Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst DFS - Freigaben konsolidieren funktioniert nicht

Mitglied: Schnuggie

Schnuggie (Level 1) - Jetzt verbinden

12.02.2016 um 07:47 Uhr, 1234 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

ich versuche mehre Freigaben zu bündeln.
Als Lösung für diese Anforderung bin ich auf DFS aufmerksam geworden.

Ausgangssituation:
1 Windows FileServer 2012 R2 mit DFS
1 NetApp vFiler mit diversen CIFS Shares

Ziel:
auf dem vFiler befinden sich eine Freigabe z.B. \\Servername\DATEN\,
auf dem 2012 R2 Fileserver mit DFS befindet sich ebenfalls eine Freigabe z.B. \\Servername\DATEN\,
wo bei bei beiden Servern DATEN die Freigabe ist.

Auf dem 2012 R2 Fileserver wurde ein eigenständiger DFS Namespace eingerichtet, ein neuer Ordner DATEN angelegt und
als Ordnerziele die beiden oben genannten Freigaben hinzugefügt.

Wenn ich eine Netzlaufwerk zu dem DFS Share herstelle, sehe ich nur eine der beiden Ordnerziele.
Und je nachdem, mit welchem User ( Admin oder Domänen-Benutzer ) wird jeweils die andere angezeigt!?
Was mache ich falsch, oder habe ich DFS in der Funktion falsch interpretiert?

Um sicherzustellen, dass es evtl. nicht am vFiler liegt habe ich alternativ eine Freigabe auf einem anderen Windows System eingericht und Diese im DSF Namespace als Ordnerziel hinzugefügt.
Das Ergebnis ist identisch.

Danke vorab für die Antworten.

Gruß
Schnuggie
Mitglied: emeriks
12.02.2016 um 10:18 Uhr
Hi,
also erstmal musst Du DFS-Namespace und DFS-Replikation unterscheiden.
Ein NetApp-Filer kann von haus aus kein DFS-R. D.h. wenn Du in einem DFS-N einen neuen Ordner veröffentlichst, deren beiden Ziele einmal auf einem Windows Server und einmal auf einem vFiler liegen, dann musst Du mit anderen Mitteln für deren Synchronisation sorgen.

Weiterhin ist es richtig, dass man nur genau mit einem dieser Ziele arbeitet. Beim Zugriff auf einen DFS-Ordner bestimmt der Windows Client das günstigste der verfügbaren Ziele und verwendet dieses, solange es verfügbar ist. Man kann aber in den Einstellungen eines DFS-Ordners einstellen, dass der Client immer auf ein bevorzugtes Ziel zugreifen soll, wenn dieses (wieder) verfügbar ist.

Aber man sollte beim Zugriff auf einen DFS-Ornder die verschiedenen Ziele sehen können: Explorer -> Ordner -> Eigenschaften -> DFS
Dort sollten alle möglichen Ziele aufgeführt und das aktive gekennzeichnet sein.

Wenn sich beide Ziele eines DFS-Ordner auf Servern befinden, welche beide zum selben AD-Standort gehören (Standort-Objekt im AD), dann kann es sehr wohl sein, dass verschiedene Clients mit verschiedenen Zielen arbeiten.

Wenn sich beide Ziele eines DFS-Ordner auf Servern befinden, welche zu verschiedenen AD-Standorten gehören, dann sollte ein Windows Client mit einem Ziel an seinem Standort arbeiten, sofern vorhanden. Wenn am Standort des Clients kein Ziel ist, dann sucht sich der Client anhand der Standort-Verknüpfungen ein günstiges Ziel.
Bitte warten ..
Mitglied: Schnuggie
12.02.2016 um 11:17 Uhr
Hi emeriks,

Danke für die schnelle Antwort.
Das mit den Eigenschaften im Dateiexplorer kannte ich noch nicht. Top!

Da sich in beiden Shares unterschiedliche Ordner/Dateien befinden und es mir darum ging, je nach Zugriffsberechtigungen ein Zugriff auf beide Freigaben per Netzlaufwerksmapping auf dieses DFS-Share zu gewährleisten, ist DFS wohl doch nicht die Lösung.

Der vFiler wird schon als Fileserver genutzt, auf denen sich die Daten mehrerer Tochtergesellschaften befinden ( Freigabe = Abteilungslaufwerk \ Unterordner Firma ). Der neue Server soll ebenfalls Fileserver für ein weiteres Tochterunternehmen werden ( Freigabe = Abteilungslaufwerk \ Unterordner Firma). Mein Wunsch bzw. die Anforderung ist, die Ordner und Dateien unter einem gemeinsamen Netzwerklaufwerksbuchstaben zur Verfügung zu stellen. Eine DFS Replikation kommt nicht in Frage ( fast 2TB Daten ) und ist auch m.E. nicht notwendig, da wir die Server an einem Standort/Rechenzentrum betreiben. Wenn DFS nun nicht die Lösung ist, ist ein alternativer Lösungsweg möglich/vorhanden?

Danke und Grüße
Schnuggie
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 12.02.2016, aktualisiert 15.02.2016
Na dann so

  1. neuen DFS-Stamm auf dem Windows Server erstellen, z.B. \\domain.local\Daten$ (--> dedizierte Freigabe eines dedizerten Ordners!)
  2. darunter je Firma einen neuen DFS-Ordner estellen mit Ziel die Freigabe der Firma: "Firma A" --> \\vfiler\freigabe$\FirmaA (oder wie auch immer)

Den Stamm(!) verbindest Du mit dem Netzlaufwerk.
Achtung: Stell sicher, dass die Benutzer in der Freigabe des Stammordners keinen Ordner/Dateien erstellen können!
Bitte warten ..
Mitglied: Schnuggie
15.02.2016 um 07:44 Uhr
Hi emeriks,

super, das habe ich gesucht.
Vielen Dank für die sehr schnelle Hilfe!

Top!!!!!

Viele Grüße
Schnuggie
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Samba
Nicht passende Rechte auf Samba-Freigab
Frage von diwaffmSamba9 Kommentare

Hi Leute, ich habe hier einen openSUSE Server auf dem ein Samba läuft. Auf die Freigaben dieses Samba greifen ...

Windows Server
DFS-Verwaltung
gelöst Frage von MiStWindows Server4 Kommentare

Guten Morgen, ich habe hier einen SBS2011- und einen 2016-Server auf dem der SYSVOL repliziert wird. Da ich in ...

Windows Server
DFS-R und DFS-N Best-Practice
gelöst Frage von BirdyBWindows Server2 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an euch zum Thema DFS. Wir haben zwei Fileserver die sich per ...

Windows Server
DFS-R exportieren
gelöst Frage von BPeterWindows Server4 Kommentare

Hallo, ich habe DFS-Replication so eingerichtet, dass ein Verzeichnis von einem Server auf viele andere repliziert wird (hub and ...

Neue Wissensbeiträge
Microsoft Office

Supportlebenszyklus für Office 2010 verlängert

Information von Dani vor 1 TagMicrosoft Office4 Kommentare

Moin, Like most Microsoft products, Microsoft Office 2010 has a support lifecycle during which we provide new features, software ...

Windows Server

Active Directory ESE Version Store Changes in Server 2019

Information von Dani vor 2 TagenWindows Server

Moin, Last month at Microsoft Ignite, many exciting new features rolling out in Server 2019 were talked about. But ...

Exchange Server

Microsoft Extending End of Support for Exchange Server 2010

Information von Dani vor 2 TagenExchange Server3 Kommentare

Moin, After investigating and analyzing the deployment state of an extensive number of Exchange customers we have decided to ...

Schulung & Training

Humble Book Bundle: Network and Security Certification 2.0

Tipp von NetzwerkDude vor 2 TagenSchulung & Training

Abend, bei HumbleBundle gibts mal wider ein schönes Paket e-books: sind verschiedene Zertifizierungen wie MCSA, CCNA, CompTIA etc., für ...

Heiß diskutierte Inhalte
Notebook & Zubehör
Hardwareberatung: Business Notebook
gelöst Frage von waellerNotebook & Zubehör43 Kommentare

Hallo zusammen, da wir bislang nur MacBooks im Einsatz haben - nun aber auf Windows umsteigen werden - bräuchte ...

Netzwerke
Seltsame Verbindungsprobleme nach Netzwerk-Switch-Tausch
gelöst Frage von MondragorNetzwerke19 Kommentare

Hallo an alle. Ich habe gestern in der Firma das NEtzwerkswitch gegen ein moderneres, leistungsstärkeres getauscht. Das alte war ...

Batch & Shell
Regedit eintrad ändern als Admin
Frage von cyberworm83Batch & Shell18 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin derzeit als Rollout Techniker unterwegs und muss täglich bei zig Rechnern einen Registry Einträg ändern ...

LAN, WAN, Wireless
Gebäude mit LWL-Anschlüssen ausstatten - VorNachteile?
Frage von staybbLAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, es gibt ja mittlerweile viele Firmen die nicht nur ihre Backbones mit FibreChannel anbinden sondern auch direkt ...