janni
Goto Top

ISDN in zwei Räumen

Morgen,

folgendes Problem: Im Keller ist eine ISDN Telefonanlage mit einem So-Bus und aus den beiden Räumen geht jeweils eine Leitung runter zur ISDN-Anlage.

Kann ich jetzt die beiden Leitungen an den einen Bus klemmen (überall steht ja, daß Abzweigungen "verboten" sind, aber ist das so eine Abzweigung?) ?

MFG

Content-Key: 17462

Url: https://administrator.de/contentid/17462

Printed on: June 19, 2024 at 10:06 o'clock

Mitglied: 8644
8644 Oct 10, 2005 at 08:39:35 (UTC)
Goto Top
Hi,

ich denke mal, Deine Angaben sind etwas schwammig! Konkretisiere sie mal bitte
und beschreibe genau, was du vor hast!

Das steigert deine Chance auf Hilfe enorm!

Psycho
Member: Atti58
Atti58 Oct 10, 2005 at 08:50:09 (UTC)
Goto Top
Normalerweise hat ein NTBA schon zwei S0-Busse, sollte Deine Telefonanlage also einen S0-Ausgang haben, dann nimm für den anderen Raum einfach den des NTBA,

Gruß

Atti.
Mitglied: 16640
16640 Oct 10, 2005 at 09:26:17 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit,

Du lieferst zu wenig Details, um konkret zu antworten. Hat die TK-Anlage auch intern einen S0 oder geht der nur zum NTBA und die beiden Räume werden mit analogen Telefonen versorgt?

Ich gehe jetzt mal von der aus Deiner Fragestellung naheliegendsten Konfiguration aus:

TK-Anlage mit (logisch!) S0 zum NTBA - erledigt.
TK hat internen S0 und soll jetzt in zwei Räume.

Ein S0 ist immer in Busstruktur zu verlegen. Du kannst also von der TK-Anlage in Raum1 und von dort weiter in Raum 2 (oder natürlich erst in Raum 2 und dann in Raum 1). Du kannst aber auch den Beginn des Busses in Raum 1 legen und das Ende in Raum 2 und den Bus eben durch den Keller ziehen und auf dem Weg die TK-Anlage draufschalten, so dass die Anlage praktisch zwischen den beiden Räumen sitzt.

Wenn das nicht gereicht hat, um Deine Frage zu beantworten, melde Dich nochmal.


hand
dba
Mitglied: 8644
8644 Oct 10, 2005 at 09:33:11 (UTC)
Goto Top
Hi,

da wäre noch zu ergänzen, dass je nach gewählter Variante entsprechend terminiert
werden muß! An die Enden des Busses gehören 100Ohm Widerstände. TK-Anlage und NTBA sind in der Regel entsprechend konfiguriert.
Aber wie gesagt, mehr Info's wären hilfreich!

Psycho
Member: Janni
Janni Oct 10, 2005 at 10:30:25 (UTC)
Goto Top
Ich fand meine Beschreibung eigentlich ausreichend face-wink

Also es geht nicht um den Anschluß der TK an die NTBA, sondern darum, daß ich in zwei Räumen jeweils eine ISDN-Dose liegen habe deren Kabel in den Keller gehen und bei der TK rauß kommen.
Bis jetzt ist nur die eine Dose an die TK angeschlossen, jetzt ist es allerdings erforderlich, daß die zweite Dose ebenfalls "Saft" bekommt.

Die Frage ist, ob ich die beiden Kabel im Keller einfach an den gleichen internen So-Bus der TK klemmen kann oder ob die Dosen in Reihe geschaltet sein müssen.

Danke
Mitglied: 16640
16640 Oct 10, 2005 at 10:49:46 (UTC)
Goto Top
wie Psycho Dad richtig geschrieben hat, ist das eine Frage der Terminierung.

Du kannst das so anschließen (beide an den internen S0) und hast dann praktisch die TK-Anlage mitten im Bus. Stelle dabei sicher, dass die interne Terminierung der TK-Anlage (die standardmäßig aktiv sein sollte) deaktiviert wird und beide ISDN-Dosen in den Räumen dafür entsprechend terminiert sind.

Einwände der Art 'es läuft auch ohne Abschlußwiderstände' würde ich ignorieren, weil es nicht den elektrischen Spezifikationen der ISDN-Verkabelung entspricht.

hand
dba
Member: Janni
Janni Oct 10, 2005 at 12:05:14 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank !

Da muß ich wohl die beiden Dosen irgendwie in Reihe schalten .... (Wüsste auch nicht, wie ich die Terminierung der TK deaktiviere).
Mitglied: 16640
16640 Oct 10, 2005 at 12:18:59 (UTC)
Goto Top
Musst mal nachschauen, geht oftmals über DIP-Schalter oder Jumper in der Nähe der Klemmleiste. Was ist es denn für eine Anlage (Hersteller, Typ)? Ggf. habe ich da Infos greifbar.

hand
dba
Member: Janni
Janni Oct 10, 2005 at 12:49:05 (UTC)
Goto Top
ist eine etwas ältere Euracom 26x (ich glaube eine 261, hat einen internen So Bus und zwei ISDN-Amtsleitungen).
Member: Midivirus
Midivirus Oct 10, 2005 at 13:06:10 (UTC)
Goto Top
ISDN S0 ist halt ein Bus!

Ein Bus hat die Eigenschaft, dass alle Geräte nach einander geschaltet werden. Am Anfang und Ende wird mit 100Ohm terminiert, fertig.

Daran kann nichts geändert werden!

Es gibt wohl Leute, die meinen, dass man das auch abzweigen kann, aber funktioniert vielleicht nur bedingt, aber entspricht nicht der NORM!

Sorry,
aber da musst du wohl von der einen ISDN Dose ein weiteres Kabel ziehen!

<Midivirus>
Mitglied: 16640
16640 Oct 10, 2005 at 13:17:36 (UTC)
Goto Top
Nur der Klarheit wegen: eine Installation mit der (nicht terminierten!) TK-Anlage auf der Mitte des Busses zwischen zwei terminierten ISDN-Anschlußdosen ist elektrisch einwandfrei und entspricht den Spzeifikationen.

hand
dba
Mitglied: 16640
16640 Oct 10, 2005 at 13:19:00 (UTC)
Goto Top
Hab ich keine Unterlagen drüber, frag' doch einfach am besten bei Euracom an, ob sich die Terminierung des internen S0 abschalten läßt. Müsste eigentlich unter http://www.euracom.de zu finden sein.

hand
dba
Mitglied: 16640
16640 Oct 10, 2005 at 13:28:49 (UTC)
Goto Top
Abschließend (hat mir keine Ruhe gelassen) face-wink

http://www.euracom.de/deutschland/handbuecher/Montage26x.pdf

Leider ist dort nirgendwo die Terminierung des internen S0-Busses erwähnt, geht also wohl nicht. Sind aber super Installationsbeispiele bei.

hand
dba
Member: Janni
Janni Oct 10, 2005 at 13:36:24 (UTC)
Goto Top
Da habe ich gerade selber drinnen geblättert ....
Werde durch die Wand bohren und die Dosen verbinden !

Vielen Dank an alle "Mitdenker" !
Member: zingo
zingo Nov 21, 2005 at 15:17:57 (UTC)
Goto Top
Ist alles kein Problem !
Du musst nur an die Endwiderstände denken!
ISDN ist ein BUS-System, die mit Abschlusswiderständen versehen werden !

Siehe hier

http://info.electronicwerkstatt.de/bereiche/uebertragung/telecom/isdn/i ...

Gruß Zingo
Member: doofi
doofi Nov 24, 2005 at 16:53:49 (UTC)
Goto Top
Moinsen,

da hab ich jetzt mal ne Frage. Wenn ich ne anwendungsunabhängige Verkabelung
in mein Häusle baue (im Keller ein Patchfeld bis zur RJ45 Dose in den Zimmern), wie
schalte ich da jetzt in 3 oder 4 Zimmer die Dosen auf ISDN?
Bei 2 Dosen kann ich ja noch einen Bus basteln mit der Tk oder NTBA in der Mitte...
Aber bei 3 oder mehr Dosen? Entsprechend viele interne Busse? Und wie terminiere
ich dann (wenn ich die anwendungsunabhängige Verkabelung nicht zerstören will
mit einem Widerstand der in der Dose dort ja eigentlich nichts verloren hat)?

Grüße

Sebastian