sevphera
Goto Top

SFF vs LFF Disks

Hallo Community,

was sind eure Erfahrungswerte mit HDD-Festplatten vom Typ SFF oder LFF?

In der Theorie sollten die SFF (small form factor - 2.5") Festplatten mehr Performence liefern.
Führt man jedoch Benchmarktests mit Festplatten durch, können sogar die LFF (large form factor - 3.5") bessere Werte haben.

Lediglich bei einer Beschränkung durch die Maße eines Server-/Speichergehäuses entstehen größere Vorteile.
Da auf der selben Höhe und Breite viel mehr SFF HDD Festplatten verbaut werden können, steigt die entsprechende Anzahl an Spindeln und Leseköpfen.

Bei einem System ohne Mischbetrieb (HDDs und SSDs) sind bei mir aktuell die LFF HDDs vorne. Im Preis günstiger und bieten höhere Kapazitäten.
Wie ist eure Meinung dazu?

MfG

Content-Key: 371455

Url: https://administrator.de/contentid/371455

Printed on: April 21, 2024 at 01:04 o'clock

Member: SlainteMhath
SlainteMhath Apr 18, 2018 at 09:08:13 (UTC)
Goto Top
Moin,

Fun fact: In den meisten LFF Gehäusen stecken mittlerweile 2,5" Platten - so zumindest bei DELL und HPE gesehen.

lg,
Slainte
Member: chgorges
chgorges Apr 18, 2018 updated at 09:30:11 (UTC)
Goto Top
In der Theorie sollten die SFF (small form factor - 2.5") Festplatten mehr Performence liefern.
Führt man jedoch Benchmarktests mit Festplatten durch, können sogar die LFF (long form factor - 3.5") bessere Werte haben.

Quelle? Wieso sollten 10k U/Min auf der einen Seite schneller sein, als auf der anderen Seite?

Ansonsten hat Slainte alles gesagt, Fujitsu reiht sich da auch ein.
Member: ukulele-7
ukulele-7 Apr 18, 2018 at 09:38:07 (UTC)
Goto Top
Nicht Long sondern Lage Form Factor...

Meines Wissens nach können SFF höhere Drehzahlen erreichen wenn die Platter dichter bei einander liegen. Hat der Platter einen größeren Radius wie bei LFF schwingt er stärker und braucht einen höheren Abstand.

Da du die Dinger aber nicht selber baust oder vertreibst wird dich das alles nicht so interessieren. Für dich zählt Preis und Leistung und der Preis kann natürlich schon allein durch Masse am Markt nicht in Relation zur Leistung stehen. Eine günstige Platte kann also schneller sein, egal welcher Form Factor. Ich würde vermuten LFF wird weniger, auch wegen SSDs, und ist nur noch bei richtig viel, langsammer Speicherkapazität von Bedeutung. Das ist aber Spekulation.
Member: sevphera
sevphera Apr 18, 2018 updated at 11:00:19 (UTC)
Goto Top
Nicht Long sondern Lage Form Factor...

Vielen Dank für die Korrektur. Natürlich sollte es "Large" heißen. face-smile

Die Spekulationen gehen bei mir in die selbe Richtung.
Ich lasse mich da einfach mal überraschen. Manche Hersteller haben anscheihnend bereits sehr kreative Übergangsmethoden entwickelt:

In den meisten LFF Gehäusen stecken mittlerweile 2,5" Platten - so zumindest bei DELL und HPE gesehen.

Solange Speichersysteme für das LFF-Format verkauft werden, solange dürfte es auch keine Probleme mit der Beschaffung von Ersatzfestplatten geben. face-smile

Natürlich stimmt es, dass die Preise und die Leistungen für mich relevant sind.
Die Leistung ist jedoch der Problemfaktor. Die technischen Daten des Herstellers können zur theoretisch Berechnung einer zu erwartenden Leistung herangezogen werden, jedoch werden diese Werte nicht immer ereicht. Wahrscheihnlich ergeben sich darum Benchmarktests worin 7,2K LFF besser als 10K SFF abschneiden. Ein interessantes Video von WD erklärt ganz gut solche Diskrepanzen: https://youtu.be/ObRkddNQli4
Ich könnte natürlich von jeder Festplatte ein Exemplar kaufen und Benchmarktests machen, leider ist es dann sehr zeit- und kostenaufwendig. face-smile Von euren Erfahrungswerten erhoffe ich mir diese selbst durchzuführenden Tests zu umgehen. Vielleicht habe ich auch eine Kennzahl übersehen, an der man die tatsächliche Leistung besser erfassen kann.
Member: sevphera
sevphera Apr 18, 2018 updated at 10:57:54 (UTC)
Goto Top
@chgorges

Wieso sollten 10k U/Min auf der einen Seite schneller sein, als auf der anderen Seite?

Die Drehzahl ist nicht alleiniger Faktor für Leistung. - https://youtu.be/ObRkddNQli4
Somit kann 10k U/Min auf der anderen Seite schneller sein.
Betrachtet man z.B. die Dauertransferrate oder den Zwischenspeicher ("Cache")
Member: Pedant
Pedant Apr 18, 2018 at 12:14:00 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @sevphera:
Solange Speichersysteme für das LFF-Format verkauft werden, solange dürfte es auch keine Probleme mit der Beschaffung von Ersatzfestplatten geben. face-smile
...oder Alternativen:
ICY Dock EZConvert Pro (MB982SP-1S) 2½->3½ intern
Mit den Dingern habe ich schon ein paar alten Servern eine SSD als Systemplatte verpasst.

Gruß Frank
Member: chgorges
chgorges Apr 18, 2018 at 12:43:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @sevphera:

@chgorges

Wieso sollten 10k U/Min auf der einen Seite schneller sein, als auf der anderen Seite?

Die Drehzahl ist nicht alleiniger Faktor für Leistung. - https://youtu.be/ObRkddNQli4
Somit kann 10k U/Min auf der anderen Seite schneller sein.
Betrachtet man z.B. die Dauertransferrate oder den Zwischenspeicher ("Cache")

Bezogen auf Consumerzeugs ok, wenn du nach LFF und SFF fragst, gehe ich allerdings davon aus, du beziehst dich auf das Serversegment und da geht es, gerade in Hinblick auf Virtualisierung, nur noch um IOPS. Und da gibt es nur noch die Regel 7k > 10k > 15k > SSD, wayne ob LFF oder SFF

Auch ganz gut zum Veranschaulichen https://www.expedient.com/disk-raid-and-iops-calculator/
Member: ukulele-7
ukulele-7 Apr 18, 2018 at 13:03:30 (UTC)
Goto Top
Zumal auch konkrete Tests mit Platten von Serverherstellern zwar genaue Leistungswerte bringen, der Serverlieferant aber durchaus unter der selben Teilenummer auch andere Chargen oder sogar andere Festplattenhersteller ausliefert. Die Spezifikationen vom Serverhersteller wird eingehalten und die Kompatibilität ist gewahrt, aber eine Leserate kann sich durch neuere Hardware schon ändern.
Member: wiesi200
wiesi200 Apr 18, 2018 at 15:41:55 (UTC)
Goto Top
Zitat von @chgorges:

Quelle? Wieso sollten 10k U/Min auf der einen Seite schneller sein, als auf der anderen Seite?

Geometrie? Der maßgeblich Wert ist ja eigentlich nicht die Drehzahl sondern die umfangsgeschwindigkeit. Und die bestimmt sich durch Durchmesser und Drehzahl.
Mag zwar durchaus im äußeren Bereich der Festplatte ne Rolle spielen aber währ für mich kein Kriterium mehr.
Wenns schnell sein muss, SSD‘s ansonsten ist’s eh egal.
Member: Dr.EVIL
Solution Dr.EVIL Apr 24, 2018 at 15:17:32 (UTC)
Goto Top
Zitat von @sevphera:

In der Theorie sollten die SFF (small form factor - 2.5") Festplatten mehr Performence liefern.
Führt man jedoch Benchmarktests mit Festplatten durch, können sogar die LFF (large form factor - 3.5") bessere Werte haben.

Theoretisch ja, praktisch gibt es eine Aufteilung der Platten in Drehgeschwindigkeiten:
SFF: 10k und 15k "Enterprise"
LFF: 5,4k und 7,2k "Midline" oder "Nearline"

Früher gab es auch 10 und 15k LFF, welche höhere Übertragungsraten (aber auch höhere Zugrifsszeiten) als 2,5" hatten.
Diese werden aber schon seit Ewigkeiten nicht mehr hergestellt. Wie bereits erwähnt stecken in 10k&15k LFF immer 2,5" Platten.

Lediglich bei einer Beschränkung durch die Maße eines Server-/Speichergehäuses entstehen größere Vorteile.
Da auf der selben Höhe und Breite viel mehr SFF HDD Festplatten verbaut werden können, steigt die entsprechende Anzahl an Spindeln und Leseköpfen.

Soweit korrekt: Je mehr Platte im RAID desdo schneller.
LFF Server dienen fast immer dem "Massenspeicher" wie z.B. Fileserver oder Backup Storage

Bei einem System ohne Mischbetrieb (HDDs und SSDs) sind bei mir aktuell die LFF HDDs vorne. Im Preis günstiger und bieten höhere Kapazitäten.

Aber erheblich langsamer und im Betrieb zumeist unzuverlässiger! Der MTBF Wert einer LFF "NL" Platte liegt zum teil nur bei einem Drittel einer 10K Enterprise Platte.
BTW:
15k SFF Platten sind übrigens auch nicht viel besser... Die Dinger werden halt ziemlich heiß, was in einem dich gepackten Enclosure häufig zu einem schnellen Lebensende der Platte führt wenn keine adäquate Kühlung existiert.
(Die Dinger verlieren imho aufgrund ihres Preises gegenüber der SSD sowieso immer mehr an "Lebensberechtigung")

Spaßig wird es vorallem dann wenn man den Sparwahn auf die Spitze treibt und nur eine Platte Redundanz (RAID5, RAID10) hat.
Wird nach dem Ausfall einer Platte der Rebuild gestartet, kann es u.U. fast eine Woche (und länger!) dauern bis er abgeschlossen und das RAID wiederhergestellt ist.
In der Zwischenzeit: Viel Glück! face-wink

Wie ist eure Meinung dazu?

Ich würde die Meinung über SFF Platten nicht pauschalisieren.
10k Enterprise SAS HDD sind fast immer schneller und sicherer als 3,5" Platten.
Aber wenn es um "Bulk-Storage" geht, sind zumindest MDL 7,2K Platten durchaus berechtigt.