antenope
Goto Top

TAPI LAN Server

Moin zusammen,

AVM hat ja vor einiger Zeit bei den neuen Fritz!OS Versionen die TAPI-Schnittstelle entfernt. Zuvor konnte man ja per installiertem Treiber Programme koppeln und Anrufe signalisieren lassen (z.B. Herr XY ruft an). Für Leute die keine eigenständige TK-Anlage brauchten, war das wirklich ganz nett und brauchbar.

Hat jemand eine alternative Lösung parat? Meine Ideen wären ja wie folgt:

  • TAIP-Server per S0 an Fritz!Box und im Netzwerk dem Client-Treiber bereitstellen
  • Programm welches als IP-Telefon den Anruf mitbekommt und dann per TAPI dem Client bereitstellt

Bisher habe ich nur SIPTAPI gefunden und dem Hersteller mal eine Mail geschrieben. Hättet ihr sonst noch Tipps?

Content-Key: 360435

Url: https://administrator.de/contentid/360435

Printed on: April 21, 2024 at 01:04 o'clock

Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2018 at 12:53:32 (UTC)
Goto Top
Nutzt du denn schon VoIP?
Was für Telefone sollen verwendet werden?
Zuerst sollte sich die Frage klären, ob du überhaupt TAPI benötigst.
Member: anteNope
anteNope Jan 09, 2018 at 14:32:24 (UTC)
Goto Top
Nutzt du denn schon VoIP? Was für Telefone sollen verwendet werden?
Das ist doch beides komplett irrelevant. Ob da Gespräch nun per ISDN oder VOIP kommt, macht doch keinen Unterschied. Was hat jetzt ein DECT Endgerät damit zu tun?

Zuerst sollte sich die Frage klären, ob du überhaupt TAPI benötigst.
Ja natürlich brauche ich TAPI, da das "ERP"-Programm mit dem Kundenstamm TAPI verwendet um den Anruf inkl. Kundendaten zu signalisieren?! Schließlich hat das auch bis Tag x mit dem Fritz!OS Update wunderbar funktioniert.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2018 at 14:39:45 (UTC)
Goto Top
Deine Lösung sollte funktionieren. Es wäre aber sicherlich auch möglich, eine Fritzbox mit veralteter Firmware zu betreiben (diese sollte keine öffentliche IP haben, als reiner IP-Client, der dann nur VoIP macht)
Sonst habe ich leider keine Lösungsvorschläge mehr.
Member: anteNope
anteNope Jan 09, 2018 at 15:46:58 (UTC)
Goto Top
Die Idee als IP-Client mit altem OS-Stand wäre vielleicht eine Lösung. Diese dann per SIP an die primäre koppeln. Hmmmmmmm
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2018 at 16:13:35 (UTC)
Goto Top
Das wäre m.M. die einfachste Lösung.

BTW: Wer, der solche Features benutzt, hat denn eine Fritzbox?
Die einzigen, wirklich brauchbaren Produkte von AVM sind die ISDN-Karten.
Member: goscho
goscho Jan 09, 2018 updated at 16:33:34 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Windows10Gegner:
BTW: Wer, der solche Features benutzt, hat denn eine Fritzbox?
Privatleute, Kleinbetriebe
Die einzigen, wirklich brauchbaren Produkte von AVM sind die ISDN-Karten.
Wozu die denn jetzt noch?
AVM ist doch auch als erster Hersteller vom ISDN-Zug abgesprungen, hatte nur aktive Karten im PCI-Format im Angebot.
Member: anteNope
anteNope Jan 09, 2018 updated at 16:41:40 (UTC)
Goto Top
BTW: Wer, der solche Features benutzt, hat denn eine Fritzbox?
Die Box deckt halt alles ab was die benötigen, Mobilteile, Faxempfang, WLAN, GastWLAN, Internet, bis dato TAPI .. Wieso also nicht? ;)
Witziger Weise kann man sogar TK-Anlagen-Anschlüsse an Fritz!Boxen verwenden. Sowie mehrere Sprachkanäle (4 sind da kein Problem) Kleinbetriebe sind die Teile echt top!

AVM ist doch auch als erster Hersteller vom ISDN-Zug abgesprungen, hatte nur aktive Karten im PCI-Format im Angebot.
USB-ISDN-Karten hatten die auch noch ...
Aber ja, die ISDN-Adapterkarten haben ihren Dienst erfüllt. Das wäre wohl auch noch eine Alternative ne ISDN-Karte in jeden Rechner, aber puh ne danke ;)
Member: goscho
goscho Jan 09, 2018 updated at 16:59:17 (UTC)
Goto Top
Zitat von @anteNope:

BTW: Wer, der solche Features benutzt, hat denn eine Fritzbox?
Die Box deckt halt alles ab was die benötigen, Mobilteile, Faxempfang, WLAN, GastWLAN, Internet, bis dato TAPI .. Wieso also nicht? ;)
Witziger Weise kann man sogar TK-Anlagen-Anschlüsse an Fritz!Boxen verwenden. Sowie mehrere Sprachkanäle (4 sind da kein Problem) Kleinbetriebe sind die Teile echt top!
Ich habe das nicht gewusst, das AVM die Tapi komplett aus den Boxen entfernt hat.
Der Laden wird mir immer unsympatischer (hatte als Partner 2017 erstmals seit Trillionen Jahren keinen Adventskalender mit Lindt-Schokolade von AVM) face-sad

Da meine Kunden meist TK-Anlagen mit Netzwerktapi haben, ist das für mich zu verschmerzen, das es keine Tapi in Fritzboxen gibt.
Mal sehen, was als nächstes in Fritzboxen nicht mehr benötigt wird (VPN vielleicht?)

Aber auch andere Hersteller sind da nicht viel besser. Ein Kunde hatte sich eine neue neue Agfeo TK-Anlage zugelegt. Für die gab es aber erst 20 Monate nach Inbetriebnahme einen Tapitreiber.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2018 at 19:18:09 (UTC)
Goto Top
Die Preisen die Geräte als Geräte für das Heimnetz an. Da wird demnächst eh nur noch VoIP und WLAN benötigt. Ethernet haben die auch bald nicht mehr.
Wenn du keine ISDN-Karten magst, wie wäre es mit Voice-fähigen V.92 Modems? face-smile
Oder einfach ne gescheite Anlage.