Windows XP Administrationsrechte kurzzeitig mit Tool bekommen

skychef747
Goto Top

Hallo zusammen,
ich denke nicht das ich der einzigste mit dem Problem bin, konnte aber noch keine Lösung finden und
erhoffe mir eventuell aus Erfahrung von anderen eine passende Lösung zu finden.

Ein immer wieder auftretendes Problem unter XP ist das die Rechtevergabe sehr unflexibel ist.
Mit einem Account ohne Adminrechte kann man so gut wie nichts machen kann.

Also muss man dem Account entweder für die gesamte Nutzung Adminrechte einräumen,
was aus Sicherheitsgründen nicht ganz so toll ist, oder sich jedesmal ausloggen und als Administrator anmelden
um die entsprechenden Programme installieren bzw. Einstellungen vornehmen zu können.

Bei Vista und Windows 7 gibt es ja mitlerweile die Funktion eine Einstellung oder Installation
als "Administrator" für den Moment auszuführen.

Meine Frage ist jetzt einfach, gibt es irgend ein Tool mit dem man unter Windows XP
die gleiche oder ähnliche Funktion bekommen kann?
Bzw. wie gehen andere Admins mit der Problematik um?

Content-Key: 114553

Url: https://administrator.de/contentid/114553

Ausgedruckt am: 28.06.2022 um 21:06 Uhr

Mitglied: Cubic83
Cubic83 23.04.2009 um 22:20:54 Uhr
Goto Top
Hallo,

für Befehle kannst du "runas" benutzen. Alles andere erledigt man über Gruppenrichtlinien oder loggt sich als Admin ein.

mfG

PS

>>>runas /?

Syntax von RUNAS:

RUNAS [ [/noprofile | /profile] [/env] [/savecred | /netonly] ]
/user:<Benutzername> Programm

RUNAS [ [/noprofile | /profile] [/env] [/savecred] ]
/smartcard [/user:<Benutzername>] Programm

RUNAS /trustlevel:<Vertrauensstufe> Programm

/noprofile Legt fest, dass das Benutzerprofil nicht geladen werden
soll. Führt dazu, dass die Anwendung schneller geladen
wird. Dies kann bei einigen Anwendungen zu Fehlern führen.
/profile Legt fest, dass das Benutzerprofil geladen werden soll.
Dies ist die Standardeinstellung.
/env Verwendet die aktuelle Umgebung anstatt der des Benutzers.
/netonly Falls Anmeldeinformationen nur für den Remotezugriff
gültig sind.
/savecred Verwendet Anmeldeinformationen, die von einem anderen
Diese Option ist nicht auf Windows Vista Home oder Windows
Vista Starter Edition verfügbar.
XP Home Edition nicht zur Verfügung und wird ignoriert.
/smartcard Falls Anmeldeinformationen von einer Smartcard zur
Verfügung gestellt werden.
/user <Benutzername> muss in der Form Benutzer@Domäne oder
Domäne\Benutzer angegeben werden.
/showtrustlevels Zeigt die Vertrauensstufen an, die als Argumente zu
/trustlevel verwendet werden können.
/trustlevel <Stufe> sollte eine der in /showtrustlevels aufgelisteten
Stufen sein.
Programm Befehlszeile einer ausführbaren Datei. Siehe unten

aufgeführte Beispiele.

Beispiele:
runas /noprofile /user:mymachine\administrator cmd
runas /profile /env /user:mydomain\admin "mmc %windir%\system32\dsa.msc"
runas /env /user:Benutzer@Domäne.Microsoft.com "notepad \"Meine Datei.txt\""

HINWEIS: Geben Sie das Benutzerkennwort nur ein, wenn Sie dazu aufgefordert
werden.
Hinweis: /profile ist nicht mit /netonly kompatibel.
NOTE: /savecred ist mit /smartcard nicht kompatibel.
Mitglied: St-Andreas
St-Andreas 23.04.2009 um 22:45:16 Uhr
Goto Top
Was auch schonmal gerne gemacht wird:

Domaingruppe lokaladmin in lokale Administratorengruppe aufnehmen.
Betreffenden Benutzer temporär in die Domänengruppe lokaladmin aufnehmen.

Damit hat der Benutzer lokal Adminrechte und das reicht ja meistens aus.

Nach entsprechender Tätigkeit wird der Benutzer wieder aus der lokaladmin Gruppe rausgenommen.
Mitglied: Shocktron
Shocktron 24.04.2009 um 08:27:09 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich handhabe es so, dass ich mir ein kleines Runasscript geschrieben habe, welches ich mit meinem Admin Account bei dem User ausführe. Dieser wird dann in die Gruppe der Lokalen Administratoren hinzugefügt.


Benutzer zu den lokalen administratoren hinzufügen:
runas /user:Domain\MyName_admin "net localgroup Administrators \"Domain\%username%\" /add"

Benutzer von den lokalen administratoren entfernen:
runas /user:Domain\MyName_admin "net localgroup Administrators \"Domain\%username%\" /delete"


Ist nichts anderes was mein Vorredner schon gesagt hat, aber schneller.
Doppelklick, den Benutzer abmelden und wieder anmelden.
Hoffe das hilft weiter... ;-) face-wink
Mitglied: St-Andreas
St-Andreas 27.04.2009 um 12:56:28 Uhr
Goto Top
Hi,

auch ne gute Idee, aber mit meiner Version kann ich die Bentzer auch zum Admin machen ohne am Platz sein zu müssen :) face-smile Es soll ja auch Benutzer geben denen man zutraut ein kleines Programm zu installieren :) face-smile
Mitglied: skychef747
skychef747 29.04.2009 um 10:34:19 Uhr
Goto Top
Hallo, vielen Dank für die vielen Tipps!
Ich denke die Idee von Andreas dürfte am ehesten dem nahe kommen was ich suche.
So muss man nicht immer direkt am PC sein um die Einstellung vorzunehmen sondern kann
über den DC kurz Admin recht geben und dann wieder aus der Admin gruppe den User rausnehmen,
hoffe das funktioniert auch so in der Praxis, werde es dann mal ausprobieren! :D
Mitglied: skychef747
skychef747 29.04.2009 um 10:35:17 Uhr
Goto Top
Auch ein guter Tipp, dafür habe ich an anderer Stelle Verwendung :D
Vielen Dank!