Video Snapshots ohne PC ?

c-webber
Goto Top

Es wird nach einem Stück Hardware gesucht, das Snapshots einer Videoquelle auf USB/Speicherkarte ablegt.

Hallo zusammen,

ich habe mal wieder ein extravagantes Problem, bei dem ich eure Hilfe brauche.
Ich habe hier eine Kamera, die mir ein s-video Sinal liefert.
Ich suche ein Gerät, welches ich mir vereinfacht so vorstelle:
An der einen Seite einen s-video Eingang, an der anderen Seite einen USB-Host Anschluss oder SD-Card Slot und in der Mitte einen "Auslöse-Knopf".

Wenn dieser "Hot-Button" gedrückt wird, soll ein Snapshot des Kamerabildes auf dem Stick oder SDcard gespeichert werden.

Klingt simpel, aber ich finde leider nix brauchbares im Netz.
Hat jemand hier vielleicht eine Idee oder kennt sogar ein Produkt, das die Funktion bietet ?

Bin für jede dumme Idee dankbar

#wbR

P.S.

Ich will übrigens bewusst auf einen PC verzichten, die Kamera ist in einem sündhaft teuren Mikroskop verbaut. Ich habe hier nur wenig Platz und einen PC oder Bildschirm von außen "anzubauen" kommt nicht in Frage.

Content-Key: 197607

Url: https://administrator.de/contentid/197607

Ausgedruckt am: 30.06.2022 um 18:06 Uhr

Mitglied: wiesi200
wiesi200 24.01.2013 um 19:31:29 Uhr
Goto Top
Hallo,

Also ich glaube nicht das es sowas gibt. Aber theoretisch könntest du mit einem Raspberry PI sowas basteln.

Größere Linux Kentnisse vorausgesetzt.
Mitglied: c-webber
c-webber 24.01.2013 um 19:39:34 Uhr
Goto Top

Größere Linux Kentnisse vorausgesetzt.

... passe ;)

obwohl, ... ob sich sowas vermarkten ließe ?
Mitglied: wiesi200
wiesi200 24.01.2013 um 19:46:24 Uhr
Goto Top
Schnapp dir nen Asus EeePc oder ein Altes Netbook.
Dafuer ist doch immer Platz
Mitglied: aqui
aqui 24.01.2013 um 19:50:00 Uhr
Goto Top
Mitglied: c-webber
c-webber 24.01.2013 um 20:16:27 Uhr
Goto Top
Danke für den Tip,

daran hab ich auch geadacht bis ich Bilder vom Mikroskop gesehen habe.

http://www.leica-microsystems.com/products/surgical-microscopes/ophthal ...

Wo bring ich den unter ? Das verdammte Ding ist mobil !!
Das wird bei Kiefer-chirurgischen Einriffen an den Patienten rangerollt.
Mitglied: wiesi200
wiesi200 24.01.2013 um 20:27:03 Uhr
Goto Top
Ich hätte noch einen.
http://www.pokini.de/cms/pokini/index.php?id=uebersicht

Zigaretten Schachtel große.
.

Das Teil könntest du unten am Fuß festmachen. Jetzt geht's nur noch um den Hotbutton.
Mitglied: filippg
filippg 24.01.2013 um 21:32:31 Uhr
Goto Top
Hallo,

Das wird bei Kiefer-chirurgischen Einriffen an den Patienten rangerollt.
Dann sollte aber alles, was du vorhast daran anzuschließen, auch desinfizierbar sein.

Gruß

Filipp
Mitglied: aqui
aqui 25.01.2013 um 21:46:02 Uhr
Goto Top
Mit einem Raspberry Pi ist das auch möglich sofern die Kamera im Mikroskop einen USB Anschluss hat ?!
Mitglied: c-webber
c-webber 27.01.2013 um 10:52:11 Uhr
Goto Top
Danke für die vielen Tipps,

ich habe gerade genau das gefunden, was ich suche.
Es gibt von MediCapture den MediCap USB 170 (auch als 200 u 300 zu haben),
mit svideo in und USB Stick. Au Knopfdruck speichert ein einen Screenshot auf den Stick. Die großen Brüder zeichnen auch videos au.
Kostet zwar etwas mehr, aber das ist bei Geräten die im medizinischen Bereich eingesetzt werden "normal".

Schönen Sonntag noch