Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

System und-Netzwerkadministrator als Ausbildung?

Mitglied: FEK
Hallo,
ich habe schon seit einiger Zeit den Wunsch System und-Netzwerkadmin zu werden. Ich habe dann auch gehört das es seit kurzer Zeit (ca. 2 Jahren) diesen Beruf auch als "AUSBILDUNG" gibt und nicht nur als Weiterbildung. Allerdings finde ich weder bei BERUFENET noch sonst wo etwas näheres dazu. Das einzige was ich finde sind wie gesagt Weiterbildungsmöglichkeiten zum System und-Netzwerkadmin.

Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen oder mich aufklären warum es keine "Ausbildungsplätze" gibt!?

FEK

Content-Key: 1004

Url: https://administrator.de/contentid/1004

Ausgedruckt am: 27.09.2021 um 18:09 Uhr

Mitglied: lou-cypher25
lou-cypher25 16.04.2004 um 15:44:35 Uhr
Goto Top
Hallo,

das Problem ist die Schwerfälligkeit deutscher Bürokratie und die Unwissendheit einer schnellebigen Branche.

Zum einen sind viele heutige Administratoren zu Ihrem Job gekommen wie die Jungfrau zum Kinde und zum anderen haben wir in Deutschland Systeme wie Handwerksrollen und Ausbildungsverordnungen und und und...

Dass heißt, dass auch nnach der Ausbildungsoffensive eine gewisse Eignung zur Ausbildung vorgewiesen werden muß und davor scheuen sich viele mögliche Ausbildungs-/Arbeitgeber.

Als Anlaufstelle vergiß erst mal das Internet, denn unsere beamten sind nicht wirklich die schnellsten im Umgang mit dem PC, und gehe mal in das ASIS vom Arbeistamt und lasse Dich dort beraten (sicher die gibts dann auch online... http://www.arbeitsamt.de ). Ansonsten geh doch mal in eine Berufsschule in Deiner Nähe und lass Dir dort was erzählen.

cu lou
Mitglied: lou-cypher25
lou-cypher25 16.04.2004 um 15:46:42 Uhr
Goto Top
Schreib mal aus welcher Gegend Du kommst und poste evtl. ein paar daten von Deinem Lebenslauf...

... vieleicht wird ja auch jemand aus dem Forum auf Dich aufmerksam und bietet Dir was an...

...man weiß nie!

lou
Mitglied: Kessl
Kessl 16.04.2004 um 15:51:58 Uhr
Goto Top
Hi FEK,

Chrsitian hat vollkommen recht.
Ich würde dir auch raten in ein BIZ in deiner Nähe zu gehen und mich da beraten lassen!

Vielleicht hilft dir auch http://www.fachinformatiker.de weiter.


CYA Kessl
Mitglied: lou-cypher25
lou-cypher25 16.04.2004 um 20:40:40 Uhr
Goto Top
Habe doch noch etwas gefunden.
Macht einen guten Eindruck und ich bin über eine Site des Bundes darauf gestoßen!

http://www.kib-net.de/ausbildung/index.html

cya lou
Mitglied: chefkochbln
chefkochbln 18.06.2004 um 11:14:26 Uhr
Goto Top
Hi!
Als Zusatz wäre ja zu sagen, dass es ja an sich solche reinen Ausbildungen zum NW-/ Systemadministrator gibt und zwar soweit ich weiß in der Nähe von Cottbus oder Potsdam. Da dies aber rein private/schulische Ausbildungen sind, für die man zahlen muss, sind diese nicht sooo sehr bekannt.

Als Fachinformatiker würde ich aber auch sofort für eine solche Ausbildung im betrieblichen Sinn plädieren ;-) face-wink)


So far
Mitglied: N899FGG
N899FGG 14.10.2004 um 11:28:13 Uhr
Goto Top
Halllo FEK,
ein Problem ist die Modernisierungsfähigkeit der deutschen Kammern. Bis dato gibt es eine Handwerkskammer und eine Industrie und Handelskammer. Es gibt keine Dienstleistungs und EDV IT Kammer. Auch sind die Ausbildungsordnungen zwar deutschlandweit aber noch nicht EU weit oder gar ITIL Standard angepasst. Viele Berufszweige wie z.B. der Netzwerk Security Ingineer sind in anderen Ländern wie UK und NL seit Jahren bekannt aber in Deutschland kennt man nur den alten Datenverarbeitungskaufmann, IT-Systemelektroniker,Fachinformatiker, IT-Systemkaufmann und Informatikkaufmann. Alle übrigen Länder haben seit Jahren schon viel filigranere Berufszweige und Bilder aber die Kammern lassen keine neueren Kammern zu. Wenn ein Administrator nur seine Administration macht ist er zu 120 Prozent ausgelastet. Er macht aber auch noch Data Security Engineer aufgaben. Netzwerk Security Aufgaben. Mail Administration, Programmierer, Helpdesk Support, Dokumentation und .... Er kann aber nur Administrationsaufgaben gut machen weil er nur eine Person ist und nicht 2 oder mehrere. Je grösser das Unternehmen desto mehr Systeme und heterogene Strukturen sind vorhanden. Dementsprechend ist auch die Qualität im EDV Security Bereich gegenüber anderen Ländern. Konzepte im Security Bereich liegen kaum vor oder sind keine Security Konzepte sondern Administrator Konzepte. Die Ziele wiedersprechen sich und das Netzwerk ist offen. Wenn der Administrator im Urlaub oder gar Krank ist ist Holland in Not. Die Ausbildung sollte sowohl in der Schule als auch im Betrieb stattfinden. Die Ausbildungsordnungen sollte spätestens nach 5 Jahren erneuert werden und nicht nach 29 Jahren wie beim Handwerk. Eine Seite ware auch
www.wimmi.de oder www.security.nl
marc
Mitglied: Harald123
Harald123 25.12.2006 um 17:57:21 Uhr
Goto Top
Hallo,

Ich möchte eine Ausbildung als Netzwerkadministrator beginnen.
Leider sind die Ausbildungsmöglichkeiten bei uns in Österreich sehr gering, so bin ich auf das Fernlehrinstitut Humbold gekommen, die mit dem Slogen werben:

" EIN GUT BEZAHLTER ARBEITSPLATZ IST IHNEN SICHER "

Da diese Ausbildung nicht gerade billig ist ( ca. 2400 € ) würde ich gerne wissen was mir diese Ausbildung bringt, wobei derzeit nur Windows NT und Windows 2000 im Lehrplan enthalten sind. ( Arbeitsplatz, Jobangebot generell )
Ich habe im Jahr 2002 den Edcl gemacht.
Weiteres sind bei den Jobangeboten als Netzwerkadministrator im Netz meistens Englisch in Wort und Schrift , Linux-Kenntnisse und Praxis Vorraussetzung, was ich bis auf das Schulenglisch nicht vorweisen kann.

Ich hoffe ihr könnt mir da etwas weiterhelfen !
Mitglied: Dynadrate
Dynadrate 25.12.2006 um 18:44:45 Uhr
Goto Top
Hallo,

Ich möchte eine Ausbildung als
Netzwerkadministrator beginnen.
Leider sind die
Ausbildungsmöglichkeiten bei uns in
Österreich sehr gering, so bin ich auf
das Fernlehrinstitut Humbold gekommen, die
mit dem Slogen werben:

" EIN GUT BEZAHLTER ARBEITSPLATZ IST
IHNEN SICHER "

Da diese Ausbildung nicht gerade billig ist
( ca. 2400 € ) würde ich gerne wissen
was mir diese Ausbildung bringt, wobei
derzeit nur Windows NT und Windows 2000 im
Lehrplan enthalten sind. ( Arbeitsplatz,
Jobangebot generell )
Ich habe im Jahr 2002 den Edcl gemacht.
Weiteres sind bei den Jobangeboten als
Netzwerkadministrator im Netz meistens
Englisch in Wort und Schrift ,
Linux-Kenntnisse und Praxis Vorraussetzung,
was ich bis auf das Schulenglisch nicht
vorweisen kann.

Ich hoffe ihr könnt mir da etwas
weiterhelfen !

Regel Nr. 2: Keine Doppelpostings
Bitte verfasst nicht mehrere Beiträge oder Links mit gleichem Inhalt. Die Benutzer des
Portals sind es gewohnt, sich z.B. alle Beiträge eines Tages anzuzeigen - dabei geht
kein posting unter.
Doppelpostings belasten die Datenbank und unseren Traffic, sie nutzen keinem und werden > bei Erkennung auch sofort wieder gelöscht
Entsprechender Thread
Mitglied: fuu
fuu 02.01.2007 um 14:07:10 Uhr
Goto Top
sehr geehrter FEK,

falls Sie noch an diversen Ausbildungsangeboten interessiert sind, so lassen Sie es uns wissen. Wir sind eine Bildungseinrichtung in Erfurt und bieten ein breites Spektrum an Ausbildungsangeboten im IT-Bereich. Alle Angebote sind förderfähig z.B. Agentur für Arbeit und stehen in engem Zusammenhang mit einer Arbeitsaufnahme.

Mit freundlichen Grüßen

André Herrmann
Mitglied: N899FGG
N899FGG 02.01.2007 um 19:29:38 Uhr
Goto Top
Hallo FEK,lou_cypher25 a,Kessl, Harald123,
ich bin ein Europäer und Funkamateur, meine Ausbildung geschah im Bereich IT Network Security Engineer Bereich. Es war ein internationales Team in einem internationalem Unternehmen teilweise auch im Ausland und auf der Kurzwelle. Lou ich hab mometan einen Job im Bereich IT Security in einem internationalen Unternehmen und hab ein Hobby mit ständiger Ausbildung und Weiterbildung sowie Forschung als Funkamateur. Mein Rat ist gehe nicht ins BIZ sondern mach ein Praktikum in der Realität. Wenn du System und Netzwerkadministrator werden willst mach ein Praktikum und wähle ein Hobby z.B. als Amateurfunker www.darc.de und Bau dein eigenens Netzwerk auf z.B. einen Digipeater wenn du die Prüfung in der Tasche hast. Gut wäre z.B. www.dlc7.de und www.id-elektronik.de und weitere Info die du während der Ausbildung bekommst. Höre dich um im internationalen Geschäft und nimm das gute mit und lasse das schlechte zurück. Auf jeden Fall ein grosses internationales Unternehmen was Mitarbeiter aus unterschiedlichen Ländern hat, sagen wir Sprachen wie englisch, niederländisch, da sind gute Kapazitäten und viel Know How. Ausbildung muss nicht teuer sein. Gerade die nichtkommerziellen Vereine wie die Funkamateure sind gut drauf. Man lernt dort kostenlos oder kostengünstig und kriegt so viel Know How im Hardware und Software und WLan Bereich was viele Experten nicht haben. Es ist ein Hobby fürs Leben und eine Prüfung wie ein Führerschein. Dort gibt es heterogene dezentrale Systeme Mobil, Portable und es gibt ständige Weiterentwicklung und Weiterbildung auf der Kurzwelle. Schulenglisch ist gut aber es fehlt das Kurzwellenenglisch für die Technik, Hardware, Software die aus der Praxis kommt sowie die Muttersprachen aus den Ländern.
Doppelposting ist immer abhängig vom Betreiber. Kapazitätsprobleme sind mit einer Mainframe kein Problem. Da kann man sogar auch noch Service wie bei www.mikrocontroller.net bieten wie Anhänge und Bilder. Vielleicht ein Verbesserungsvorschlag falls erlaubt. Gibt es eine Möglichkeit sich alle Postings die noch keinen Kommentar haben anzusehen. Dann wäre es schnell möglich jeden Beitrag zu beantworten als all die beantworteten Beiträge noch mal zu durchsuchen was Zeit kostet und die haben die Beitragfrager meistens nicht.
Ausbildung ist gut FEK aber was ist mit der Weiterentwicklung und Forschung. Ich denke die AfA sollte man Modernisieren wie daraus eine neue Kammer für Beamte und eine Kammer für Dienstleistung und EDV machen oder eine europäische Behörde. Wer weiss was sich dann entwicikelt oder auch nicht.
Lou ich hab mal die Kibnet Seite gelesen und mir die 29 IT Profilgruppen IT Spezialisten im Überbrick angesehen und mich gefragt warum dort nur 29 Berufe bzw. Berufgruppen stehen. International gibt es doch mehr. Weiterhin fragt man sich wo ist die EDV Dienstleistungskammer bzw. wer hat diese so geändert und warum fehlen wichtige Berufe wie z.B. IT Change Manager, IT Security Network Administrator, IT Audit und Controlling Administrator, IT Reporting Manager,Mail Administrator, IT Risk Administrator, ...Es gibt in internationalen Unternehmen bis zu 235 verschiedenen Berufe sowie Berufsfelder und diese gehen filigran auf jeden Aspekt ein siehte UK und NL. Warum wird nun wieder das Rad neue erfunden anstatt das internationle ITIL zu übernehmen. Warum kümmert sich die IG Metall um Dienstleistung und EDV anstatt um Handel und Instustrie. Jeder sollte seine Arbeit gut tun und auch die KibNet Seite sollte so gestaltet werden das die IT Leute an der Basis gehört werden und deren Jobprofile die sie International erworben haben sollte eingearbeitet werden und nicht einfach die Hälfte weglassen. Ein anonymouse Feedback in jeglicher Sprache sollte möglich sein damit jeder IT Beruf weltweit erfasst wird wie in einem Gästebuch und somit jeder Besucher dieses lesen kann. wie bei z.B. www.security.nl auch. Das macht Sinn und ist produktiv damit der Schutz der Privatsphäre weltweit gewährleistet wird. Bei den Profilen sind Fehler drin und bei den Funktionsbilder, Arbeitsprozess, Kompetenzfelder, Prozess Sicht sind fehlende Aspekte und Fehler sowie teilweise gar keine Rückmeldungen und Schleifen sowie statische Strukturen die aber in der Realistät dynamisch sowie weiter Merkmale wie Humankapital, Humandatenbank, Wissensdatenbank, Internationale Meetings und Erfahrungsaustausch. Das Wort Bedrohungspotential kommt aus dem militärischen und ist sehr konservativ wird aber in der Realität international gar nicht verwendet da wir im IT Bereich sind und nicht beim Militär. Weiterhin gibt es keine Online Zertifizierung und keine Europäische Zertifizierung bzw. Registrierung und keinen Online Test oder gar eine Möglichkeit Informationen hinzuzufügen. Wenn man so ein Portal aufbaut ist gerade internationale Liberatlität,Toleranz, Akzeptanz, Respekt gefragt. Gerade im Bereich von IT Security ist die Individualität, Flexibilität, Exotic, Teamarbeit, Abteilungsübergreifend,Sprachen und internationale Zusammenarbeit, dezentrale heterogenen Struktur wichtig.
Mitglied: chefkochbln
chefkochbln 02.01.2007 um 19:34:54 Uhr
Goto Top
Mitglied: Hagbard7995
Hagbard7995 27.01.2009 um 16:26:46 Uhr
Goto Top
Heiß diskutierte Beiträge
info
Bundeswehr lässt Retro Funkgeräte für 600 Millionen Euro produzierenhacktorVor 1 TagInformationHardware13 Kommentare

Dachte zuerst das ist ein verspäteter Aprilscherz Die saufen da offensichtlich zu viel Club-Cola au banan. ...

question
Neue Verschlüsselung TLS 1.3eberhartIIVor 1 TagFrageDrucker und Scanner17 Kommentare

Hallo, es geht um eine Verschlüsselung, die die Telekom seit 02. September 2021 einsetzt. Ab diesem Datum müssen die E-Mails mit dem Schlüssel TLS 1.3 ...

question
Zentrales Nutzermanagement Windows ServerDeltaDragonVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, Ich suche hier heute Euren Rat zum Thema Nutzermanagement auf einem Windows-V-Server Kenntnisse Ich bin zwar seit zehn Jahren Softwareentwickler (Java), habe jedoch ...

general
Frage an die IT-Administratoren in UnternehmenFuchor2020Vor 11 StundenAllgemeinOff Topic12 Kommentare

Hallo Leute, freue mich hier im Forum dabei sein zu dürfen. Da ich noch relativ neu in der IT Branche bin, befasse ich mich aktuell ...

question
Partition reparieren, oder löschen ?Hermann73Vor 1 TagFrageWindows 107 Kommentare

Vielleicht ist das für manche eine dumme Frage. Kann man eine defekte Partition löschen? Ich habe das Problem, dass ich auf die Partition "E" durch ...

question
Keine Internet mit IPv6 in den VLANs (FritzBox auf SG350) gelöst derBenVor 1 TagFrageRouter & Routing9 Kommentare

Hallo zusammen, ich brauch bitte eure Hilfe im Bezug auf VLAN und IPv6. Problem: Keine Internetverbindung mit IPv6 in den VLAN´s Netzwerkaufbau: Internet (VodafoneCable + ...

question
BIOS-Passwort beim Neustart umgehenFreeBSDVor 8 StundenFrageEntwicklung11 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin gerade auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem und zwar haben wir in der Firma mehrere Notebooks im Einsatz ...

question
Merkwürdige Meldung im iPhone Safari BrowsermartenkVor 9 StundenFrageiOS8 Kommentare

Hallo Gemeinschaft ich bekomme seit kurzem dieses Bild in Safari: Was bedeutet es? ...