yd20152015
Goto Top

Hat jemand Erfahrungen mit filr?

Hallo,
wir haben uns in der Firma überzeugen lassen, dass filr eine gute Möglichkeit wäre, um etwa 60 mobilen Notebooks on- und offline Zugriff auf die Dateien eines Fileserver zu ermöglichen.
Wir haben uns zu lange mit dem Synchronisierungscenter von Windows rumgeärgert.

Bei filr gibt es Einstellungen für die Aktualisierung der Verzeichnisse beim Client. Standard ist 15 Minuten, was für uns inakzeptabel war. Es steht auf etwa 2 Minuten - ist für meinen Chef auch unzumutbar und auch nicht optimal.

Nun zu meiner Frage: hat jemand mit dem Produkt Erfahrungen und weiß, auf welche Intervalle man in der Praxis die Aktualisierung der Dateien stellen kann?
Es hat sicher enormen Einfluß auf die benötigte Serverleistung, oder wird es nur RAM brauchen oder Plattengeschwindigkeit?

Sorry, ich habe keine bessere Rubrik gefunden, durch die Möglichkeiten von Freigaben oder Teilen hat es ja auch Groupwarecharakter...

Danke,
Klaus

Content-Key: 347935

Url: https://administrator.de/contentid/347935

Printed on: May 18, 2024 at 04:05 o'clock

Member: em-pie
em-pie Sep 01, 2017 at 06:18:20 (UTC)
Goto Top
Moin,

ich kenne Filr nicht, aber welche Funktionen wollt ihr davon nutzen?
Soll einfach nur ein Sync von Daten zwischen Client und Server in Echtzeit erfolgen?

Und wenn du Offline schreibst, nehme ich mal an, die Leute sollen gewisse Daten mit in den Außendienst nehmen und wenn die wieder zurück sind, dann zurück auf den Server syncen oder soll das syncen auch von Unterwegs funktionieren?

Warum ich Frage:
Wenn es tatsächlich nur um das Echtzeit-syncen von Daten geht, warum keinen OwnCloud-Server im eigenen LAN betreiben!?
Der verhält sich dann wie die Dropbox, nur eben bei euch im LAN face-wink

Gruß
em-pie
Member: yd20152015
yd20152015 Sep 01, 2017 at 07:27:19 (UTC)
Goto Top
Hallo em-pie,
wir haben hauptsächliche Notebooks unterwegs. Die Kollegen haben in der EDV meist Null Geduld, Null Orientierung, Null Schulung - liegt auch am harten Job.
Der Kontakt zum Fileserver wird bisher über VPN Einwahl auf die Firewall hergestellt. Trotz eines namhaften Firewallherstellers ist das Verfahren und der Client fehleranfällig. Umständlich sowieso.
Zusätzlich versuchen die Kollegen immer wieder mit dem Synchronisierungscenter von Windows zu arbeiten. Das Tool ist völlig überfordert und macht in unserer Konstellation Probleme ohne Ende.
Der große Vorteil: filr stellt die Verbindung selbst her, egal ob im Firmennetz oder unterwegs. Synchronisierung auch mobil im Hintergrund.
Zusätzlich können die Aussendienstler den mobilen Client von filr nutzen (iPhone zur schnellen Anzeige von Dokumenten).
filr legt einen Index zu den Dateien auf dem fileserver an. Im lokalen filr Verzeichnis (Notebooks) ist damit eine schnelle Suche auf den bisherigen "Netzlaufwerken" möglich. Unser Datenbestand liegt bei mehreren hundert GB.
filr klinkt sich ins AD ein, die Berechtigungen werden übernommen und müssen nicht doppelt angelegt werden.
filr kümmert sich ums Rückspeichern auf den Fileserver, sobald das möglich ist. Es gibt ein intelligentes Management zur verwaltung lokaler Kopien von Dateien oder Verzeichnissen. Häufig genutzte Daten werden automatisch für eine vordefinierte Zeit vorgehalten. Ebenso erfolgt die Bereinigung automatisch (Standard 90 Tage). Zusätzlich können Dateien oder Verzeichnisse auf den Notebooks markiert werden, um sie zum Sync manuell vorzumerken. So hat man Daten dabei, die filr noch nicht automatisch bevorzugt behandelt hat. Der komplette Verzeichnisbaum ist auf den Clients sichtbar und weitere Daten werden nachgeladen, sobald sie das erste Mal benötigt werden.
Dateien können intern und nach extern per Link freigegeben werden.
Ich nehme an, dieses Featurepaket gibt es sonst kaum. Bei uns spricht man Windows und das Produkt muss ausgereift sein.
Wir haben uns auch schon auf das Produkt eingeschossen und den Chef überzeugt face-wink
Im kleinen Testbetrieb läuft es seit Monaten wartungs- und störungsfrei, wir kommen nur leider nicht mehr an die Konfiguration ran.

Klaus
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Sep 01, 2017 at 08:31:00 (UTC)
Goto Top
Hallo,

je nachdem wie Eure Umgebung aussieht, kann das Feature Dynamic Access von Microsoft Server 2012 für Euch interessant sein.
Schaut Euch das Feature mal an, bzw. die Funktionalitäten, welche Microsoft Server 2012 oder neuer bieten.


Gruss Penny
Member: Pjordorf
Pjordorf Sep 01, 2017 at 08:39:39 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @yd20152015:
Wir haben uns auch schon auf das Produkt eingeschossen und den Chef überzeugt face-wink
Und jetzt willst du uns auch überreden? face-smile

Im kleinen Testbetrieb läuft es seit Monaten wartungs- und störungsfrei, wir kommen nur leider nicht mehr an die Konfiguration ran.
Mal +49 211 5632 1849 angerufen?

Gruß,
Peter
Member: yd20152015
yd20152015 Sep 01, 2017 at 12:29:01 (UTC)
Goto Top
Hi Penny,
damit bin ich nicht vertraut. Dynamic Access ..... Erweiterung der Zugriffskontrolle?
Nun, wir wissen dass filr die Benutzerrecht der Domäne übernimmt, so ist das nicht das Problem.
Danke
Klaus
Member: yd20152015
yd20152015 Sep 01, 2017 at 12:34:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @yd20152015:
Wir haben uns auch schon auf das Produkt eingeschossen und den Chef überzeugt face-wink
Und jetzt willst du uns auch überreden? face-smile
Ich wundere mich jedenfalls, warum die Lösung nicht weiter verbreitet ist. Bisher bekomme ich aber keinerlei Zuwendungen für neue User. Gib trotzdem bei Bestellung einfach den Code Klaus#0001 an face-wink


Im kleinen Testbetrieb läuft es seit Monaten wartungs- und störungsfrei, wir kommen nur leider nicht mehr an die Konfiguration ran.
Mal +49 211 5632 1849 angerufen?
Hab ich tatsächlich versucht, Nummer scheint nicht aktuell zu sein. Unser Systemhaus (auch von uns geschickt, bemerke ich gerade) ist dort neuer Partner und hat auch noch keine solchen Infos bekommen. Ok, nicht so optimal....

Gruß,
Peter

Danke
Klaus
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Sep 01, 2017 at 20:54:31 (UTC)
Goto Top
Hallo Klaus,

nunja, dumm gelaufen, gibt doch so viele andere, ggf. bessere Lösungen (meine Lösung synchronisiert ad hoc beim speichern...- Bandbreite vorausgesetzt)

VG
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Sep 02, 2017 at 09:46:50 (UTC)
Goto Top
Zitat von @yd20152015:

Hi Penny,
Hallo,

damit bin ich nicht vertraut. Dynamic Access ..... Erweiterung der Zugriffskontrolle?
Dann hast Du Dynamic Access nicht verstanden oder Dich noch nicht genug damit beschäftigt.
Denn für solche Fälle, wie direkten Zugriff auf die Daten in der Domäne ist es gedacht.
Ich gebe Dir den Tipp, informiere dich darüber. Diese Rolle hat eigentlich genau diesen Ensatzzweck.

Nun, wir wissen dass filr die Benutzerrecht der Domäne übernimmt, so ist das nicht das Problem.
Bei Dynamic Access werden doch die berechtigungen aus dem AD übernommen, man muss Sie nur entsprechend definieren.

Danke
Klaus


Gruss Penny
Member: yd20152015
yd20152015 Sep 02, 2017 at 13:53:13 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Penny.Cilin:

Dann hast Du Dynamic Access nicht verstanden oder Dich noch nicht genug damit beschäftigt.
Denn für solche Fälle, wie direkten Zugriff auf die Daten in der Domäne ist es gedacht.
Ich gebe Dir den Tipp, informiere dich darüber. Diese Rolle hat eigentlich genau diesen Ensatzzweck.
Sicher, das kenne ich bisher nicht. Mal sehen, ob sich mir das schnell erschliessen kann.
Andererseits hätte ich gerne Kontakt zu jemandem der filr verwendet und administriert.

Klaus