Projektantrag Fachinformatiker Systemintegration - Wie ist eure Meinung dazu ? Verbesserungen?

Mitglied: DeRo93

DeRo93 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.02.2016 um 15:51 Uhr, 8275 Aufrufe, 23 Kommentare

Hallo alle zusammen,

heute muss ich meinen Projektantrag für mein Abschlussprojekt abgeben.
Könntet ihr mir bitte Meinungen und Verbesserungen dazu nennen?
Vielen Dank im vorraus :) face-smile

1. Thema

Flächendeckende Optimierung, Erweiterung und Absicherung einer bestehenden Drahtlosen Infrastruktur in einem Volkshochschulgebäude mit integriertem Hotel.

3. Projektbeschreibung

3.1 Ist-Analyse

Der Standort der X in X, welcher auch gleichzeitig als Hotel-Betrieb fungiert, verfügt über eine Anzahl von 5 Access Points (802.11g Standard, 54 Mbit/s), welche im ganzen Gebäude aufgestellt worden sind und 31 Hotelzimmer mit WLAN versorgen sollen. Durch veraltete und schlecht positionierten Access Points ist eine flächendeckende Drahtlosverbindung nicht mehr gegeben. Darüber hinaus werden die einzelnen Flurbereiche durch Glas-Brandschutztüren voneinander getrennt. Dadurch wird die Drahtlose Netzwerkverbindung zusätzlich verschlechtert. Die oben genannten Faktoren führen zu einer nicht mehr akzeptablen Verringerung der Bandbreite. Des Weiteren ist die jetzige WLAN Struktur unzureichend in der Sicherheit, da für alle Access Points momentan der gleiche WLAN Schlüssel benutzt wird. Dieser kann einfach weitergegeben werden, was zu Missbrauch durch Illegale Aktivitäten führen kann.
Der Kunde ist nicht in der Lage die angegeben Leistungen, wie eine funktionierende Drahtlosverbindung in jedem Hotelzimmer, anbieten zu können. Von den Hotelgästen und Seminarteilnehmern wird dieses jedoch zwingend erwartet.


3.2 Soll-Konzept

Die momentan vorhandene Drahtlose Infrastruktur soll mit einem Notebook und einer speziellen Software ausgeleuchtet werden. Die derzeit eingesetzten Access Points sollen durch neue und zukunftssichere Access Points mit einem Standard von mindestens IEEE 802.11n ausgetauscht werden.
Diese Access Points werden so positioniert, dass alle Hotelzimmer eine gute drahtlose Verbindung aufweisen können. Dabei werden mittels Software und Analyse der baulichen Gegebenheiten die richtigen Positionen bestimmt. Es wird ein Lösungskonzept ausgearbeitet, welches verhindert, dass der Kunde für illegale Aktivitäten von Hotelgästen im WLAN haftbar gemacht wird. Dieses könnte zum Beispiel mit einem Ticketsystem realisiert werden, welches jedem Gast für einen bestimmten Zeitraum Zugang zum Drahtlosen Netzwerk erlaubt und zusätzlich eine Logging Funktion besitzt.


3.3 Projektziel

Das Projektziel ist es, alle vorhandenen Hotelzimmer mit einer schnellen, stabilen und sicheren Drahtlosverbindung auszustatten. Der Standort der X soll dadurch ihren angebotenen Konditionen gerecht werden und jedem Hotelgast und Seminarteilnehmer die Möglichkeit geben im Internet surfen zu können. Außerdem soll die Sicherheit und Kontrolle des WLANs so eingerichtet werden, dass der Anschlussinhaber, für eventuell illegale Netzwerkaktivitäten der Gäste, nicht haftbar gemacht werden kann.

4. Projektumfeld

Der Standort X in X ist eine Bildungseinrichtung die berufsbezogene Weiterbildungen, sowie Weiterbildungen aus den Fachbereichen Kreativität, Gesundheit, Geschichte, Länderkunde, Sprachen und Politik anbietet. Ausserdem fungiert das Gebäude als Hoteleinrichtung, welches 31 Hotelzimmer umfasst. Die Ausleuchtung des WLAN Netzwerkes, sowie die Montage und Konfiguration der Access Points, finden vor Ort statt. Lediglich die Planung und Ausarbeitung des Konzeptes, sowie die Beschaffung der benötigten Hard- und Software, erfolgt innerbetrieblich. Auftraggeberin ist die Personalchefin des Unternehmens.

5. Projektphasen

1. Ist-Analyse (3,5 Stunden)
- Problemschilderung des Kunden beim Kundentermin (1,0 Stunden)
- Analyse und Begutachtung der baulichen Gegebenheiten und vorhandener Hardware (1,5 Stunden)
- Ausleuchtung der vorhandenen Drahtlosen Infrastruktur (1,0 Stunden)

2. Erstellen eines Soll-Konzeptes, Planung (5,5 Stunden)
- Auswahl der benötigten Hard- und eventueller Software in Hinsicht auf Kosten und Funktionen (3,0 Stunden)
- Ermittlung der Standorte der neuen Access Points unter Beachtung der baulichen Gegebenheiten anhand einer Software (1,0 Stunden)
- Ausarbeiten eines Lösungskonzept in der der Kunde nicht haftbar, für illegale Aktivitäten der Gäste im Netzwerk, gemacht werden kann (1,5 Stunden)

3. Durchführung des Projektes (9,0 Stunden)
- Grundkonfiguration der Access Points (4,0 Stunden)
- Konfiguration und Implementierung des Drahtlosnetzwerkes (3,0 Stunden)
- Implementierung des ausgearbeiteten Konzepts um die Haftung des Kunden einzuschränken (2,0 Stunden)

4. Tests (3,0 Stunden)
- Überprüfen des Drahtlosen Netzwerkes in jedem Hotelzimmer (1,5 Stunden)
- Sicherheitstests (1,5 Stunden)

5. Nachbesserungen (4,0 Stunden)
- Fehleranalyse und Fehlerbehebung (4,0 Stunden)

6. Abschluss (10,0 Stunden)
- Projektdokumentation (9,0 Stunden)
- Projektübergabe (1,0 Stunden)

Gesamt: 35,0 Stunden

6. Dokumentation

Prozessorientierte Dokumentation

1. Einleitung
2. Ausgangssituation
3. Projektplanung
4. Projektdurchführung
5. Projektabschluss

Anlagen:

- Kundendokumentation
Mitglied: H41mSh1C0R
01.02.2016, aktualisiert um 16:08 Uhr
Servus,

Bist du auf die 35h festgenagelt?

Gerade die Zeiten für Evaluierung, Beschaffung und Absicherung scheinen mir etwas kurz.

Auch was die Haftungspunkte angeht ist die Frage ob du das überhaupt fachlich abdecken kannst. Dort sind ja auch allerlei rechtliche Dinge zu beachten die im Normalfall auch von jemanden Beantwortet werden sollten der vom Fach ist. Man kann es natürlich auch nur von der rein technischen Seite betrachten. Anmeldung über Portal und vor dem Zugang unterschreiben lassen das man kein Schindluder treibt und wenn doch man dann die Post bekommt und der Hotelbetreiber aus der Haftung raus ist.

Ansonsten schaut das schon ok aus.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
01.02.2016 um 16:11 Uhr
Hallo,
erstmal vielen vielen Dank für die schnelle Antwort.

-Was meinst du mit "Absicherung"?

- Ja mit dem Haftungspunkt meine ich eigentlich, dass man zumindest anhand eines Ticketsystems oder ähnliches feststellen kann, wer zu dem Zeitpunkt der illegalen Aktivität den Zugang genutzt hat. Oder eventuell eine Lösung durch Freifunk oder ähnliches. Wie könnte ich das am besten im Antrag formulieren ?
Bitte warten ..
Mitglied: PatrickB90
01.02.2016 um 16:19 Uhr
Grade einen Aritkel über http://airfy.com/ gelesen.

Zitat: "Alle Daten werden über einen VPN-Router geleitet, so dass airfy als bei der Bundesnetzagentur registrierter Provider den Rechtsschutz übernimmt. Damit ist die sogenannte Störerhaftung, durch die wir für alle Handlungen der WLAN-Nutzer rechtlich haftbar gemacht werden, abgesichert."

Vielleicht als Lösung interessant.
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
01.02.2016 um 16:24 Uhr
Zum Thema ob ich auf die 35h festgenagelt bin:

http://fachinformatiker-anwendungsentwicklung.net/muss-die-projektbearb ...

Ich habe mich aufgrund dieses Beitrags dazu entschieden.
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
01.02.2016 um 16:24 Uhr
Mit Absicherung ist genau der Haftungspunkt gemeint. =)

Da es sich hier nur um einen Antrag handelt würde ich es noch nicht so extrem aufdrieseln. So wie du es geschrieben hast fände ich es schon ok.
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
01.02.2016 um 16:26 Uhr
Hey,

danke für die Antwort.

Ja auch Freifunk läuft ja im Prinzip über VPN und ist auch ein registrierter Provider bei der Bundesnetzagentur.
Für mich gilt nur im Antrag irgendwie klar zu machen, dass das evtl. als Konzept ausgearbeitet werden könnte.
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
01.02.2016 um 16:35 Uhr
Könnte ich deiner Meinung nach den Antrag so abschicken oder soll ich noch etwas verbessern ?
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
01.02.2016, aktualisiert um 16:39 Uhr
Die Gesamtzeit würde ich mir an deiner Stelle noch absegnen lassen.
Du hast dich zwar an dem verlinkten orientiert, aber wenn du das nicht schriftlich hast ist das immer so lala.
Wenn du die 35h bestätigt bekommen hast, am besten schriftlich(z.B. per Mail), steht der Abgabe m.M.n. nix im Wege.
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
01.02.2016 um 16:48 Uhr
In einer offiziellen Handreichung meiner IHK steht folgendes:

"Zeitpunkt und Dauer
Für die Durchführung des Auftrages steht ein mindestens sechswöchiges Zeitfenster zur Verfügung. In
diesem Zeitfenster kann, laut Verordnung, eine Bearbeitungszeit von bis zu 70 Stunden frei gewählt
werden.
 Das aktuelle Zeitfenster entnehmen Sie bitte der Terminübersicht in APrOS!
 Die Bearbeitungszeiten dürfen einschließlich der Dokumentationserstellung maximal
folgenden Stundeumfang betragen:
35 Stunden:
Fachinformatiker Systemintegration
IT-Kaufleute
IT-Systemelektroniker"

Unter "Hilfe" im Online Portal für meinen Antrag steht folgendes:

"Bitte geben Sie hier aussagekräftige Bezeichnungen der einzelnen Projektphasen (mind. 3 Phasen) mit dem geschätzten Zeitbedarf (in Stunden) Ihrer persönlichen Arbeit an (z.B. Ist-Analyse 2 Stunden, Sollkonzept 4 Stunden etc.). Bitte achten Sie darauf, dass inklusive der Dokumentation ein Zeitrahmen von 35 Stunden bzw. bei den Fachinformatikern Anwendungsentwicklung 70 Stunden nicht überschritten werden darf, Sie müssen also die technische, wirtschaftliche und zeitliche Durchführbarkeit beachten.
"
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
01.02.2016 um 16:57 Uhr
Dann isses offiziell und i.O.. =)
Bitte warten ..
Mitglied: PASUbs
01.02.2016 um 17:46 Uhr
Hi,

an sich finde ich den Antrag völlig ok. Ich würde jedoch beim Vergleichen verschiedener Produkte (inkl. dabei die Beratung des Kunden - auf Vor- und Nachteile hinweisen etc.) der Beschaffung und den Sicherheitstest noch an Zeit drauf legen, die du ggf. bei "Fehleranalyse und Fehlerbehebung (4,0 Stunden) " abziehen kannst.

Ich hab damals mit zwei Stunden für Fehlerbehebung etc gerechnet, wobei das auch nur die geplante Zeit ist, wie es am Ende wirklich war, musst du sowieso nochmal genauer auflisten.

Ansonsten hört sich dein Projekt cool an.

Hast du schon einen Plan, wie du die Sicherheitstest durchführen willst? Ich denke da könntest du dich im Fachgespräch verrennen. Security ist so ein großes Thema, da können die Prüfer Hans und Franz fragen..
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
01.02.2016 um 20:33 Uhr
Wenn ich erlich bin hab ich noch nicht so wirklich die Ahnung wie ich die Sicherheitstest machen werde. Hast du eventuell einen Vorschlag :D. ;D

Ja ich denke ich mache aus der Fehlerbehebung 2 Stunden oder so und pack die restlichen Stunden nochmal auf die Beschaffung
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
01.02.2016, aktualisiert um 22:46 Uhr
9h Durchführungszeit?
Für ein komplettes Hotel mit angebundener Schule?

Ich glaub wenn du das als Azubi in der Zeit realisierst können die meisten Systemhäuser in Deutschland zumachen.

Meiner Meinung nach übernimmst du dich da gewaltig. Du musst ein zentrales Management einrichten für dein Sicherheitskonzept, die APs konfigurieren, eine Lösung für die Bereiche mit Brandschutztür finden, so wie du es schreibst musst du die Dinger dann auch noch montieren und den Empfang testen, ein Stress Test mit mehreren Geräten wäre für eine Garantie das es stabil läuft auch erforderlich. Sowas kostet Zeit.
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
01.02.2016 um 22:46 Uhr
Hallo,

es geht NUR um die Hotelzimmer. Ausserdem ist die Montage nicht mit einbezogen.
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
01.02.2016, aktualisiert um 23:25 Uhr
Zitat von @DeRo93:

Hallo,
es geht NUR um die Hotelzimmer. Ausserdem ist die Montage nicht mit einbezogen.

Und wie willst du dann sicherstellen das die APs die du aussuchst auch dahin leuchten wo du Empfang haben willst?
Die alte Infrastruktur sagt dir wenig über die Funktionsweise der neuen aus. Hier muss man Überlappungen berücksichtigen und Signale die sich gegenseitig auslöschen.

Für die Test hast du !EINE! Stunde veranschlagt. Utopisch.

Ich war jetzt bei sechs meiner Azubis in der Prüfung mit dabei. Ein Projekt was zeitlich leichter realisierbar ist, aber dafür in der Doku und Präsentation top ausgearbeitet ist, bringt im Regelfall mehr ein.
Ich würds aufteilen.
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
01.02.2016 um 23:31 Uhr
Ich werde doch vorher ausleuchten wohin die AP´s positioniert werden?
Das kann ich auch machen ohne die AP´s komplett einzurichten.
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
01.02.2016 um 23:32 Uhr
Ausserdem habe ich nicht wirklich eine andere Alternative für mein Projekt...
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
01.02.2016 um 23:43 Uhr
Zitat von @DeRo93:
Ausserdem habe ich nicht wirklich eine andere Alternative für mein Projekt...

Das macht ja auch nichts. Ich habe bei meiner eigenen Abschlussprüfung damals auch einen Teil eines Gesamtprojekts durchgeführt.
Meiner Meinung nach wäre es realistisch, wenn du die Hardwareauswahl der Access Points, die Ausleuchtung und die korrekte Positionierung sowie Stresstests durchführst und die Einrichtung des Captive Portals als zweites Teilprojekt deklarierst was von einem Kollegen ausgeführt wird.
So ersparst du dir das dich die Prüfer mit Fragen zum rechtlichen Hintergrund löchern auf die du eventuell keine Antwort parat hast.

Geprüft wird nicht das Ergebnis im Betrieb, sondern deine Doku und Präsentation und wie du auf eventuelle Zusatzfragen reagierst.
Hier ist vor allem wichtig, das du bei jedem einzelnen Projektschritt weißt, warum du genau das gemacht hast um das Problem zu lösen und nicht was anderes. Je umfangreicher es wird desto schwieriger wird es auch, Details zu erklären, wenn sich der Prüfer doof stellt.
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
02.02.2016 um 00:16 Uhr
Wäre das alleinige positionieren und aussuchen der Hardware nicht viel zu wenig für ein FISI Projekt ? Außerdem wer weiß vielleicht entscheidet der Kunde sich ja für Freifunk dann wird das alles nicht so wild mit der Haftung
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
02.02.2016, aktualisiert um 00:45 Uhr
Nicht so wild gibt es im kommerziellen Bereich bei Urheberrechtsverletzungen nicht.
Und Freifunk ist doch nicht kommerziell oder? Das wird bei einem Hotel nicht gehen denk ich.

Ich würd mir eher eine kommerzielle Lösung wie meinhotspot oder Sorglosinternet anschauen.
Wenn du sowas nutzen möchtest dann kannst du es auch problemlos ins Projekt mit aufnehmen, du bekommst einen vorkonfigurierten Router den man nur noch anschliessen und bei den APs als Gateway eintragen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: DeRo93
02.02.2016 um 10:21 Uhr
Könntest du mir eventuell erläutern wieso das mit Freifunk nicht gehen würde nur weil die nicht komerziell sind?
Bitte warten ..
Mitglied: multi10
02.02.2016 um 15:23 Uhr
Servus,

Ich habe als Student allein mal 6 bis 8 Stunden ein Gebäude ausgemessen und die besten Plätze für APs festgelegt sowie "Löcher" definiert. Ob du auch von vorhandenen Netzwerkgeräten ausgehen kannst würde ich sagen, das für das gesamte Projekt mit 35 Std. echt knapp wird. Allein die Planung für die W-Lan geschichte sollte dich 1 bis 2 Tage kosten sofern dus gescheid machen möchtest da mit sicherheit irgendwo auch ein Kontroller der APS mit Handover ins spiel kommt.

Zu meiner Abschlussarbeit als FiSi hatte ich auch 35 Sdt. angegeben aber es sind bestimmt 50 bis 60 geworden aber das wurde bei mir als normal angegeben.

Du solltest bei öffentlichen Aufträgen (Hotel) auf jeden Fall auf Sicherheit (Verschlüsselung, Haftung, Nutzungssicherung, Zugang..) achten.

Sehr umfangreiches Thema wie ich finde. Ich habe als Abschlussarbeite die Integration eines Außenstandorts mit 4 Mitarbeitern, 1nem Switch, Drucker zuordnung, testing, AD gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
03.02.2016, aktualisiert um 11:20 Uhr
Zitat von @DeRo93:
Könntest du mir eventuell erläutern wieso das mit Freifunk nicht gehen würde nur weil die nicht komerziell sind?

Weil dein Hotel eben kommerziell ist und dadurch einen kommerziellen Mehrwert hat, weil das der Freifunk Philosophie gegenläufig ist, und weil Freifunk nicht einschränkt, dich über sowas zu informieren ist DEINE Arbeit.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Ein Weg weg von Microsoft. Wie würde man es angehen? Lasst uns doch etwas spinnen
it-fraggleVor 1 TagAllgemeinOff Topic53 Kommentare

Guten Morgen Kollegen, es treibt mich schon seit einigen Jahren um, dass es sinnvoll wäre langsam einen Weg weg von Microsoftprodukten zu finden. Mir ...

Hardware
Versorgungsengpass Chips
NebellichtVor 1 TagAllgemeinHardware22 Kommentare

Allg. frage ich mich ja warum Apple auf ARM frühzeitig gesetzt hat. Die Automobilindustrie gerade Absatzprobleme hat, weil keine Chips mehr geliefert werden können. ...

Windows Server
Server 2019 RDS-CALs für Domänen-Admins? Ernsthaft?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Nabend zusammen, ich habe hier heute einen RDS auf Basis eines Server 2019 STD installiert und mit User-CALs lizenziert. Soweit funktioniert auch alles. Nur ...

Festplatten, SSD, Raid
Wie würdet ihr eine Datenrettung machen?
pd.edvVor 22 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid11 Kommentare

Hallo, ich arbeite gerade an einem Blog-Artikel zum Thema Datenrettung und würde mich brennend interessieren wie Ihr eine Datenrettung angehen würdet. Sagen wir mal ...

Multimedia
PDF Dokumente KOSTENLOS ausfüllen, wie?
Mrhallo19981Vor 1 TagFrageMultimedia12 Kommentare

Hallo, ich möchte PDF Dokumente kostenlos ausfüllen. Anschließend sollen diese Signiert werden. Signieren tu ich mit einem Zertifikat von Adobe. Deswegen ist es wichtig, ...

Windows Server
Lokaler DNS verlangsamt Internet?
gelöst Rattical84Vor 9 StundenFrageWindows Server20 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier eine Domäne mit dem Domänencontroller als DNS-Server. Das ist der einzige DC und DNS-Server im Netz. Jetzt habe ich ...

Ubuntu
Installiert auf Rechner
khaldrogoVor 13 StundenFrageUbuntu9 Kommentare

Hallo Leute, Wir haben einen neuen Server bekommen, auf dem wir per Remotedesktopverbindung verbunden sind und arbeiten. Auf dem Server sind leider nicht alle ...

Server
Lets Encrypt unter Windows
IleiexVor 1 TagFrageServer7 Kommentare

Hallo Administrator, Ich habe mir auf Windows einen Xampp Server eingerichtet. Nun habe ich diverse Probleme, weil die domain kein gültiges Zertifikat aufweisen kann. ...