement des Herstellers ist doch pure Makulatur !! Was meinst du wohl würden dir die Frösche im Teich antworten wenn du sie fragst ob du das Wasser abpumpen darfst ??
Das ist doch Naivität pur an sowas zu glauben ! Fakt ist das Teamviewer nun mal einen Vermittlungsserver dazwischen hat, der alles belauscht und Teamviewer dir logischerweise keinerlei Auskunft darüber gibt WAS sie mit diesen Daten machen. Von Transparenz also keine Rede. Das steht auch in deinem o. zitierten tollen URL logischerweise nicht drin ! Aus reinem Ökonomie Denken leuchtet das auch jedem Laien ein denn damit verdienen die kein Geld...im Gegenteil.
Folglich also kann man nur vom worse case ausgehen solange nicht das Gegenteil bewiesen ist. Oder glaubst du auch daran das Teamviewer als Umsatz getriebenes Unternehmen aus purer Menschenfreude ein Produkt kostenfrei an die Allgemeinheit gibt ? Wohl kaum, oder woher hast du diese Hörigkeit zu dem Hersteller ?
Denk also besser mal nach über solch naive Behauptung wie du sie oben aufstellst !
Wie gesagt ausgenommen davon sind Point to Point VPN Produkte von denen die keinen Vermitlungsserver in der Mitte in Anspruch nehmen.
Dies jetzt auch nur dann, wenn man davon ausgeht das deren Schlüsseltool zur Erzeugung von Keys nicht auch eine Backdoor hat ?!
Richtig sicher bist du derzeit nur bei solchen Open Source Programmen die wasserdicht auf irgendwelche Hintertüren geprüft sind. Da kann man das nämlich aber eben nicht bei kommerzieller Software ! Da bleibt nur das grenzenlose Vertrauen in den Hersteller. Bei dir ja scheinbar kein Problem...?!
Member: Systembastler
Systembastler Apr 03, 2014 at 12:05:01 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

@Systembastler
Der Verweis auf die Sicherheit von Teamviewer auf ein eigenes Statement des Herstellers ist doch pure Makulatur !! Was meinst du
wohl würden dir die Frösche im Teich antworten wenn du sie fragst ob du das Wasser abpumpen darfst ??
Das ist doch Naivität pur an sowas zu glauben ! Fakt ist das Teamviewer nun mal einen Vermittlungsserver dazwischen hat, der
alles belauscht und Teamviewer dir logischerweise keinerlei Auskunft darüber gibt WAS sie mit diesen Daten machen. Von
Transparenz also keine Rede. Das steht auch in deinem o. zitierten tollen URL logischerweise nicht drin ! Aus reinem Ökonomie
Denken leuchtet das auch jedem Laien ein denn damit verdienen die kein Geld...im Gegenteil.
Folglich also kann man nur vom worse case ausgehen solange nicht das Gegenteil bewiesen ist. Oder glaubst du auch daran das
Teamviewer als Umsatz getriebenes Unternehmen aus purer Menschenfreude ein Produkt kostenfrei an die Allgemeinheit gibt ? Wohl
kaum, oder woher hast du diese Hörigkeit zu dem Hersteller ?
Denk also besser mal nach über solch naive Behauptung wie du sie oben aufstellst !
Wie gesagt ausgenommen davon sind Point to Point VPN Produkte von denen die keinen Vermitlungsserver in der Mitte in Anspruch
nehmen.
Dies jetzt auch nur dann, wenn man davon ausgeht das deren Schlüsseltool zur Erzeugung von Keys nicht auch eine Backdoor hat
?!
Richtig sicher bist du derzeit nur bei solchen Open Source Programmen die wasserdicht auf irgendwelche Hintertüren
geprüft sind. Da kann man das nämlich aber eben nicht bei kommerzieller Software ! Da bleibt nur das grenzenlose
Vertrauen in den Hersteller. Bei dir ja scheinbar kein Problem...?!

Öjj, wie der sich aufregt. Manman, immer diese Nörgler in allen Foren. Musst die Software nicht nutzen. Ich nutze Teamviewer und komm damit klar oder lass es. Es ist zuverlässiges und schnelles Tool. Keine Ahnung ob die Mitlauschen, aber wenn ja, wen interessiert es? Ich werde jetzt nen Teufel tun und das Sicherheitskonzept von Teamviewer untersuchen, wenn ich in einem mittelständischen Unternehmen ein paar Kunden fern betreue. Rege Dich mal woanders auf. Fürchterlich diese ewig Internetbasher. Das Internet ist voll von solchen negativen Typen. Und komm mir jetzt ja nicht mir NSA und dem ganzen Gewäsch.

Die Marketing Strategie von den Software Herstellern ist natürlich darauf ausgerichtet Geld zu verdienen. Darauf beruht nun mal die gesamte Marktwirtschaft. Von open Source wird keiner einen Arbeitsplatz bezahlen können. Es ist nice to have, wird aber nebenbei von Idealisten gemacht. Ob man Suse, OTRS, Open Audit oder sonst ein OS Tool nimmt, jedes dieser Softwarehersteller bietet auf Dauer ein Lizenzmodell für Unternehmen an.
Member: Systembastler
Systembastler Apr 03, 2014 at 12:28:38 (UTC)
Goto Top
Um unserem Nörgler etwas entgegenzukommen habe ich jetzt beim TeamViewer Support ein Ticket zum Thema Sicherheitskonzept / Verschlüsselung aufgemacht. Die sollen jetzt mal aus dem Nähkästchen plaudern was da wie passiert. Demnächst mehr dazu.

Trotzdem finde ich sollte der gegenseitige Respekt in unserer Branche gewahrt werden. Die IT ist so breitgefächert und es gibt nicht DEN ITler, selbst wenn er das in allen möglichen Foren laut herausposaunt. Jeder hat unterschiedliche Ansichten und unterschiedlichen Wissenstand. Vielmehr kommt es darauf an effektiv das individuelle KnowHow gemeinsam zu bündeln. Ich erlebe sehr oft, dass andere Kollegen immer meinen besser sein zu müssen. Ätzend...
Member: Systembastler
Systembastler Apr 03, 2014 at 12:29:56 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Systembastler:

Um unserem Nörgler etwas entgegenzukommen habe ich jetzt beim TeamViewer Support ein Ticket zum Thema Sicherheitskonzept /
Verschlüsselung aufgemacht. Die sollen jetzt mal aus dem Nähkästchen plaudern was da wie passiert. Demnächst
mehr dazu.

FYI Mail an Support at teamviewer.com

Guten Tag Support Team,

könnten Sie mir zu dem Thema Verschlüsselung etwas mehr Informationen schicken:

TeamViewer arbeitet mit vollständiger Verschlüsselung auf Basis eines RSA Public-/Private Key Exchange und AES (256 Bit) Session Encoding. Diese Technik wird auch bei https/SSL eingesetzt und gilt nach heutigem Standard der Technik als vollständig sicher. Da der Private Key niemals den Clientrechner verlässt, ist durch dieses Verfahren technisch sichergestellt, dass zwischengeschaltete Rechner im Internet den Datenstrom nicht entziffern können. Das gilt somit auch für die TeamViewer Routingserver.

Ich würde gerne den technischen Aspekt besser verstehen.
Member: colinardo
colinardo Apr 03, 2014 updated at 12:33:33 (UTC)
Goto Top
@Systembastler
dann mach doch bitte dafür einen neuen Thread auf, das hier war nur eine Information über eine Störung und ist kein Thread in dem es jetzt über Vor- und Nachteile der Software geht. Sollte das hier ausufern, wandert der ganze Thread direkt in den Papierkorb ....

Grüße Uwe
Member: Systembastler
Systembastler Apr 03, 2014 at 13:09:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @colinardo:

@Systembastler
dann mach doch bitte dafür einen neuen Thread auf, das hier war nur eine Information über eine Störung und ist kein
Thread in dem es jetzt über Vor- und Nachteile der Software geht. Sollte das hier ausufern, wandert der ganze Thread direkt
in den Papierkorb ....

Grüße Uwe

Alles klar, mache ich
Member: StefanKittel
StefanKittel Feb 02, 2018 at 08:36:35 (UTC)
Goto Top
Moin

Zitat von @Systembastler:
Wir nutzen bei uns zusätzlich bei Kunden die Fernwartungstools von DATEV mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung über eine Smartcard. Das geht leider nicht bei allen Kunden. Viele IT Provider die uns unterstützen verwenden einen individuell angepassten Netviewer.
Wobei sich hier der Sicherheitsaspekt rein dadurch ergibt, dass es sich um eine deutsche Firma handelt die Angst um Ihren guten Ruf hat.
Egal was der Hersteller sagt und was für Prüfungen und Zertifkate man von externen Firmen und Fachleuten bekommt, Solange man den Quellecode der Software nicht selber überprüft und dann die Software selber von diesem Quellcode kompiliert hat man doch eh keine Chance. Selbst die Datev könnte jederzeit mit einem Update eine Version in Umlauf bringen die den Schlüssen nach Hause sendet.

Oder wenn man VNC oder RDP mit VPN gesichert verwendet.
Irgendwo muss man Jemanden vertrauen. Und wie wir ja nun endlich wissen, können wir nichtmal den Prozessoren vertrauen.

Also bleibt es, laut meiner Meinung, einfach nur dabei Dinge wie Sicherheit, Unabhängigkeit, Verfügbarkeit und Kosten in das für den jeweiligen Kunden in ein passendes Verhältnis zu setzen.

Btw. Ich nutze unter anderen auch TV und eine RMM.
Und ja, ich kann noßch schlafen.

Viele Grüße

Stefan