Debian 3.1r2 Sarge: Reihenfolge der Netzwerkkarten/Netzwerkports eth0, eth1, eth2 ändern

Mitglied: LightScape66

LightScape66 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.06.2006, aktualisiert 08:38 Uhr, 7268 Aufrufe, 1 Kommentar

Auf eth0 liegt die ieee1394 Firewire-Schnittstelle, eth1 und eth2 sind Ethernet-Ports. Wie ändere ich die Reihenfolge?

Hallo,

auf einem Eigenbau-Rechner (MSI Speedster-FA4) habe ich einen onboard ieee1394-Controller und eine Dual-Port Marvell Yukon 88E8053. Zur Installation mit dem NetInst-Image der Debian-Sarge 3.1r2 habe ich temporär eine 3COM 3C905C-TX einbauen müssen, da diese Release des Yukon-Chipsatzes von dem Installations-Kernel (2.6.-irgendwas) nicht erkannt wurde. Also so installiert, vorkompilierten 2.6.8.3-8686-smp drauf, dann Module mit den gut dokumentierten Marvell-Tools gebaut und schon kann sk98lin geladen werden.
Zum Installationszeitpunkt hatte die3COM-Karte eth0, die Firewire war eth1, eth2 und eth3 wurde dann für die Yukon belegt. Nach dem Entfernen der 3COM sind dann die Karten aufgerückt. Beim Booten versucht der dhclient-Job dann über die Firewire-Schnittstelle Verbindung zum DHCP-Server zu bekommen, aber da hängt ja nix dran.... zumindest noch nicht. Deaktivieren will ich den Port aber auch nicht, weil ich ihn später noch gebrauchen werde. (wird ein FreeVO MultiMedia-Rechner)
Wie bekomme ich die eth-Interfaces nun ohne Frickelscripte in die richtige Reihenfolge? Früher gab es mal irgendeine etc-Datei, in der den Ethernet-Interfaces Module zugewiesen werden konnten. Das scheint aber nicht mehr zu klappen oder ich mache das nicht richtig. Hat da jemand ein Patentrezept?
okay, ich bekomme das wohl hin, dass der dhclient sich via eth1 die IP-Adresse holt, aber ich möchte gerne die Netzwerk-Ports auf eth0 und eth1 haben. damit habe ich dann auf jeder Linux-Büchse das Hausnetzwerk auf eth0 liegen, so dass man nicht versehentlich falsche Ports umkonfiguriert oder sich anderweitig mal vertut.....

Ciao,
Thomas
Mitglied: LightScape66
14.06.2006 um 08:38 Uhr
Hallo,

wird die Namensvergabe nicht mit udev gemacht? Ich habe inzwischen die Datei /etc/udev/rules.d/udev.rules editiert und folgende Werte eingefügt:

Bei BUS und ID habe ich es allerdings auch mit 2 Gleichzeichen probiert.
Das Kommando lspci ergibt folgende Ausgabe:

Was läuft da falsch?

Ciao,
Thomas
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Primäre Mailadresse auf Kleinbuchstaben anpassen
JoergDdorfFrageExchange Server16 Kommentare

Hallo Alle, wir betreiben ein Exchange Hybrid (2016/365). Ich stehe vor dem Problem, dass ich die bestehenden primären Mailadresse ...

LAN, WAN, Wireless
2 Lan Dosen (Unterputz) miteinander Verbinden
gelöst RickHHFrageLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Moin zusammen, ich würde mir gerne auf dem Dachboden 2 Landosen in einen Raum Bauen. Ein Netzwerkkabel geht hoch, ...

Windows Userverwaltung
Active Directory Gruppen auslesen
gelöst MMaiwaldFrageWindows Userverwaltung12 Kommentare

Guten Abend, ich habe mir das Codeschnipsel geschnappt und möchte dieses noch erweitern. Dazu möchte ich noch die Beschreibung ...

Microsoft
Gespeichertes Eventlog per Powershell durchsuchen
DerWoWussteFrageMicrosoft11 Kommentare

Werte Kollegen! Ich archiviere die Securitylogs des Domänencontrollers jeden Tag. Wenn ich nun etwas im Log von z.B. vorgestern ...

Off Topic
Wie von Kundschaft verabschieden
FFSephirothFrageOff Topic10 Kommentare

Hallo Kollegen, nach fast 6 Jahren wechsle ich den Arbeitgeber zum Jahresende. In diesen 6 Jahren habe zu meiner ...

Windows Netzwerk
Tool zum prüfen ob Gerät noch online ist
Ringi1970FrageWindows Netzwerk10 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche nach einer Freeware, die mir bestimmte Geräte / Workstations (Windows Geräte, feste IP Adressen) prüft ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT