Fragen eines Umsteigers von NT4 auf 2003 (Softwareverteilung)

Mitglied: KlausHemper

KlausHemper (Level 1) - Jetzt verbinden

22.12.2004, aktualisiert 21:38 Uhr, 4088 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

ich habe früher ein kleines NT4 Netzwerk betreut. Habe allerdings seit längerer Zeit nichts mehr damit zu tun, möchte mich jetzt aber wieder in die aktuellen Server Betriebssysteme einarbeiten. Habe dazu zum Test eine Evaluierungsversion von SBS 2003 besorgt.
Ich habe nun einen Testbenutzer mit zugehörigem Test PC erstellt. Nun ist es ja möglich ihm ein MSI Paket per Gruppenrichtlinie zuzuweisen.

Frage:
Wie installiere ich z.B. Office inkl. Outlook auf einem Clienten? Früher habe ich es so gemacht dass ich den Benutzer in die Administratorengruppe auf dem Domänencontroller aufgenommen habe, bin zum Arbeitsplatz gegangen und habe mich mit dem Benutzernamen angemeldet. Dann die CD eingelegt und alles konfiguriert.
Da die Verteilung über das Office MSI Paket jetzt nicht hingehauen hat, habe ich es jetzt nun auch so versucht. (siehe oben)
Allerdings hatte ich erst Vollzugriff zum System als ich den Benutzer in die Gruppe Domänen-Admins aufgenommen habe. Warum klappt es nicht wenn ich den Benutzer im AD in die Gruppe Administratoren zufüge?

Wie installiert bzw. konfiguriert ihr denn die Clients in kleinen Netzwerken? Bei 5 Rechnern ist es meist leichter an jedem Rechner schnell eine Konfiguration direkt vorzunehmen als ein MSI-Paket oder skript o. ä. zu erstellen und dies zu verteilen. Fügt ihr den Benutzer in die Admin Gruppe ein, konfiguriert seinen Rechner, und nehmt ihn dann wieder aus der Gruppe raus?

Grüsse,
Mitglied: Atti58
22.12.2004 um 20:47 Uhr
Das Problem an der Softwareverteilung ist, dass man das nicht von der Original-CD machen kann sonder man muss über: setup /a eine sogenannte "administrative Installation" auf ein freigegebenes Netzlaufwerk machen und dann das MSI-Paket auf dieser Freigabe bei der Softwareverteilung angeben.
Bei der Gruppenrichtlinie musst Du Dich dann nur entscheiden, ob Du "computer-" oder "benutzer"-abhängig installieren willst und dementspechend Deine Richtlinie einer zutreffenden Organisationseinheit zuweisen.

Gruß

Atti
Bitte warten ..
Mitglied: KlausHemper
22.12.2004 um 21:03 Uhr
Danke für die schnelle Antwort!
Ist dafür das Verzeichnis "clientapps" was standardmässig installiert wurde?
Bekomme allerdings mit der Office 2003 Basic Edition eine Fehlermeldung dass es nur mit der Enterprise Version funktioniert.. schade!
Im Clientapps liegt schon ein Paket von Outlook 2003. Wenn ich dieses Verteile müssen ja noch Benutzerkonfigurationen in Bezug auf Exchange usw. gemacht werden. Wie oben schon geschrieben habe ich früher umständlich erst die Benutzer in die Gruppe der Administratoren aufgenommen um Zugriff auf die Mailoptionen in der Systemsteuerung zu bekommen. Ist das bei 2003 auch noch so? Oder gibt es eine Möglichkeit sich auf dem Rechner bei angemeldetem Benutzer als Admin zu authentifizieren? (also wie "Ausführen als")
auch z.b wenn ich einem Benutzer mal schnell einen lokalen Drucker hinzufügen möchte oder ähnliches.
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
22.12.2004 um 21:38 Uhr
Ja richtig, das geht nur mit der Enterprise Edition - der MS-Denkweise ist oft nur schwer zu folgen ...

... mir ist eigentlich nicht bekannt, dass Win2k3 Server ein Verzeichnis "clientapps" anlegt - die SBS-Version kenne ich leider nicht, könnte mir aber vorstellen, das es da so etwas gibt, da Exchange im Paket enthalten ist ...
Von einer Installation unter einen "Normal-User-Account" rate ich dringend ab, ich habe es schon erlebt, dass trotz der Option "Ausführen als ..." das installierte Programm dann als User nicht lief, keine Ahnung, warum das so war ...


Gruß

Atti
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Backup
Backupstrategie
Xaero1982Vor 1 TagFrageBackup37 Kommentare

Nabend Zusammen, wir bekommen es ja leider alle immer wieder mal mit, dass es auch große Firmen gibt, die von irgendwelchen Verschlüsselungstrojanern verseucht werden. ...

Internet
ARD und ZDF Live Stream
gelöst ben1300Vor 1 TagFrageInternet14 Kommentare

Guten Morgen ! wir haben zwei Samsung Monitore im Einsatz (Modell DM48E), welche via Netzwerk mit unserem MagicInfo Server verbunden sind. Hierdrüber möchte ich ...

Windows 10
Windows 10 Clients werden mit TMP-Ordnern geflutet
kgbornVor 1 TagTippWindows 107 Kommentare

Vielleicht mal nachschauen, ob die Windows 10 Clients oder die Server auch mit leeren TMP-Verzeichnissen im angegebenen Pfad vollgemüllt werden. Hab da unterschiedliche Rückmeldungen ...

LAN, WAN, Wireless
SFP mit SFP+ verbinden
maximum3012Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo zusammen, mich würde folgendes interessieren, ist es eigentlich möglich, ein SFP Switch mit einem SFP+ Switch zu verbinden? Es gibt ja die Möglichkeit ...

SAN, NAS, DAS
Hardware oder Software RAID
CrunkFXVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS12 Kommentare

Mahlzeit, Kurz vorab eine Einigung darauf dass es kein Hardware RAID gibt, ich aber trotzdem differenziere zwischen: Software RAID ( reine Software auf einem ...

Router & Routing
Ortsveränderliches Netzwerk einrichten
Daniel82619Vor 1 TagFrageRouter & Routing10 Kommentare

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Netzwerk(e) und Routing. Im angehängten Bild habe ich versucht die Situation etwas darzustellen. Ich habe mehrere Geräte ...

Netzwerke
USB an FritzBox neu starten
mirmichVor 1 TagFrageNetzwerke16 Kommentare

Hallo, ich habe an einer Fritzbox 7360 ein entferntes Netzwerk laufen. Dieses ist per LTE am USB-Port mit dem Internet verbunden. Mein Problem: Ab ...

Netzwerke
Problem mit Lan-Lan Kopplung von zwei Fritzboxen
gelöst BenpantherVor 1 TagFrageNetzwerke11 Kommentare

Hallo erst einmal, ich verzweifele hier gerade ein wenig mit dem VPN der Fritzbox. Eventuell könnt ihr mir ja helfen. Folgende Ausganssituation: Ich habe ...