banana.joe
Goto Top

IPTV mit Opnsense - IGMP- Proxy - IPSnooping - sporadischer Abbrüche

Hallo zusammen,

ich habe über einen kleineren regionalen Anbieter einen VDSL- Anschluss inkl. IPTV. Mit dem VLC- Player habe ich mir bereits die Kanäle (bereitgestellt als SAP- Stream) ausgelesen und per .m3u- Playlist in TVHeadend eingebunden.

Der grobe Aufbau ist wie folgt:

AVM FritzBox 7490 -> OPNSense mit IGMP- Proxy (Outgoing NAT deaktiviert)-> Switch Netgear GS110TPP 8- Port -> 3x Microtik APs mit CAPsMAN

VLAN 1 - MGMT / LAN
VLAN 10 -> intern WLAN
VLAN 20 -> Smarthome
VLAN 30 -> IPTV

IPTV über TVHeadend und VLC funktioniert mit der unten gezeigten Konfiguration, jedoch habe ich sporadisch Unterbrechungen bei der Wiedergabe der Streams. Das sowohl im WLAN als auch im LAN. Das Problem tritt sowohl mit TVHeadend als auch mit einem VLC- Client im IPTV VLAN 30 auf. Daher kann ich TVHeadend auch ausschließen, obwohl ich hier Anfangs das Problem vermutet habe. Bei den Programmen RTL, RTL2 habe ich die Unterbrechungen nach ca. 10-11 Minuten. Bei anderen Kanälen kommt es aber auch schon mal vor, dass diese mehrere Stunden ohne Probleme laufen.

Ich bin mir trotz vieler Recherchen bezgl. IGMP Proxy und IGMP- Snopping Konfiguration nicht ganz sicher.

Übersicht der OPNsene Interfaces

opnsense interface assignments

Hier die Konfiguration IGMP- Proxy

opsense-igmpproxy

Firewall Regeln

2021-02-19 21_00_58-wan _ rules _ firewall _ opnsense.mam3.local und 4 weitere seiten - persönlich –

Außerdem sind in den Regeln unter Advanced "allow options" aktiviert (auch unter LAN in der "Default allow LAN to any rule" aktiviert).

Es folgt die Konfiguration vom Switch.

Hier habe ich IGMP- Snooping aktiviert .

igmp snopping konfiguration

igmp snopping schnittstellen

igmp snooping vlan konfig

igmp snopping multicast router

igmp snopping multicast router vlan

Hier noch die VLAN Port Zuordnung des Switches.

switch vlan port zuweisung

Da die Uplink Ports zu den Mikrotik APs unter IGMP Snopping Schnittstellen nicht aktiviert sind, fallen die in der Konfiguration doch eigentlich auch nicht ins Gewicht oder doch, da ich IGMP- Snopping im VLAN 30 aktiviert habe und das tagged an den Interfaces der Microtik APs anliegt? IGMP- Snopping ist in der Bridge Konfigration aktiviert, jedoch Multicast Router deaktiviert.

mikrotik-bridge-vlan

Content-Key: 653920

Url: https://administrator.de/contentid/653920

Printed on: June 16, 2024 at 14:06 o'clock

Member: aqui
aqui Feb 21, 2021 updated at 11:17:35 (UTC)
Goto Top
Hast du in den Mikrotik APs die Multicast zu Unicast Konvertierung aktiviert ?! Grundlagen zu dem Thema findest du hier:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-14-Probleme-bei-Multicast-im-W-LAN- ...
Ist das nicht der Fall muss der AP fluten was gravierende Nachteile für die Multicast WLAN Performance hat.
Du kannst das daran erkennen das IPTV im kupferbasierten LAN ruckel- und Artefakten frei rennt im WLAN aber nicht. Im MT aktiviert man das im Feld MC Helper.
mchelper
Sofern man Dual Radio Clients hat sollte man das IPTV Multicast bevorzugt ins störungsärmere 5GHz WLAN Segment legen was auch eine höhere Bandbreite hat sofern man das mit 40Mhz im Mikrotik Setup auch aktiviert hat.
Siehe dazu auch:
https://www.youtube.com/watch?v=JRbAqie1_AM
Ist dein Snooping Switch MC Querier im Netz und zeiugt er die per IGMP gelernten Gruppenandressen an und die Forwarding Ports wenn Streams aktiv sind ?