Sichern u. Wiederherstellen von Exchange 2010 Inhalten vor bzw. nach Neuaufsetzen einer SBS 2011 Domäne - Wie am einfachsten?

Mitglied: Luihomes

Luihomes (Level 1) - Jetzt verbinden

09.08.2011 um 11:18 Uhr, 6194 Aufrufe, 9 Kommentare

Ich möchte meine SBS 2011 (Standard) Domäne komplett neu aufsetzen da die Migration von SBS 2003 etwas "unsauber" verlief.
Die Userzahl ist gering - 5 User (alle Konten sollen wieder neu aufgesetzt/angelegt werden).
Der Name der Domäne wird sich nicht ändern, ebensowenig Mail-Adressen etc..
Das kritischste an meinem Vorhaben dürften die Exchange-Inhalte sein, daher meine Frage in diesem Foren-Bereich.

Wie kann ich am einfachsten die aktuellen Exchange 2010 Inhalte sichern und in der neu installierten Domäne wiederherstellen?

Mein erster Gedanke war einfach alles in eine oder mehrere PST-Dateien zu sichern und dann in die neu erstellten Konten/Ordner zurück zu kopieren.
Aber das wirft Fragen auf.

Insbesondere die "User"-Zuordnung von Mails, Kalendereinträge und Kontakten dürfte nach diesem Verfahren nicht mehr stimmen.
Kann dies vermieden oder hinterher einfach wieder korrigiert werden?

Öffentliche Ordner sollten mit diesem Verfahren (meines Erachtens) gut wiederherstellbar sein.
Hatte ich schon mal gemacht.
Allerdings zeigt Outlook (z.B. 2010) dann alle dort befindlichen Inhalte als "ungelesen" an, was etwas unschön ist.
Können diese (auf einfache Weise) für alle oder bestimmte User wieder auf "gelesen" gesetzt werden?
Können auch hier abgelegte Mails wieder bzgl. User-Zuordnung korrigiert werden?

Das wären erst Mal meine dringlichsten Frage hierzu.
Ich hoffe auf kompetente Hilfe/Antworten, danke im Voraus hierfür.

Luihomes
Mitglied: Garnaloth
09.08.2011 um 11:25 Uhr
Moin moin,

ich habe hier vor einem Jahr von MS Server 2000 auf 2008 R2 umgestellt und das komplette Nettwerk erneuer und hier arbeiten ca. 30 User mit Exchange(Outlook).
Dabei habe ich einfach aus den Outlooks der User sowie die öffentliche Ordner die PST-Datei gesichert und in der neuen Version des jeweiligen Users einen Ordner Archiv angelget und dort sie alten Daten importiert.
Hat jeder verstanden ^^
Sollte also bei 5 User kein problem sein.

Manchmal ist es besser sowas von vorne zu installieren anstatt altes Kram mitzunehmen, aber das muss jeder selber wissen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Luihomes
09.08.2011 um 11:58 Uhr
Angenommen ein User hatte direkt vor der Domänen-Neuinstallation in seinem Posteingang (z.B.) 4 gelesene und 3 ungelesene Mails.
Wie stellt sich das Ganze danach dar?
Sieht er dann (nach dem Zurückkopieren oder Verschieben in den neuen "Posteingang") 7 ungelesene Mails (was ich vermute/befürchte)?

Was passiert, wenn er eine dieser Mails öffnet und auf (z.B.) "Antworten" klickt?
Gibt's da keine Probleme, da die Mail "früher" einem anderen User-Account "gehörte" (zwar dieselbe Adresse+Domäne, aber die SID hat geändert)?

Was passiert mit Kalendereinträgen und deren Erinnerungen?

Kontakte sollte da eher unkritisch sein.
Richtig?

Ebenso - denke ich - sollten die in den öffentlichen Ordnern abgelegten Mails (bis auf das "Gelesen/Ungelesen"-Problem) eher unproblematisch sein.
Ebenso richtig?

Gruss und danke im Voraus
Bitte warten ..
Mitglied: itdienstleister
09.08.2011 um 12:11 Uhr
Öffentliche Ordner kann ich nicht beantworten.

Bei "normalen" User-Mailboxen gibt es aber gar keine Probleme beim Export/Import über pst-Dateien.
Habe ich schon öfter gemacht.
Alle Mails (inkl. gelesen/ungelesen, Markierungen etc) werden übernommen.
Ebenso Aufgaben/Kalender/Kontakte wenn Du das beim Export auswählst.

Mein Vorschlag:
Einfach mal testen.
Exportiere Dir einen der User und importiere die Daten in ein Test-User-Konto dass Du dafür anlegst.

Grüße, FFK
Bitte warten ..
Mitglied: Garnaloth
09.08.2011 um 12:19 Uhr
Zitat von @itdienstleister:
Öffentliche Ordner kann ich nicht beantworten.

Bei "normalen" User-Mailboxen gibt es aber gar keine Probleme beim Export/Import über pst-Dateien.
Habe ich schon öfter gemacht.
Alle Mails (inkl. gelesen/ungelesen, Markierungen etc) werden übernommen.
Ebenso Aufgaben/Kalender/Kontakte wenn Du das beim Export auswählst.

Mein Vorschlag:
Einfach mal testen.
Exportiere Dir einen der User und importiere die Daten in ein Test-User-Konto dass Du dafür anlegst.

Grüße, FFK

Dem ist nichts hinzuzufügen.
Bitte warten ..
Mitglied: Luihomes
09.08.2011 um 12:49 Uhr
Ok, werde ich bei nächster Gelegenheit mal testen.

Danke
Luihomes
Bitte warten ..
Mitglied: Luihomes
09.08.2011 um 12:54 Uhr
Gibt es jemand, der mir die Frage bzgl. gelesen/ungelesen Markierung für öffentliche Ordner beantworten kann?

Mir würde ein Verfahren ausreichen nach dem Zurückspielen der Inhalte einfach alles (für alle Benutzer) als "gelesen" zu markieren.

Danke im voraus
Luihomes
Bitte warten ..
Mitglied: Centauri
12.08.2011 um 08:08 Uhr
Hallo Luihomes,

Du kannst in den Ordnereigenschaften einstellen, für wen der Gelesenstatus gelten soll. Entweder pro User oder für alle. Stell es einfach nach dem Import auf alle um, setze auf gelesen, und Stelle es dann bei Bedarf wieder zurück.

Gruß

Centauri
Bitte warten ..
Mitglied: Luihomes
12.08.2011 um 08:31 Uhr
Zitat von @Centauri:
Hallo Luihomes,

Du kannst in den Ordnereigenschaften einstellen, für wen der Gelesenstatus gelten soll. Entweder pro User oder für alle.
Stell es einfach nach dem Import auf alle um, setze auf gelesen, und Stelle es dann bei Bedarf wieder zurück.

Gruß

Centauri

Ok, Danke, das ist schon mal ein guter Hinweis.

Jedoch einhält mein öffentlicher Ordner unzählige Unterordner in mehreren Stufen, die meines Wissens alle einzeln auf "gelesen" gesetzt werden müssten.
Gibt es keine Möglichkeit diesen manuellen Vorgang zu umgehen?
Evtl. mit einem Kommand/Befehl in der Exchange-Konsole so nach dem Motto: <Setze alle Elemente eines Ordners auf "gelesen" inkl. der Unterordner>?

Danke für Eure Hilfe#
Lh
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
0-day Exploit Chain für Exchange Server - Patches verfügbar
kgbornVor 1 TagInformationExchange Server6 Kommentare

Zur Info: Microsoft warnt vor einer Exploit-Chain, bei der vier 0-day-Schwachstellen für gezielte Angriffe auf Exchange per Outlook Web App kombiniert werden (eine chines. ...

Netzwerkgrundlagen
DS-Lite Verständnisfrage Wireguard
gelöst fnbaluVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen23 Kommentare

Hallo zusammen, bisher läuft bei mir alles klassisch. pfSense mit DDNS und ich verbinde mich mit OpenVPN in das Heimnetz und erspare mir so ...

HTML
Ich brauche dringend Hilfe !
gelöst JulianpustVor 12 StundenFrageHTML16 Kommentare

Hallo erstmal, ich habe großen Mist gebaut in der Firma wo ich gerade mal 2 Tage arbeite. Was ist passiert: Ich sollte von Gmail ...

Windows 10
Windows 10 schickt lokale Anfragen an das Gateway - was tun?
gelöst runthegaunzVor 1 TagFrageWindows 1015 Kommentare

Hallo! Ich bin vor ein paar Tagen wieder von Linux auf Windows umgestiegen. Ich hab die Windows 10 Version 20H2 installiert, wurde von Windows ...

Switche und Hubs
23 Cisco Switch einrichten - Wie am einfachsten?
gelöst Freak-On-SiliconVor 1 TagFrageSwitche und Hubs18 Kommentare

Hallo; Ich habe hier 4stk Cisco SX350X-24 9Stk Cisco SG350X-48P 10Stk Cisco SG350X-48 Diese werden aufgeteilt auf 9 Racks, und ersetzen alte HP Switches. ...

Exchange Server
Aktuelle Exchange Sicherheitslücke
jojo0411Vor 1 TagAllgemeinExchange Server11 Kommentare

Hallo Leute, Momentan gibt es da wieder einmal ein schönes neues Thema. Sehe ich das richtig das ich mit Exchange 2016 und CU 19 ...

Hardware
Fritzbox 7590 ändert selbständig die FTP-Adresse nach ca. 24h
Wicky1Vor 1 TagFrageHardware15 Kommentare

Hallöchen, ich habe da ein sehr kurioses Problemchen mit meiner Fritzbox. Doch erst mal eine kurze Beschreibung des Aufbaus: - Fritzbox 7590 (1&1 Edition) ...

Netzwerke
Smarthome Heimnetzwerk absichern
hell.wienVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Hallo. Ich mach mir gerade gedanken wie ich meine neue Wohnung sicher mache Überischthalber zur Hardware: Vorhanden: Modem APU4D4 Cisco SG250X-24P Mikrotik cAP ac ...