2 Fritzboxen mit 2 Internetzugängen verbinden und intern routen?

Mitglied: drobskind

drobskind (Level 1) - Jetzt verbinden

08.04.2016 um 21:16 Uhr, 3237 Aufrufe, 13 Kommentare, 1 Danke

Guten Abend zusammen.

Ich habe aktuell folgende Situation, welche ich möglichst über die zwei vorhandenen Fritzbox 7490 erweitern möchte.
routing - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Es gibt 2 Gebäude, die leider nicht über ein Netzwerkkabel verbunden sind.
Beide Gebäude (Büro und Haus) verfügen über einen eigenen Internetzugang.
Um eine komfortable und gegen Brand sowie Diebstahl gesicherte Server-Sicherung zu ermöglichen wurde eine Richtfunkstrecke eingerichtet.

Nun ist es möglich vom Büro über die Richtfunkstrecke den Server auf einen Backup-Server zu sichern.
Der Backup-Server hängt somit logisch noch im Büro Netzwerk.

Nun gibt es den Wunsch, da eine Verbindung existiert, auch vom Haus aus im Büro aufs Netzwerk zuzugreifen.

Jetzt ich ganz blauäugig: nichts leichter als das...
Einfach beide Netzwerke koppeln, separate IP-Ranges festlegen und ein paar routen in den Fritzboxen 7490 hinterlegen.

Ich teste das bei mir daheim aktuell. Jedoch mit einer 7490 und einer 7320. Beide unter FritzOS 5.30.

Meine Parametrierung ist wie folgt:

Fritzbox Büro:
IP: 192.168.8.1
Statische IPv4 Route IP: 192.168.22.0
Statische IPv4 Route Subnetzmaske: 255.255.255.0
Statische IPv4 Route Gateway: 192.168.8.1

Fritzbox Haus:
IP: 192.168.22.1
Statische IPv4 Route IP: 192.168.8.0
Statische IPv4 Route Subnetzmaske: 255.255.255.0
Statische IPv4 Route Gateway: 192.168.22.1

Das Routing selbst funktioniert auch. Ich kann vom 8er Netz per IP auf das 22er Netz zugreifen.
Was ich aktuell noch nicht zum laufen gebracht habe ist eine DNS Auflösung zwischen den Netzen.
Ohne diese ist das ganze Vorhaben aber eigentlich sinnlos.

Ich habe bereits versucht unter "Internet -> Zugangsdaten -> DNS-Server" die Fritzboxen über kreuz zu parametrieren.
Fritzbox Büro:
DNS1: 192.168.22.1
DNS2: 8.8.8.8 (google)

Fritzbox Haus:
DNS1: 192.168.8.1
DNS2: 8.8.8.8 (google)

Leider hat das nicht zu dem gewünschten Ergebnis geführt. Namensauflösung funktioniert trotzdem nicht.
Was ich dafür habe, ist jedoch ein Eintrag unter "Heimnetz -> Netzwerk" namens "dns" der jeweils auf die andere Fritzbox verlinkt.
Auch finde ich in diesen listen die PCs der jeweils anderen Fritzbox. Jedoch nur im Format "PC-192-168-8-47"

So, die erste Antwort die ich erwarte wird sein:
Geht nicht mit der Fritte, kauf dir 2 gescheite Router ;-) face-wink

Ich hoffe dennoch mir kann jemand helfen.

Gruß drobskind.

Mitglied: Henere
09.04.2016 um 03:37 Uhr
Warum nutzt Du nicht Das VPN der Fritzboxen ? Dann kannst von egal wo auf alles zugreifen ohne irgendwelche Routen bearbeiten zu müssen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.04.2016, aktualisiert um 11:33 Uhr
Zitat von @Henere:

Warum nutzt Du nicht Das VPN der Fritzboxen ? Dann kannst von egal wo auf alles zugreifen ohne irgendwelche Routen bearbeiten zu müssen.

Weil das zu langsam und außerdem Bandbreite, die für anderes benötigt wird, frißt - vermute ich.

lks

Edit: Ergänzung
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.04.2016, aktualisiert um 11:35 Uhr
Moin,

Die Suchfunktion des Forums könnte Dir z.B. diese Anleitung "Mit einem WLAN zwei IP Netzwerke verbinden" von Benutzer @aqui liefern.

Du brauchs einfach eine Router, der die beiden netze verbindet, z.B. einen Microtik oder einen weitere Fritzbox.

Schönes Wochenende noch.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: drobskind
09.04.2016 um 13:51 Uhr
Hallo Henere, hallo lks,

vielen Dank für eure Ideen.

VPN möchte ich nicht nutzen, da alles im eigenen Netz bleiben und nicht übers Internet laufen soll.
Es sei denn VPN ist auch direkt zwischen zwei Netzwerken möglich.
Aber auch in diesem Fall vermute ich dass durch die Verschlüsselung, die Fritzbox Leistung in die Knie geht und ich keinen Durchsatz bekomme.
Ich bin schon frustriert, dass es keine bezahlbaren Richtfunk Lösungen gibt, die mehr als 100Mbit übertragen können. (teilweise nur beschnitten, weil die Geräte nur 100mbit am RJ45 Anschluss liefern)

Die Suchfunktion habe ich bereits bemüht und bin auch über den Beitrag von aqui gestolpert.
Wenn ich diesen jedoch richtig verstehe bezieht er sich auf 2 getrennte Netze, welche aber trotzdem über nur einen Internetzugang nach draußen gehen.
Ich möchte jedoch versuchen beide Netze möglichst getrennt zu behandeln, so dass beim Ausfall der Richtfunkstrecke weiterhin lokal alles funktioniert.

Grüße drobskind
Bitte warten ..
Mitglied: Henere
09.04.2016 um 13:56 Uhr
Was für eine Internetanbindung hast Du denn ? Die Fritten können einiges ab.

Grüße, Henere
Bitte warten ..
Mitglied: drobskind
09.04.2016 um 14:04 Uhr
Hallo Henere,

Also laut dem, was ich so in mehreren Internetbeiträgen lese, macht die Fritzbox bei VPN im optimalen Fall bei 20mbit dicht.

Einmal ist mir das zu langsam, zudem möchte ich damit nicht auch noch die Internetleitung auslasten, wenn es auch intern gehen müsste.

Oder kannst du mir sagen, wie ich den Fritzboxen sage, dass sie zwischen sich ein VPN aufbauen sollen, ohne übers Internet zu gehen?
In diesem Fall würde ich das ganze mal ausprobieren, ansonsten fällt die Idee das per VPN zu lösen jetzt für mir raus. ;-) face-wink

Gruß drobskind
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
114757 (Level 4)
09.04.2016, aktualisiert um 14:18 Uhr
Wie lks sagt ein Mikrotik löst all deine Probleme
https://www.administrator.de/images/c/1/1/6ac1c93568f8546733349c047b4582 ...
Ob da jetzt eine Richtfunkstrecke dazwischen ist oder nicht, ist Jacke wie Hose.

Von Mikrotik bekommst du schon länger auch WLAN AC Bridges die locker mehr wie 100MBits schaffen.
http://routerboard.com/RBSXTG-5HPacD

2 von denen reichen, dann brauchst du den o.g. Mikrotik nicht mehr zusätzlich, das erledigen die Bridges gleich mit.

Gruß jodel32
Bitte warten ..
Mitglied: Henere
09.04.2016 um 14:18 Uhr
Zitat von @drobskind:

Hallo Henere,

Also laut dem, was ich so in mehreren Internetbeiträgen lese, macht die Fritzbox bei VPN im optimalen Fall bei 20mbit dicht.

Einmal ist mir das zu langsam, zudem möchte ich damit nicht auch noch die Internetleitung auslasten, wenn es auch intern gehen müsste.

Oder kannst du mir sagen, wie ich den Fritzboxen sage, dass sie zwischen sich ein VPN aufbauen sollen, ohne übers Internet zu gehen?
In diesem Fall würde ich das ganze mal ausprobieren, ansonsten fällt die Idee das per VPN zu lösen jetzt für mir raus. ;-) face-wink

Gruß drobskind

Sersn,

Du hattest geschrieben von zu Hause aus. Und damit machst Du eine von beiden Leitungen dicht. Oder sehe ich das falsch ?

Grüße, Henere
Bitte warten ..
Mitglied: drobskind
09.04.2016 um 14:21 Uhr
Hallo Jodel32,

dein Bild zeigt im Prinzip genau das was ich dann benötigen würde.
Darüber war ich noch nicht gestolpert.

Da die Mikrotik Geräte hier im Forum ständig erwähnt werden, habe ich mir mal flüchtig die Webseite vom Hersteller angeschaut.

Nur blick ich da nicht so richtig durch.
Welches wäre denn das preisgünstigste Gerät, dass diese Routing Funktion unterstützt?
Gibt es eventuell die Funktion auch auf einem wrt54gl mit alternativer Firmware? Da hätte ich nämlich noch einen hier...

Gruß drobskind
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
114757 (Level 4)
09.04.2016, aktualisiert um 14:27 Uhr
Siehe meine Ergänzung zu der WLAN Bridge oben.

und wenn du deine Bridges weiter verwenden willst reicht ein:
http://routerboard.com/RB750Gr2

Oder wenn 100MBits Ports reichen
http://routerboard.com/RB750r2

Ein DD-WRT oder OpenWRT geht natürlich genau so...
Bitte warten ..
Mitglied: drobskind
09.04.2016 um 14:25 Uhr
Hallo Henere,

dann hast du meinen ersten Post vermutlich nicht so verstanden, wie ich ihn gemeint habe...
Meine Idee war, einfach noch die hier im Bild hinzugefügte rote Netzwerkleitung zu legen und dann alles intern zu routen.
routing_incl_verbind - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Gruß drobskind
Bitte warten ..
Mitglied: Henere
09.04.2016 um 14:28 Uhr
Ok, dann brauchst Du doch nur die Routen richtig anzulegen ?
aus 8.0 ist das GW die IP des linken Funk-Routers, und umgekehrt.
Die Funkdinger müssen natürlich wissen, wie sie dann in das andere Netz kommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.04.2016 um 14:37 Uhr
Zitat von @drobskind:

Wenn ich diesen jedoch richtig verstehe bezieht er sich auf 2 getrennte Netze, welche aber trotzdem über nur einen Internetzugang nach draußen gehen.
Ich möchte jedoch versuchen beide Netze möglichst getrennt zu behandeln, so dass beim Ausfall der Richtfunkstrecke weiterhin lokal alles funktioniert.

das ist nur von Deinem Setup abhängig. Aquis Anleitung funktioniert für Deinen Anwendungsfall genauso. Du mußt nur die Routen richtig setzen.

Sind die beiden Netze nah genug beieinander, so kann man auch einen einzelnen Microtik oder Open-/DD-WRT-Router zwischenrein setzen der sich entweder mit beiden Netzen per WLAN verbindet oder mit dem einen per WLAN und dem anderen per LAN-Kabel. Dann muß man den Fritzboxen nur per statischer Route noch sagen, welches Netz auf der anderen Seite des Hilfsrouters hängt und alles ist paletti.

lks
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Festplatte aus defekten Notebook ausgebaut - wird nicht erkannt - Wie gelange ich an meine Daten?
gelöst 1nCoreVor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid15 Kommentare

Hallo liebe Community, nach 7 Jahren hat mein XMG Notebook seinen Geist aufgegeben In dem Notebook waren zwei Festplatten verbaut (eine für System und ...

Erkennung und -Abwehr
Wie geschickt sich Malware verstecken kann - Ein Beispiel aus der Praxis eines Security Experts
colinardoVor 1 TagTippErkennung und -Abwehr5 Kommentare

Servus Kollegen und Mitstreiter, da ja in letzter Zeit die Exchange-Lücken die Admin-Landschaft ziemlich aufgewirbelt haben und dabei auch immer mal wieder "sogenannte" Admins ...

Exchange Server
Exchange Update CU19 auf CU20 Fehler - Eine weitere Version dieses Produkts ist bereits installiert
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageExchange Server6 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Exchange 2016 mit CU19 (15.1.2176.2). Darauf wollte ich nun CU20 installiert. Download Es erscheint Eine weitere Version dieses Produkts ...

Windows Server
Hat Microsoft die WindowsServerSicherung oder diskpart zerpatcht?
anteNopeVor 21 StundenFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo, kann es eventuell sein, dass Microsoft mit seinen letzten Updates die WindowsServerSicherung bzw. diskpart zerschossen hat? Es häufen sich bei mir seit gestern ...

Windows 10
Windows 10 Updates im Abgesicherten Modus nicht möglich!
gelöst Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1016 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell ein Problem bei einem Kunden Rechner. Bei diesem gibt es Probleme mit dem Soundkarten Treiber hdaudio.inf wegen dem der PC ...

Windows 10
Lokales Profil wird beim Herunterfahren gelöscht!
Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1012 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell folgendes Problem. An einem Kundenrechner ist aktuell ein Lokales Profil eingerichtet (vorher ein Server Profil bei dem das gleiche Problem ...

Ubuntu
Cups-Server mit SMB lehnt Verbindungen ab (smb.conf)?
ErikHeinemannVor 11 StundenFrageUbuntu17 Kommentare

Guten Morgen, ich habe einen Ubuntu 20.04 Server mit Cups als Printspooler. Nun Soll noch Samba hinzugefügt werden für eine einfache Verwendung unter Windows. ...

Exchange Server
Kaspersky for Exchange Meldungen
gelöst wieoderwasVor 9 StundenFrageExchange Server11 Kommentare

Guten Morgen, wir haben bei uns einen Exchange 2013 mit Kaspersky for Exchange und Sophos auf Dateiebene. Heute Morgen habe ich einige von diesen ...