Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Alten VCenter Server (physikalisch) eines Clusters auf neuen Server (virtuell) umziehen

Mitglied: Daenni

Daenni (Level 1) - Jetzt verbinden

27.04.2019 um 18:02 Uhr, 619 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage an euch, und hoffe, dass ich die Umgebung halbwegs verständlich erklären kann.

Folgende Situation:

Server01 = physikalisch: VCenter Server (HA CLuster)

VSphere01 + VSphere02 = HP Hosts, ESX 5.1.0

Kein zentraler Storage, sondern VSA HA Cluster.
Jeder Server hat eine Brutto Kapazität von 3TB, genutzt werden dann pro Server 1,5TB.

Problem:
Der physikalische Server01 muss ausgetauscht werden.
Nun habe ich zunächst versucht den physikalischen Server zu virtualisieren (P2V), was aber derbe schief lief und die Dienste hinüber waren.
Somit kam ich nicht mehr auf die VSphere Umgebung.
Das ganze lief dann wieder, als ich den physikalischen Server01 wieder ins Netz gehangen habe.

Nun hatte ich folgenden Plan:
Neuer Server 2008R2, darauf dann den VCenter Server installieren.
Soweit so gut. Ich könnte auch theoretisch die einzelnen Hosts verbinden (dann kommt eine Fehlermeldung dass der Host derzeit mit Server01 verbunden ist..).

Aber: ich möchte ja sozusagen die HA-Konfiguration übernehmen, inkl. der VSAD Datenspeicher.

Muss ich nun alles auf dem neuen Server manuell einrichten oder kann ich diese Konfig irgendwie übernehmen?

Meine ursprüngliche Idee war: zweiten VCenter Server aufsetzen, diesen dann als zweiten Management Server laufen lassen, alles übernehmen und den "Server01" "deinstallieren". Aber da habe ich mich anscheinend zu früh gefreut.

Vielleicht hat dies schon mal jemand gemacht.


Besten Dank an euch!

Dan
Mitglied: certifiedit.net
27.04.2019 um 18:54 Uhr
Hallo Dan,

ich greif mal den ersten Teil auf:

Woran lag es, dass

Nun habe ich zunächst versucht den physikalischen Server zu virtualisieren (P2V), was aber derbe schief lief und die Dienste hinüber waren.

kam der Server als VM nicht mehr hoch? Hast du _alle_ notwendigen Schritte durchgezogen?

Was passiert, wenn du das System 'v' recoverst? (alten ausschalten).

Passt im Zweifel das Netzwerk?

Im Zweifel fehlen uns/mir hier einfach zu viele Details.

Schöne Grüße,

Christian
certifiedit.net

PS: Wenn du schon dabei bist, imho sollten die vHosts ebenfalls auf den aktuellen Stand gebracht werden - willst das nicht in gänze angreifen?
Bitte warten ..
Mitglied: ukulele-7
27.04.2019 um 19:49 Uhr
Ich würde auch auf eine vSphere 6.x Version wechseln, ich setze ebenfalls 6.0 U3 ein weil die letzte in der ich noch mit dem Windows Client arbeiten kann und die alle meine HP Server offiziell supportet. Normalerweise würde ich sagen vCenter neu installieren und warscheinlich würde ich es auch mit ESX so machen weil es eigentlich, Doku vorausgesetzt, nicht viel Arbeit ist wenn sie gründlich gemacht wird. Allerdings kann ich VSA nicht einschätzen, das ist natürlich ein Knackpunkt.

Windows 2008 R2 ist auch so eine Sache, EOL Januar 2020. Heißt natülrich nicht das ich das grundsätzlich verteufeln würde, vor allem für einen abgesichterten Management Server. Ich hab aber schon gehört vCenter gibts jetzt auch als VM Appliance auf Linux, wäre das vielleicht gleich was?
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
27.04.2019 um 20:02 Uhr
Moin...
Zitat von Daenni:

Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage an euch, und hoffe, dass ich die Umgebung halbwegs verständlich erklären kann.

Folgende Situation:

Server01 = physikalisch: VCenter Server (HA CLuster)

VSphere01 + VSphere02 = HP Hosts, ESX 5.1.0

Kein zentraler Storage, sondern VSA HA Cluster.
Jeder Server hat eine Brutto Kapazität von 3TB, genutzt werden dann pro Server 1,5TB.
ok... also brot und Butter

Problem:
Der physikalische Server01 muss ausgetauscht werden.
kein Problem...
Nun habe ich zunächst versucht den physikalischen Server zu virtualisieren (P2V), was aber derbe schief lief und die Dienste hinüber waren.
hmmmpf.... ist möglich, muss aber nicht sein!
Somit kam ich nicht mehr auf die VSphere Umgebung.
klar...
Das ganze lief dann wieder, als ich den physikalischen Server01 wieder ins Netz gehangen habe.
klar..

Nun hatte ich folgenden Plan:
Neuer Server 2008R2, darauf dann den VCenter Server installieren.
hmmpf...
warum erstellst du kein neues vCenter... vSCA ist schnell aufgesetzt, und eine neue version tut immer gut!
Soweit so gut. Ich könnte auch theoretisch die einzelnen Hosts verbinden (dann kommt eine Fehlermeldung dass der Host derzeit mit Server01 verbunden ist..).
jo... wiso nur theoretisch?

Aber: ich möchte ja sozusagen die HA-Konfiguration übernehmen, inkl. der VSAD Datenspeicher.
ja dann verschiebe die doch!
klar ist der noch mit server01 verbunden... aber du kannst den host übernehmen... eigentlich kein problerm

Muss ich nun alles auf dem neuen Server manuell einrichten oder kann ich diese Konfig irgendwie übernehmen?
je nachdem geht eben neu machen schneller...

Meine ursprüngliche Idee war: zweiten VCenter Server aufsetzen, diesen dann als zweiten Management Server laufen lassen, alles übernehmen und den "Server01" "deinstallieren". Aber da habe ich mich anscheinend zu früh gefreut.
wiso... neue VMware vCSA ist schnell eingerichtet,.. alle VM´s verschieben.. fertig
wo genau ist dein problem?
und was für ein HA config hast du?


Vielleicht hat dies schon mal jemand gemacht.
jo...


Besten Dank an euch!

Dan
frank
Bitte warten ..
Mitglied: Daenni
27.04.2019, aktualisiert um 20:20 Uhr
Verdammt, mein Text ist weg...

Also nochmal in Kürze:

Die VSphere Umgebung samt Server wurde 2012/2013 aufgesetzt und dann wurde keine Hand mehr drangelegt. Die Konfiguration ist... seltsam.
Der damalige Dienstleister möchte sich dessen nicht annehmen, da wiederum der damalige IT Verantwortliche Geld sparen wollte und das ganze selbst aufgesetzt hat. Ich komme ja eher aus der Citrix bzw. Hyper-V Ecke... aber einige Schnitzer sind selbst mir aufgefallen die ich vorallem netzwerkseitig korrigieren musste (10GBit Karte, aber 1GBit Kupfer aktiv genutzt, DNS Konfiguration, nur ein DC, etc..).

Die Server haben kein Support Pack mehr, es sind bereits HDDs ausgefallen (wurde natürlich ersetzt).
Eine Verlängerung lohnt sich nicht bei der Umgebung, da zudem noch ein Kapazitätsproblem vorherrscht:
die VSphere Hosts sind bis unters Dach voll. Wenn ein Server ausfällt, können nicht alle Maschinen auf einem Gerät laufen.

Der Server01 hat ebenfalls dieses Problem. Die Systempartition war bereits auf unter 100MB. Hätte fast gekracht.
Eine Aufrüstung der HDDs, RAM + Support + VSphere Essential Plus Lizenz übersteigt den Wert eines neuen Servers.

Das zur Historie.

Das "Gute":
Im Hintergrud wird eine neue Hyper-V Umgebung aufgebaut.
Auch weil die 2003er Server noch auf dem 2016er Hyper-V laufen (klar not Supportet), was bei der neuesten VSphere wohl probelmatisch ist.

Auf der Hyper-V Umgebung laufen bereits einige Server (migriert per p2v), es wird aber noch einige Zeit dauern bis sie vollständig ist.
Dann auch mit einem zentralen Storage / CSV (NetApp).

Daher ist jeglicher Aufwand für die VSphere Umgebung vertane Zeit und wirtschaftlich als auch des Aufwandes wegen nicht sinnvoll.



So, nun haben wir aber ein akutes Verderben mit dem VCenter Server.
Den wir temporär virtualisieren müssen.
Daher auch der Einsatz des 2008R2.
Sprich, ich habe schon eine neue VM und auch den vCenter Server installiert, jetzt hängt es aber bei der Datenübernahme.


Zum technischen (wobei sich diese Erläuterung auf den p2v Versuch bezieht):
Den Server01 habe ich natürlich aus dem Netz genommen, die Netzwerkkonfiguration 1:1 auf den virtuellen übernommen.
Er startete unerwartet sauber. Paar Neustarts wegen Treibern, aber ansonsten super.
Der Veeam Backup-Proxy läuft zB ohne Probleme.
DNS etc. auch kontrolliert, angepasst, Auflösung passt.

Der Dienst spuckt nur "Virtual Center Server Ereignis ID 1000" aus. Startet somit nicht.

Übrigens habe ich den physical Server01 sowohl per P2V migriert, als auch mit Veeam Agent und dem Restore über das Restore-Medium. In beiden Fällen das gleiche Problem.
Anfangs habe ich den Server OHNE Netzwerkkarte gebootet, da trat bereits das Service Problem auf und ich dachte noch dass es bestimmt an der fehlenden Netzwerkverbindung liegt. Aber das hat nichts damit zu tun.

Puh, ich hoffe das war ausgiebig genug

Danke euch viemals

Anbei mal Bilder der jetzigen Umgebung.
netzwerk - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
storage - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
uebersicht - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.04.2019 um 20:22 Uhr
Klingt irgendwie typisch, Server verkauft, aber vergessen, dass man das auch warten muss und dann ist es kurz vor knapp bevor alles um die Ohren fliegt...Well.

Gut, dann geht es wirklich nur darum den Service in 'v' ans laufen zu bekommen, das dürfte eigentlich machbar sein, aber das Ereignis sagt noch nicht viel - wiederrum, Infos fehlen.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
27.04.2019 um 20:38 Uhr
moin..

Das zur Historie.

Das "Gute":
Im Hintergrud wird eine neue Hyper-V Umgebung aufgebaut.
oha...das nennst du gut?????
Auch weil die 2003er Server noch auf dem 2016er Hyper-V laufen (klar not Supportet), was bei der neuesten VSphere wohl probelmatisch ist.
ist kein problem, soll aber schnell behoben werden...

Auf der Hyper-V Umgebung laufen bereits einige Server (migriert per p2v), es wird aber noch einige Zeit dauern bis sie vollständig ist.
Dann auch mit einem zentralen Storage / CSV (NetApp).
hmmm...

Daher ist jeglicher Aufwand für die VSphere Umgebung vertane Zeit und wirtschaftlich als auch des Aufwandes wegen nicht sinnvoll.
nach meiner meinung ist der versuch eine ESXI umgebung nach Hyper-V zu ziehen, was fürn popo... und so nicht sinnvoll.



So, nun haben wir aber ein akutes Verderben mit dem VCenter Server.
Den wir temporär virtualisieren müssen.
nö.. warum? eine VMware vCenter Server Appliance ist in 30 m in minuten fertig...
was für eine HA config hast du?
Daher auch der Einsatz des 2008R2.
ihhhhh....
Sprich, ich habe schon eine neue VM und auch den vCenter Server installiert, jetzt hängt es aber bei der Datenübernahme.
hmmm....


Zum technischen (wobei sich diese Erläuterung auf den p2v Versuch bezieht):
Den Server01 habe ich natürlich aus dem Netz genommen, die Netzwerkkonfiguration 1:1 auf den virtuellen übernommen.
Er startete unerwartet sauber. Paar Neustarts wegen Treibern, aber ansonsten super.
Der Veeam Backup-Proxy läuft zB ohne Probleme.
DNS etc. auch kontrolliert, angepasst, Auflösung passt.

Der Dienst spuckt nur "Virtual Center Server Ereignis ID 1000" aus. Startet somit nicht.



Übrigens habe ich den physical Server01 sowohl per P2V migriert, als auch mit Veeam Agent und dem Restore über das Restore-Medium. In beiden Fällen das gleiche Problem.
Anfangs habe ich den Server OHNE Netzwerkkarte gebootet, da trat bereits das Service Problem auf und ich dachte noch dass es bestimmt an der fehlenden Netzwerkverbindung liegt. Aber das hat nichts damit zu tun.
natürlich....
Virtual Center Server Ereignis ID 1000"
du kannst den SQl nicht ansprechen, das hat bestimmt nix mit den Netzwerk zu tun....
das ist zu 99% ein authentisierungs fehler!

Puh, ich hoffe das war ausgiebig genug

ja.. du hast planungsfehler gemacht, einen umzug von einer VMware umgebung zu Hyper-V kannst du nicht eben mal so machen..
gut, kannst du schon, wenn du das wissen und erfahrung hast!
mein Tipp, da der Tag eh schon vertan ist...
löse die HA config auf, dann brauchst du auch den vCenter nicht mehr...
verschiebe bzw. erstelle die P2V-Konvertierung für alle VM´s...
richte unter Hyper-V eine neue HA Config ein...
oder bleinbe besser bei VMware....

Danke euch viemals
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: ukulele-7
27.04.2019 um 20:41 Uhr
NTSERVER2 ist ein gediegener Name, ich dachte das macht keiner mehr

Ja okay 2008 R2 ist kein Problem für eine Übergangslösung. Aber dennoch würde ich vSphere auf Version 6.0 anheben und den vCenter einfach neu machen. Die ESXi kannst du unter 5.1 belassen aber dann importieren. VSA wurde glaube ich eh bereits abgekündigt, das kann ich schwer einschätzen aber ich vermute das hängt nicht von der vCenter Version ab.

Wollt ihr eure vSphere Lizenz wirklich gegen Hyper-V tauschen?
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
27.04.2019, aktualisiert um 20:54 Uhr
moin...
Zitat von ukulele-7:

NTSERVER2 ist ein gediegener Name, ich dachte das macht keiner mehr
doch da gibbet eine Firma in Hannover...irgendwas mit star..... die machen das heute noch so...

Ja okay 2008 R2 ist kein Problem für eine Übergangslösung. Aber dennoch würde ich vSphere auf Version 6.0 anheben und den vCenter einfach neu machen.
genau...
Die ESXi kannst du unter 5.1 belassen aber dann importieren. VSA wurde glaube ich eh bereits abgekündigt, das kann ich schwer einschätzen aber ich vermute das hängt nicht von der vCenter Version ab.
würde unter 6.5 auch noch gehen...

Wollt ihr eure vSphere Lizenz wirklich gegen Hyper-V tauschen?
frage ich mich auch....

wobei ich erst zum schluss begriffen habe, das der TO eine HA config nach Hyper-V kopieren möchte... was eh nicht geht!
als dienstleister ist der TO die sache falsch angegangen... ok.evtl. ist er ja noch jung..

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.04.2019 um 21:00 Uhr
wobei ich erst zum schluss begriffen habe, das der TO eine HA config nach Hyper-V kopieren möchte... was eh nicht geht!

will er das?

@Frank, bin heute aus irgendeinem Grund auf eine Liste mit myths zu Hyper-V gestoßen, musste dabei an dich denken.

Aber warum nicht, man sieht, jedes System muss gewartet werden.

Also @TO, was willst du bzw auch, was bist du? Interne IT, Dienstleister? Projektleiter und Umsetzer?
Bitte warten ..
Mitglied: ukulele-7
27.04.2019 um 21:07 Uhr
Zitat von Vision2015:

wobei ich erst zum schluss begriffen habe, das der TO eine HA config nach Hyper-V kopieren möchte... was eh nicht geht!
als dienstleister ist der TO die sache falsch angegangen... ok.evtl. ist er ja noch jung..

Frank
Nein ich glaube er will seine neuen Server, also neue Hardware, unter Hyper-V aufbauen und die alten ESX im HA Verbund sowie die VSA im HA Verbund auf einen neuen vCenter (bzw. den alten vCenter aber konvertiert zur VM weil alte Hardware Schrott) migrieren.

Für Hyper-V spricht seine Erfahrung aber es wäre schade um die vSphere Lizenz. Ich rate dir daher tatsächlich die vShpere Umgebung (vCenter und ESX) unter 6.0 oder 6.5 komplett neu aufzusetzen. Das ist vielleicht so angenehm das er sich das nochmal überlegt.

Gegen 6.5 spricht vermutlich der Support seiner alten Hardware (HP bis G8 ist nicht mehr offiziell) und das der Windows Client, den er ja nun vermutlich nutzt, ich glaube sogar gar nicht mehr läuft. Der Webclient hingegen läuft aber brauch noch Flash, dann würde ich tatsächlich gleich 6.7 versuchen. Ich habe aber weder mit 6.5, 6.7 noch VSA Erfahrung.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
27.04.2019, aktualisiert um 21:16 Uhr
moin...
Zitat von certifiedit.net:

wobei ich erst zum schluss begriffen habe, das der TO eine HA config nach Hyper-V kopieren möchte... was eh nicht geht!

will er das?
jo... steht da..
Aber: ich möchte ja sozusagen die HA-Konfiguration übernehmen, inkl. der VSAD Datenspeicher.
da dachte ich noch an einen esxi umzug... was ja nen klacksgewesen wäre...

Muss ich nun alles auf dem neuen Server manuell einrichten oder kann ich diese Konfig irgendwie übernehmen?
da habe ich die sache mit dem Hyper-V erst begriffen....


@Frank, bin heute aus irgendeinem Grund auf eine Liste mit myths zu Hyper-V gestoßen, musste dabei an dich denken.
oha...

Aber warum nicht, man sieht, jedes System muss gewartet werden.

Also @TO, was willst du bzw auch, was bist du? Interne IT, Dienstleister? Projektleiter und Umsetzer?
ich denke Umsetzer!
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.04.2019 um 21:30 Uhr
Nein ich glaube da meint er auf dem neuen v management, also nicht Hyper-v.

Klar ist es mir nicht, daher die Frage.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.04.2019 um 21:31 Uhr
Die Lizenz kann er ja an Frank weiter reichen o.ä ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Daenni
27.04.2019, aktualisiert um 21:34 Uhr
Irgendwie schreibe ich immer so viel und stelle dann fest, dass Fragen kommen, die ich eigentlich schon gehofft hatte zu beantworten oder Antworten kommen, nach denen ich nicht gefragt habe.


@certifiedit.net... ja... so war es. Ist vielleicht auch typisch Dienstleister?
Kenne ich aus meinen alten Tagen. Kann ich aber nichts für, da ich diese Umgebung erst seit einigen Monaten kenne.
So neu ist das Thema auch nicht, ich hab's bereits recht früh angeprangert... aber Server und Co bringen keinen Gewinn, sie kosten nur. Auch das ist typisch.

Einige Server, die bereits per p2v konvertiert wurden, laufen bereits auf der Hyper-V Umgebung.
DCs, Exchange Co. werden neu gemacht... alles tutti.
Ein Update auf die neueste VSphere... da knallt's bei den alten Servern.

@Vision2015:
Nein, ich stelle mir nicht vor eine VSphere HA-Config zu Hyper-V zu migrieren.
Ich wollte anfangs einfach nur den VCenter Server vom Pizzablech per P2V in eine Hyper-V VM schupsen.
Wäre eine nicht schöne, aber temporäre Lösung gewesen.
Dein Tip mit der Authentisierung hatte ich bereits im Hinterkopf, bzw. mal kurz ergoogelt.
Aber... es ist ja eigentlich eine 1:1 Kopie. Die Anmeldungen der Dienste hat sich nicht geändert. Hmmm..

Jetzt möchte ich eine neue VM erstellen, VCenter Server neu installieren und die bisherige Konfiguration übernehmen.
HA-Konfiguration:
Im Grunde simpel, würde ich behaupten. Wäre ganz freundlich wenn Du mir sagst, was Du wissen möchtest/musst.
Ein Cluster aus zwei Nodes.
Dazu diese VSAD, auf denen die VMs liegen
Zwei Maschinen sind für HA aktiviert. Früher waren es mal mehr, hat aber nicht funktiniert.
Anfangs war es auch so, dass bei einem Neustart des NT2Server (Server01) alle Server rumsprangen und einige Minuten benötigten um sich zu fangen.

Meine Frage ist zum Beispiel:
Jetzt kann ich einen Host zum neuen VCenter Server anbinden, aber was passiert dann mit der Netzwerkkonfiguration?
Diese ist ja, auf dem frisch installierten VCenter Server (virtuell auf Hyper-V), leer.
Übernimmt er diese Daten aus der VM bzw. vom alten vCenter Server?

Oder auch der Datenspeicher VSAD01 / VSAD02, wo die VMs drin liegen...
Mappt er diese Datenspeicher bzw. legt sie beim connecten des einzelnen Hosts an?
Müsste er ja, rein logisch, sonst wüsste die VM ja nicht wo sie liegt.

Ich weiß, nicht einfach mit mir... danke euch dennoch.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.04.2019 um 21:37 Uhr
Die fragen dienen der Orientierung auch dein background kann hilfreich sein. Und ja bei einem schlechten Dienstleister kommt so was leider vor, dass Systeme jahrelang keinen support mehr erfahren und nicht geprüft werden. Und nein Server bringen nur implizit Gewinn, denn sie vergolden ggf. Jede investierte minute der Mitarbeiter. Gleiche wie Hammer versus hilti. Geht beides, aber bei heutigen Stunden Sätzen investiert man besser in Maschinen.

Die Konfiguration sollte er über nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
27.04.2019 um 22:12 Uhr
Zitat von Daenni:

Irgendwie schreibe ich immer so viel und stelle dann fest, dass Fragen kommen, die ich eigentlich schon gehofft hatte zu beantworten oder Antworten kommen, nach denen ich nicht gefragt habe.


@certifiedit.net... ja... so war es. Ist vielleicht auch typisch Dienstleister?
Kenne ich aus meinen alten Tagen. Kann ich aber nichts für, da ich diese Umgebung erst seit einigen Monaten kenne.
So neu ist das Thema auch nicht, ich hab's bereits recht früh angeprangert... aber Server und Co bringen keinen Gewinn, sie kosten nur. Auch das ist typisch.

Einige Server, die bereits per p2v konvertiert wurden, laufen bereits auf der Hyper-V Umgebung.
DCs, Exchange Co. werden neu gemacht... alles tutti.
Ein Update auf die neueste VSphere... da knallt's bei den alten Servern.

@Vision2015:
Nein, ich stelle mir nicht vor eine VSphere HA-Config zu Hyper-V zu migrieren.
Ich wollte anfangs einfach nur den VCenter Server vom Pizzablech per P2V in eine Hyper-V VM schupsen.
Wäre eine nicht schöne, aber temporäre Lösung gewesen.
jo.. geht eigentlich auch... ich mache sowas mit acronis...
Dein Tip mit der Authentisierung hatte ich bereits im Hinterkopf, bzw. mal kurz ergoogelt.
Aber... es ist ja eigentlich eine 1:1 Kopie. Die Anmeldungen der Dienste hat sich nicht geändert. Hmmm..
ohne netzwerk keine Authentisierung, kein SSO... kein SQL..Kein vCenter

Jetzt möchte ich eine neue VM erstellen, VCenter Server neu installieren und die bisherige Konfiguration übernehmen.
How to migrate VMware vCenter Server for Windows to vCenter Server Appliance 6.5
Manual backup and restoration of vCenter 5.1
Posted on January 24, 2014 by Danny vCenter 5.1 Backups for SSO, SSL and MSSQL DB
HA-Konfiguration:
Im Grunde simpel, würde ich behaupten. Wäre ganz freundlich wenn Du mir sagst, was Du wissen möchtest/musst.
steht oben
Ein Cluster aus zwei Nodes.
Dazu diese VSAD, auf denen die VMs liegen
Zwei Maschinen sind für HA aktiviert. Früher waren es mal mehr, hat aber nicht funktiniert.
warum nicht...?
Anfangs war es auch so, dass bei einem Neustart des NT2Server (Server01) alle Server rumsprangen und einige Minuten benötigten um sich zu fangen.

Meine Frage ist zum Beispiel:
Jetzt kann ich einen Host zum neuen VCenter Server anbinden, aber was passiert dann mit der Netzwerkkonfiguration?
Diese ist ja, auf dem frisch installierten VCenter Server (virtuell auf Hyper-V), leer.
Übernimmt er diese Daten aus der VM bzw. vom alten vCenter Server?

Oder auch der Datenspeicher VSAD01 / VSAD02, wo die VMs drin liegen...
Mappt er diese Datenspeicher bzw. legt sie beim connecten des einzelnen Hosts an?
Müsste er ja, rein logisch, sonst wüsste die VM ja nicht wo sie liegt.

Ich weiß, nicht einfach mit mir... danke euch dennoch.
bei der migration /Backup / Restore hat dein vcenter alles, was vorher da war...

frank
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.04.2019 um 22:24 Uhr
Manchmal bist du, manchmal bin ich schneller ;)

Nebenbei, selbst auch noch in einem Projekt?
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
27.04.2019 um 22:32 Uhr
moin...
Zitat von certifiedit.net:

Manchmal bist du, manchmal bin ich schneller ;)

Nebenbei, selbst auch noch in einem Projekt?
nee.. mac book, bier, tv und sofa... irgendwann muss mal gut sein..

Frank
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Outlook sucht von alt nach neu?
Frage von anteNopeOutlook & Mail4 Kommentare

Moin, ein Kunde hat mir berichtet, dass Outlook 2010 neuerdings bei der Suche nicht von neu nach alt, sondern ...

Vmware
HDDs physikalisch einer VM zuweisen?
Frage von Mr.HeisenbergVmware10 Kommentare

Hallo, ich nutze einen HP-Server mit ESXi 5.5 Als VM habe ich ein Synology Image eingerichtet und möchte meine ...

Windows Server

Erstellen eines Clusters under Win 2012r2

Frage von master3477Windows Server2 Kommentare

Moin, ich möchte zu Lernzwecken einen Cluster aus 3 Windows Server 2012r2 erstellen. Beim Konfigurationsüberprüfungs-Assistenten kann ich den Cluster1-Server ...

Netzwerkgrundlagen

Printserver 2 physikalisch getrenne Netzwerke

Frage von NaibafNetzwerkgrundlagen4 Kommentare

Hallo Zusammen, bin auf der suche nach einem Printserver der 2 Netze verwalten kann. Die Netzwerke sind physikalisch getrennt ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Server

Active Directory ESE Version Store Changes in Server 2019

Information von Dani vor 3 TagenWindows Server

Moin, Last month at Microsoft Ignite, many exciting new features rolling out in Server 2019 were talked about. But ...

Exchange Server

Microsoft Extending End of Support for Exchange Server 2010

Information von Dani vor 3 TagenExchange Server4 Kommentare

Moin, After investigating and analyzing the deployment state of an extensive number of Exchange customers we have decided to ...

Schulung & Training

Humble Book Bundle: Network and Security Certification 2.0

Tipp von NetzwerkDude vor 3 TagenSchulung & Training

Abend, bei HumbleBundle gibts mal wider ein schönes Paket e-books: sind verschiedene Zertifizierungen wie MCSA, CCNA, CompTIA etc., für ...

Voice over IP

Telekom Umstellung von ISDN Anlagenanschluss auf IP-Telefonie

Erfahrungsbericht von NixVerstehen vor 6 TagenVoice over IP10 Kommentare

Hallo zusammen, nachdem nun vor ein paar Tagen die zwangsweise Umstellung von ISDN auf IP-Telefonie problemlos über die Bühne ...

Heiß diskutierte Inhalte
VB for Applications
Euro-Zeichen in jedem neu erstellten Brief mit Word automatisch entfernen
gelöst Frage von imebroVB for Applications23 Kommentare

Hallo, ich habe ein Problem mit Word, bzw. mit dem €-Zeichen, welches bei Erstellung eines Word-Briefes automatisch eingesetzt wird. ...

Batch & Shell
Regedit eintrad ändern als Admin
Frage von cyberworm83Batch & Shell19 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin derzeit als Rollout Techniker unterwegs und muss täglich bei zig Rechnern einen Registry Einträg ändern ...

Visual Studio
Prüfen, ob Programm schon disposed wurde
Frage von MarcoBornVisual Studio17 Kommentare

Hallo Forum, ich habe in VB.NET ein Programm geschrieben, welches Word startet und dort Daten ausliest. Obwohl ich die ...

Router & Routing
Mikrotik Config PTP
Frage von Marcel94Router & Routing16 Kommentare

Hallo, kennt sich jemand mit Mikrotik aus? Möchte gerne eine PTP Verbindung mit zwei SYTsq 5ac Antennen erstellen. So ...