Neuer hoster für Joomla 3.9.x CMS gesucht!

zoom78
Goto Top
Hallo,

ich habe eine Frage. Es geht um ein Joomla 3.9.x CMS mit einer Booking software drauf > http://joomla-portal.jomres.net/en/

Die Seite läuft jetzt bei one.com und die haben ihre Tarife deutlich verändert - verschlechtert soweit ich das sehen kann - und damit ist der Preis angestiegen, die Leistungen gefallen.

Zur Zeit wurde bis kürzlich der Tarif "Enthusiast" verwendet, aber sowohl soviel Speicherplatz, wie auch Domains, E-Mail Adressen oder Datenbanken, werden derzeit benötigt. Vor allem generiert die Seite momentan keinen Umsatz und somit ist es viel zu teuer.

Daher ist die Frage ob der Tarif "Entdecker" oder sogar der Tarif "Beginner" noch in Frage kämen und ob jemand vielleicht eine bessere/gleich gute, aber günstigere Alternative vorschlagen könnte.

Hier die Tarife: https://www.one.com/de/#PackageDetails


cd34dd

Content-Key: 597463

Url: https://administrator.de/contentid/597463

Ausgedruckt am: 16.08.2022 um 12:08 Uhr

Mitglied: BirdyB
BirdyB 19.08.2020 um 15:50:51 Uhr
Goto Top
Zitat von @Zoom78:
Zur Zeit wurde bis kürzlich der Tarif "Enthusiast" verwendet, aber sowohl soviel Speicherplatz, wie auch Domains, E-Mail Adressen oder Datenbanken, werden derzeit benötigt. Vor allem generiert die Seite momentan keinen Umsatz und somit ist es viel zu teuer.
Moin,
wenn ist dir da ein *nicht* verloren gegangen?
Ansonsten: Wenn du den Umfang von der „Enthusiast“-Variante brauchst, dann brauchst du diesen Umfang und nicht weniger.
Unter 5€ / Monat finde ich da schon recht günstig...
Ich glaube kaum, dass das Angebot viel günstiger zu bekommen ist. Allenfalls als Neukundentarif für ein paar Monate. Dabei darfst du den Aufwand für den Umzug aber nicht vergessen.

VG
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 19.08.2020 aktualisiert um 15:51:57 Uhr
Goto Top
Hallo,

mh, die Leistung ist gefallen und du willst auf einen kleineren Tarif wechseln? Tipp: Speicher und Datenbanken reizt du selten aus.

Was kostet dich denn der Wechsel auf ein anderes Angebot und (ggf von dort zu einem stärkeren)?

Grüße,

Christian
certifiedit.net

PS: Wir machen auch Hosting, aber wohl für dich zu preisintensiv (trotzdem Preiswert ;) )
Mitglied: nachgefragt
nachgefragt 19.08.2020 um 16:32:18 Uhr
Goto Top
Mitglied: uelbich
uelbich 19.08.2020 um 22:48:19 Uhr
Goto Top
Betreibe zwei Webseiten mit Joomla 3.9.x bei den www.serverprofis.de

bin sehr zufrieden.
Mitglied: maretz
maretz 20.08.2020 um 07:17:36 Uhr
Goto Top
Moin,

ich würde auch mal einen anderen Punkt ins Spiel bringen - die Seite generiert momentan keinen Umsatz, blöd is aber bei vielen so. Dafür hast du ja in der Zeit als Umsätze generiert wurden ein paar Euro zurückgelegt (und bei 5 E/Monat is das ja nich wirklich viel).

So - jetzt wechselst du zum Free-Hoster -> und hast erst mal Aufwand den ganzen Kram zu übertragen. Was ist denn wenn was schief geht? Meinst du das nen Hoster für 1E/Monat oder sowas viel Geld für Support ausgeben wird? Denn jeder Support-Mitarbeiter kostet nunmal nur Geld - da rufen ja nur Kunden an die bereits was gekauft haben wenn die Probleme haben, damit kann der also auch idR. schlecht Verkaufsgespräche führen (Blöd wenn du beim Support anrufst und der dir erst mal immer nen anderes und teureres Paket verkaufen will - du bist ja grad unzufrieden weil was nich geht, da willst du nich mehr Geld ausgeben...).

Was passiert denn wenn deine Seite wieder Umsatz "generiert" und du Probleme bekommst - wie lang kannst du z.B. auf die Seite in einer "normalen" Zeit verzichten? Wenn beim Hoster nen Switch wegfliegt is ja auch die Frage ob der bei nem haufen 1-Euro-Seiten gleich sofort alles in Bewegung setzt um das zu reparieren oder ob der erst mal guckt das die Server mit den richtigen Hosting-Paketen wieder laufen...

Daher würde ich immer überlegen - selbst bei 5E/Monat is da sicher nich viel drin, aber du bekommst halt auch immer nur das was du auch bezahlst...
Mitglied: nachgefragt
nachgefragt 20.08.2020 aktualisiert um 08:35:55 Uhr
Goto Top
One.de ab dem 2. Jahr 9,73 €

Hoster gibt es wie Sand am Meer, also möchte ich mehr Sand für mein Geld.

Ich habe mit Alfahosting und Strato keine schlechten Erfahrungen gemacht, d.h. es läuft, um mein Backup,... kümmere ich mich selbst, sodass ich deren Support (neben dem FAQ) nicht wirklich benötige.
Mitglied: Zoom78
Zoom78 21.08.2020 um 09:11:34 Uhr
Goto Top
Hi, es ist nicht meine Website - ich unterstütze hier nur. Allerdings sind die Kosten nicht unter 5 Euro im Monat sondern bei 9,73 Euro im Monat zzgl. 17 Euro für die Domain. Insgesamt soll das bei knapp 137 Euro liegen. Und da die Seite bisher keinen cent generiert hat und die Bookingbranche genau wie die Reisebranche kaum nennenswerte Umsätze zur Zeit generiert, ist natürlich jeder Euro den man einspart wichtig.
Mitglied: Zoom78
Zoom78 21.08.2020 um 09:13:41 Uhr
Goto Top
Danke werde es mir anschauen.
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 21.08.2020 um 09:16:27 Uhr
Goto Top
OK, was kostest DU, wenn du die Seite umziehst?
Mitglied: maretz
maretz 21.08.2020 um 17:26:37 Uhr
Goto Top
Was er kostet is ja egal - selbst wenn er es nur zum Spass macht. Ich würde jedoch in jedem Fall mich sauber absichern - damit dir eben keiner was kann wenn:
- die Seite beim neuen Hoster nicht läuft
- dort Fehler auftreten (falsche PHP-Version,....)
- beim Umzug irgendwelche Daten verloren gehen (ggf. ja auch Nutzerdaten)
- Für die Zeit der Umstellung wenn das System in einigen DNS-Caches noch auf der alten IP liegt, in anderen schon die neue... Blöd wenn ich grade dann meine Reisegruppe mit 500 Personen eingebucht habe aber die auf dem neuen System nicht ist, ich aber vom alten System ne Buchungsbestätigung habe...
- der neue Hoster eben sonstige Probleme macht, nen sch... Support bietet oder sonstwas weg knallt...

Du wärst leider nich der erste der sowas aus Freundlichkeit "mal eben schnell" macht und danach mit nem 80er Kantholz direkt einen ins Genick bekommt...
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 21.08.2020 um 17:51:17 Uhr
Goto Top
Zitat von @maretz:

Was er kostet is ja egal - selbst wenn er es nur zum Spass macht. Ich würde jedoch in jedem Fall mich sauber absichern - damit dir eben keiner was kann wenn:

Naja, wenn er 4€ im Monat spart und selbst nur ne Stunde bei überschaubaren 48€/h kostet...Win/Win 0, wenn er mehr kostet oder länger dran sitzt...
Mitglied: Zoom78
Zoom78 22.08.2020 um 08:37:17 Uhr
Goto Top
Ich mach das hier nicht fürs Geld. Ist privat.
Mitglied: Zoom78
Zoom78 22.08.2020 um 08:40:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @maretz:

Was er kostet is ja egal - selbst wenn er es nur zum Spass macht. Ich würde jedoch in jedem Fall mich sauber absichern - damit dir eben keiner was kann wenn:
- die Seite beim neuen Hoster nicht läuft
- dort Fehler auftreten (falsche PHP-Version,....)
- beim Umzug irgendwelche Daten verloren gehen (ggf. ja auch Nutzerdaten)
- Für die Zeit der Umstellung wenn das System in einigen DNS-Caches noch auf der alten IP liegt, in anderen schon die neue... Blöd wenn ich grade dann meine Reisegruppe mit 500 Personen eingebucht habe aber die auf dem neuen System nicht ist, ich aber vom alten System ne Buchungsbestätigung habe...
- der neue Hoster eben sonstige Probleme macht, nen sch... Support bietet oder sonstwas weg knallt...

Du wärst leider nich der erste der sowas aus Freundlichkeit "mal eben schnell" macht und danach mit nem 80er Kantholz direkt einen ins Genick bekommt...

Also da die Zeit drängte wurde erstmal auf das niedrigste Paket beim gleichen Hoster umgestellt. Immer noch über 60 Euro, aber dennoch besser als über 136. Sollte das fertig werden und Einnahmen generieren kann man immer noch zurück umstellen.
Mitglied: BirdyB
BirdyB 22.08.2020 um 11:13:43 Uhr
Goto Top
Zitat von @Zoom78:
Also da die Zeit drängte wurde erstmal auf das niedrigste Paket beim gleichen Hoster umgestellt. Immer noch über 60 Euro, aber dennoch besser als über 136. Sollte das fertig werden und Einnahmen generieren kann man immer noch zurück umstellen.
Das verstehe ich jetzt nicht. Zu Anfang schreibst du, dass du den Leistungsumfang des großen Pakets brauchst:
7c0c68b7-370b-4319-8aa3-7fe47b5a9281.
Und jetzt stellst du auf das kleinste um...
Das ergibt doch keinen Sinn.
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 22.08.2020 um 11:19:46 Uhr
Goto Top
Da merkst du, was im Forum schief läuft. Ich hab mich auch am Kopf gekratzt...

zu dem muss man sagen, wenn 76€ über das wohl und wehe einer Unternehmung den Ausschlag geben, dann sollte man besser für die Konkurrenz Platz machen. Nebenbei, arbeitest du schwarz, dass du "offiziell" nichts kostest?
Mitglied: Zoom78
Zoom78 22.08.2020 aktualisiert um 21:49:36 Uhr
Goto Top
@BirdyB

Nein, das war ein Tipp Fehler. Wie du schon richtig bemerkt hattest.

"Zur Zeit wurde bis kürzlich der Tarif "Enthusiast" verwendet, aber sowohl soviel Speicherplatz, wie auch Domains, E-Mail Adressen oder Datenbanken, werden derzeit NICHT benötigt. Vor allem generiert die Seite momentan keinen Umsatz und somit ist es viel zu teuer."
Mitglied: Zoom78
Zoom78 22.08.2020 um 21:49:18 Uhr
Goto Top
Zitat von @falscher-sperrstatus:

Da merkst du, was im Forum schief läuft. Ich hab mich auch am Kopf gekratzt...

zu dem muss man sagen, wenn 76€ über das wohl und wehe einer Unternehmung den Ausschlag geben, dann sollte man besser für die Konkurrenz Platz machen. Nebenbei, arbeitest du schwarz, dass du "offiziell" nichts kostest?

Wieso meinst du, dass hier alle die mitmachen es auch beruflich tun? Ich habe vor Jahren schon damit aufgehört und kümmere mich nur noch um Freunde und Verwandte. Es gibt - zum Glück noch - in unserer Gesellschaft so etwas wie einen "Gefallen" und dieser ist kostenlos oder nur gegen einen anderen "Gefallen" einzutauschen.
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 22.08.2020 um 21:55:35 Uhr
Goto Top
ok und dem kollegen geht es wirklich um die 76€? und wieso war er denn eigentlich auf dem 'teuren' Tarif?

aber gut, dann drücken wir mal die Daumen, dass dir das nicht zum Verhängnis wird face-wink
Mitglied: BirdyB
BirdyB 22.08.2020 um 22:29:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @Zoom78:

@BirdyB

Nein, das war ein Tipp Fehler. Wie du schon richtig bemerkt hattest.
Ich hatte danach gefragt und keine Antwort erhalten. Ausserdem kann man sowas nachträglich noch editieren.
Sonst weiß halt niemand, was wirklich gemeint ist.
Mitglied: maretz
maretz 23.08.2020 um 17:36:16 Uhr
Goto Top
Nein - sowas gibt es in der Gesellschaft nunmal nicht wenn du es für Firmen machst. Das was du machst ist schlicht und einfach Schwarzarbeit. Das heisst ja nicht das du unbedingt Geld bekommen musst, das können auch andere Leistungen sein (eben dein "Gegengefallen").

Das is halt was anderes als wenn du es beim Bekannten privat machst - und dir sollte klar sein das du eben wenn was schief geht auch ganz tief in der sch... steckst...
Mitglied: Zoom78
Zoom78 24.08.2020 um 13:48:52 Uhr
Goto Top
Zitat von @BirdyB:

Zitat von @Zoom78:

@BirdyB

Nein, das war ein Tipp Fehler. Wie du schon richtig bemerkt hattest.
Ich hatte danach gefragt und keine Antwort erhalten. Ausserdem kann man sowas nachträglich noch editieren.
Sonst weiß halt niemand, was wirklich gemeint ist.

Sorry, die extreme Affenhitze hat mein Gehirn wohl angebraten und ich hab keine Klimaanlage. Ich war total von der Rolle in der letzten Zeit und hatte auch so gut wie möglich vermieden am PC zu sitzen.
Mitglied: Zoom78
Zoom78 24.08.2020 um 13:51:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @maretz:

Nein - sowas gibt es in der Gesellschaft nunmal nicht wenn du es für Firmen machst. Das was du machst ist schlicht und einfach Schwarzarbeit. Das heisst ja nicht das du unbedingt Geld bekommen musst, das können auch andere Leistungen sein (eben dein "Gegengefallen").

Das is halt was anderes als wenn du es beim Bekannten privat machst - und dir sollte klar sein das du eben wenn was schief geht auch ganz tief in der sch... steckst...

Nein das ist keine Schwarzarbeit denn es ist noch keine Firma entstanden. Zunächst arbeitet er noch an der Seite und daher hat er kein Geld erwirtschaftet. Eine Firma muss erst angemeldet sein und Geld abwerfen. Das Vorbereiten eines Projektes ist noch lange kein Produktions-/Handelsbetrieb.

Und umsonst jemanden zu helfen - ich will mal sehen wie mich jemand dafür zur Rechenschaft zieht und von mir Steuernachzahlung für 0 Euro verlangt. Pffff....
Mitglied: Zoom78
Zoom78 24.08.2020 um 13:55:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @falscher-sperrstatus:

Da merkst du, was im Forum schief läuft. Ich hab mich auch am Kopf gekratzt...

zu dem muss man sagen, wenn 76€ über das wohl und wehe einer Unternehmung den Ausschlag geben, dann sollte man besser für die Konkurrenz Platz machen. Nebenbei, arbeitest du schwarz, dass du "offiziell" nichts kostest?

Vielleicht hilft er mir mal beim Möbeltragen oder leert meinen Briefkasten wenn ich verreise. Er hat nicht viel Geld und will auch keine Investoren, daher zählt wohl jeder Euro. Das kenn ich aber, auch ich hatte mal nur mit 50 Mark ein kleines Unternehmen vor vielen, vielen Jahren gegründet. Das ist aber schon Vergangenheit. Und wer gleich am Anfang Schulden macht und Investoren holt, der kann ganz schnell wieder einpacken wenn er Pech hat.
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 24.08.2020 um 15:17:05 Uhr
Goto Top
Pass auf die brauchen Geld. Und er sollte lieber früher als später die Firma anmelden sonst kommt da noch mehr auf ihn zu. Und wenn du das weisst...
Mitglied: Zoom78
Zoom78 25.08.2020 um 10:19:06 Uhr
Goto Top
Zitat von @falscher-sperrstatus:

Pass auf die brauchen Geld. Und er sollte lieber früher als später die Firma anmelden sonst kommt da noch mehr auf ihn zu. Und wenn du das weisst...

Das ist nu wirklich nicht nötig solange nicht mal das technische abgeschlossen ist und erst recht alles andere. Ist aber nicht mein Problem mehr.
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 25.08.2020 um 10:31:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @Zoom78:

Zitat von @falscher-sperrstatus:

Pass auf die brauchen Geld. Und er sollte lieber früher als später die Firma anmelden sonst kommt da noch mehr auf ihn zu. Und wenn du das weisst...

Das ist nu wirklich nicht nötig solange nicht mal das technische abgeschlossen ist und erst recht alles andere. Ist aber nicht mein Problem mehr.

Öhm,

Der Gesetzestext sagt, dass das Gewerbe angemeldet werden muss, sobald die Tätigkeit aufgenommen wird. In der Praxis empfiehlt es sich, schon vor dem eigentlichen Start den Gewerbeschein zu erwirken, sodass Rechts- und Handlungssicherheit für den Selbstständigen und seine Kunden besteht.

Die Tätigkeit ist in dem Fall der erste Gedanke an die Technik, die scheint aber schon zu stehen. Außerdem ist das sogar steuerlich dumm, denn die Kosten für die Website könnte er direkt absetzen.