spartacus
Goto Top

Exchange Server für private Zwecke

Hallo,

ich beabsichtige von Google Workspace Business zu wechseln, nachdem diese innerhalb wenigen Monate die Preise extrem nach oben angepasst haben. Ab April kostet der Spaß dann 6,90€/User

Ich nutze es aktuell als Plattform für Email, Gruppenkalender und Adressbuch (auch gemeinsames Adressbuch) für Android Devices und unter Windows mit emClient. Zusätzlich synchronisiert die Fritzbox das Telefonbuch über Google Contacts.

Für 7-9€/Account bekommt man inzwischen auch einen Hosted Exchange und da ich sowieso ein M365 habe, wäre Outlook dann die Wahl für Windows. Ich habe verstanden, dass über ActiveSync dann Emails, Gruppenkalender und die Adressbücher gesynct werden können und auch auf den Android Devices zur Verfügung stehen.

Pferdefuß an der Lösung ist offenbar, ich habe keinen blassen Schimmer, wir ich das Telefonbuch der Fritte anbinden soll. M.E unterstützen die ghosted Exchange Server kein CardDav. Hat jemand eine Idee, wir man diese eingebunden kriegt? Gibt es onPrem Lösungen in Form von Docker, etc die sich mit dem Exchange syncen und dann die Adressbücher über CardDav zur Verfügung stellen? Ich bin etwas ratlos, was ich da anschaffen soll. Ich benötige 4-5 Accounts.

Spartacus

Content-Key: 61213201242

Url: https://administrator.de/contentid/61213201242

Printed on: April 15, 2024 at 12:04 o'clock

Mitglied: 11078840001
11078840001 Feb 19, 2024 updated at 16:17:59 (UTC)
Goto Top
Z.B. ne Nextlcloud aufsetzen oder auf nen vServer Radicale pappen.
Member: Spartacus
Spartacus Feb 19, 2024 at 17:03:50 (UTC)
Goto Top
ok, das verstehe ich noch nicht ganz. Läuft Radicale dann als eigenständiger Carddav/Caldav Server parallel zu Exchange, oder kann der über Active Sync mit Exchange synchronisieren, sodaß er quasi nur die Kontakte der Fritte bereitstellt.
Member: Dani
Dani Feb 19, 2024 updated at 19:46:43 (UTC)
Goto Top
Moin,
Gibt es onPrem Lösungen in Form von Docker, etc die sich mit dem Exchange syncen und dann die Adressbücher über CardDav zur Verfügung stellen?
Auf Basis von Docker fällt mir nur Mailcow ein. Hab damit aber keiner Erfahrung. Unabhängig davon wieso muss die Lösung mit einem Exchange sychronisieren?

Ich benötige 4-5 Accounts.
Ich nutze für die Familie inzwischen mailbox.org, weil der Aufwand der Pflege, Fehlersuche und damit notwendige Zeit nicht mehr Wert ist. Die paar Euro investiere ich gerne um Zeit für Hobbies zu haben.


Gruß,
Dani
Member: Spartacus
Spartacus Feb 19, 2024 at 20:11:08 (UTC)
Goto Top
Hi Dani,

Sync zu Exchange ist nicht zwingend erforderlich, Ich benötige halt nen vernünftigen Windows Client, ähnlich Outlook, da sich meine Leute damit auskennen, weil sie es auch beruflich nutzen. Ohne Exchange wird es schwierig mit dem Syncen von Adressbüchern dem global Adressbuch und Gruppenkalendern. Ein reines Online Interface wird im Übrigen nicht so wirklich akzeptiert.

mailbox.org hört sich nach der ersten Sichtung ganz brauchbar an. Kannst Du da auch einen Windows Client wie Outlook/emClient anbinden, die dann auch die Kalender, Gruppenkalender und Adressbücher synchronisieren? Das habe ich da jetzt nicht gefunden. Ein OpenOffice benötige ich nicht, da haben ich M365.

Danke und Gruß,
Spartacus
Mitglied: 11078840001
11078840001 Feb 19, 2024 updated at 20:13:48 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spartacus:

ok, das verstehe ich noch nicht ganz. Läuft Radicale dann als eigenständiger Carddav/Caldav Server parallel zu Exchange,
Jepp.
In Outlook kannst du ja auch Caldavsychronizer hernehmen.
Member: Spartacus
Spartacus Feb 19, 2024 at 20:28:30 (UTC)
Goto Top
Hallo,

noch mal zu mailbox.org. Verstehe ich das richtig, dass man mailbox.org auch in Outlook als Exchange Konto einbinden kann? Das wäre natürlich absolut perfekt!
Member: Dani
Dani Feb 20, 2024 at 08:31:24 (UTC)
Goto Top
Moin,
wer suchen kann, ist klar im Vorteil. face-wink
https://kb.mailbox.org/de/business/e-mail-artikel/e-mail-einrichtung-mit ...


Gruß,
Dani
Member: Spartacus
Spartacus Feb 20, 2024 at 15:03:31 (UTC)
Goto Top
Moin,

ja das hatte ich auch gefunden, dass läuft aber nicht über ActiveSync. Ich habe zwar Anleitungen gefunden, wie man mailbox.org über Active Sync anbindet, das scheint aber nicht zu funktionieren. Outlook akzeptiert zwar die Verbindung zu Mailbox.org, es kommt dann aber die Meldung, das etwas schief gegangen ist. Android scheint zu klappen.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee, wie man Outlook dazu bewegt über ActiveSync zu synchronisieren. Über CarDAv ist auch wieder nur ein Kompromiss!
Member: NixXxon
NixXxon Feb 20, 2024 updated at 18:52:09 (UTC)
Goto Top
Hello,
z.B.: SoGo + Caldavdync wäre eine Option. Und günstiger als Exchange oder Google.

https://helpcenter.netcup.com/de/wiki/sogo
https://caldavsynchronizer.org/de/

Oder eben: https://kreativ-anders.de/blog/mailbox-org-mit-microsoft-windows-outlook ...

LG,
NixXxon
Member: snits35m
snits35m Feb 20, 2024 at 19:54:03 (UTC)
Goto Top
Also, da Du Docker erwähnt hast, wäre die Überlegung einen Mailcow Container aufzusetzen, damit hast Du gar keine Kosten und kannst beliebig viele Benutzer anlegen.
Über SOGO Groupware (ist mit integriert) kannst Du über ActiveSync alle Mobilen Geräte und Windows Outlook synchronsieren (unter Apple geht es nur über IMAP + CalDAV + CardDAV, alles mit dabei)

Wichtig ist dass der Server mit einer Satischen IP betrieben werden kann und es im Fall der Fälle nicht schlimm ist, wenn der Server mal einen Tag ausfällt.

Hier einfach mal einlesen:
https://docs.mailcow.email/de/#was-ist-mailcow-dockerized
Member: Spartacus
Spartacus Feb 20, 2024 at 20:13:49 (UTC)
Goto Top
Moin NixXxon,

danke für Deine Antwort. So ein Outlook-addon möchte ich nicht so gerne nutzen, dass ist irgendwie von Hinten durch die Brust. Ich bleibe dann lieber beim emclient, der geht auch mit mailbox.org ganz ordentlich
Die Anleitung von kreativ-anders.de funktioniert leider nicht mit Outlook aus dem M365-Familiy. Er sagt zwar das er den Exchange verbunden hat, synchronisiert aber nicht.

Mailbox.org habe ich heute recht intensiv getestet und so gaaanz toll finde ich das Produkt nicht! Die Admin Konsole ist sehr, sehr unübersichtlich und total blöd finde ich, wie man die Team-Accounts managed. Die kann man nicht einmal löschen, sondern muss warten, bis sie nach 30d abgelaufen sind. Da ich etwas ungeduldig mit der Response-Zeit des WebInterface war, habe ich jetzt 5 Testaccounts angelegt face-smile. Ich habe dann meine Domain von df.eu verknüpft und senden von Emails über den Testaccounts geht leider auch nicht.

Fazit:
Im Großen und Ganzen funktioniert Mailbox.org aber wenn es ans Eingemachte geht, dann steht man auf dem Schlauch. Einen telefonischen Support kann man in der Findungsphase auch nicht konsolidieren, das finde ich etwas schade, denn vielleicht gibt es ja eine Lösung für das ActiveSync Thema, aber man kann halt niemanden fragen.

Wie geht es weiter...
Ich habe jetzt noch eine Anfrage bei Host Europe laufen, die machten am Telefon einen ganz guten Eindruck und wollen meine technischen Fragen klären. Schauen wir mal.

Stato und IONOS haben überhaupt nicht verstanden was ich wollte und von daher scheiden die komplett aus.

Wenn sich da nichts Passendes findet, werde ich Wohl oder Übel bei google bleiben. das kostet dann jetzt zwar ordentlich (war übrigens bis vor einem Jahr kostenlos), funktioniert aber seit fast 20 Jahren einwandfrei mit Android emClient und Fritzbox.

@snits35m ,
Danke für den Hinweis, aber ich habe keinen Bock, jetzt auch noch einen kompletten Email-Server zu Hause zu hosten, habe schon diverse Smarthome Lösungen, SQL-Server und NAS Geschichten am Laufen, das ist mir eh schon zu viel Arbeit. Von daher soll der Email-Kram gehostet bleiben. Wenn es einen smarten Docker gäbe, der nichts anderes machen würde als die Kontakte mit einem Exchange zu syncen und auf dem zweiten Beinchen per CardDav die Kontakte für das Fritzbox Telefonbuch bereitstellt, dann würde ich einen richtigen Exchange hosten und diese "Bridge" betreiben. Etwas Derartiges scheint es aber nicht zu geben....nur als Clouddienst für sehr viel Kohle!

...ich bin halt sehr verwöhnt mit dem Google Business-kram face-smile
Member: demonio1984
demonio1984 Feb 20, 2024 updated at 20:41:15 (UTC)
Goto Top
Hallo, ich habe mal grommunio getestet. Das hat Activesync und so ziemlich alle Exchange Funktionen.
Community Version ist für 5 Postfächer gratis.

Ob Hosting auch geboten wird weiß ich gerade nicht.
Member: snits35m
snits35m Feb 20, 2024 updated at 21:09:33 (UTC)
Goto Top
Zu dem Thema Exchange auf CardDAV zu syncen hätte ich das gefunden, habe ich noch nicht getestet aber es klingt viel versprechend und ist kostenlos, funktioniert aber meines Verstehen nach nur mit OnPremise Exchange.

https://davmail.sourceforge.net/

Nachtrag, mittels Anpassungen geht auch O365, also keine Limitierung auf OnPremise
Member: Spartacus
Spartacus Feb 20, 2024 at 22:42:15 (UTC)
Goto Top
Hallo,
davmail könnte tatsächlich eine Lösung sein. Wenn ich es richtig verstehe, dann würde das so funktionieren:

  • Exchange gehostet.
  • Outlook 365 und Android Devices synchronisieren direkt mit dem Exchange Server
  • davmail synchronisiert über WebDAV mit dem Exchange
  • Fritzbox synchronisiert über CardDAV mit davmail

davamil kann man im Docker laufen lassen, dass muss man dann nicht patchen, wäre easy zu warten

Kleiner Haken:
  • Aktuell habe ich keinen Exchange, mit dem ich das testen könnte. Da muss ich mal gucken, wo ich den testweise herbekomme, bevor ich ihn bestelle.
  • Die Fritzbox 7430 scheint über CardDav nur das Std.-Telefonbuch zu synchronisieren, das kann man leider nicht auswählen, so wie bei gmail. Die Kontaktbilder sollen erst ab OS7.50 gesynct werden. Das wird es für die 7430 wohl nicht mehr geben, da die Fritte zu alt ist. Mit mailbox.org synct die Fritte zwar über CardDAV, aber eben ohne Bilder und nur das Std.-Adressbuch.

Weiß jemand, ob die Fritte ab OS7.50 CardDav sauber unterstützt?
Member: MrSlimbrowser
MrSlimbrowser Feb 21, 2024 updated at 01:19:59 (UTC)
Goto Top
[...] aber ich habe keinen Bock, jetzt auch noch einen kompletten Email-Server zu Hause zu hosten [...]
Mailcow gäbe es auch noch als gehostete Lösung für 9€/Monat für 20 User, falls das interessanter ist
https://www.servercow.de/mailcow#hosted
Irgendwas war nur bei der Migration doof, ich weiß leider nicht mehr genau was. Entweder gab es keine Syncjobs oder sie waren weniger flexibel als in der selfhosted Version. Dazu vielleicht vorher den Support fragen.
Member: snits35m
snits35m Feb 21, 2024 at 05:35:38 (UTC)
Goto Top
Bezüglich dem OnPremise Exchange den Du nicht zum testen hast, den brauchst Du theoretisch nicht, Du kannst scheinbar DavMail auch mit O365 syncen lassen:

https://davmail.sourceforge.net/faq.html

(Hab ich am Anfang auch nicht gesehen)

Oder gibt es noch einen anderen Grund, warum Du Exchange bei Dir laufen lassen willst?

Nur als kleine Anmerkung: Exchange lokal laufen zu lassen ist nicht ganz trivial und auch komplexer als Mailcow in einem Docker Stack laufen zu lassen.

Ansonsten wenn wirklich Exchange gewünscht, eventuell hier wegen Lizenz schauen:
https://www.usedsoft.com/de/Server/Microsoft-Exchange-Server/Microsoft-E ...
Member: Spartacus
Spartacus Feb 21, 2024 at 09:22:23 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,

danke für euer Feedback.

@snits35m
in meinem O365 gibt es kein Exchange, ich habe das M365 Family, ohne EX. Ich muss da erst eins hosten um es zu testen. Von daher muss ich schauen, wo ich eine Testversion her bekomme. Ich werde es nicht onPrem betreiben.
Member: Spartacus
Spartacus Feb 21, 2024 at 19:47:44 (UTC)
Goto Top
So, ich bin es noch einaml. Ich habe jetzt mal davmail im Docker laufen. War etwas tricky, da die Fritte CARDDAV nur über https macht und davmail von Hause aus auf der Listener Seite nut http. Das sollte jetzt aber gehen, die Fehlermeldungen sind weg!

Ich brauche jetzt nur noch einen gehostet Exchange. Da habe ich das hier im Auge, das läuft 60 Tage kostenlos! Werde da morgen mal anrufen....

Spartacus
Member: sashaak
sashaak Feb 22, 2024 at 12:03:40 (UTC)
Goto Top
Hosted Exchange von OVH. Kosten für 6 User: 345 EUR im Jahr (mit USt). Ist ein echtes Exchange und wird mit Outlook direkt funktionieren.

https://www.ovhcloud.com/de/emails/hosted-exchange/config/

Ich verwende das Angebot seit mehreren Jahren, alles super.
Member: Spartacus
Spartacus Feb 22, 2024 at 13:18:19 (UTC)
Goto Top
Moin,

danke für´s Feedback, das Angebot sieht gut aus und daher habe direkt angerufen, aber naja!

Testumgebung ist nicht möglich und als ich gefragt hatte, ob auch EWS unterstützt wird (DavMail) konnte man mir das nicht beantworten und man hätte auch keinen Techniker für das Hosted Exchange (wundert mich!), der das könne. Ich sollte es einfach bestellen und austesten. Problematisch auch. Ich müsse das dann 2 x bestellen. Einmal für meine Testdomain und dann später noch einmal für meine produktive Domain. Das ist nicht sehr flexibel und etwas dünn.

Dann schauen wir mal weiter. ...

Was mit auffällt, jeder Rechenzentrumsbetreiber betreibt sein RZ mit Ökostrom. Wusste gar nicht, dass es so viel Ökostrom gibt face-smile
Member: sashaak
sashaak Feb 22, 2024 at 13:25:46 (UTC)
Goto Top
Quote from @Spartacus:

Moin,

danke für´s Feedback, das Angebot sieht gut aus und daher habe direkt angerufen, aber naja!

Testumgebung ist nicht möglich und als ich gefragt hatte, ob auch EWS unterstützt wird (DavMail) konnte man mir das nicht beantworten...

Ich kann das gerne für Sie testen - wenn Sie mir mitteilen, was und wie ich testen soll face-smile
AutoDiscover gibt es dort auf jeden Fall.
Member: Spartacus
Spartacus Feb 22, 2024 at 13:47:11 (UTC)
Goto Top
...danke für das Angebot! Wie oben beschrieben, will ich meine FritzBox als TK Anlage einbinden um die Kontakte mit Exchange zu synchronisieren. Die Fritte kann halt nur CardDAV und daher habe ich DavMail als Container dazwischengesetzt, der dann auf der Exchange-Seite die Kontakte abgreift uns sie auf der Fritzbox-Seite per CardDav zur Verfügung stellt. Der FB-Seite läuft schon mit DavMail. Man muss das nicht als Docker laufen haben, aber vielleicht könnten Sie die das DavMail mal unter Windows anwerfen und schauen, ob er Ihren Exchange erreicht. Das wäre phantastisch!

Spartacus
Member: ni.sch
ni.sch Feb 22, 2024 updated at 16:17:39 (UTC)
Goto Top
Was spricht denn dagegen bei Microsoft direkt für einen Monat zu bestellen und im Zweifel testen?

Im Jahresabo zahlt man pro User 4,40€ pro Monat - im Monatsabo dann vermutlich gut 5-5,50€

Edit: mir fällt gerade ein, durch NCE gibt es ja keine monatlich kündbaren Lizenzen mehr.... also ist nix mit einem Monat Test....

Edit2: Ein Microsoft 365 Business Basic gibt es noch monatlich kündbar - für 8€ und testen kannst du einen Monat auch:

https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/business/microsoft-365-bus ...

Ist Exchange Online mit Teams wenn ich mich nicht irre.
Member: sashaak
sashaak Feb 22, 2024 at 16:36:08 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich möchte sehr ungerne eine unbekannte Software gegen das produktive Exchange testen; ich hatte eher gedacht, dass ich die Fähigkeiten in den Einstellungen nachschauen kann. Aber ich habe Folgendes gefunden:

https://community.ovh.com/t/davmail-sur-serveur-exchange-partage/7296

Der Post ist von 2018; anscheinend geht das mit OVH-Exchange nicht.

Wenn ich aber meine 5 Cent zum Thema hinzufügen darf:

ich finde es etwas Overkill, das Telefonbuch der Fritzbox (das höchstwahrscheinlich nicht sooo oft aktualisiert wird) mit einer Serveranwendung zu bedienen.

Nur als Idee: lokales Outlook, das die Telefonliste ja hat, mit einem PowerShell-Skript nach der Telefonliste abfragen und in demselben Skript die Liste zu einem für die Fritte verständlichen konvertieren.
Member: sashaak
sashaak Feb 22, 2024 at 17:21:21 (UTC)
Goto Top
Microsoft Copilot und ich haben das nachfolgende Skript zusammengeschrieben. Es ist noch nicht perfekt (gibt nur 2 Felder aus), aber ein sehr guter Anfang. Und das Skript funktioniert!

# Load the Outlook COM object
$Outlook = New-Object -ComObject Outlook.Application

# Get the personal address book (Contacts folder)
$ContactsFolder = $Outlook.Session.GetDefaultFolder(10) # 10 corresponds to the Contacts folder

# Create an empty array to store contact information
$Contacts = @()

# Iterate through contacts in the personal address book
foreach ($ContactItem in $ContactsFolder.Items) {
    # Check if the item is a contact
    if ($ContactItem.Class -eq 40) { # 40 corresponds to a contact item
        # Extract relevant information
        $Contact = @{
            "DisplayName" = $ContactItem.FullName  
            "EmailAddress" = $ContactItem.Email1Address  
        }
        $Contacts += New-Object PSObject -Property $Contact
    }
}

# Export contacts to a CSV file with UTF-8 encoding
$Contacts | Export-Csv -Path "PersonalContacts.csv" -NoTypeInformation -Encoding UTF8  

# You can now use the generated "PersonalContacts.csv" file as a CardDAV-compatible address book. 

# Clean up
$Outlook.Quit()
Member: Spartacus
Spartacus Feb 22, 2024 at 22:25:30 (UTC)
Goto Top
Hi,

ich danke Euch für Euren Einsatz:

@saashaak: kein Problem, das kann ich gut verstehen, dass Du das nicht testen möchtest. Wenn die Synchronisation mit der Fritte nicht läuft, wäre das kein Showstopper, aber warum soll ich auf so ein Feature verzichten, wäre ja ein Rückschritt. Der DavMail-Server ist mit Docker-Compose in 20s einsatzbereit und wenn es läuft, wäre das cool!

MS-Business Basic:
das habe ich tatsächlich auch schon überlegt. Die Doku zu diesem Paket ist recht dürftig, aber ich gehe mal davon aus, dass man auch Mobilgeräte synchronisieren kann.

Ich hatte vor ca. 1,5 Jahren schon mal den Versuch gemacht und MS Plan1 getestet. Damit bin ich gar nicht gut klar gekommen.
Meine bestehenden Windows 11 Kisten wollten sich immer mit dem neuen MS-Business-Konto anmelden und dann lief mein 365 Family nicht. Zwei MS-Konten zu haben, war keine gute Idee! Vollständig auf Business umstellen ist im Moment nicht der Plan, da das Family noch bis Ende 2026 läuft, das will ich nicht verschenken.
Und MS ist hartnäckig, nach mehr als einem Jahr ohne Nutzung von Plan1 bekam ich plötzlich die Aufforderung das mein kostenloses Abo ablaufen würde und es kostenpflichtig verlängert wird, obwohl der MS-Support seinerzeit bestätigt hatte, dass alles gekündigt sei. Ich habe dann mehrere Stunden gebraucht um den ganzen Kram aus der Admin Konsole zu löschen, weil irgendetwas immer noch mit irgendetwas verknüpft war. Das war der Horror. Ich bin halt auch nur Anwender und kein Microsoft Experte. Ich fand das alles recht komplex und ich wage zu behaupten, dass die klassischen Hosted Exchange Provider einfacherer Admin Konsolen haben, die sich nicht so extrem mit dem Betriebssystem verheiraten, wie MS das macht.

im Rennen sind noch
Ich habe heute noch einmal schriftlich bei Domain-Factory angefragt, da habe ich meine Domain gehostet. Die bieten Exchange auch an mit 60d kostenlosem Test, aber leider nur mit einem Postfach. Ich bräuchte aber mind. 2 um auch die Gruppenfunktionen zu testen. Das sollte ich schriftlich anfragen. Schauen wir mal.

Cojama hat heute zurückgerufen, die machten einen sehr guten Eindruck am Telefon und bieten mir auch einen kostenlosen Zugang mit mehreren Postfächern an. Auch das Ganze vorerst auf meiner "Testdomain" zu hosten haben sie zugesagt.
Allerdings scheint Cojama ein sehr kleiner Krauter zu sein und da bin ich noch etwas zurückhaltend, nicht das der nach einem Jahr vom Markt verschwindet und ich von jetzt auf gleich einen neuen Provider benötige. Die Gefahr besteht bei MS oder Domain Factory eher nicht....ich bleibe dran und für weitere Anregungen bin ich dankbar!
Member: ni.sch
ni.sch Feb 22, 2024 at 22:38:38 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spartacus:

Hi,

ich danke Euch für Euren Einsatz:

MS-Business Basic:
das habe ich tatsächlich auch schon überlegt. Die Doku zu diesem Paket ist recht dürftig, aber ich gehe mal davon aus, dass man auch Mobilgeräte synchronisieren kann.

Geht auf jeden Fall.
Nutze ich auf Arbeit auch genau so bei den Usern mit Android- oder Apple-Mobilgeräten.


Ich hatte vor ca. 1,5 Jahren schon mal den Versuch gemacht und MS Plan1 getestet. Damit bin ich gar nicht gut klar gekommen.
Meine bestehenden Windows 11 Kisten wollten sich immer mit dem neuen MS-Business-Konto anmelden und dann lief mein 365 Family nicht. Zwei MS-Konten zu haben, war keine gute Idee! Vollständig auf Business umstellen ist im Moment nicht der Plan, da das Family noch bis Ende 2026 läuft, das will ich nicht verschenken.

Und MS ist hartnäckig, nach mehr als einem Jahr ohne Nutzung von Plan1 bekam ich plötzlich die Aufforderung das mein kostenloses Abo ablaufen würde und es kostenpflichtig verlängert wird, obwohl der MS-Support seinerzeit bestätigt hatte, dass alles gekündigt sei. Ich habe dann mehrere Stunden gebraucht um den ganzen Kram aus der Admin Konsole zu löschen, weil irgendetwas immer noch mit irgendetwas verknüpft war. Das war der Horror. Ich bin halt auch nur Anwender und kein Microsoft Experte. Ich fand das alles recht komplex und ich wage zu behaupten, dass die klassischen Hosted Exchange Provider einfacherer Admin Konsolen haben, die sich nicht so extrem mit dem Betriebssystem verheiraten, wie MS das macht.


Du musst nur darauf achten bei der Anmeldung am Mailkonto unten links auf "Nur für diese App" oder so ähnlich zu klicken und nicht stumpf "weiter weiter weiter" :D
Das geht dann problemlos, ich nutze zuhause auch mein Outlook aus dem O365 Family mit Postfach aus dem MS365BB!
Member: Spartacus
Spartacus Feb 23, 2024 at 09:51:43 (UTC)
Goto Top
Du musst nur darauf achten bei der Anmeldung am Mailkonto unten links auf "Nur für diese App" oder so ähnlich zu klicken und nicht stumpf "weiter weiter weiter" :D
...kann mir grad nicht vorstellen, welche Stelle Du meinst. Bei der Installation von Outlook auf dem Windows Client, oder an welcher Stelle lauert die Falle?
Member: snits35m
snits35m Feb 23, 2024 at 11:37:17 (UTC)
Goto Top
Also ich kann aus Erfahrung mehrfach bestätigen, dass es bei Microsoft massive Probleme beim Mix von privaten und geschäftlichen Konten gibt!

Hatte da schon oft Probleme, dass er sobald man das Konto hinzufügt plötzlich sich mit diesem die Lizenzen holen möchte. Auch die Onedrive Sync hat dann oft Probleme gemacht, obwohl man eigentlich nur ein Mailpostfach in Outlook konfigurieren wollte...
Member: Spartacus
Spartacus Feb 23, 2024 updated at 12:29:25 (UTC)
Goto Top
Hi @snits35m ,

danke, die Erfahrung hatte ich auch gemacht. Aktuell ist IONOS wieder im Rennen. Die stellen mir ne komplette Umgebung und einer eigenen Domain für 30d bereit, Danach kann man einfach auf meine Domain umstellen, oder das Abo beenden. Hörte sich am Telefon ganz ordentlich an....
Member: ni.sch
ni.sch Feb 24, 2024 at 00:31:45 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spartacus:

Du musst nur darauf achten bei der Anmeldung am Mailkonto unten links auf "Nur für diese App" oder so ähnlich zu klicken und nicht stumpf "weiter weiter weiter" :D
...kann mir grad nicht vorstellen, welche Stelle Du meinst. Bei der Installation von Outlook auf dem Windows Client, oder an welcher Stelle lauert die Falle?

Wenn du das Mail-Konto in deinem Outlook hinzufügst, fragt Outlook (oder die jweilige App aus Office z.B. , oder Teams, oder oder oder) ganz zum Schluss ob du dich überall anmelden möchtest. Das ist ein prominenter, blauer "Weiter"-Button unten rechts. Unten Links ist ein blauer Link mit "Nur in dieser App anmelden" (oder ähnlich). Wenn du den anklickst wurde bei mir noch nie in der privaten Office 365 Lizenz der Business-Account ausser für das Postfach selbst hinzugefügt. Mache das schon recht lange so.
Member: hertli
hertli Feb 26, 2024 at 07:51:27 (UTC)
Goto Top
Schau Dir bezüglich Synchronisierung mal die Seite von GANGL (gangl.de) an
Member: Spartacus
Spartacus Feb 28, 2024 at 07:16:54 (UTC)
Goto Top
Moin zusammen,

nochmal danke für die Rückmeldungen. Ich muss die Sache ein paar Tage auf Eis legen, da etwas anderes dazwischengekommen ist. ICh melde mich hier wieder, wenn es weitergeht.