Umgang mit Vorschau auf Qualitätsrollups im kleinen Betrieb

marc-1303
Goto Top
Hallo Admins

Bis vor einigen Monaten war das Vorgehen bei Windows Updates für mich recht einfach.
Ich habe jeweils 2-3 Wochen gewartet und recherchiert, ob bei den Updates Probleme auftreten. Wenn sich nichts gezeigt hat habe ich die vorgeschlagenen Updates auf dem WSUS (auf Win 2012 Server) für alle Server (2x Win 2012 und 2x 2012 R2) und Clients (15x Win7) zur Installation freigegeben Ich habe keine Testumgebung.

Seit Sept. oder Okt. wird neu jeweils eine Vorschau auf das künftige Qualitätsrollup angezeigt. Nach meinem Dafürhalten gibt es im WSUS keine Klassierung für diese Previews. Folglich kann ich diese auch nicht aus den erwünschten Updates ausblenden. Bleibt zu hoffen, dass sich das noch ändern wird.

Mache ich einen Fehler, wenn ich generell diese Previews ablehne? Nach meinem Dafürhalten müssten diese Updates im Folgemonat (hoffentlich fehlerbereinigt) mit den ordentlichen Qualitätsrollups verteilt werden. Sehe ich das richtig?

Grüsse
Marc

Content-Key: 321797

Url: https://administrator.de/contentid/321797

Ausgedruckt am: 10.08.2022 um 16:08 Uhr

Mitglied: VGem-e
Lösung VGem-e 23.11.2016 um 09:07:18 Uhr
Goto Top
Moin,

in kleinen Netzwerken werden die MS-Updates nach kurzer zeitlicher Zurückstellung oft direkt auf die Realumgebung installiert.

Ich habe aktuell diese Previews ebenfalls abgelehnt, ohne dass bislang negative Auswirkungen spürbar sind.

Gruß
VGem-e
Mitglied: marc-1303
marc-1303 24.11.2016, aktualisiert am 06.11.2018 um 15:37:05 Uhr
Goto Top
Hallo VGem-e

Besten Dank für die Bestätigung. Ich denke eben auch, dass wir so falsch nicht liegen mit diesem Vorgehen.

Grüsse
Marc