bongartz
Goto Top

FreeNAS, M1015, Proxmox und Booten

Hallo zusammen,

Ich bin gerade dabei mir ein neues RAID System mit FreeNas 9.3.x und Proxmox 3.3.x einzurichten. Hierbei bin ich leider auf ein sehr komisches Problem gestoßen. Wenn ich bei dem Proxmox den IBM M1015 Raidcomtroller mit PCI direkt an den FreeNAS durchreiche kann ich plötzlich nicht mehr Booten, da keinen Bootbare Festplatte mehr gefunden wird.

Hier meine System Konfiguration.

Hardware:

HP MicroServer Gen8
Intel E3 1265L
16 GB RAMA
Samsung SSD für System auf SATA OOD Port
IBM M1015 Raid Controller mit geflashten BIOS
4 x 4TB WD Red

Software:
Proxmox 3.3.x mit 2.6 Kernel auf der SSD
KVM mit FreeNAS 9.3.x mit 12 GB RAM
Vitro HDD 16GB
Bootreihenfolge Virteo HHD, CO-ROM, Netzwerk

Wenn ich FreeNAS ohne anpasste conf Datei, also ohne RAID Conteoller starte kann ich ganz normal hochfahren, wenn jedoch der RAID Controller eingebunden ist, will das System immer von der ersten Platte vom RAID starten wo natürlich kein OS drauf ist.

Wenn ich mit crt + c in den RAID Controller beim starten will passiert nicht. Und F12 beim FreeNAS gibt mir nur die Wahl von der ersten HHD zu booten oder per Netzwerk.

Weiß einer von euch wie ich die bootreihenfolge in der KVM verändern kann? In Proxmox ist natürlich als erste Bootgerät die Vitro HDD ausgewählt, aber da der RAID Controller ja durchgeschleift wird bringt diese konfiguration ja nicht so viel.

Danke

Gruß

André

Content-Key: 262829

Url: https://administrator.de/contentid/262829

Printed on: April 22, 2024 at 05:04 o'clock

Member: keine-ahnung
Solution keine-ahnung Feb 09, 2015 updated at 09:41:51 (UTC)
Goto Top
Moin,
ich will mal so sagen:
HP MicroServer Gen8
O.K.
Intel E3 1265L
not supported face-wink
16 GB RAMA
Hier könnte Butter statt RAMA Wunder wirken face-wink
IBM M1015 Raid Controller mit geflashten BIOS
not supported face-wink
Proxmox 3.3.x
not supported face-wink

Kurz: wer basteln will, muss leiden face-smile

LG, Thomas

p.s.: vermutlich bist Du hier besser aufgehoben, da trifft sich alles, was aus einem Gen8-Microserver einen prima neuen Hamsterkäfig bauen will ...
Member: bongartz
bongartz Feb 09, 2015 at 09:45:02 (UTC)
Goto Top
Wo hast du denn deine Quellen her was nicht Supportet wird und von was?

Redest du jetzt von FreeNAS oder von dem Gen8?

Das es viele gibt die diesen Weg nicht all optimal ansehen weiß ich, aber ich würde mir lieber selbst ein Bild machen. Und mal ehrlich alles was nicht Apple ist ist bastel Zeugs. Also bitte lassen wir diese Kommentare.

Danke
Member: keine-ahnung
keine-ahnung Feb 09, 2015 at 10:05:52 (UTC)
Goto Top
Wo hast du denn deine Quellen her was nicht Supportet wird und von was
Nennt sich quick specs - Lesen ist nicht ausschliesslich ein negatives Entwicklungsmerkmal face-wink
Und mal ehrlich alles was nicht Apple ist ist bastel Zeugs.
no comment - sind schon wieder Ferien??

Lies Dir mal den gelinkten Sammelfred durch ... sind mittlerweile schon 105 Seiten Bastelanleitungen.

LG, Thomas
Member: bongartz
bongartz Feb 09, 2015 at 10:18:14 (UTC)
Goto Top
Also im anderen Forum wird mir gerade geholfen, somit Danke für den Link.

Was ich nie verstehe ist warum immer zich Infos kommen die ein Priblem kaum berühren aber auf den eigentlich Punkt nie wirklich eingegangen wird.

Achja der FreeNAS läuft nativ sehr perfekt auf der Maschine trotz RAMA face-wink
Member: keine-ahnung
keine-ahnung Feb 09, 2015 at 11:33:44 (UTC)
Goto Top
Was ich nie verstehe ist warum immer zich Infos kommen die ein Priblem kaum berühren aber auf den eigentlich Punkt nie wirklich eingegangen wird.
Nun ... das ist hier eher ein seriöses Forum face-wink. I.d.R. werden hier Probleme abgehandelt, die im produktiven Betrieb auftreten - insofern versucht man schon, verirrte Schäfchen wieder auf den Pfad des Herrn zurückzuholen face-wink. Insgesamt achten wir - zumindest ich - eher auf Zuverlässigkeit, nicht so sehr darauf, was eventuell möglich ist und kennen daher solche Begriffe wie Spezifikationen etc. Mitunter halten wir uns sogar daran ... wenn hier Bastellösungen breitgetreten werden, hält das irgendwann mal ein user, der den Fred über die SuFu findet, wiederum für den Stein der Weisen.
Also im anderen Forum wird mir gerade geholfen,
Prima! Das gehört auch eher dahin ...

LG, Thomas
Member: bongartz
bongartz Feb 11, 2015 at 12:25:42 (UTC)
Goto Top
Ok.

Also ich habe das Problem jetzt finden können und will hier kurz meine Lösung posten, für den Fall das jemand eine ähnliche Lösung umsetzen will.

Das Problem lag dadran, dass der RAID Controller immer in der VM eine Boot Priorität hatte. Dies muss man im BIOS (strg + c beim booten des Controllers) des RAID Controller separat ausschalten, dass er beim Booten nix macht.

Eigentlich ganz logisch, aber durch die VM und das man nicht in das BIOS über die VM kommt hat es was gedauert bis auf das Problem gekommen bin. Also wenn man in das BIOS des Controller will, muss man das HOST-System mit Proxmox komplett neustarten, hier kann man dann ins BIOS.