malcom.o
Goto Top

Lan-Lan Kopplung AVM Fritz (WireGuard) - Netzwerkkonflikt

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem bei der VPN Verbindung (WireGuard) von 2 Fritzboxen und hoffe ihr könnt mir helfen.

Die Zentrale Fritzbox 7590 (FRITZ!OS: 7.57 - 192.168.10.150) verbindet etliche Clients/ Nodes per LAN/ WLAN im Netz 192.168.0.0 /16
WLAN (WIFI6) deckt hautpsächlich eine weitere (Mesh) Fritzbox 7590 AX (FRITZ!OS: 7.80 - 192.168.10.152) ab.

Es soll ein entferntes Netz 172.16.16.0 /24 per VPN (WireGuard) angebunden werden. Hier ist auch eine Fritzbox 7490 (FRITZ!OS:7.57) im Einsatz.

Beide Boxen sind über DSL (DualStack) angebunden und via myfritz.net und einem ext. dynDns Account registriert. Beide Seiten über ext. IP4 Adressen erreichbar.

Egal, ob ich per WireGuard Wizard erst in der Zentrale anfange und dann in der Aussenstelle importiere oder auch umgekehrt.
Ich erhalte immer die Meldung:

Ihre Einstellungen konnten leider nicht erfolgreich übernommen werden.
Die konfigurierte WireGuard-Gegenstelle verursacht einen Netzwerkkonflikt.
Klicken Sie auf „Schließen“, um zur WireGuard®-Übersicht zu gelangen und erstellen Sie die WireGuard®-Verbindung bitte erneut.

Beide Boxen wurden schon komplett zurückgesetzt. Leider ohne Änderung.

So wie ich nun herausgefunden habe, nutzt wohl AVM intern den Bereich: 192.168.180.0 für interne Funktionen.

Kann es damit zu tun haben mache ich was falsch bzw. habt ihr vielleicht Ideen, wie das Problem weiter einzukreisen ist ?

Hat jemand eine Fritz im Bereich 192.168.0.0 /16 inkl. (WireGuard-) VPN als Zentrale aktiv ?

Bin dankbar für Lösungen oder auch Lösungsansätzen.

VG

Content-Key: 81480476354

Url: https://administrator.de/contentid/81480476354

Printed on: July 21, 2024 at 23:07 o'clock

Member: Cloudrakete
Cloudrakete Mar 15, 2024 updated at 01:45:53 (UTC)
Goto Top
Moin,

verkleinere doch einfach das /16 Netz?
Ich glaube kaum, dass du 65.000 Geräte über eine FritzBox laufen hast. Vermutlich wirst du via VPN noch nicht mal ein /24 Subnetz, also 254 Hosts abbilden können, davor stirbt die Box.

Ich kenne niemanden, der eine Fritzbox mit einem /16 Subnetz betreibt, da eine Fritzbox für diese Dimensionen auch nicht geeignet ist.
Daher empfehle ich, dein "wirkliches Problem" zu lösen und zwar dein zu großes Subnetz.
Member: Pjordorf
Pjordorf Mar 15, 2024 updated at 01:49:27 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Malcom.O:
So wie ich nun herausgefunden habe, nutzt wohl AVM intern den Bereich: 192.168.180.0 für interne Funktionen.
Die da wären?

Kann es damit zu tun haben mache ich was falsch bzw.
Ja.

habt ihr vielleicht Ideen, wie das Problem weiter einzukreisen ist ?
Poste doch mal deine Konfig (beider) Fritzen...

Hat jemand eine Fritz im Bereich 192.168.0.0 /16 inkl. (WireGuard-) VPN als Zentrale aktiv ?
Hast du wirklich 65534 Hosts und kannst den Strom bezahlen?

Meine Orakelweisheitskugel ist schon im Urlaub...

Gruss,
Peter