bongartz
Goto Top

HP MircoServer 54L und Proxmox mit Freenas

Hallo,

Ich habe mir einen HP Microserver 54L gekauft und diese mit 8 GB RAM aufgerüstet. Auf diesen habe ich Proxmox VE 3.1 installiert, eine Astaro Firewall 9.1 und ein Freenas 9.2.0. Die firewall läuft auch gut nur mit dem Freenas hab ich das Problem das ich maximal 11 MB/s erreichen kann, was natürlich für ein nassystem sehr gering ist. Ich habe raus gefunden dass dieMindestanforderung für ein Freenas System bei 8 GB RAM ist, damit immer sauber laufen kann. Leider hab ich in meinen HP Server nur 8 GB RAM für Proxmox, die Friewall und das Nas System. Deshalb stell ich mir gerade Fragen ob es sinnvoll ist der Arbeitsspeicher auf 16 GB zu erweitern oder ob ich für den Freenas eine neue Hardware z.B.: einen zweiten HP 54 L zu kaufen soll?

Ich würde gerne wissen wie eure Erfahrungen mit solchen Systemen sind und was euere Idee für mich ist, bevor ich jetzt noch mal neue Sachen kaufen und es wieder nicht so das Ergebnis liefert wie ich mir vorstelle. Ich hätte gerne eine Datenrate von circa 80 MB oder größer.

Danke

Gruß

Bongartz120

Content-Key: 227843

Url: https://administrator.de/contentid/227843

Printed on: April 22, 2024 at 06:04 o'clock

Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Jan 27, 2014 at 13:46:37 (UTC)
Goto Top
Hallo,

soll dass den Produktiv Dienst tun oder ist das nur eine "Spielerei"?

LG
Member: bongartz
bongartz Jan 27, 2014 at 13:49:33 (UTC)
Goto Top
Es soll für den privatengebrauch sein und einen Plex Server drauf laufen lassen und den 100 Mbit Anschluss schützen.

Also die Geldmittel sind begrenzt face-wink
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Jan 27, 2014 at 13:51:34 (UTC)
Goto Top
Ich betreibe keine virtuelle NAS, von daher bin ich da auch Skeptisch in Hinsicht auf die CPU/RaidController. Es wäre wohl klüger direkt auf eine QNAP/Synology zu setzen?
Member: goscho
Solution goscho Jan 27, 2014 updated at 15:19:47 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit,

ich habe diverse N54L als Sicherungsziele im Einsatz. Ram haben die entweder 2 oder 4 GB.
Auf diesen läuft OMV (Open Media Vault).
Das Storage wird per ISCSI auf den Windows-Server verbunden.
Die Datentransferraten sind so, wie man sich diese bei GBit vorstellt (80-110 MB/Sec.).

Mit Freenas habe ich keine Erfahrung, aber deine Schilderung deutet darauf hin, dass dort nur 100 MBit genutzt werden, eventuell mal die Netzwerkkonfig und Kabel prüfen.
Member: aqui
aqui Jan 27, 2014 at 14:07:40 (UTC)
Goto Top
Welches Filesystem nutzt du auf dem FreeNAS. Wenn du kein ZFS nutzt, dann ist vermutlich auch der Resourcenverbrauch nicht so hoch und du hast andere Durchsätze. Zudem solltest du darauf achten keine NIC zu nutzen die einen Teil des IP Packet Handlings in Software macht wie Realtek Chipsätze usw. Dort immer was von Intel, Broadcom und Co. verwenden.

Das eine Firewall NICHT auf einen Server oder NAS gehört muss man dir wohl nicht weiter erklären. Sowas ist rein schon aus Sicherheitsgründen ein absolutes NoGo. Das deren Software NICs natürlich auch massiven Einfluss auf die Durchsatzperformance haben ist ebenso eine Binsenweissheit die jeder Netzwerker kennt. Nichtmal für zuhause sollte man das machen.
Die FW solltest du immer extern betreiben wie z.B. sowas.
Weitere Details zum Finetining von FreeNAS und Server findest du hier:
https://www.heise.de/artikel-archiv/ct/2014/02/110_Die-richtige-Schachte ...
Member: keine-ahnung
keine-ahnung Jan 27, 2014 at 14:27:31 (UTC)
Goto Top
Zitat von @bongartz:

Moin,
HP MircoServer 54L
Deshalb stell ich mir gerade Fragen ob es sinnvoll ist der Arbeitsspeicher auf 16 GB zu erweitern
Das scheint mir so oder so für Mircos Server nicht sinnvoll ... face-wink

LG, Thomas
Member: bongartz
bongartz Jan 27, 2014 at 14:37:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:


Die FW solltest du immer extern betreiben wie z.B.

Ich habe in dem 54L 3 Netzwerkkarten wo zwei für die Firewall sind, um externe und interne Kommunikation zu trennen. Da ich bi Sysop diese Lösung besehe hab, dachte ich das diese sinnvoll ist.

Das mit 100 Mbit Karte hatte ich auch schon als Idee. Werde wohl mal ins Bios schauen müssen, ob hier vielleicht eine falsch eingestellt ist.
Member: bongartz
bongartz Jan 27, 2014 at 14:38:21 (UTC)
Goto Top
Habe mir auch mal den OMV drauf installiert, aber hier bin ich auch nur auf 11MB/s gekommen.

Ist es normal wenn ich Plex auf dem OMV laufen lasse, dass die CPU immer bei 100% ist?
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Jan 27, 2014 at 14:43:11 (UTC)
Goto Top
Zitat von @bongartz:

Habe mir auch mal den OMV drauf installiert, aber hier bin ich auch nur auf 11MB/s gekommen.

Ist es normal wenn ich Plex auf dem OMV laufen lasse, dass die CPU immer bei 100% ist?

https://www.google.de/search?q=plex+100+cpu&oq=plex+100%25&aqs=c ...
Member: bongartz
bongartz Jan 27, 2014 at 15:22:18 (UTC)
Goto Top
So habe mein anfängliches Problem gefunden, hatte im Haus wohl noch ein altes Kabel liegen. Jetzt wo ich ein anderes nutze habe ich die 100 MB in beide Richtungen face-smile

Werde jetzt noch etwas das Proxmox optimieren, dass das NAS eine eigen NIC bekommt und dann werde ich al lustig vor mich hin testen.

Was genau spricht gegen, eine VM mit 3 NIC's und einer FW und einem NAS System, wenn der Datenverkehr Physikalisch getrennt ist?
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Jan 27, 2014 at 15:25:55 (UTC)
Goto Top
Der Datenverkehr ist eben nicht physikalisch getrennt, da er komplett über das System läuft. korrumpiere die HP Kiste und du hast alle Möglichkeiten.
Member: bongartz
bongartz Jan 27, 2014 at 15:45:57 (UTC)
Goto Top
Und wie kann man meine HP Kiste korrumpiere?

Mir fehlt hier gerade das Verständnis. Ok Ich verstehe das die Verknüpfung von NIC per Proxmox läuft, dass kann ich mir als Sicherheitslücke vorstellen, aber a zu müsste man doch trotzdem erst einmal über die FW kommen um dann mit der interne IP Adresse an das Proxmox zu kommen oder nicht?

Bitte etwas Verständnis haben, bin ja keiner der damit irgendwie Geld verdienen will oder so, will ja nur was schönes für zu Hause habe face-smile.
Member: aqui
aqui Jan 27, 2014 at 18:05:51 (UTC)
Goto Top
Ich habe in dem 54L 3 Netzwerkkarten wo zwei für die Firewall sind, um externe und interne Kommunikation zu trennen. Da ich bi Sysop diese Lösung besehe hab, dachte ich das diese sinnvoll ist.
Beantwortet ja NICHT die Frage welche Chipsätze die NICs verwenden. Wenn du da lahmar... Realteks drinhast muss man sich nicht wundern. Also mal im Gerätemanager nachsehen...
Member: bongartz
bongartz Jan 27, 2014 at 18:14:48 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

> Ich habe in dem 54L 3 Netzwerkkarten wo zwei für die Firewall sind, um externe und interne Kommunikation zu trennen. Da
ich bi Sysop diese Lösung besehe hab, dachte ich das diese sinnvoll ist.
Beantwortet ja NICHT die Frage welche Chipsätze die NICs verwenden. Wenn du da lahmar... Realteks drinhast muss man sich
nicht wundern. Also mal im Gerätemanager nachsehen...

Habe nur Intel PCIe Netzwerkkarten drin und diese auch bei Proxmox als Intel eingebunden. Habe jetzt auch meine 100 MB/s lag an meinem alten Netzwerkkabel, auch wenn es mich was verwundert, dass ein CAT5e nur 11 MB/s schafft.
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Jan 27, 2014 at 18:19:43 (UTC)
Goto Top
Im Prinzip dürfte das nicht das Problem sein. Aber auch ein Kabel kann defekt sein. Cat5e schafft die GB schon.
Member: bongartz
bongartz Jan 27, 2014 at 18:23:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @falscher-sperrstatus:

Im Prinzip dürfte das nicht das Problem sein. Aber auch ein Kabel kann defekt sein. Cat5e schafft die GB schon.

Das dachte ich mir auch face-smile Deswegen hat die Fehlersuche auch so lange bei mir gedauert, da ich wusste das es das Kabel eigentlich nicht seien kann.