Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Nachrüstung Bestandsgebäude mit APs

Mitglied: hanness

hanness (Level 1) - Jetzt verbinden

07.04.2020 um 20:44 Uhr, 409 Aufrufe, 8 Kommentare, 6 Danke

Hallo,

hoffe ich bin hier an der richtigen Stelle mit meiner Frage als "Hobby-Netzwerk-Anfänger". Hab mich schon etwas eingelesen und etliche Stunden recherchiert aber da mein autodidaktisch angeeignetes Wissen doch arg begrenzt ist wollte ich einfach mal nachfragen, ob es an meinem neuesten Infrastruktur-Plan etwas auszusetzen gibt oder ich etwas übersehe.

Ziel: Zwei nebeneinander liegende mind. 20 Jahre alte Gebäude mit insgesamt 8 Wohnungen mit stabilem und halbwegs leistungsfähigen (50-100 Mbit) WLAN Internetanschluss zu versorgen. Und das natürlich mit möglichst wenig monetären sowie zeitlichen Aufwand.

Ist-Zustand: Beide Gebäude haben keinerlei Netzwerk Verkabelung. Eine Fritzbox versorgt meine Wohnung direkt mit WLAN und am LAN4-Anschluss mit aktiviertem Gastzugang ist ein Billig-Switch an dem wiederum ein Powerline System hängt sowie ein Outdoor-AP der wiederum mit einem WLAN Repeater verbunden ist. Alles in allem ziemlich schlecht und unzuverlässig.

Gedachter-Soll-Zustand: Alle Wohnungen sind mit Telefondosen ausgestattet, welche im heutigen Zeitalter schon längst außer Betrieb genommen wurden. Diese sind alle 4-adrig und damit (richtig verkabelt) 100Mbit-fähig. Von Haus 1 zu Haus 2 mit 2 Wohnungen verläuft ein 8-adriges Telefonkabel. Somit bekommt jede Wohnung ihren eigenen PoE-AP (802.3af). Soweit habe ich das alles schon geprüft und hatte bei einem Test mit dem Handy bei mittlerer Leitungslänge zwischen PoE-Switch und AP 80 Mbit Downrate (völlig ausreichend). Gewünscht wäre natürlich zentrale Verwaltung aller APs über Cloud.

Schwer tue ich mir noch beim "Switching" und dem Trennen meines eigenen Heimnetzwerks vom Gästenetzwerk. Angedacht war ein Smart-Managed Layer 2 PoE-Switch mit Einrichtung von VLANs, wollte aber eigentlich meine Fritzbox behalten. Nach der Erkenntnis, das eine VLAN Trennung mit der Fritzbox + Layer2 Switch garnicht realisiert werden kann und ich mir mit der Einrichtung des Switches schwer tue, wollte ich dann auch nicht einen Layer3 Switch verbauen.
Momentan ist angedacht vom "Gastzugang" LAN4 der Fritzbox zum ETH2 Port des TP-Link OC200 Cloud Controller. Dann vom PoE-ETH1 Port zu einem 8-Port PoE unmanaged Switch und die restlichen 7 Ports gehen an 7 TP-Link PoE EAP 115. Die Fritzbox hat glücklicherweise kein Client-Isolation am LAN4. Damit hätte ich eine Trennung der beiden Netzwerke, gleichzeitig Cloud Management und es entspricht meinen IT-Fähigkeiten. Zum Thema Potentialausgleich zwischen den Gebäuden: Da sich das Kabel keinen Millimeter bewegen lässt, wird es wohl im Erdreich geklemmt sein. Damit fällt ein LWL flach und ich werde einen RJ45 Netzwerkisolator verwenden müssen.
Alles für knapp 500 Euro.

Was wäre eure Meinung dazu? Wäre so eine Infrastruktur vertretbar? Ja ich weiß, eigentlich sollte man sowas vom Profi machen lassen, aber ich bin ein DIY-Fan.
Danke schonmal.
Mitglied: Visucius
08.04.2020, aktualisiert um 05:50 Uhr
Persönlich nehme ich Abstand von TP link bei Wifi. Da hatte ich - zumindest im Consumer-Bereich - zu viele Probleme.

Ggf. ist es eher ungeschickt, dass die Klingeldosen - und damit wohl auch Deine APs - meist alle übereinander hängen. Da evtl. die Abstrahlcharakteristik drauf optimieren?!

Wir hatten hier mal jemanden, der setzte so ein Setup in den Wohnungen am Ende mit kleinen MikroTik Wifi Router um. Das hatte den Charme in den Wohnungen ggf. noch ein lokales Netzwerk intern auf Gibit aufbauen zu können. Der war vom Ergebnis meine ich recht angetan.

Zum Rest kann ich nix sagen, habe aber die meisten Cloudmanaged Wifis mittlerweile wieder endclouded wegen DSGVO und weil der Mehrwert nach der anfänglichen Justage eher nachlässt.
Bitte warten ..
Mitglied: bjoernsen
08.04.2020, aktualisiert um 15:34 Uhr
Ich würde die Cloudgeschichte und das Gästelan der FB streichen. Einfach eine kleine Hardwareappliance für OPNSense besorgen, damit Gästenetzwerke via VLAN für die APs auftrennen. Dann kannst Du auch deine FB davor behalten. Mit einem Smartswitch und VLANS richtest Du vernünftig getrennte Netze ein und hast hast mit der OPNSense noch diverse Möglichkeiten z.B. Traffic zu balancen/shapen. Dazu gibt es sehr gute Guides

Als APs würde ich ggf. eher sowas wie Alcatel OAW 1201H einsetzen. Sind bei Palettenhändlern auch bezahlbar. Dann sparst Du dir kleine Switche, die können noch mal LAN Ports wieder raus geben wenn jemand doch noch nen Anschluss benötigt. Vielleicht interessant. Das System ist Controllerless (bzw einer übernimmt diese Funktion), komplett selbst verwaltend (automatische RF/Kanalabstimmung untereinander, Roaming etc) und zentral konfigurierbar durch Managementnetz und VLAN SSIDs.
Bitte warten ..
Mitglied: Daywalker91
08.04.2020, aktualisiert um 10:46 Uhr
Hey,

Ich würde die Cloudgeschichte und das Gästelan der FB streichen.
Genau, so würde ich das auch machen.

Einfach eine kleine Hardwareappliance für OPNSense besorgen
Da kann ich dir die APU2 von PC Engines empfehlen. Die gibts in unterschiedlichen Ausführungen und sie sind sehr Leistungsfähig. Siehe hier. Ich selber hab einmal die APU3C4 und die APU2E4 im Einsatz. Auf der APU3C4 läuft pfSense mit 6 Netzen (4 davon als VLAN) und einem WAN.

Du könntest als AP auch Mikrotik einsetzen. Die kann man auch von einen aus alle zusammen managen.

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.04.2020, aktualisiert 09.04.2020
Schwer tue ich mir noch beim "Switching" und dem Trennen meines eigenen Heimnetzwerks vom Gästenetzwerk.
Lösung heisst VLANs ! Lesen und verstehen:
https://administrator.de/wissen/vlan-installation-routing-pfsense-mikrot ...
wollte aber eigentlich meine Fritzbox behalten.
Dann wäre ein Layer 3 VLAN Switch zwingend mit dem folgenden Setup:
https://www.administrator.de/forum/verständnissproblem-routing-sg30 ...
Die FritzBox supportet bekanntlich keinerlei VLANs so das zusätzliche L3 VLAN Hardware erforderlich ist.
Cisco SG250 oder Mikrotik CRS sind hier deine Freunde.
und ich mir mit der Einrichtung des Switches schwer tue, wollte ich dann auch nicht einen Layer3 Switch verbauen.
Du hast technisch aber keinerlei andere Chance !
Das sollte auch einem Laien wie dir klar sein. Oder was hast du für eine Erwartungshaltung in einem Administrator Forum wie diesem ?? Das wir dir hier irgendwelche nicht funktionierenden Frickellösungen die nur dein Geld verbrennen empfehlen ist NICHT Intention dieses Forums ! Da bist du dann bei www.gutefrage.net sicher besser aufgehoben.
Sagt dir aber auch dein gesunder IT Verstand, hoffentlich ?!
Damit fällt ein LWL flach und ich werde einen RJ45 Netzwerkisolator verwenden müssen.
Schlecht !
Sinnvoll wäre hier synchrone xDSL Kabelmodes zu verwenden die auf Standard Ethernet umsetzen:
https://www.reichelt.de/vdsl2-100-mbit-s-mini-modem-master-slave-allnet- ...
Schützt gleichzeitig vor Blitzschlag und realisiert verlässliche 100Mbit Ethernet über eine 2 Draht Klingelleitung.

Du solltest dir besser jemanden an die Hand nehmen der wirklich weiss was er da tut. Man kann das gut und elegant nach deinem Konzept mit L3 VLANs (Switch) hinbekommen mit entsprechender Hardware aber ob dein KnowHow dafür reicht musst du selber beurteilen.
Durch dein rudimentäres Wissen versuchst du ein sinnvolles Design gegen einen Frickellösung aufzuweichen die dich am Ende ganz sicher scheitern lässt mit dem Resultat das du nur mit völlig falscher Hardware Geld verbrannt hast und nichts klappt. Willst du das riskieren ? Sicher wohl nicht. Bleibt also das Fazit: Mach es besser gleich richtig.
Per aspera ad astra... So war das schon immer !
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
08.04.2020, aktualisiert um 11:23 Uhr
Ach @aqui: ... sei nicht so, sei anders

Der TE ist neu, hat bisher nur mitgelesen und es ist seine erste Frage. Zudem ist er sich doch der (meisten) Probleme schon bewusst. Und ebenso thematisiert er seine ggfs. limitierten Fähigkeiten. Nur sein Rückschluss, die erkannten Probleme doch irgendwie "billig", d.h. mit der vorhandenen HW lösen zu können war falsch - aber doch deswegen nicht automatisch "verwerflich"?!

Und sein gedachtes Setup stellt er hier zu Diskussion um noch Denkanstöße abzugreifen. Dafür ist doch ein Forum ursprünglich auch gedacht?! Ich denke, er wir es am Ende (natürlich) selber probieren ... und dabei eine Menge lernen!

Und das ist doch der Sinn - dann hat der Lagerkoller in Corona-Zeiten auch sein Gutes ...

PS: Sei einfach froh, das in dem Thread bisher noch niemand "Unify" erwähnt hat
Bitte warten ..
Mitglied: hanness
08.04.2020 um 14:57 Uhr
Ok, ok, ok.... Zuerst mal danke für die bisherigen Tipps. Ich weiß, dass blutige Anfänger die eventuell nicht die kompetentesten Fragen stellen, oftmals von den alten Hasen eins aufs Dach bekommen. Das ist fast in jedem Forum zu jedem Thema so. Da ich hier kostenlos Wissen beziehe von Leuten die damit ihr Geld verdienen, ist das auch vollkommen in Ordnung!

Ich werde mein Setup hinsichtlich eurer Tipps/Hinweise nochmal überdenken und die Low-Budget-Sichtweise versuchen abzulegen.

Falls dann noch für mich unlösbare Fragen auftauchen sollten, werde ich mich trotzdem trauen diese hier zu stellen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
08.04.2020 um 16:14 Uhr
Guck Dir im Kabelbereich ruhig mal das Mikrotik-Sortiment an.

Das ist nicht nur günstig, sondern auch sehr flexibel einsetzbar. Du kannst mit "Templates" starten, die Du dann auf Deine Situation anpasst, musst also nicht von der Grasnarbe alles neu konfigurieren. Kannst Dir ein Setup auch abspeichern, Router als Switche konfigurieren, NAT, Firwall an/aus, usw.

Ist so doof nicht und Du kommst auch bei fortgeschrittenen Problemstellungen nicht gleich an die HW-Grenze.

Im Wifi-Bereich gibts dagegen hier eh nur Grabenkämpfe. Und am Ende kochen die alle nur mit Wasser und unterscheiden sich dann häufig nur in der Skalierbarkeit.

Das "Cloud-Thema" streichen, heißt ja nicht, dass Du da nicht trotzdem von unterwegs eingreifen kannst. Richte Dir einfach ne Dyn-DNS und VPN ein, und bist Schwupps bei Dir im Netzwerk.

Viel Erfolg!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.04.2020, aktualisiert um 10:56 Uhr
Generell ist das Konzept ja auch richtig. Mit 2 oder 3 Änderungen an der Hardware kann man das mit Mikrotik Hardware (außer den Ethernet-VDSL Umsetzern) auch preiswert und problemlos umsetzen !
Das ist aber die Hardware. Da braucht es dann aber auch noch einen der dann weiss was er tut.

Wenn's das denn nun war bitte dann auch
https://administrator.de/faq/32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
UNIFI-APs mischen
gelöst Frage von MiStLAN, WAN, Wireless4 Kommentare

Hallo, ich nutze die 3 APs von Unifi; das Modell UNIFI-AP. Jetzt würde ich gerne weitere kaufen. Da das ...

LAN, WAN, Wireless
UniFi Netwerk APs mehrere Netzwerke
Frage von ThabeusLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Moin moin, ich habe das erste mal mit den AP von UniFi zutun. Laufen alle super, das vor ab. ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN mit mehreren kabelgebundenen APs
gelöst Frage von NichtsnutzLAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Hallo ins Forum, ich brauche ein WLAN in einem 4-stöckigen Haus. In jeder Etage ist ein AP vorgesehen, der ...

LAN, WAN, Wireless
Ubiquiti Unifi APs an Fritzbox 7390
Frage von TapiraLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hi ich habe ein Problem, dass mich seit Tagen nicht loslässt. Ich betreibe ein Ubiquiti Unify WLAN an einer ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Citrix ADC, Gateway u. SD-Wan: Schwachstellen patchen

Information von kgborn vor 1 TagSicherheit

Keine Ahnung, wie viele Admins von Citrix-Applicances hier unterwegs sind und ob die Versorgung mit Advisories klappt. Aber im ...

Off Topic

Im Tel Raum von Hamburg (040) sind mal wieder viele Indische Microsoft Anrufer unterwegs

Information von TomTomBon vor 2 TagenOff Topic6 Kommentare

Moin Moin, Die sind so schlecht das sogar meine Frau sofort die erkannt hat was die sind. Und Ihr ...

Router & Routing

FritzOS 7.20 kommt auch auf Deine Fritze (wahrscheinlich)

Information von Visucius vor 3 TagenRouter & Routing16 Kommentare

Nachdem ich hier die Hassliebe zu den kleinen Kistchen kenne, sollten wir das nicht zu breit ausdehnen. Ein paar ...

Netzwerke

PfSense VPN mit L2TP (IPsec) Protokoll für mobile Nutzer

Anleitung von aqui vor 3 TagenNetzwerke

Allgemeine Einleitung Das folgende VPN Tutorial ist eine Ergänzung zum bestehenden VPN_Client_Tutorial. Es beschreibt ebenfalls die VPN Anbindung von ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Server 2012R2 Probleme mit Internet
Frage von NordsterneWindows Server17 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Server 2012R2 verbunden über Netzwerkkabel. Die IP ist statisch eingestellt. Gateway ist die ...

Server
Firmennetzwerk und legales Filesharing: Konzept zur Absicherung gegen illegales Filesharing
gelöst Frage von kundenbeschwerdeServer15 Kommentare

Guten Tag, ich heiße Hans und habe von meinem Unternehmen die Aufgabe übertragen bekommen, ein Konzept zur Abwehr vom ...

Windows Netzwerk
Probleme beim Routing zwischen VLAN-Netzen durch Windows Firewall
Frage von ByteCraftWindows Netzwerk14 Kommentare

Hallo zusammen, ich sitze nun schon den zweiten Tag an meinem Problem. Die Situation ist wie folgt: Ich habe ...

E-Mail
Strato löscht DNS-Einstellungen?
Frage von StefanKittelE-Mail12 Kommentare

Hallo, ich hatte heute Vormittag einen Anruf einer kleines Praxis. "Email geht auf allen PCs nicht mehr". Die verwenden ...