nebellicht
Goto Top

EnEfG - Klimaneutrale Rechenzentren (Paragraph11)

Hallo Admins und Betreiber von Rechenzentren,

bereits angekündigt im Threat EnEfG - Rechenzentren in der Pipeline der Bundesregierung wird es jetzt konkreter in der Pressemitteilung vom 19.04.2023 ausformuliert: Pressemitteilung - Energieeffizienz Kabinett beschließt Energieeffizienzgesetz
Für Ungeduldige hier das .pdf mit dem Hinweis auf Inhalt §11 Klimaneutale Rechenzentren ab Seite 16f

  • Pflicht zur Nutzung eines Mindestanteils der Abwärme (z. B. durch Einspeisung)
  • Betreiberpflicht: Raumtemperatur 24 °C bzw. 27 °C ab 2028 (Neubau 27 °C ab 2024)
  • Deckung des Strombedarfs durch ungeförderten Strom aus erneuerbaren Quellen zu 50 % ab 2024 (100 % ab 2027)
  • Verpflichtende jährliche Informationsweitergabe an den Bund (ab 50 kW)

nur zur Info... es bleibt spannend.
Gruß nbll


Anmerkung: Warum eigentlich Off-Topic?

Content-Key: 7163327792

Url: https://administrator.de/contentid/7163327792

Printed on: July 20, 2024 at 15:07 o'clock

Member: aqui
aqui May 15, 2023 updated at 13:44:38 (UTC)
Goto Top
Anmerkung: Warum eigentlich Off-Topic?
Aus guten Gründen bestimmst nur DU selber als Threadowner bzw. Threadersteller in der Auswahl der möglichen 4 Themen die du hinzufügen kannst WELCHE das denn sind!
Wenn du da selber "Off Topic" anklickst ist das ja deine ganz persönliche Wahl! Wozu also dann diese Frage?! 🧐
Und...für Dreckfuhler in der Überschrift gibt's bekanntlich immer den "Bearbeiten" Knopf! Vorher Korrektur lesen hilft! face-wink
Member: Nebellicht
Nebellicht May 15, 2023 updated at 13:50:03 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Anmerkung: Warum eigentlich Off-Topic?
Aus guten Gründen bestimmst nur DU selber als Threadowner bzw. Threadersteller in der Auswahl der möglichen 4 Themen die du hinzufügen kannst WELCHE das denn sind!
Wenn du da selber "Off Topic" anklickst ist das ja deine ganz persönliche Wahl! Wozu also dann diese Frage?! 🧐
Und...für Dreckfuhler in der Überschrift gibt's bekanntlich immer den "Bearbeiten" Knopf! Vorher Korrektur lesen hilft! face-wink

Green IT wird immer (autom.) als OFF-Topic geführt. face-sad
Member: lcer00
lcer00 May 15, 2023 at 16:01:05 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Schöne Sache. Erst Windmühlen statt Atomkraft und jetzt kommen verteilte Kleinrechenzentren (Begriffsbestimmungen: < 200kW).
Gut, wenn man in den heutigen Zeiten die kritische Infrastruktur dezentralisiert.

Grüße

lcer
Member: psannz
psannz May 15, 2023 updated at 16:27:00 (UTC)
Goto Top
Sers,

vielen Dank für den Beitrag.

§8 (1) Unternehmen mit einem jährlichen durchschnittlichen Gesamtendenergieverbrauch innerhalb der letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahre von mehr als 15 - 15 - Gigawattstunden sind verpflichtet, ein Energie- oder Umweltmanagementsystem gemäß Absatz 2 Satz 1 oder 2 einzurichten.

Relevant ist es derzeit also nur für Unternehmen mit jährlichem Energieverbrauch >15GWh.
Das entspannt die Situation für die meisten KMU massiv.

Grüße,
Philip
Member: Mr-Gustav
Mr-Gustav May 16, 2023 at 06:45:54 (UTC)
Goto Top
Nun ja dann bauen wir eben 2 RZ mit max 49KW und gut ist. Eins auf die Firma X und eins auf Firma Y.
Problem gelöst face-smile

Gibt bereits einige Kunden die das so Planen.
Bei einem meiner Kunden wird für einen Größeren Hersteller von Verbindern für die E-Technik
ein Großes RZ geplant mit insgesamt 20 Racks.
Allerdings hat das RZ insgesamt 4 Haustüren und 4 Firmenschilder + 4 Stromzähler / Wärmemengen/Kälte Zähler face-smile
Plan ist unter 40 KW zu bleiben was dadurch geht.

Gegenseitige Zugangsverträge was Verwaltung und Unterbringung angeht werden derzeit an die Gesetzeslage angepasst face-smile
Member: Nebellicht
Nebellicht May 16, 2023 at 07:35:41 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Mr-Gustav:

Gegenseitige Zugangsverträge was Verwaltung und Unterbringung angeht werden derzeit an die Gesetzeslage angepasst face-smile

Wird das nicht vielleicht wieder zu kompliziert und ein Verwaltungsakt. Anstelle mal dem Guten nachzugeben.
Verwalten macht doch auf Dauer keinen Spaß - ist doch nix produktives... oder...

Irgendwann wird die grüne Energie sehr günstig werden... wegen Überschuss (Offshore-Windparks). Man sollte eh mit einem RZ an die Küste gehen... in Bayern wirds nicht lukrativ - weil keine Stromtrassen vom nordischen windigen zum Süden liegen.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 16, 2023 at 11:22:16 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:

Zitat von @aqui:

Anmerkung: Warum eigentlich Off-Topic?
Aus guten Gründen bestimmst nur DU selber als Threadowner bzw. Threadersteller in der Auswahl der möglichen 4 Themen die du hinzufügen kannst WELCHE das denn sind!
Wenn du da selber "Off Topic" anklickst ist das ja deine ganz persönliche Wahl! Wozu also dann diese Frage?! 🧐
Und...für Dreckfuhler in der Überschrift gibt's bekanntlich immer den "Bearbeiten" Knopf! Vorher Korrektur lesen hilft! face-wink

Green IT wird immer (autom.) als OFF-Topic geführt. face-sad

Weil es das ist.

lks
Member: Mr-Gustav
Mr-Gustav May 17, 2023 at 06:57:11 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:

Zitat von @Mr-Gustav:

Gegenseitige Zugangsverträge was Verwaltung und Unterbringung angeht werden derzeit an die Gesetzeslage angepasst face-smile

Wird das nicht vielleicht wieder zu kompliziert und ein Verwaltungsakt. Anstelle mal dem Guten nachzugeben.
Verwalten macht doch auf Dauer keinen Spaß - ist doch nix produktives... oder...

Irgendwann wird die grüne Energie sehr günstig werden... wegen Überschuss (Offshore-Windparks). Man sollte eh mit einem RZ an die Küste gehen... in Bayern wirds nicht lukrativ - weil keine Stromtrassen vom nordischen windigen zum Süden liegen.

Nun ja wenn alles ein und die selbe Person macht dann nicht. Und ist ja auch nur einmal wo das gemacht werden muss.
X Verträge aufgesetzt unterschreiben lassen und gut ist
Member: Mr-Gustav
Mr-Gustav May 17, 2023 at 07:00:12 (UTC)
Goto Top
Ich behaupte aber mal das solche "Gesetze" wohl eher dafür sorgen werden das es in Deutschland, was die Entwicklung von KI oder Wettervorhersagen angeht, wohl eher bergab als bergauf gehen wird.

Wenn es da ZIG Dinge gibt die ich beachten muss als Betreiber dan geh ich dahin wo ich das eben nicht habe.
Für die Entwicklung von KI und co eher noch ein Dolchst0ß
Member: Nebellicht
Nebellicht May 17, 2023 updated at 08:24:57 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Mr-Gustav:
Nun ja wenn alles ein und die selbe Person macht dann nicht. Und ist ja auch nur einmal wo das gemacht werden muss.
X Verträge aufgesetzt unterschreiben lassen und gut ist

Hi, das ist aber für mich eher traurig, denn damit beginnt das Hin-und-Her in der Art, dass die Gesetzgebung dann wieder nachzieht an Gesetzestextanpassungen und die Verwaltung wieder etwas sucht dieses zu umgehen.
Ich weiß nicht... Damit mein Leben auf der Arbeit zu verbringen, wäre für micht nicht ausfüllend und befriedigend. So sagt man? (Wäre hier auch kein Mitläufer... würde es besser wissen face-wink
Gedacht einfach an das Gute. Wenn man weiß... das es eben nicht unterstützt, die gedachte Gute Sache... würde ich das nicht verfolgen - mir einen anderen Job suchen.
Member: Mr-Gustav
Mr-Gustav May 17, 2023 at 10:24:13 (UTC)
Goto Top
Grundsätzlich finde ich das ja auch misst aber wenn das Geld eben nicht da ist um das ganze mal eben anzupassen was will man machen ?
Dann kommen noch die Probleme dazu einen Handwerker bzw. mehrere Firmen zu bekommen usw.....
Da wurde wieder, seitens der Regierung, eine Rechnung ohne Wirt gemacht.
Man macht ja solche Konstrukte nicht aus Spaß. Renovier oder Saniere mal so ein RZ bei einem Mittelständler. Das kostet u.U. eine Menge Geld je nach dem wie Alte das Datacenter ist.
Klar spaart man hier auch einiges ein aber ....

Ich ersinne mich noch an den NETAPP Vertreter der uns unbedingt eine All Flash Storage Lösung verkaufen wollte und uns den Vorteil durch weniger Stromverbrauch gegenüber HDDs schön gerechnet hat. Die Rechnung hat damals, vor ca. 8-10 Jahren hinten und vorne nicht gepasst ......
Member: Nebellicht
Nebellicht May 17, 2023 updated at 11:01:26 (UTC)
Goto Top
o.k. ich höre eine gewisse "Machbarkeit" heraus. Ggf. kann man über den Ansatz "Unterstützung zu suchen" versuchen, anstelle die Mühe ins Umgehen zu stecken. Wäre ein besserer Weg. Oder die "Gelben Seiten" hier dafür nutzen. Ich meine hier sind doch viele Profis im Forum ("blaue Seiten").

Bin auch bereit solche Tipps der Förderung, Unterstützung in Technik hier im Thema unter Green IT zu akzeptieren, die zu einer grüneren IT hin führt. nbll
Member: lcer00
lcer00 May 17, 2023 at 14:15:11 (UTC)
Goto Top
Hallo,

auch wenn man heute schnell als Ketzer rüber kommt, ist das Grundproblem doch der Energieverbrauch. Klar kann den versuchen zu minimieren, aber mehr Menschen mit mehr Endgeräten / IoTs die mehr Cloud-Dienste nutzen brauchen in Summe auch mehr Energie. Weiterentwicklung bedeutet daher (realistischerweise / leider) zunehmender Energieverbrauch. Oder eben zwangsweises beschränken des Fortschritts. Freiwilliges verzichten als Konzept hat sich in der Menschheitsgeschichte nie längerfristig durchgesetzt.

Grüße

lcer
Member: Nebellicht
Nebellicht May 19, 2023 at 07:04:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @lcer00:

Hallo,

auch wenn man heute schnell als Ketzer rüber kommt, ist das Grundproblem doch der Energieverbrauch. Klar kann den versuchen zu minimieren ...

Hi Icer, wäre für mich persönlich i.O., wenn es genügend regenerative Energien dafür gibt und vllt. dazu nicht noch die Energie "verschleudert" werden würde. gruss nbll
Member: Mr-Gustav
Mr-Gustav May 19, 2023 at 08:32:31 (UTC)
Goto Top
Nun ja wie ich schon sagte ist das alles eine Frage der kosten weil wenn der RZ Betrieb für irgendeine Cloud Lösung mehr kostet weil es eben nicht nur die Betriebskosten sind welche berücksichtigt werden müssen sondern auch die Unterhalts und Modernisierungskosten dann wird das zu folge haben das die Preise steigen werden für die einzelnen Cloud Produkte.

Wenn die Kosten aber eben steigen dann wird das auch für die Kunden und Nutzer teurer wenn die Hersteller reagieren.
Wir werden eben wenn das so weiter geht eben wie derzeit, irgendwann wird man sich überlegen welchen oder welche Cloud Dienste man wirklich braucht. Ich kenne Leute die haben fast alles mögliche an Streaming aboniert aber wehe eins wird teurer .... dann wird da rumgemeckert und rumgemacht als ginge die Welt unter. Abger gekündigt wird nix.

Ein Kunde hatte neulich einen Cloud Dienstleiter Vertreter in der Hütte der meinen Kunden unbedingt in seine Cloud holen bzw. einbinden wollte. Sein Argumente waren unter anderem das Sie ( also der DL ) DIN ISO 9001 Zertifiziert sind und sich an die aktuellste EnEv ( Energie Einsp. Verordnung ) halten und dann in Zukunft auch an die EnEfG halten werden, zusätzlich sei man auch DIN ISO 27001 Zertifiziert ......
Dann ging das ganze Thema lauf meinem Kunden Richtung Energieeinsparpotenzial und Kostenreduzierung durch Outsourcing weil man das ganze Energiepreisthema mit Heizen und Kühlen nicht mehr hätte und sowieso spaarren würde .......
Dann hat mein Kunde die Rechnung aufgemacht und gefragt ob er darunter bleiben kann face-smile
Anmerkung: Der Kunde hat max. 10 Server, davon 2 DC´s und 2 Fileserver und noch ein bissel rundherum was man noch so braucht wie ADFS wenn man mit Office365 und MS365 Arbeiten will.... Das ganze auf 2 Windows Hyper V Hosts als S2D Cluster als AllOne1Box System und eine relativ GROßE Mainframe IBM Power irgendwas. Das ist das Hauptarbeitstier der Firma ( Finanzdienstleister ).
An die Großrechner Systeme trauen sich scheinbar die meisten kleineren Dienstleister nicht dran weil man da wohl schreinbar keinen Blumentopf gewinnen kann.

Was ich aber sagen wollte war das ich die Vorrechnung der Vertreters Lustiug fand face-smile
Angeblich kostet den DL die kW Strom zur Zeit unter 10Cent inkl. aller Steuern..... Und die Kühlung gibts angeblich, dank Freikühlung, fast umsonst. Würde gerne wissen wie er das macht. Klar kann Freikühlung Geld spaaren weil keine Kältemaschine laufen muss.
( pers. Anmerkung von Mir: Kälteerzeugung ist eigentlich Energievernichtung .... Ja ja Energie kann nicht vernichtet werden sondern nur Umgewandelt werden ich weiß, aber ich finde es immer noch etwas Schwachsinnig das wir Milliarden Ausgeben damit es zuhause unter 20°C in der Bude ist. Teilweise treiben es die Leute soweit das diese 18^C in der Hütte haben - deswegen Energievernichtung )
Alleine durch die Temperaturanhebung in den Serverräumen ist das ganze hier schon effizienter geworden als in der Vergangenheit dank teilweise Temperaturen von 25°C. Habe ebenfalls auch erfahren von einem Meiner Kunden das es heute auch wohl unüblich ist noch mit Doppelboden und Co zubauen. Kaltgang / Heißgang gibts noch aber das Geld für den Doppelboden spaart man sich face-smile Kabelführung dann im Warmbereich über den Schränken.

Ich denke aber das wir, von der IT, uns über kurz oder Lang eben auch um die Energiekosten bzw. den Verbrauch kümmern werden müssen wenn man am Ball bleiben will. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit oder wie war das ?
Natürlich ist das alles eine Sache der Definition aber man sollte eben schon eine Auge dafür haben bzw. man sollte es bei Beschaffung neuer Hardware im Auge behalten.
Wir werden dem nächst in der Firma die alten HP Procurve 5412zl mit 11 x PoE Modulen entsorgen und erneuern. Da macht es durchaus einen Unterschied ob ich 11 oder 12 PoE Module mit je 24 Ports ins Gehäuse packe oder eben, wenn ich nur max. 48 Geräte mit PoE habe, nur max 3 Module. Macht sich bei 5 Stück deutlich bemerkbar. Auch ob ich in den Hosts immer High End Xeons einsetzte mit 24 x 4 Ghz je Core oder ob eben nur die Standard CPU XEONS einbaue weil ich doch eben nur Standard Last habe.
Ich habs jetzt nicht ausgerechnet aber ich bin der Meinung das wir durch die Temp Erhöhung von 19/20 auf 25°C doch schon einiges an Strom gespart haben weil die Kältemaschine nicht so oft gelaufen ist als im Vorjahr. Betriebsstundenzähler sind was feinesface-smile
Auch haben wir einen Teil des ESXi Clusters erneuert und hier eben keine 250W TDP Cpus eingebaut sondern nur eben CPUs mit Weniger bzw. haben wir die Workloads aufgeteilt und dadurch auch schon etwas an Leistung eingespart.

Was aber ein MUSS sein wird ist ein Flächendeckendes Energiemonitoring. Das heißt dann von der Einspeisung bis zu den Einzelnen Verbrauchen. Wir haben das Soweit getrieben das ich im Datacenter jede Steckdose an der PDU überwachen und auslesen kann. Ich habe zu jedem Zeitpunkt auch den Verbrauch der Klima ( Wäremepumpe ) und den Rest Verbrauche im Auge ) Enfalls die Akkus der USV und die Leistungen. Ohne das Datenerhebung stattfindet wird der Wechsel zu Klima/Energieffizienz nicht gelingen

so das wärs dann aber eigentlich schon wieder zuviel face-smile
Member: Drohnald
Drohnald May 19, 2023 at 08:40:46 (UTC)
Goto Top
Freiwilliges verzichten als Konzept hat sich in der Menschheitsgeschichte nie längerfristig durchgesetzt.
Weil das außer in den letzten 50 Jahren in der Menschheitsgeschichte auch noch nie in der breiten Masse überhaupt möglich gewesen wäre.

Jeder weiß es: Ohne Zwang und massive Strafen machen alle großen Firmen genau eins: Gewinnmaximierung.
Denn für den Erhalt der Menschheit wie wir das kennen, gibt niemand freiwillig Geld aus und es ist damit auch kein Geld zu verdienen.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 19, 2023 at 08:48:01 (UTC)
Goto Top
Moin,

Und wenn man Dienstleistungen und Produkte durch zu hohe Auflagen und Steuern hier zu teuer macht wandert die Betriebe ins Ausland. Dann kaufen die Leute hier mit "Geld aus der Steckdose" vulgo Hartz sich das Zeug und die Dienste aus den Billiglohnländern, wo auf Umwelt geschissen wird.

lks
Member: Mr-Gustav
Mr-Gustav May 19, 2023 at 08:57:27 (UTC)
Goto Top
Nun ja das Thema Gweinnmaximierung ist ja nochmals ein anderes aber nebenbei bemerkt
müsste jede Firma welche in DE Umsatz macht auch hier Steuern Zahlen. Und für Digitale Steuern dann eben
eine Digitalsteuer X. Frankreich hatte oder hat das noch vor.
Ich denke dann auch wenn Firmen wie Facebook an solche Gesetzte wie Oben gebunden werden dann machen die sich mit Ihren Rechenzentren bzw. eigentlich nur angemietete Flächen bei GlobalSwitch/Equnix/Interxion auf den weg ins Ausland wo eben auf sowas geschissen wird. Dann verdienen die noch mehr weil weniger Abgaben.

Daher für die Digitalsteuer von meiner Seite aus. Facebook als .bsp. zahlt hier sogut wie keine Steuern. Wie will der Staat DE auch aktuell Steuern erheben bei einem Dienst wie Facebook ? Hier muss dann die EU mal zusammen halten und das eben fordern. Was will Facebook machen ? Sich in Europa zurückziehen wie sie gedroht haben ? Glaube ich eher nicht die haben viel zu viel angst das es einen Nachfolger gibt oder geben wird der Ihnen u.U. das Wasser abgräbt also werden Sie beiben. Was Facebook bei der dann neuen Gesetzeslage machen wird ist das Sie den Vermietern und Betreibern sagen werden das Sie nur X Euro pro M2 all Inkl. Zahlen und die Betreiber werden dann mit aller größter Wahrscheinlichkeit JA sagen weil Großer Kunde. Das Geld was dann fehlt ? Ach das Zahlen die Kleineren Kunden dann einfach mehr. Auf diese Art muss dann, wenn man es runterbricht, eben JEDER von UNS mehr zahlen. Ist wie bei den Deppen die Ihren Fernseher oder Smartphone zerstören weil es ein neues Modell gibt und dann das Gerät von Versicherung ersetzt haben wollen. Klar wenns Klappt haben diese Leute ein neues Handy für Lau bzw für Summe X ( Kosten der Haftplicht im Jahr ) bekommen und die Allgemeinheit trägt dann im nächsten Jahr die Kosten durch die Preisanpassung ..,....
Member: lcer00
lcer00 May 19, 2023 at 09:02:08 (UTC)
Goto Top
Hallo,
Zitat von @Drohnald:

Jeder weiß es: Ohne Zwang und massive Strafen machen alle großen Firmen genau eins: Gewinnmaximierung.
Denn für den Erhalt der Menschheit wie wir das kennen, gibt niemand freiwillig Geld aus und es ist damit auch kein Geld zu verdienen.
das gilt nicht nur für die Großen Firmen, jeder einzelne Mensch ist so gestrickt.

Die Römer hatten damals - in einer Krise - einen aufstrebenden Politiker namens Gaius Julius Caesar zum Diktator gewählt. Das war zunächst als zeitlich begrenzte Maßnahme gedacht. Nach kurzer Zeit (und zwei Bürgerkriegen) wurde daraus das Römische Kaiserreich. Für die jüngeren von uns wurde das bei Starwars noch einmal frisch aufbereitet.

Wie auch immer - Zwang führt zu Widerstand, Widerstand zu Repressionen. Ich würde nicht so euphorisch selbst ernannten Weltrettern hinterherlaufen.

Grüße

lcer
Member: Drohnald
Drohnald May 19, 2023 at 09:10:49 (UTC)
Goto Top
das gilt nicht nur für die Großen Firmen, jeder einzelne Mensch ist so gestrickt.
Nein, das ist garantiert nicht so, nicht mal ansatzweise.
Wäre es so, würde niemand schlecht bezahlte Berufe erlernen. Es ist bekannt, dass man in sozialen Berufen nicht unbedingt viel verdient.
Trotzdem gibt es dort Zigtausende , die das gerne machen.
Es würde niemand auch nur einen Cent spenden, es werden aber durch private Haushalte jährlich Milliardenbeträge gespendet.


Gegen das populistische Scheinargument "Dann gehen die Firmen ins Ausland" sind schon ganze Doktorarbeiten geschrieben worden. Bitte selbst googlen, warum das letztlich nur die eigene Verantwortungslosigkeit rechtfertigen soll.
Member: Mr-Gustav
Mr-Gustav May 19, 2023 at 09:26:54 (UTC)
Goto Top
Nun zum Thema "Wechsel ins Ausland sind sicherlich schon einige Regalmeter geschreiben worden.
Märklin zum Bsp. kommt wieder mit der Fertigung nach DE.
Man braucht als Unternehmer vor allem EINS und das ist Rechtssicherheit!
Wie viele Länder können diese Bieten undzwar durchgängig ?
Ich bau doch keine Fabrik in Russland auf und dann kommt der Staat daher und sagt mir dann wenn ich Fertig bin und mit der Produktion/Produktiv angefangen habe : Das jetzt meins! Geh weg! Und wenn du klagst wirst du eh verlieren weil ich bin der Staat.
Siehe Russland und Ukraine Krieg. Die Ausländischen Unternehmen haben sich zurückgezogen mit der Produktion, teilweise auch einfach weil diese kein Material / Rohstepffe mehr bekommen hatten. Dann kam der Staat hin und hat gesagt wenn hier im Land nicht weiter Produziert wird dann fällt alles an den Rus. Fod. Staat.
Muss man sich mal vorstellen da baue man für Milliarden irgendwo und dann wird es einem weggenommen....
Dann kommt auch noch die Ausbildung der im Land lebenden Personen hinzu.
Ich nehm als Bsp. einfach mal Indien und co. Ja da gibt es auch Personen die haben studiert und sind in guten Positionen unter aber es gibt in diesen Ländern eben keine richtige Berufsausbildung wie wir sie kennen. Das ist alles eher ein Learning by Doing und das auf Unterschiedlichste Arten. Wenn ich in DE oder USA oder NL / FR usw.. einen Elektriker einstelle so haben diese immer eine einheitliche Grundlage ihrer Arbeit. Die Arbeitsweisen mögen anders sein was dann aber am Landesstandard liegt. In Indien gibt es eben keine geregelte Berufsausbildung. Das heißt aber nicht das die Jungs und Mädels dort nix können ( siehe hierzu div. Videos auf Youtube wo sie einen Motor oder Kompressor komplett Überhohlen, Empfehlung von mir: Nicht auf Arbeitssicherheit und Umwelt achten, ist besser ).
Was bringt mir ein MA der nix kann als mit einem großen Hammer Bleche kanten kann ?
Ich muss also noch in Bildung und Arbeitssicherheit investieren wenn ich hinterher ein gutes Produkt will.

Daher ist das mit: Dann geh ich ins Ausland nicht so trivial.
Aber ich behaupte mal das ein Datacenter auch im Ausland ein Dacanter ist. Die Firmen mieten letzten endes ja nur die Fläche mit Stromversorgung und Kühlung und nicht die Facharbeiter. Die lassen so wieso nur Ihre Leute auf die Flächen ( weswegen gleich Stockwerke angemietet werden ) und sind daher vom Lokalen Arbeitsmarkt nicht abhängig. Und es läuft ja so wieso der großteil Remote oder wenn nciht dann gibt es eine Niederlassung mit dem Eigenen Personal vor Ort.
Member: Nebellicht
Nebellicht May 22, 2023 at 06:38:26 (UTC)
Goto Top
o.k. bei der nachgelagerten Diskussion verstehe ich schon warum das hier "besser" unter OFF Topic läuft.
Member: Mr-Gustav
Mr-Gustav May 22, 2023 at 08:18:18 (UTC)
Goto Top
Siehste alles hat seinen sinn face-smile

Wir kommen vom Stöckchen zum Ästchen zum Ast zum Baum face-smile
Member: Nebellicht
Nebellicht May 23, 2023 at 08:52:23 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Mr-Gustav:

Siehste alles hat seinen sinn face-smile

Wir kommen vom Stöckchen zum Ästchen zum Ast zum Baum face-smile

hab ja die Vermutung, das die Eigenschaft OFF-Topic dahin motiviert.
Member: Nebellicht
Nebellicht Jun 27, 2023 at 12:03:11 (UTC)
Goto Top
Ein Beitrag aus der heise oline für Interessierte zu RZ hier erwähnt.

Bloß nicht bewegen – die RZ-Branche vorm Karren der Energielobby
Member: aqui
aqui Jun 27, 2023 at 13:49:10 (UTC)
Goto Top
Wenns das denn nun war bitte deinen Thread hier auch als erledigt schliessen!