Nutzung zweier VDSL Anschlüsse an einer TAE Dose

Mitglied: Pullor

Pullor (Level 1) - Jetzt verbinden

06.08.2020 um 17:03 Uhr, 555 Aufrufe, 10 Kommentare, 1 Danke

Hi,

ich würde gerne bei mir zu Hause einen zweiten VDSL Tarif (eines anderen Providers) als failover buchen. Nur bin ich mir unsicher, ob das grundsätzlich technisch möglich ist. Meine Wohnung verfügt „nur“ über eine TAE Dose. Gibt es da überhaupt eine Chance ein solches Setup zu betreiben?

Danke fürs lesen schon mal

Mfg
S.
Mitglied: Lochkartenstanzer
06.08.2020, aktualisiert um 17:38 Uhr
Zitat von Pullor:

Meine Wohnung verfügt „nur“ über eine TAE Dose. Gibt es da überhaupt eine Chance ein solches Setup zu betreiben?

Da muß man halt eine zweite Dose anschrauben oder die vorhandene gegen eine Doppeldose austauschen. Notfalls ein zeites Kabel in die Wohnung legen. Bei der Gelegenheit würde ich die TAE-Dose gleich gegen eine RJ45 austauschen.

lks

PS. i.d.R. wird mindestestens eine 4-Drahtleitung zu den TAE_Dosen gelegt. Es sollte daher ohne weiteres möglich sein, einen zweiten Anschluß an einen weitere Dose zu klemmen. Ob allerdings genügend freie Leitungen vom lokalen DSLAM zu Dir vorhanden sind ist ein ganz anderer Punkt.
Bitte warten ..
Mitglied: shadynet
06.08.2020 um 18:09 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
PS. i.d.R. wird mindestestens eine 4-Drahtleitung zu den TAE_Dosen gelegt. Es sollte daher ohne weiteres möglich sein, einen zweiten Anschluß an einen weitere Dose zu klemmen. Ob allerdings genügend freie Leitungen vom lokalen DSLAM zu Dir vorhanden sind ist ein ganz anderer Punkt.

nicht unbedingt, gerade in älteren Mietshäusern wurde als "Steigleitung" sowas in der Richtung um 10-20 Paare verlegt und im Treppenhaus die Doppelader aufgetrennt und auf die Leitung zur Wohnung verdrillt oder verbunden. Ohne auch nur ansatzweise zu wissen, welche der Adern in der Steigleitung noch frei sind (und das weiß nach 30+ Jahren keiner mehr ohne alles zu öffnen) wird dir in solchen Häusern niemand einen 2. Anschluss bereitstellen.
Ein paar Jahre später wurden dann allerdings gerne 2paarige Leitungen direkt von der Wohnung in den Keller gelegt, da ist es eine Kleinigkeit. Lässt sich nur daran erkennen, ob zum APL wenige dicke oder viele dünne Kabel führen
Bitte warten ..
Mitglied: Ad39min
06.08.2020 um 18:14 Uhr
Zitat von Pullor:

Hi,

ich würde gerne bei mir zu Hause einen zweiten VDSL Tarif (eines anderen Providers) als failover buchen. Nur bin ich mir unsicher, ob das grundsätzlich technisch möglich ist. Meine Wohnung verfügt „nur“ über eine TAE Dose. Gibt es da überhaupt eine Chance ein solches Setup zu betreiben?

Danke fürs lesen schon mal

Mfg
S.

Selbst wenn das ginge, wäre dann ja die TAE-Dose Single Point of Failure!

Gruß

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
06.08.2020 um 18:21 Uhr
Zitat von shadynet:

Zitat von Lochkartenstanzer:
PS. i.d.R. wird mindestestens eine 4-Drahtleitung zu den TAE_Dosen gelegt. Es sollte daher ohne weiteres möglich sein, einen zweiten Anschluß an einen weitere Dose zu klemmen. Ob allerdings genügend freie Leitungen vom lokalen DSLAM zu Dir vorhanden sind ist ein ganz anderer Punkt.

nicht unbedingt, gerade in älteren Mietshäusern wurde als "Steigleitung" sowas in der Richtung um 10-20 Paare verlegt und im Treppenhaus die Doppelader aufgetrennt und auf die Leitung zur Wohnung verdrillt oder verbunden. Ohne auch nur ansatzweise zu wissen, welche der Adern in der Steigleitung noch frei sind (und das weiß nach 30+ Jahren keiner mehr ohne alles zu öffnen) wird dir in solchen Häusern niemand einen 2. Anschluss bereitstellen.

Ich sagte ja, i.d.R. im Einzelfall muß man halt ggf. eine neue Leitung ziehen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
06.08.2020, aktualisiert um 19:19 Uhr
Moin Pullor,

ich würde gerne bei mir zu Hause einen zweiten VDSL Tarif (eines anderen Providers) als failover buchen. Nur bin ich mir unsicher, ob das grundsätzlich technisch möglich ist. Meine Wohnung verfügt „nur“ über eine TAE Dose. Gibt es da überhaupt eine Chance ein solches Setup zu betreiben?

die TAE Dose ist in diesem Fall dein geringstes Problem, diese kannst du recht einfach durch eine Doppeldose austauschen.
Viel wichtiger ist das dahinter befindliche Kabel, wenn es mindestens vieradrig ist, dann könnte dein Plan aufgehen.
Ist es nur zweiadrig, dann hat sich die Frage nach dem neuen Kabel von alleine schon Mal mit ja beantwortet.

Aber selbst, wenn du vier oder mehr Adern zur Verfügung hast, heisst das nicht automatisch, dass es möglich ist.
Auch die Hauptleitung zum Haus muss diese zwei Adern noch frei haben, ist es nicht der Fall, so hat sich dein zweiter Anschluss eh erledigt.

Bei einer Zwischenverteilung im Haus, müssten die beiden Adern für den neuen Anschluss, von dem Hauptanschlusspunkt bis zu dem Verteiler an dem deine Dose hängt, ebenfalls frei sein.

Somit kann dir kein User in diesem Forum endgültig zusichern, ob es dann auch funktionieren wird oder nicht.

Ich empfehle dir das folgende. Schraub deine TAE Dose von der Wand ab und schau nach, wie viele Adern das ankommende Kabel hat.
Wenn es vier Adern hat oder mehr, dann buche einfach einen Anschluss bei dem Provider deines Vertrauens und lasse den Rest den Techniker machen. Der Provider sieht im Regelfall ob dein Hausanschluss überhaupt noch Kapazitäten hat und kann dir gleich bei der Bestellung sagen, ob das geht oder nicht. So war das bei mir z.B. mit der Telekom.

Kleiner Tipp im Vorfeld. Abgesehen von der eigenen TAE Dose, darfst du vor allem bei Mehrfamilienhäusern, auf gar keinen Fall die TK-Zwischenverteiler und oder den TK-Haupthausverteiler öffnen. Das ist rechtlich strengstens Verboten!

Grüsse aus BaWü

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
06.08.2020 um 19:28 Uhr
Moin Alex,

Selbst wenn das ginge, wäre dann ja die TAE-Dose Single Point of Failure!

dann legt er sich halt eine Ersatzdose als Could-Standby in den Schrank. 😉
Spätestens, wenn jemand das bestehende Kabel jedoch anbohrt oder anderweitig beschädigt, wird es schon etwas schwieriger. 🙃
Aber auch da könnte man sich mit einem LTE-Fallback behelfen.

@Pullor
Wäre das nicht auch eine Alternative zu dem zweiten DSL?
So eine LTE kostet heute auch nicht mehr die Welt und als Fallback/Failover, brauchst du diesen ja hoffentlich eh nicht so oft.

Grüsse aus BaWü

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
06.08.2020 um 21:34 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Bei der Gelegenheit würde ich die TAE-Dose gleich gegen eine RJ45 austauschen.

Bitte vorsichtig mit solchen Aussagen, eine Netzwekdose hat keinen PPA und ein CAT Datenkabel hat gegenüber einem Telefonlabel nur viele dünne verdrillte Kupferlitzen, ein Telefonkabel hingegen einen stabilen Kupferdraht.
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
07.08.2020 um 08:51 Uhr
Moin Kuemmel,

eine Netzwekdose hat keinen PPA

ist aber nicht unbedingt ein Nachteil. Ich hatte bereits in der alten Wohnung vor über 10 Jahren die Hauptleitung zum TK-HV mit einem CAT7 Kabel ersetzt und an meinem Ende eine CAT6 Dose gehängt. Über dieses Kabel liefen über mehrere Jahre zwei ISDN Anschlüsse mit 16er DSL. In den 10 Jahren hatten wir diverse Störungen mit den Anschlüssen. Es wurden duzende externe Messungen gemacht und auch vor Ort. Bei keiner, hat je einer die Installation beanstandet oder nach dem PPA gefragt. Im Gegenteil, so gut wie jeder Telekom-Techniker sprach eher löblich darüber. Ich würde den PPA somit eher als nice to have einstufen. Zumal dieser wenn überhaupt, nur für eine Messung im Falle einer Störung interessant ist. Für den Tagesbetrieb ist dieser jedoch vollkommen irrelevant.

und ein CAT Datenkabel hat gegenüber einem Telefonlabel nur viele dünne verdrillte Kupferlitzen, ein Telefonkabel hingegen einen stabilen Kupferdraht.

Das mag schon sein, aber auch die dünneren Adern sind für den Einsatzzweck absolut ausreichend. Ferner ist ein CAT7 Kabel (doppelt geschirmt) um einiges besser geschirmt, wie ein normales Telefonkabel (im Normalfall keine Schirmung), was Störungen eher vorbeugt als hervorbringt.

Grüsse aus BaWü

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
07.08.2020, aktualisiert um 09:38 Uhr
Zitat von Kuemmel:

Zitat von Lochkartenstanzer:
Bei der Gelegenheit würde ich die TAE-Dose gleich gegen eine RJ45 austauschen.

Bitte vorsichtig mit solchen Aussagen, eine Netzwekdose hat keinen PPA und ein CAT Datenkabel hat gegenüber einem Telefonlabel nur viele dünne verdrillte Kupferlitzen, ein Telefonkabel hingegen einen stabilen Kupferdraht.

Also einen PPA "nachzurüsten" ist trivial, siehe Wikipedia:

Und außerdem ist mit bisher kein Telefonkabel in die Finger gekommen, daß man an die TAE anstöpselt, das keine Litze war. Ich glaube Du verwechselst da verlegekabel mit patchkabel.

Prinzipiell ist es überhaupt kein Problem eine TAE-Dose gegen einen RJ45-Dose mit entsprechenden Widerstand auszutauschen. In ISDN-Dosen ist meist eine Klemme für einen 100-Ohm-Widerstand vorgesehen, um dort einen Abschlußwiderstand anzuklemmen. Da kann man stattdessen einfach einen 470-Ohm Widerstand mit Diode anklemmen (oder auch weglassen).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Hubert.N
07.08.2020, aktualisiert um 17:40 Uhr
Moin

es gibt noch einen ganz anderen Single Point of Failure.

Was nützt Dir der zweite VDSL-Anschluss, wenn draußen der Bagger das Kabel kaputt macht. Oder was eben auch immer.
Wenn der zweite Provider die "letzte Meile" der Telekom nutzt, dann kann es ganz schnell passieren, dass beide Anschlüss ausfallen.

Ich seit nunmehr fünf Monaten "Homeofficegeplagter" (ich habe sowas von die Schnauze voll davon...) habe als Backup einen kleinen AccessPoint im Clientmodus konfiguriert. Und sollte mal tatsächlich mein DSL ausfallen, schalte ich am Handy den Hotspot ein und kann so weiterarbeiten.

Gruß
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Flatrates
VDSL Anschluss Beratung
gelöst Frage von daveshuterFlatrates16 Kommentare

Hallo Leute, ich plane demnächst mich selbständig zu machen. Nach einigen Jahren Berufserfahrung und einer Ausbildung als ITFI fühle ...

Router & Routing
VDSL Router mit 1GB WAN Anschluss
Frage von uncelsamRouter & Routing9 Kommentare

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem guten Router mit VDSL Modem, am besten einer der auch Supervectoring ...

DSL, VDSL

Lancom Router mit All-IP VDSL Telekom Anschluss einrichten

gelöst Frage von oceDSL, VDSL4 Kommentare

Hallo zusammen, gibts irgendwo eine schöne Anleitung wie man einen 1783VA mit Telekom DeutschlandLAN richtig konfiguriert? Habe zwar mit ...

Router & Routing

Alternative zur Fritz!box - S0 Anschluss, VPN und VDSL

gelöst Frage von PharITRouter & Routing13 Kommentare

Hallo allerseits, nur eine Frage, die mich schon länger beschäftigt. Sieht jemand eine gute Alternative zur Fritzbox in Sachen ...

Router & Routing

VDSL Anschluss + automatischem LTE Failover (mit VPN Zugriff und VoIP) - wie kostengünstig umsetzen?

gelöst Frage von VoodoopuppRouter & Routing21 Kommentare

Hallo, wir ziehen in Kürze in unser neues Firmengebäude um und die Infrastruktur für Netzwerk und Telefon soll komplett ...

DSL, VDSL

Zwei Standorte via VPN verbinden (Fritzbox VDSL und Fritzbox LTE)

Frage von UniversalCoreDSL, VDSL1 Kommentar

Hallo zusammen, ich wende mich an dieser Stelle einmal an euch, da ich derzeit irgendwie auf dem Schlauch stehe ...

Heiß diskutierte Inhalte
Notebook & Zubehör
Macbook oder Surface Book 3?
gelöst Frage von FamousDex089Notebook & Zubehör36 Kommentare

Hallo Zusammen :-), ich bin komplett neu in der IT Admin schiene und neu in diesem Forum. Ich habe ...

Outlook & Mail
Outlook App auf Android
gelöst Frage von PeterGygerOutlook & Mail21 Kommentare

Hallo Folgende Situation: Samsung S3 Samsung S5 Mini Die Microsoft Outlook App kann nicht mehr gestartet werden. Es waren ...

Humor (lol)
So eine Art Jobangebot
Frage von Melvin.van.HorneHumor (lol)18 Kommentare

Moin, ich habe eben eine Zeit damit zugebracht eine GPO für eine Gruppe von Clients zu erstellen. Egal was ...

Switche und Hubs
Kaufberatung (10G) Switche für Unternehmensnetzwerk
Frage von ipzipzapSwitche und Hubs17 Kommentare

Moin, unsere Firma zieht um und am neu renovierten Standort muss/soll alles neu. Auf drei Etagen stehen Racks, in ...

SAN, NAS, DAS
Probleme mit der GIGABIT Leitung - Finden der Krücke - Wer ist schuld ?
gelöst Frage von daswinimramSAN, NAS, DAS16 Kommentare

Hallo Community , folgender Aufbau : "erfolgreich" umgestellt auf Gigabit Tarif am 26.09.20 Speedtests wurden von allen PCs hinter ...

Windows Server
AD (virtualisiert) und alle angeschlossenen Clients fahren ungeplant herunter
Frage von tobitobsnWindows Server16 Kommentare

Ich habe aktuell ein Problem, dass ein frisch aufgesetzer Hyper-V mit einem virtualisierten AD regelmäßig 1x die Woche herunterfährt ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT