Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Neubau.ohne Internet

Mitglied: dominic.toretto

dominic.toretto (Level 1) - Jetzt verbinden

18.04.2016 um 17:29 Uhr, 8455 Aufrufe, 44 Kommentare, 3 Danke

hallo....da ich neu hier bin.....bin auch ziemlich schüchtern.....
mein Problem ist : bin neu eingezogen in einem Neubau, erstbezug ....modern,mit LAN Verkabelung....2 Kinderzimmer (je eine dose) , ein Schlafzimmer (2 dosen), ein Wohnzimmer (2 dosen) , Flur (eine Dose) sowie Kellerraum (eine dose).alles zentral gelegt, über ein patchpanel angeschlossen. nachdem der Anschluss frei geschaltet wurde schaffte ich nur die Verbindung über WLAN herzustellen. egal ob nur von router (fritzbox) über gigabit switch und dann patchpanel an der dose, oder direkt vom router über patchpanel an der dose. vom router über switch und dann pc ist kein problem. anbei einige Bilder hoffentlich in ausreichender Auflösung um das problem besser verstehen zu können. die Eselsbrücke aus patchkabel stellt letztendlich die internet Leitung zwischen Zuleitung (hausanschluß) und erste TAE dose mit fritzbox her.

für euere hilfte unendlich dankbar.img_1355 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernimg_1356 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernimg_1357 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernimg_1358 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernimg_1359 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernimg_1360 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernimg_1361 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernimg_1362 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
44 Antworten
Mitglied: Larmina
18.04.2016 um 17:40 Uhr
Hallo,
ich muss zugeben ich verstehe nicht ganz was das Problem ist.

Kannst du das nochmal zu beschreiben versuchen?

- Von Wo nach Wo steht eine Verbindung?
- Von Wo nach Wo tut es nicht?
- Kommt der Router ins Internet oder stellt der nur das WLAN auf und du hast trotzdem keine Verbindung?

Bitte einfach nochmal etwas strukturierter niederschreiben wo das Problem sich wie äußert.

LG Larmina
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
18.04.2016, aktualisiert um 18:21 Uhr
Moin.
Ein sehr schönes Beispiel wie man Netzwerkkabel nicht verlegt und patcht.

  1. Biegeradien des CAT-Kabels nicht beachtet und geknickt (Aua, das tut dem Kabel doch weh ).
  2. Schirmung der Doppeladern nicht bis ganz an die Schneid-Klemme geführt
  3. Verdrillung der Adern nicht bis ganz kurz vor die Schneid-Klemme beibehalten
  4. Und der Luftikuszirkus mit den beiden Adern haha klasse.

Wer hat das verlegt? Ein Fachbetrieb ganz bestimmt nicht, wohl eher ein "schwarzer" Elektriker . Wenn Ihr dafür was bezahlt habt, fordert euer Geld zurück.

Ich würde da nochmal jemand kommen lassen der weiß was er da tut. Vermutlich mal wieder beide Normen im Patchpanel/Dosen vertauscht TIA 568A/B. Lass das ganze erst mal vernünftig durchmessen bevor du da was produktives dran klemmst.

Gruß jodel32
Bitte warten ..
Mitglied: beidermachtvongreyscull
18.04.2016 um 17:48 Uhr
Die Zweidrahtbrücke ist echt der Hammer.
Da kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Wenn ich Dein Problem richtig verstehe, kommst Du vom Router nicht mehr zurück.
Du holst die Zuleitung, brückst sie auf den Anschluss TAE-Flur und hast DSL dort. Damit kannst Du den Router dort betreiben, aber eben das kabelgebundene Netzwerk hinter dem Router nicht zurückführen, da eben über die einzige Zuleitung auf zwei Adern das DSL-Signal geführt wird.

Richtig?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
18.04.2016 um 18:01 Uhr
Moin,

wieso die zwei Drähte statt ganz einfach ein patchkabel zu nehmen? Mßt Du sparen, weil das Geld für den Neubau ausgegangen ist?

Ansonsten Fachbetrieb holen, der das ganze geradezieht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
18.04.2016 um 19:23 Uhr
nicht mein bau, wohne nur zur miete...und die Drähte stammen vom telekom Techniker ....aber danke für deine Meinung....
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
18.04.2016 um 19:27 Uhr
also...aus dem router heraus----internet geht
aus dem router durch den switch---geht auch(logisch)
aus dem router über switch in dem patchpanel und dann aus der wanddose-----geht nichts mehr.....egal welche dose....
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
18.04.2016 um 19:29 Uhr
wie eben erwähnt...nicht Eigenbau....nur gemietet....aber du hast recht...es war ein fachbetrieb am werk....
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
18.04.2016 um 19:30 Uhr
endlich einer der mein problem versteht....konstruktive ideen die mir weiter helfen können?
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
18.04.2016, aktualisiert um 19:40 Uhr
Zitat von dominic.toretto:
wie eben erwähnt...nicht Eigenbau....nur gemietet....aber du hast recht...es war ein fachbetrieb am werk....
Dann sag doch mal deinem Vermieter bescheid das die Verkabelung seines Hauses nicht funktionsfähig ist wenn du der Meinung bist deine eigene Verkabelung ist korrekt. Und bitte vernünftige Patchkabel zwischen Fritte, Patchpanel, und Endgerät benutzen nicht diesen UTP Billigquatsch wie er dort jetzt hängt.

Kleine Messgeräte für die korrekte Verkabelung bekommst du für kleines Geld in jedem vernünftigen Elektrosortimenter, damit kannst du zumindest schon mal sicherstellen das alle Pins richtig aufgelegt sind und das die Telekomiker nicht zufälligerweise nach TIA 568B und die Elektriker die Dosen dann nach TIA 568A aufgelegt haben. Alles schon gesehen ...
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
18.04.2016 um 19:41 Uhr
werde wohl machen müssen...wenn ich jemals internet aus der dose und überall haben möchte....ohne WLAN....
Danke. Hatte es auch geahnt dass ich nicht drum herum kommen werde....
Bitte warten ..
Mitglied: FA-jka
18.04.2016 um 22:08 Uhr
Warum reklamiert Ihr das nicht einfach? Es wurde bezahlt und es funktioniert nicht. Also ist Nachbesserung angesagt.

Falls es keine Schwarzarbeit ist und es stressig wird, kann man ggf. auch eine Schiedstelle einbeziehen.

Im ersten Schritt würde ich mir übrigens ein paar 20-Meter-Patchkabel besorgen und den ganzen Krempel erst einmal "locker auf 'm Boden" zusammenstecken.

Im Anschluss würde ich die Fritz!Box von Zimmer zu Zimmer schlörren und schauen, ob ich vom Pendant auf dem "Patchfeld" mit einem Notebook rübergepingt komme. "Durchmessen" kannst Du den Krempel ja immer noch.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2016, aktualisiert um 07:51 Uhr
Zitat von dominic.toretto:

nicht mein bau, wohne nur zur miete...und die Drähte stammen vom telekom Techniker ....aber danke für deine Meinung....

Zwei Möglichkeiten:

  • Du trittst dem Vermieter auf die Füße udn sagts, die willst eine funktioneirenden Verkabelung. Er als vermieter muß dann dafür sorgen.

  • Du bietest dem Vermieter an, selbst dafür zu sorgen undeventuelle Kosten erstattet haben willst. Und legst dann selber los.

Auf jeden Fall könne die zwei Drähte so nicht bleiben. Due soltest zumindest mit einem einfachen Kabeltester prüfen, ob die verdrahtung korrekt ist.

Sei Dir aber bewußt, daß wenn die Verdrahtugn korretk ist, daß noch lange nicht heißt, daß auch die Impedanzen stimmen. das muß dann eigentlich durch eine ordentliche messung gemacht werden. eine fachfirma soltle eigentlich ein messprotokoll vorlegen können.

lks

PS: Manche der Kontakte sehen aus, als ob da mit dem Schraubenzieher statt mit dem LSA-tool gearbeitet worde wäre. Und die Scirmdrähte sind total unsauber verlegt. da könnte ich mir auch vorstellen, daß da der eine oder andere Draht irgendwo einen Kurzschluß verursacht. Zu den Biegeradien habendie Kollegen ja auch schon etwas gesagt. Da hat eine rwol Kabel sparen müssen.
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 09:11 Uhr
würde es vielleicht auch einfacher gehen? z.b. wenn ich die Leitungen vom patchpanel weg mache (ausser Zuleitung und Flur-TAE) und dann einfach krimpen möchte sollte dann mit dem switch in dem kalten doch auch gehen oder? wenn ich mein signal dann von aussen(fritzbox) nach innen über Flur-Dosenleitung leite und dort die restlichen kabeln mit dem switch verbinde!?
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 09:13 Uhr
würde es vielleicht auch einfacher gehen? z.b. wenn ich die Leitungen vom patchpanel weg mache (ausser Zuleitung und Flur-TAE) und dann einfach krimpen möchte sollte dann mit dem switch in dem kalten doch auch gehen oder? wenn ich mein signal dann von aussen(fritzbox) nach innen über Flur-Dosenleitung leite und dort die restlichen kabeln mit dem switch verbinde!?
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 09:15 Uhr
kalten sollte eigentlich KASTEN heissen....
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 09:16 Uhr
kalten sollte eigentlich KASTEN heissen...
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
19.04.2016 um 09:21 Uhr
Moin,

mit Respekt: Da dein Wissen nicht reicht, um das Patchpanel bzw. das Auflegen darauf zu beurteilen, würde ich an deiner Stelle vom Krimpen die Finger lassen! Das ist gleich dreimal so frickelig. Mal abgesehen davon ist ein Patchpanel der richtige Weg!
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 09:23 Uhr
die frage war ob das funktioniert....nicht ob mein wissen deiner Beurteilung nach reicht oder nicht.....
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
19.04.2016 um 09:25 Uhr
Natürlich funktioniert das, genau so wie das Patchpanel
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 09:26 Uhr
danke,mit der Antwort kann ich was anfangen....
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
19.04.2016 um 09:27 Uhr
Sei mit nicht böse, aber das glaube ich nicht. Hier wurden dir von diversen Leuten mit Ahnung die richtigen Tips gegeben, um dein Problem zu lösen. Warum du die nicht annimmst ist mir schleierhaft!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2016, aktualisiert um 09:42 Uhr
Moin,

Mir ist nicht ganz klar was Du vorhast. Die beiden Drähte müßten auf jeden Fall da ganz ab. Das Patchpanels hat man dafür, daß man da ganz einfach Patchkabel reinstecken kann, ohne vorher irgendetwas zu crimpen.

Wenn die Verkabelung korrekt wäre, wären Patchkabel das Einzige, was Du bräuchtest um Deine Geräte anzuschileßen und miteinander zu verbinden - ohne daß Du irgendetwas crimpen mußt.

Also: Vermieter auf die Füße treten!

lks
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 09:39 Uhr
habe bereits getan......warte auf Antwort seiner seit....danke
Bitte warten ..
Mitglied: beidermachtvongreyscull
19.04.2016, aktualisiert um 09:49 Uhr
Ich kann die Maße dieses Kastens nicht richtig einschätzen, aber ich denke ein 8-Port-Switch sollte Platz haben und wenn ich das richtig sehe, ist auch ein Stromanschluss vorhanden.

Meine Empfehlung, wenn Du "bauliche Veränderungen" am Vermietungsobjekt durchführen darfst:
  • Besorge Dir den Kabeltester, den @Lochkartenstanzer Dir aufgezeigt hat. Das Ding erlaubt eine einfache Prüfung der Verlegeleitungen. Ich nehme mal an, da auf den Bildern das Patchfeld nach A-Standard aufgelegt ist, es zu Fehlern an den Dosen gekommen ist oder die Auflegung nicht sauber kontaktiert wurde oder Kurzschlüsse vorliegen. Das kann Dir dieses Gerät recht gut zeigen und diese Fehler lassen sich eigentlich gut beheben. Du brauchst ein LSAplus-Auflegewerkzeug dazu.
  • Wenn die Leitungen sauber und durchgängig sind, ersetze die TAE-Dose (wenn Du den Router dort betreiben willst) durch eine RJ45-Netzwerkdose. Prüfe aber, dass bei der TAE-Dose genug Kabelreserve verfügbar ist und alle 8 Adern. Dann kannst Du mit einem Doppleradapter ( Du brauchst zwei davon ) die Leitung zweifach nutzen. Dieser zerlegt die 8 Adern in 2 Leitungen à 4 Adern, so dass Du DSL hin- und Netzwerk vom Router zurückführen kannst. Das zurückkommende Netz geht dann direkt in den Switch und sollte sich auf die Wandleitungen fehlerfrei verteilen lassen.
  • Ich kann von der Idee mit dem Krimpen nur abraten. @127944 hat Recht. Es kann funktionieren, aber nur wenn Du keinen Fehler machst. Ansonsten läufst Du Gefahr, dass Du nicht mehr genug Kabelreserve hast und die Leitungen neugezogen werden müssen. Bei der Belegung der Flexrohre, soweit ich das sehen kann, wird das kein Spaß. Das Patchfeld ist der richtige Weg und wahrscheinlich nicht so teuer.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2016 um 09:48 Uhr
Nohc eine andere frage, weil mir das jetzt erst aufgefallen ist:

Auf einem der Ports steht Flur-TAE: Heißt das, daß dort eine TAE-Dose ist oder eine Cat5-Dose, die dann per Adapter an einer TAE_Dose hängt? Fasl das Kabel direkt an einer TAE_Dose hängt: Abschneiden udn CAT-Dose dranmachen. Falls TAE benötigt wird, nimmt man dann halt so einen Adapter.



lks
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 09:57 Uhr
richtig gesehen...die Zuleitung (vom Keller Mausanschluss) ist über Luftikus mit der Flur TAE dose (normale Telefon dose)....
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 09:58 Uhr
ich will den router nicht dort betreiben muss aber die fritzbox an der ersten TAE dose anschliessen......
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2016 um 09:59 Uhr
Dann sollte man den Vermieter darauf hinweisen, daß das Murks ist. Da macht man normalerweise eine CAT-Dose mit TAE-Adapter hin. Wie sieht eigentlich das andere Ende des Zuleitungskabels aus?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2016 um 10:02 Uhr
Zitat von dominic.toretto:

ich will den router nicht dort betreiben muss aber die fritzbox an der ersten TAE dose anschliessen......

  • Rupf die beiden Drähte raus!
  • Stöpsel Deinen Router per RJ45-Patchkabel an die "Zuleitung" oder verbinde die "Zuleitung" per patchkabel mit eimem Zimmer Deiner Wahl und dort verbindest Du den DSL-Anschluß Deines Routers mit der Netzwerkdose.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: beidermachtvongreyscull
19.04.2016 um 10:02 Uhr
Zitat von dominic.toretto:

ich will den router nicht dort betreiben muss aber die fritzbox an der ersten TAE dose anschliessen......
Wegen Telefonie?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2016 um 10:06 Uhr
Zitat von beidermachtvongreyscull:

Zitat von dominic.toretto:

ich will den router nicht dort betreiben muss aber die fritzbox an der ersten TAE dose anschliessen......
Wegen Telefonie?

Vermutlich "weil DSL dort ankommt" und er erzählt bekommen hat, daß es unbedingt die TAE_Dose sein muß. Auf die Idee, den Router direkt im Verteiler anzuschließen ist er vermutlich gar nicht gekommen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 10:11 Uhr
so ist es leider...hast du recht...
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
19.04.2016, aktualisiert um 10:15 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Vermutlich "weil DSL dort ankommt" und er erzählt bekommen hat, daß es unbedingt die TAE_Dose sein muß. Auf die Idee, den Router direkt im Verteiler anzuschließen ist er vermutlich gar nicht gekommen.

Ebend, und den TAE Krams braucht ja auch kein Mensch mehr denn die DSL-Buchse der Fritte führt das DSL-Signal auf PINs 4 und 5 und das Telefoniesignal auf den äußeren PINs des RJ45.
http://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publicati ...
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
19.04.2016 um 10:18 Uhr
OMG. Das ist ein Neubau?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2016, aktualisiert um 10:22 Uhr
Das ab/DSL-Signal muß auf das Adernpaar 1 (=Pins 4/5). Nach TIA 568a/b ist das aber blauweiß. Also da schon falsch aufgeklemmt. Von wegen Profi der das gemacht hat. Da hat der Techniker eindeutig gepfuscht (und war vermutlich Farbenblind).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 10:22 Uhr
war leider der telekom man am werk.... und er brauchte hierfür gut 2 stunden....
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2016 um 10:25 Uhr
Zitat von dominic.toretto:

war leider der telekom man am werk.... und er brauchte hierfür gut 2 stunden....

Vermutlich ein Fernmeldetechniker, der keine Ahnung von Netzwerkverkabelung hat und einfach nur zwei Drähte von dem Hauszugang "irgendwie" auf die TAE-Dose bekommen wollte, ohne Rücksicht auf Verluste.
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 10:26 Uhr
so empfinde ich das auch....
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
19.04.2016, aktualisiert um 10:28 Uhr
Das nennt man "Brezeln" knoten
Bitte warten ..
Mitglied: dominic.toretto
19.04.2016 um 10:28 Uhr
irgendwie lustig ....und doch wieder nicht....
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
19.04.2016 um 10:35 Uhr
Bei sowas bekomme ich die Wut. Vor allem weil ich weiß, das es anders geht. Der Typ, der bei mir den Kabeldeutschlandanschluß (Internet / Telefonie) gelegt hat, hat trotz beengter Verhältnisse eine Installation hinterlassen, die man Fotografieren und direkt in ein Lehrbuch einfügen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
20.04.2016, aktualisiert um 19:42 Uhr
Hi!

Zitat von Lochkartenstanzer:
Das ab/DSL-Signal muß auf das Adernpaar 1 (=Pins 4/5). Nach TIA 568a/b ist das aber blauweiß. Also da > schon falsch aufgeklemmt. Von wegen Profi der das gemacht hat. Da hat der Techniker
eindeutig gepfuscht (und war vermutlich Farbenblind).
Herr Kollege, schau dir mal sein Bild (Anschlusskasten vom "Amt") an! Darauf ist an den Aderenden genau zu erkennen, dass das Paar blau/ws schon mal aufgelegt war. Vermutlich hat das Netzwerkkabel einen Schaden und der Telekomer musste auf ein anderes Adernpaar ausweichen. Das hatte ich neulich auch erst wieder, da hat der Kunde selbst sein Kabel beschädigt und war nicht bereit den Aufwand, nämlich ein neues Kabel einzuziehen, zu bezahlen, also musste ich dort auch auf ein anderes, gutes Adernpaar ausweichen. Das ist nix Besonderes und hat auch nix mit Pfusch zu tun, sondern eher was mit der Realität..

Zitat von dominic.toretto:
nicht mein bau, wohne nur zur miete...und die Drähte stammen vom telekom Techniker
Genau das ist aber typisch für die Telekomer, so wie ich das auch von meiner täglichen Praxis her kenne, ein Netzwerk erfahrener Elektriker macht das normalerweise nicht aber die Telekomiker haben das noch so drin...

Und lass dich von den Kollegen nicht all zu sehr verrückt machen, in der Industrie gibt es Normen, die die meisten Elektriker und auch die Telekomer im Heimbereich eben nicht einhalten. Laut Norm sollte man Pin 4-5 verwenden aber DSL funktioniert auch wenn man ein anderes Adernpaar verwendet, aus Kupfer sollte es aber schon sein.. ;-P Ich selbst mache übrigens die Einzelschirmung zumeist auch weg und habe die Biegeradien auch schon aus Platzgründen nicht einhalten können aber dafür habe ich als Fachmann einen, mehrere Tausend Euro teuren, Messautomat und zertifiziere die Anlage dann trotzdem als Normgerecht mit Reserven und es funktionierte auch alles problemlos. Und ja, die Telekomer verbauen immer noch TAE Dosen, auch wenn das heute im Zeitalter von SIP Telefonie eigentlich vollkommener Blödsinn ist aber bei denen ist das halt noch so drin und wird sich vermutlich auch so schnell nicht ändern...Du kannst die Dosen aber auch entfernen, Netzwerkdosen verwenden und dafür wirst Du dann auch bestimmt nicht verhaftet und eingesperrt...

In der Industrie kommen zumeist grosse Kabelrinnen und Kanäle zum Einsatz, da kann man leicht auf Biegeradien und Normen pochen und diese auch leicht einhalten, da genügend Platz vorhanden ist aber im privaten Bau, also im Heimbereich kann man manchmal Biegeradien und Schönheitskriterien in der Praxis nicht einhalten, weil der Platz eben oftmals nicht vorhanden ist. Und dafür gibt es dann eben Messgeräte mit denen man die Anlage messen und zertifizieren kann.

Wenn Du die Telekombrücke drinlassen oder wiederverwenden möchtest, dann solltest Du zumindest die zwei RJ45 Buchsen blockieren, damit da niemand was einstecken kann, denn ansonsten hast Du u.U. Netzwerkhardware, die nur noch als Buchbeschwerer taugt. Ich würde die Brücke aber entfernen und ein Patchkabel stecken, welches der Telekomer vermutlich nicht dabei hatte.

Warum hast Du dem Telekomer eigentlich nicht gleich gesagt wo deine Fritzbox hin soll, dann hätte er das für dich so richten können und das DSL dort hin verbinden können. Jetzt musst Du das halt selbst so machen oder einen Fachmann holen. Und wenn schon Hand angelegt wird, dann bitte wenn möglich durchgehend für DSL die Pins 4-5 verwenden, so wie es der Kollege @Lochkartenstanzer ja oben schon erklärt hat.

Hast Du (oder dein Vermieter) ein Messprotokoll für die Anlage von Elektriker erhalten? Daran siehst Du nämlich dann wirklich, ob der Elektriker Ahnung hatte oder nicht. Ein Messprotokoll sagt nämlich mehr aus als saubere Kabelführung und die Einhaltung von Biegeradien, ausser man ist Theoretiker oder Ausbilder an der Berufsschule und will ein Anschaubeispiel für Azubis aus so einer Anlage machen. Das muss man dann aber auch bereit sein zu bezahlen.

Und noch eine Schlussbemerkung zu deiner Anlage:
Ich wäre froh, wenn jede Anlage wenigstens so verkabelt wäre wie Deine. Da gibt es nämlich bei weitem viel viel viel schlimmere Beispiele, die ich in den letzten 25 Jahren meiner Berufspraxis so zu Gesicht bekommen habe, auch wenn das so mancher verschreckter Kollege hier anders sieht aber dann hat er vermutlich, in der realen Welt, auch noch nicht all zu viele Verkabelungen gesehen, denn im Lehrbuch sieht alles immer toll aus und alles ist dort auch normgerecht.

Ich arbeite momentan viel für die Industrie und mache dort gerade die Erfahrung, dass selbst dort die Normen in der realen Praxis auch nicht immer eingehalten werden bzw. eingehalten werden können, da die Anlagen mit der Zeit gewachsen sind und nur mit viel Zeitaufwand (und somit Geld) an die aktuellen Normen angepasst werden können und das muss der Kunde auch bereit seit zu bezahlen...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: ente
26.04.2016, aktualisiert um 11:52 Uhr
Man sieht hier wieder ein schönes Beispiel der Baubranche, sparen am falschen Ende, dafür aber den Auftrag bekommen ... warum wurden keine Doppeldosen verbaut?
Es würden ja auch doppelt Kabel benötigt werden ... so ist es Murks in der Praxis.
Da hat nur auf dem Papier jemand sein Soll erfüllt ... sparen wollte da der Bauherr, sprich der Vermieter, und den würde ich damit konfrontieren.
Ich habe meine Fritzbox auch im EG, im Keller ist der HAR, Dank Doppeldose kann ich das 2-adrige DSL-Signal aus dem Keller ins EG bringen und über den 2. Port geht Gigabit zurück in den Keller zum Switch - schon haben alle Dosen Internet.

Herzliche Grüße

Heiko
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Server
Internet traffic
gelöst Frage von xani123Server6 Kommentare

Hallo Leute Ich möchte den Internet Datenverkehr analysieren. Gibt es eine Möglichkeit dies auf dem Server oder AD zu ...

Windows Server
Theoretisch kein Internet
gelöst Frage von Questionmark93Windows Server8 Kommentare

Hat das Problem noch jemand; wir nutzen den Windows Server 2016 und dann fing es irgendwann an, das auf ...

Internet
Internet verbindungs LOG
gelöst Frage von simi2204Internet6 Kommentare

Hallo erstmal wir haben aktuell in unserer Schule das Problem das wir laufend Internet Verbindungsabbrüche haben da wir in ...

Netzwerke
TeamViewer ohne Internet
gelöst Frage von 133340Netzwerke14 Kommentare

Hallo, Ich war jetzt 3 Tage mit Lichttechnik auf Tour und es hatte sich herausgestellt das es gut ist ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Installation

Windows Install ISO mit übergroßer Install.wim auf FAT32 übertragen

Tipp von Lochkartenstanzer vor 4 TagenWindows Installation11 Kommentare

Moin Kollegen, Viele von euch werden sicher aus praktischen Gründen nicht nur DVDs oder "virtuelle" CD-Laufwerke (Zalman, IODD) zum ...

Datenschutz

Gehe zurück auf Los, ziehe keine 4.000 Mark. E-Privacy (erstmal) gescheitert

Information von certifiedit.net vor 5 TagenDatenschutz

Webbrowser

Firefox 71 verfügbar mit Picture in Picture Funktion

Information von sabines vor 5 TagenWebbrowser2 Kommentare

Die neue Firefox Version 71 unterstützt, zunächst nur für Windows, Picture in Picture. Damit kann ein Video in einem ...

E-Mail
SPF beim Versenden testen
Tipp von StefanKittel vor 7 TagenE-Mail3 Kommentare

Hallo, wenn man einen SPF für einen Exchange, oder anderen Mail-Server, konfigiruert muss man das ja auch testen. Ganz ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Mikrotik CRS305 4Port SFP+ Router-Switch, VMWare und Fritzbox (Netzwerk Internetproblem)
Frage von SickcultureRouter & Routing21 Kommentare

Auf der Suche nach Antworten im Netz kommt man unweigerlich auf eure Seite und die deutsche Mikrotik Blog Seite. ...

Router & Routing
Fritz VPN und WoL mit Mikrotik HEX RB750Gr2 möglich?
gelöst Frage von SionzrisRouter & Routing20 Kommentare

Hallo erstmal und danke fürs anklicken :) Ich habe folgendes Setup geplant und scheitere zurzeit an der Realisierung vom ...

Windows Server
Netzwerk Planung Homeoffice
Frage von siopoqruipWindows Server17 Kommentare

Hallo, ich plane zurzeit ein kleines Netzwerk. 5-8 User jeder mit eigenem Laptop (Lenovo T590) Windows 10 Professional Homeoffice ...

LAN, WAN, Wireless
Ca. 120 Ubiquiti Unifi AP-AC Pro in einem Netz
Frage von aditzLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo Ubiquiti-Spezialisten, geplant ist ein flächendeckendes WLAN für ein Altenheim mit den oben genannten APs. Ich habe mal auf ...