Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

OpenVPN - Teil 1 - Installation, Konfiguration und erstellung der Zertifikate

Mitglied: datasearch

back-to-topWas ist VPN?


Virtual Private Network (VPN) ist eine Technologie zum verbinden mehrerer privater Netzwerkgeräte oder ganzer Netzwerke über unsichere Netzwerke wie zb. das Internet. Die dabei übertragenen Daten werden je nach Einsatz verschlüsselt, gegen Veränderung geschützt oder beides.

back-to-topWas ist OpenVPN?


OpenVPN ist eine VPN-Software zur Herstellung verschlüsselter Verbindungen zwischen mehreren Netzwerkgeräten. Das Prinzip basiert auf einer Client/Server Architektur. Es ist im Quellcode verfügbar, lizenzsiert unter der GPLv2 und wurde bereits auf die wichtigsten Platformen portiert.

back-to-topWie funktioniert es?


Das Prinzip ist ziemlich einfach. Der Server wartet auf einem TCP oder UDP Port auf Verbindungsanfragen der Clients. Wollen sich diese Verbinden, authentifiziert sich der Client am Server mit einem Schlüssel. Dieser kann ein Zertifikat oder eine Zeichenfolge sein. nach erfolgreicher Authentifizierung handeln Server/Client einen geheimen Schlüssel aus und initiieren die Verbindung unter Verwendung der konfigurierten Verschlüsselung. Da kein Schlüsselaustausch wie zb. bei IPSec stattfindet, ist die Initialisierung in wenigen Sekunden abgeschlossen. Genauere Informationen zum OpenVPN Protokoll finden Sie auf der Website des Projekts. Nach herstellen der Verbindung

Hinweis: Ich gehe hier davon aus, das OpenVPN unter Windows in der Version 2.x verwendet wird.

back-to-topInstallation


Die Installation ist ziemlich schnell erledigt. Zuerst laden sie die aktuelle Version von der Openvpn-Projektseite. Anschließend starten Sie den Installer und installieren OpenVPN mit den Standarteinstellungen. Dabei ist zu beachten das der Virtual TUN/TAP Treiber nicht von Microsoft signiert wurde. Falls es ihre Sicherheitskonfiguration nicht zuläßt unsignierte Treiber zu installieren, verwenden Sie einen dezidierten, eigenständigen Computer oder setzen die Treibersignatur Optionen auf "Warnen, aber installation zulassen" für den Zeitraum der Installation.

back-to-topVorüberlegungen


Damit OpenVPN Packete Routen kann, muss ein Subnetz für das Virtuelle Netzwerk definiert werden. Dieses Netz wird vom Server verwendet, um den IP-Adressen an die TUN/TAP Netzwerkschnitstellen zu vergeben. dieses Netz sollte nirgends im LAN vorhanden sein. In der Beispielkonfiguration werde ich 192.168.254.0/24 verwenden.

Ebenfalls wichtig ist der Name der Zertifizierungsstelle (Certificate Authority, kurz, CA) sowie Standort, Admin-EMail und Bereitstellungspunkt der Certificate Revocation List (CRL). Das Zertifizierungsstellen-Zertifikat (CA-Cert) und die CRL können im Netzwerk abgelegt werden, um eine CA für mehrere OpenVPN Server verwenden zu können.

back-to-topBasisinformationen für die Beispiele


Name der Firma: administrator-de
Land: Deutschland
Bundesland: Thüringen
Stadt: Erfurt
Allgemeiner name der CA (zb. Hostname): adm-de-ROOT-CA
Admin-EMail: admin[at]administrator-de.de
VPN-Server Name: ovpn-adm-de.dyndns.org
VPN-Netz: 192.168.254.0/24
LAN-Netz: 10.0.0.0/24
VPN-Server IP (VPN): 192.168.254.1
VPN-Server IP (LAN): 10.0.0.1

back-to-topKonfiguration der Zertifizierungsstelle

Nach Abschluss der Standartinstallation befindet sich die CA im Ordner c:\Programme\openVPN\easy-RSA. Zur Sicherheit sollte eine Kopie des Originalordners erstellt werden. Dieser kann zb. nach c:\Programme\openVPN\easy-RSA-ORIG kopiert werden (falls Sie später eine 2. CA einrichten möchten, sind die Originaldateien noch vorhanden).

Als erstes muss die Standartkonfiguration erzeugt werden. Dies erfolgt durch ausführen der Datei init-config.bat. Anschließend diese Datei löschen um ein versehentliches zurücksetzen der Konfiguration auf die Standartwerte zu verhindern. Als nächsten müssen die Vorgaben für die CA konfiguriert werden. Dies erfolgt in der Datei vars.bat

@echo off
rem Basisordner der CA
set HOME=%ProgramFiles%\OpenVPN\easy-rsa
rem openSSL Konfiguration
set KEY_CONFIG=openssl.cnf
rem Ordner für die geheimen Schlüssel
set KEY_DIR=keys
rem Schlüsselgröße
set KEY_SIZE=2048
rem Land
set KEY_COUNTRY=DE
rem Bundesland
set KEY_PROVINCE=TH
rem Stadt
set KEY_CITY=erfurt
rem Firma
set KEY_ORG=administrator-de
rem EMail
set KEY_EMAIL=admin@administrator-de.de

Anschließend initialisieren Sie die CA. Öffnen Sie dazu cmd.exe, wechseln in das Easy-RSA Verzeichnis und geben zur Initialisierung die folgenden Befehle ein:


C:\Programme\OpenVPN\easy-rsa>vars

C:\Programme\OpenVPN\easy-rsa>clean-all
Das System kann die angegebene Datei nicht finden.
1 Datei(en) kopiert.
1 Datei(en) kopiert.


Der Ordner keys sollte nun vorhanden sein und 2 Dateien (index.txt und serial) enthalten. Löschen Sie sicherheitshalber die Datei clean-all.bat um eine spätere Katastrophe zu verhindern.
back-to-topOptional: manuelle Konfiguration der openssl.cnf

Die können in der Datei openssl.cnf weitere, optionale Konfigurationsparameter für die CA hinterlegen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

notepad openssl.cnf


Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht der wichtigsten Parameter:
default_bits 2048
countryName_default DE
stateOrProvinceName_default Thueringen
localityName_default Erfurt
0.organizationName_default administrator-de
organizationalUnitName_default CA-Administration
nsComment OpenVPN Certificate
emailAddress_default admin@administrator-de.de

back-to-topErstellen der Zertifikate

back-to-topCA-Cert

Erstellung Sie zuerst das CA-Zertifikat. Prüfen Sie bitte vorher noch einmal alle Parameter in den Konfigurationsdateien auf korrektheit. Bitte achten Sie auf einen eindeutigen Namen für die CA (siehe Vorüberlegungen)!

Erstellung der CA

C:\Programme\OpenVPN\easy-rsa>build-ca
Loading 'screen' into random state - done
Generating a 2048 bit RSA private key
.....................................................+++
....+++
writing new private key to 'keys\ca.key'
You are about to be asked to enter information that will be incorporated
into your certificate request.
What you are about to enter is what is called a Distinguished Name or a DN.
There are quite a few fields but you can leave some blank
For some fields there will be a default value,
If you enter '.', the field will be left blank.
Country Name (2 letter code) [DE]:
State or Province Name (full name) [Thueringen]:
Locality Name (eg, city) [Erfurt]:
Organization Name (eg, company) [administrator-de]:
Organizational Unit Name (eg, section) [CA-Administration]:
Common Name (eg, your name or your server's hostname) []:adm-de-ROOT-CA
Email Address [admin@administrator-de.de]:

Haben Sie alle Standarteinstellungen in der vars.bat und der openvpn.cnf gesetzt, müssen Sie hier nur den Common Name der CA eingeben. Falls nicht, geben Sie die oben ermittelten Werte manuell ein. Fallls Sie während der Erstellung des CA-Certs Fehler bemerken, können Sie die Erstellung durch drücken von STRG+C abbrechen, die Konfiguration korrigieren und erneut starten. Sobald sie das ca-cert erstellt haben, sollten Sie die build-ca.bat löschen.

back-to-topServer Zertifikat

Der Server selbst benötigt ein Zertifikat um sich gegenüber der Clients authentifizieren zu können. Dies wird ähnlich wie das ca-cert erstellt. Der einzige Unterschied besteht darin, das das Serverzertifikat von der CA signiert wird. Dies soll sicherstellen das es von der CA ausgestellt und genehmigt wurde. Selbst wenn jemand eine neue CA mit genau der selben Konfiguration aufbauen würde, hätte diese einen anderen Signaturschlüssel. Der Client (oder der Server) würden Zertifikate einer solchen CA verwerfen.

Erstellen Sie nun das Serverzertifikat.

C:\Programme\OpenVPN\easy-rsa>build-key-server ovpn-adm-de
Loading 'screen' into random state - done
Generating a 2048 bit RSA private key
............+++
......................................+++
writing new private key to 'keys\ovpn-adm-de.key'
You are about to be asked to enter information that will be incorporated
into your certificate request.
What you are about to enter is what is called a Distinguished Name or a DN.
There are quite a few fields but you can leave some blank
For some fields there will be a default value,
If you enter '.', the field will be left blank.
Country Name (2 letter code) [DE]:
State or Province Name (full name) [Thueringen]:
Locality Name (eg, city) [Erfurt]:
Organization Name (eg, company) [administrator-de]:
Organizational Unit Name (eg, section) [CA-Administration]:
Common Name (eg, your name or your server's hostname) []:ovpn-adm-de.dyndns.org
Email Address [admin@administrator-de.de]:

Please enter the following 'extra' attributes
to be sent with your certificate request
A challenge password []:.
An optional company name []:.
Using configuration from openssl.cnf
Loading 'screen' into random state - done
Check that the request matches the signature
Signature ok
The Subject's Distinguished Name is as follows
countryName :PRINTABLE:'DE'
stateOrProvinceName :PRINTABLE:'Thueringen'
localityName :PRINTABLE:'Erfurt'
organizationName :PRINTABLE:'administrator-de'
organizationalUnitName:PRINTABLE:'CA-Administration'
commonName :PRINTABLE:'ovpn-adm-de.dyndns.org'
emailAddress :IA5STRING:'admin@administrator-de.de'
Certificate is to be certified until Nov 16 21:36:18 2017 GMT (3650 days)
Sign the certificate? [y/n]:y
1 out of 1 certificate requests certified, commit? [y/n]y
Write out database with 1 new entries
Data Base Updated


back-to-topBenutzerzertifikat

Die Benutzer (Clients) benötigen ebenfalls Zertifikate um sich gegenüber dem Server Authentifizieren zu können. Im Idealfall sollte jedem Benutzer ein Zertifikat ausgestellt werden. Der private Schlüssel des Benutzerzertifikats sollte mit einem zufälligem Password geschützt werden, das nur dem Benutzer selbst bekannt ist. Dieses kann später geändert werden.

Zum erstellen eines Benutzerzertifikates verwenden Sie den folgenden Befehl:


C:\Programme\OpenVPN\easy-rsa>build-key.bat client1
Loading 'screen' into random state - done
Generating a 2048 bit RSA private key
.....................................................+++
....+++
writing new private key to 'keys\client1.key'
You are about to be asked to enter information that will be incorporated
into your certificate request.
What you are about to enter is what is called a Distinguished Name or a DN.
There are quite a few fields but you can leave some blank
For some fields there will be a default value,
If you enter '.', the field will be left blank.
Country Name (2 letter code) [DE]:
State or Province Name (full name) [Thueringen]:
Locality Name (eg, city) [Erfurt]:
Organization Name (eg, company) [administrator-de]:
Organizational Unit Name (eg, section) [CA-Administration]:
Common Name (eg, your name or your server's hostname) []:client1
Email Address [admin@administrator-de.de]:client1@administrator-de.de
Please enter the following 'extra' attributes
to be sent with your certificate request
A challenge password []:Pas$wo1d
An optional company name []:.
Using configuration from openssl.cnf
Loading 'screen' into random state - done
DEBUG[load_index]: unique_subject = "yes"
Check that the request matches the signature
Signature ok
The Subject's Distinguished Name is as follows
countryName :PRINTABLE:'DE'
stateOrProvinceName :PRINTABLE:'Thueringen'
localityName :PRINTABLE:'Erfurt'
organizationName :PRINTABLE:'administrator-de'
organizationalUnitName:PRINTABLE:'CA-Administration'
commonName :PRINTABLE:'client1'
emailAddress :IA5STRING:'client1@administrator-de.de'
Certificate is to be certified until Nov 16 21:53:24 2017 GMT (3650 days)
Sign the certificate? [y/n]:y
1 out of 1 certificate requests certified, commit? [y/n]y
Write out database with 1 new entries
Data Base Updated

back-to-topDH-Parameter


Die DH-Parameter werden zum erstellen des Schlüsselmaterials verwendet. Je nachdem welche Schlüsselgröße gewählt wurde, kann das erstellen sehr lange dauern.
verwenden Sie zum erstellen der DH-Parameter den Befehl build-dh.bat


C:\Programme\OpenVPN\easy-rsa>build-dh
Loading 'screen' into random state - done
Generating DH parameters, 2048 bit long safe prime, generator 2
This is going to take a long time
...........................................................+.....
..............


Weiter in Teil 2 - Server/Client Konfiguration

Content-Key: 73947

Url: https://administrator.de/contentid/73947

Ausgedruckt am: 30.11.2021 um 19:11 Uhr

Mitglied: datasearch
datasearch 19.11.2007 um 23:35:15 Uhr
Goto Top
Ich bitte um Verständniss für Tipp und Rechtschreibfehler. Morgen werde ich Fehler korrigieren und mit der Konfiguration des eigentlichen OpenVPN Dienstes beginnen.
Mitglied: 20366
20366 26.11.2007 um 07:07:19 Uhr
Goto Top
Super Anleitung - Vielen Dank!

habe mir auf genau diesem Wege meine Zertifikate erstellt und verwalte so von Unterwegs meinen Server Daheim.
Freue mich auf die Fortsetzung!
TX GK
Mitglied: sabek
sabek 28.11.2007 um 00:29:32 Uhr
Goto Top
Jo, super Ding.
Für einen Anfänger (also ich) wie gemacht.

Warte ebenfalls auf den Teil 2.
Mitglied: Hirni
Hirni 10.12.2007 um 10:09:59 Uhr
Goto Top
Prima Anleitung.

Wann kommt Teil 2 :-) face-smile
Mitglied: sabek
sabek 10.12.2007 um 16:18:22 Uhr
Goto Top
Mir wurde mitgeteilt dieses Jahr noch.
Ist doch nicht mehr lange ;)
Mitglied: 61046
61046 06.02.2008 um 14:51:03 Uhr
Goto Top
Klasse Tutorial!!
Bin auf Teil 2 gespannt. :-) face-smile
Mitglied: datasearch
datasearch 13.02.2008 um 01:22:24 Uhr
Goto Top
Ich habe nur im Moment etwas viel Stress. Das Tur ist zu 90% fertig, fehlen quasi nur ein paar screenshots und finale testmethoden. Mal sehen, ich werde das grob überfligen und soweit fertigstellen das die VPN funktioniert. Dinge wie Fehlerbehebung, optimierung und Parameterbeschreibungen kann ich ja später noch schreiben. Oder was sagt ihr?
Mitglied: 20366
20366 13.02.2008 um 07:13:04 Uhr
Goto Top
Hi!

Ich denke, dass ein Grundszenario vielen Anwendern weiterhilft!
Im Teil 2a könnte dann noch etwas Feinarbeit, Tuning und Troubleshooting folgen!
Freue mich darauf!!

G.K.
Mitglied: Hirni
Hirni 13.02.2008 um 08:13:20 Uhr
Goto Top
Ich habe nur im Moment etwas viel Stress. Das
Tur ist zu 90% fertig, fehlen quasi nur ein
paar screenshots und finale testmethoden. Mal
sehen, ich werde das grob überfligen und
soweit fertigstellen das die VPN
funktioniert. Dinge wie Fehlerbehebung,
optimierung und Parameterbeschreibungen kann
ich ja später noch schreiben. Oder was
sagt ihr?

Das wichtigste ist, daß es funktioniert.
Lieber warte ich auf eine gute Lösung als das ich mit einer mittelmäßigen erst Probleme und dann keinen Spaß mehr habe.

Michael
Mitglied: sabek
sabek 13.02.2008 um 18:27:21 Uhr
Goto Top
Kann ich mich nur anschliessen.
Warte schon seit letzten Jahr auf Teil 2, also die Paar Wochen mehr halte ich auch noch aus ;)

Gerade die Sachen sind für einen Anfänger sehr wichtig. z.B. Parameterbeschreibung --> man stellt dann Sachen ein und weiß gar nicht wofür die überhaupt gut sind. Es braucht nur etwas nicht stimmen und schon steht man da und ist frustiert.

Ich persönlich würde gerne auf die "final-edition made by datasearch" warten und dann sorglos alles installieren.
Mitglied: andy0815
andy0815 16.03.2008 um 12:57:30 Uhr
Goto Top
Edit: Sollten manche Zertifikate 0 kb haben muss eine andere eMail Adresse wie beim CA eingetragen werden

Edit2: Sollten manche Dateien nicht gefunden werden (siehe Log) muss der Pfad in der config drinnen stehen, bsp. C:\\Programme\\OpenVPN\\config\\ca.crt
Mitglied: datasearch
datasearch 16.03.2008 um 23:35:58 Uhr
Goto Top
Korrekt. Kann ich nur bestätigen. Nochwas, man kann die Zertifikate auch im easyRSA folder liegenlassen und in der konfig gleich absolute Pfade angeben. Für kleine Installationen eignet sich diese vorgehensweise, da man die CA nicht "zerpflücken" muss. Werde ich bei Gelegenheit im 2. Teil hinzufügen.
Mitglied: itpsy82
itpsy82 08.05.2020 aktualisiert um 10:37:20 Uhr
Goto Top
Ich habe ein Problem beim build-ca




Ich habe in der openssl.cnf nachgeschaut, distinguished_name ist ganz normal eingetragen, warum findet er es denn nicht?
Heiß diskutierte Beiträge
question
AD Server von 2012 R2 auf Server 2019 R2 hochgesetzt. Domänenlevel noch 2012 Aber nun geht kein LDAPS . LDAP geht gelöst itititVor 1 TagFrageWindows Server18 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben die Server 2012 R2 mit Server 2019 R2 ersetzt. Neue Server kein Inplace. Die neuen DCs haben IP und Name gleich ...

question
Euro Zeichen geht nicht mehr gelöst GwaihirVor 1 TagFrageWindows 1014 Kommentare

Hallo zusammen, bei einem User geht das Euro-Zeichen nicht mehr. Er kann es nur noch über Copy&Paste aus der Zeichentabelle einfügen. Auch STRG+ALT+E klappt nicht. ...

question
Bitlockerpartition versehentlich gelöscht Läppi findet nach Partitiosformatierung mbr gpt die Partition nicht wiederPCChaosVor 1 TagFrageWindows 1011 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe ein riesen Problem, das mir sonst einfach erschien. Ich hatte eine Bitlocker Partition D: auf meinem C: Laufwerk installiert. Weil Windows ...

question
Mini PC lüfterlossurvial555Vor 1 TagFrageHardware8 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer guten Lösung über System für staubintensive UmgebungenIch setzte zur Zeit 4 PCs in einem Lagerumfeld ein, ...

question
RDS 2019 - Excel2019 öffnet Dateien sehr langsam gelöst pr3adusVor 1 TagFrageWindows Server15 Kommentare

Guten Tag, ich habe ein Problem bei einem meiner Kunden: seit kurzem verwendet der Kunde meine RDS-Farm. Hier haben wir 2 RDS-Hosts und ein RDS-GW ...

question
Online Kalender gesuchtStefanKittelVor 1 TagFrageInternet8 Kommentare

Hallo, ein Kunde von mir sucht einen Online-Kalender zur Raumreservierung. Keine Datenschutzrelevanten Informationen. Es geht um 3-4 Besprechungsräume in einem Gebäude wo mehrere Firmen sind. ...

info
(Gehäuse) Schutzklasse wie IP60 und was die Zahlen bedeutenSt-AndreasVor 1 TagInformationHardware4 Kommentare

Schutzklassen wie IP51 oder IP6X ließt man immer wieder mal, vor allem bei Gehäusen oder mobilen Geräten. Wenn man besondere Anforderungen an ein Gerät (staubdicht, ...

question
Nextcloud - out of syncRoadmaxVor 1 TagFrageCloud-Dienste3 Kommentare

Hallo Zusammen, wir betreiben eine eigene interne Nextcloud 15 Instanz auf einem Ubuntu 16.04 mit Apache und haben seit geraumer Zeit immer mehr Probleme. 1. ...