Paint.Net auf Windows Terminal Server via Citrix Reciver

doskias
Goto Top
Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr,

ich habe mehrere Windows Terminal Server (2012 R2), die via Citrix Reciver (Version 4.1.2.3) verschiedene Applikationen öffnen. Bereitgestellt werden diese über das Citrix Studio der Version 7.5.0.4531. Das ganze funktioniert zum größten Teil hervorragend. Nun habe ich jedoch folgende Auffälligkeit beim Starten von Paint.Net.

Starte ich zuerst Paint.Net und anschließend beliebige und beliebig viele Anwendungen, so funktioniert alles.

Starte ich zuerst irgendeine Anwendung, dann startet Paint.Net nicht. Ich erhalte keinerlei Fehlermeldung, sehe im Studio jedoch eine aktive instanz. Wenn ich via Citrix Studio herunterfahre, sehe ich wie sich Paint.Net schließt. Es ist dabei völlig egal welche und wie viele Anwendungen ich starte, sobald Paint.Net nicht als erstes gestartet wird, kann der User nicht darauf zugreifen.

Ich habe bei meinen Lösungen bereits verschiedene Änderungen vorgenommen, so zum Beispiel auch die Erhöhung der Benutzerrechte. Selbst als lokaler Administrator oder als Domänen-Administrator tritt dieses Problem auf. Es kann daher also nicht an den Benutzerberechtigungen liegen.

Hat jemand das Problem (ggf. auch bei einer anderen Anwenung) schon einmal beobachtet und lösen können?

Danke für eure Hilfe und oder eure Tipps.

Nachtrag:
Wenn ich üer Citrix eine Sitzung zum Datei-Explorer öffne und dann manuell zum PaintNet-Ordner navigiere kann ich PaintNet von dort aus starten.

Content-Key: 258952

Url: https://administrator.de/contentid/258952

Ausgedruckt am: 16.08.2022 um 15:08 Uhr

Mitglied: Doskias
Doskias 06.01.2015 um 11:23:49 Uhr
Goto Top
So ich habe nun eine Lösung für mein Problem gefunden. Sie ist zwar nciht schön, funktioniert aber:

Das Problem tritt auf, wenn der Pfad zur ausführbaren Datei wie folgt ist:
%ProgramFiles%\paint.net\PaintDotNet.exe
und das Arbeitsverzeichnis:
%ProgramFiles%\paint.net\

Ich habe das ganze nun von den Systemvariablen auf feste Pfade geändert. Der Pfad zur ausführbaren Datei ist nun:
C:\Programme\paint.net\PaintDotNet.exe
und das Arbeitsverzeichnis entsprechend:
C:\Programme\paint.net

Damit sind die Probleme nicht mehr reproduzierbar. Selbst Citrix-Experten die aktuell im Haus sind, sind davon überrascht und kannten dieses Phänomen bislang nicht.