gelöst Neue Switches für Schule

Mitglied: Freak-On-Silicon

Freak-On-Silicon (Level 1) - Jetzt verbinden

11.08.2020 um 11:34 Uhr, 1395 Aufrufe, 19 Kommentare, 10 Danke

Servus;

Eins Vorweg, bin leider in vielen Sachen noch nicht so erfahren.
Und nein, ich kann LEIDER keinen Dienstleister nehmen.

Es geht um eine Schule (~600 Schüler)
Ich habe endlich ein Budget bekommen für neue Switche, Firewall und WLAN.

Firewall wird eine Fortigate 100F (derzeit 100E)
WLAN werden ungefähr 30 UniFi AP HD (derzeit Meru AP1020e)
WLAN und Firewall sind so mal ziemlich fix. Ich hoffe noch auf APs von Ubiquiti mit 802.11ax

Switche brauch ich UNGEFÄHR 15x 24Port und 15x 48Port, genaue Anzahl weiß ich noch nicht genau, wenn dann werdens weniger, aufgeteilt auf ungefähr 10 Schränke. Pro Schrank einmal mit POE fürs WLAN.
Auch brauch ich 4x Core Switches mit ungefähr 10x SFP+

Derzeit sind HP Procurve 2910, 1810, 4108 und ein paar uralt Alcatel 100Mbit im Einsatz.

Ich würde gerne 10Gbit zwischen den Schränken und natürlich auch zwischen den Switches verwenden.
Leider weiß ich immer noch nicht ob das mit der vorhandenen Glasfaserverkabelung funktioniert.
Ich hoffe dass demnächst ein Elektriker vorbeikommt und das misst.
Hab mal ein paar Fotos gemacht:
https://drive.google.com/drive/folders/1vhQ0XXTUA0KDCXdBvZg0fYt_wL5QZs3t ...
Wurde auch schon in diesem Thread behandelt: https://administrator.de/content/detail.php?id=589665&token=50#comme ...

Ich habe in einer anderen Schule vor 3 Jahren 10x Cisco SG500 gekauft, war damals aber eine absolute Schnellentscheidung.
In einer weitere Schule sind Cisco Catalyst 2690 im Einsatz, auf diese habe ich leider gar keinen Zugriff.

Ich würde gerne bei Cisco bleiben, den Gedanken an Ubiquiti Switches hab ich halbwegs verworfen.
Hab da so an Cisco SG350X gedacht.

Budget liegt nur für die Switches bei ungefähr 32k€

Danke für eure Hilfe
Mitglied: certifiedit.net
11.08.2020 um 11:42 Uhr
Warum dann ubi APs, wenn du schon erkannt hast, dass die qualitativ nichts gutes produzieren?
Bitte warten ..
Mitglied: Freak-On-Silicon
11.08.2020, aktualisiert um 12:00 Uhr
Weil ich von den APs überzeugt bin, selber ungefähr 10 WLAN in verschiedenen Größen so betreibe und weil sie ungefähr die Hälfte von anderen kosten.
Und ja, ich kenne die Argumente gegen Ubiquiti.
Und ich finde dass sie sehrwohl was gutes produzieren.

Dass es wirklich die Ubiquiti werden ist noch nicht ganz fix, lass mich gerne überzeugen.

Habe für 30 APs ungefähr 8k€

Am liebsten wären mir eigentlich Fortinet APs, da ich dann die Firewall auch als WLAN Controller nehmen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: SeaStorm
11.08.2020 um 12:11 Uhr
Hi

ich finde jetzt nicht wirklich eine Frage.
Willst du wissen was für Switche du kaufen sollst ?

Wenn du eine Forti einsetzt, kannst du auch FortiSwitches nehmen. Dann ist das alles zentral gemanaged und die Dinger sind dabei auch noch gut und günstig.

WLAN würde sich darüber auch abbilden lassen. Hat den Vorteil das man bei Forti nur die Hardware zahlt und keine Lizenz-Mist hat.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 11.08.2020, aktualisiert um 12:17 Uhr
Wenn du Erfahrung mit den Ciscos hast dann bleibe dabei !
Mit der Hardware machst du alles richtig.
Von Exoten und NichePlayer wie Fortinet solltest du im Switch Umfeld Abstand nehmen. Ebenso Billigheimern wie UBQT die dich zudem in einen Vendor Lock zwingen. Ein absolutes NoGo bei einem öffentlichen Projekt wie Schule. Weißt du auch alles selber...!
Bleib also bei Cisco.
10G ist im Handumdrehen wasserdicht ausprobiert. Siehe deinen 2ten Thread zu dem Thema:
https://administrator.de/content/detail.php?id=589665&token=638#comm ...
Vermutlich denkst du zu kompliziert....?!
Bitte warten ..
Mitglied: Freak-On-Silicon
11.08.2020 um 12:31 Uhr
Ja, es geht darum welche Switches.

Switches von Forti hab ich mir schon angesehen nur günstig sind die aber nicht.

Ja, das WLAN würd ma taugen, kostet halt leider das kleinste Modell fast das doppelte von den Ubiquiti.
Bitte warten ..
Mitglied: tech-flare
11.08.2020 um 12:33 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Warum dann ubi APs, wenn du schon erkannt hast, dass die qualitativ nichts gutes produzieren?
Das steht wo?
Bitte warten ..
Mitglied: Freak-On-Silicon
11.08.2020 um 12:34 Uhr
Kannst du mir vielleicht noch sagen welche SFP+ Module ich nehmen soll?

Zwischen den Switches sollte ich fertige Kabel mit SFP+ nehmen oder? Zwecks Dämpfung?
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
11.08.2020 um 12:34 Uhr
für dich anscheinend nicht offensichtlich genug zwischen den Zeilen.
Bitte warten ..
Mitglied: tech-flare
11.08.2020 um 13:00 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

für dich anscheinend nicht offensichtlich genug zwischen den Zeilen.
Nein...weil das nirgendwo steht! Aber du interpretierst immer gern was rein...Hauptsache es wird irgendwas gesagt
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
11.08.2020 um 13:31 Uhr
Zitat von aqui:

Von Exoten und NichePlayer wie Fortinet solltest du im Switch Umfeld Abstand nehmen. Ebenso Billigheimern wie UBQT die dich zudem in einen Vendor Lock zwingen. Ein absolutes NoGo bei einem öffentlichen Projekt wie Schule. Weißt du auch alles selber...!

Also da muss ich auch mal eine kleinigkeit dazu sagen Fortinet ist definitv keine NichenPlayer.
Fortinet kann easy mit Cisco mithalten und sind um einiges Günstiger.

Bei Cisco bezahlt man für alles jeden FirewallUser jeden VPN User usw.... Bei Fortinet bezahlt man die Leistung der Box und kann dann auch wenn man will 500 VPN verbindungen machen.

Wenn der TO zu einem Fortinet Partner geht bekommt er bei der menge sicher auch bessere Preise als Liste.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
11.08.2020, aktualisiert um 14:40 Uhr
Zitat von tech-flare:

Zitat von certifiedit.net:

für dich anscheinend nicht offensichtlich genug zwischen den Zeilen.
Nein...weil das nirgendwo steht! Aber du interpretierst immer gern was rein...Hauptsache es wird irgendwas gesagt

mh, du sagst etwas auf meine Kommentare - Hauptsache, es wird irgendwas gesagt.

Also, wenn er APs haben will und die ubi einen gewissen Vorteil zu sich selbst haben, dann im Verbund, wenn er die Switche nicht will, braucht man da nichts reininterpretieren, er merkt selbst, dass das nix ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
11.08.2020 um 14:00 Uhr
Also, wenn er APs haben will und die ubi einen gewissen Vorteil zu sich selbst haben, dann im Verbund, wenn er die nicht will braucht man da nichts reininterpretieren, er merkt selbst, dass das nix ist.

Hä? Geht der Satz auch so, dass man ihn verstehen kann??????
Bitte warten ..
Mitglied: the-datzl
11.08.2020 um 21:55 Uhr
Servus,

wir haben an der Schule folgende Konfiguration:

1x SG350XG mit 24 sfp+-Ports als Core-Switch und noch ein paar weitere 350X/250X für Server/NAS/usw.

Wir setzen also Cisco genau dort ein, wo es tatsächlich auf Leistung/Zuverlässigkeit ankommt.

Wir setzen aber tatsächlich für einige Endgeräte auf Unifi-Switches. Warum? Naja, erstmal natürlich die Kosten und die schnelle Konfiguration über den Controller ist auch sehr angenehm. Wir setzen sie jedoch nur dort ein, wo Leistung tatsächlich keine so große Rolle spielt. Übrigens das häufig hervorgebrachte Argument des Vendor-Locks konnte ich in der Praxis noch nie bestätigen: die 5 Unifi-Switches die wir einsetzen nehmen ausnahmslos jedes bisher verwendete SFP+-Modul problemlos an. Drei der Switches laufen übrigens seit mehr als 3 Jahren problemlos ohne einen einzigen Ausfall durch. Das ist halt meine persönlich Erfahrung.

Zum WLAN: Auch wir setzen im WLAN komplett auf Unifi (35 APs), da ich definitiv sagen muss, dass die Teile gerade was Preis/Leistung anbelangt mehr als brauchbar sind. Ich habe übrigens vor kurzem in einem realen Schul-Stress-Test einen Unifi AP HD gegen einen Ruckus R610 antreten lassen und der Unifi brachte annähernd die gleiche Leistung bei halbem(!!!) Preis.

Schöne Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Freak-On-Silicon
12.08.2020 um 10:18 Uhr
Danke für deinen Bericht.

Das bestätigt meine Erfahrungen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 12.08.2020, aktualisiert um 13:49 Uhr
Trotzdem kann man von UBQT für die Infrastruktur nur dringendsten abraten aus den o.a. gründen. Keine eigenentwickelte Hardware. Das sind billigste Barebones die nur UBQT .gelabelt sind. Was sollte man auch von einem reinen WLAN Hersteller erwarten der keinerlei Kompetenz und Entwicklung in kabelgebundenen Infrastruktur hat ?!
In einer solchen Infrastruktur für eine Schule sollte man auch wenn’s ums Geld geht keine Misch Installation machen. Cisco hat auch genügend ungenannte Switches im Portfolio.
Wenn man es dennoch nicht lassen kann wenigstens MikroTik Switches die erheblich performanter sind Und wenigstens vom Featureniveau auf Cisco Level sind. Preislich liegen die teils noch unter UBQT.
Beide Hersteller also Cisco und MikroTik machen keinen Vendor Check bei den SFP Optiken so das man immer auch preiswerte ungelabelte Optiken vom freien Markt verwenden kann.
Was das Thema Fortinet anbetrifft wahr die Anmerkung auf Switch Infrastrukturtruktur beschränkt. Im Firewall Bereich sind sie sicher einer der führenden Hersteller aber Infrastruktur keinerlei Eigenentwicklung und keinerlei Historie. Auch hier nur billiger Noname Barebone die nur Fortinet gelabelt werden.
Es ist immer ein Risiko auf solche Hersteller zu setzen die keine eigene Entwicklung und Troubleshooting haben und in der HW Entwicklung von Drittherstellern abhängig sind.
Wie bereits gesagt...ein NoGo in deinem Projekt.
Bitte warten ..
Mitglied: Pletty
19.08.2020 um 15:41 Uhr
was spricht denn gegen aruba 2540 48g poe+ 4sfp+ switch bzw. die 24 Port Version? Preis Leistung ist ok, 10GB Uplink, Lifetime Warranty..

Passend dazu die Aruba Instant on APs?. Sind originale Profi APs mit etwas abgespeckter Software.
https://www.arubainstanton.com/de/funktionsweise/

bzw.: https://www.notebooksbilliger.de/netzwerk/wlan+access+points+aruba/insta ...

Gibt bestimmt Mengenrabatt.. gerade für den "guten Zweck" in einer Schule.


Firewall ist sicher ok. Nur als Hinweis: Die 100f unterstützt maximal 64 FortiAPs und 24 Fortiswitche.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.08.2020, aktualisiert um 16:50 Uhr
was spricht denn gegen aruba 2540
Auch billigster OEM Schrott. Keine HP Eigenentwicklung (wie auch bei einem PC und Drucker Hersteller ?!) sondern Massenbarbones von Accton die nur HP Aruba gelabelt werden. Miese Asics, schlechte Performance, mickriges Featureset und Vendor Zwang bei den Optiken.
Kann man machen...muss man aber nicht.
Fortinet Firewalls sind absolut OK aber der Rest (Switch und WLANs) ist auch wieder nur zugekaufter Mist (Meru Niche Player) ohne Eigenentwicklung.
Bei Schulprojekten, bzw. öffentlichen Trägern sind solche Niche Player immer ein NoGo.

Zu dem Thema ist auch alles gesagt. Das fehlende Feedback des TOs zeigt ja auch das dieser keinerlei Interesse mehr an einer zielführenden Lösung oder weiteren Informationen hat.
Er hat es ja nicht einmal geschafft diesen Thread zu schliessen.
https://administrator.de/faq/32
Bitte warten ..
Mitglied: Freak-On-Silicon
25.08.2020 um 11:24 Uhr
Ich war jetzt leider eine Woche verhindert.

Ich habe mich für Cisco SG250 bzw SX250 entschieden.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.08.2020 um 16:00 Uhr
Eine gute Wahl mit der du nichts falsch machst !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Switch startet sich selbst neu
Frage von ITgustelLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo, uns fällt seit einigen Wochen ein komisches Verhalten einer Bereichsverteilung auf, darin ist ein Industrial-Switch verbaut. Der Switch ...

Netzwerke

Ubiquiti 8 Port Switch startet immer wieder neu!

gelöst Frage von Finchen961988Netzwerke13 Kommentare

Hallo, nach dem entfernen meiner Unifi USG (die kleine) ist mir aufgefallen, dass immer wieder morgen zwischen 05:00 - ...

LAN, WAN, Wireless

Router, Switch, Multi-SSID-AP, VLan - komplett neu für Privathaus

gelöst Frage von JensanoLAN, WAN, Wireless20 Kommentare

Hallo, nach dem ich mich nun länger durch die Thematik gelesen habe, traue ich mich mal in der Hoffnung ...

iOS

Schul iPads updaten nicht - keine Apps stehen zur Verfügung

Frage von CAT404iOS16 Kommentare

Guten Abend / Morgen ich hab vor einer Woche eine Kiste mit iPads (sind ca 80 Stück) "in die ...

Switche und Hubs

Switch mit Switch verbinden (VLAN)

gelöst Frage von NurWeilEsGehtSwitche und Hubs5 Kommentare

Halloooo, ich habe mal eine Frage zu meinem „neuen“ Switch von Netgear. Vorher habe ich einen 8-Port Switch von ...

Switche und Hubs

Wlan Switch

Frage von MarcysSwitche und Hubs7 Kommentare

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem WLAN Switch mit min. 4 LAN Ports. Hintergrund ist der, dass ...

Heiß diskutierte Inhalte
Notebook & Zubehör
Macbook oder Surface Book 3?
gelöst Frage von FamousDex089Notebook & Zubehör36 Kommentare

Hallo Zusammen :-), ich bin komplett neu in der IT Admin schiene und neu in diesem Forum. Ich habe ...

Switche und Hubs
Kaufberatung (10G) Switche für Unternehmensnetzwerk
Frage von ipzipzapSwitche und Hubs27 Kommentare

Moin, unsere Firma zieht um und am neu renovierten Standort muss/soll alles neu. Auf drei Etagen stehen Racks, in ...

Humor (lol)
So eine Art Jobangebot
Frage von Melvin.van.HorneHumor (lol)21 Kommentare

Moin, ich habe eben eine Zeit damit zugebracht eine GPO für eine Gruppe von Clients zu erstellen. Egal was ...

Windows Server
AD (virtualisiert) und alle angeschlossenen Clients fahren ungeplant herunter
Frage von tobitobsnWindows Server19 Kommentare

Ich habe aktuell ein Problem, dass ein frisch aufgesetzer Hyper-V mit einem virtualisierten AD regelmäßig 1x die Woche herunterfährt ...

Drucker und Scanner
Vorlage Endlospapier Nadeldrucker
Frage von Hanspeter82Drucker und Scanner13 Kommentare

Hallo, hab die Aufagbe bekommen, eine Vorlage zuerstellen bzgl. Druck auf Endlos Papier über einen Nadeldrucker. Habe allerdings kein ...

Windows 10
FritzBox 7590 VPN
Frage von christian295Windows 1013 Kommentare

Hallo Zusammen, wir haben seit einigen Tagen eine neue FritzBox 7590 und wollen mit ShrewSoft 2.2.2 auf Win 10 ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT