Microsoft Office Cloud - Preisanpassung 03-2022

Mitglied: dertowa
article-picture
Hallo zusammen,

mein Cloudpartner informiert mich gerade darüber, dass Microsoft ab 03/2022 eine Preissteigerung vornimmt.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
Microsoft hat zum 1. März 2022 Preiserhöhungen für verschiedene Produkte angekündigt, die wir für Sie gerne im Vorfeld transparent machen wollen.

Preiserhöhung für sechs Microsoft 365- und Office 365-Editionen

Microsoft wird für sechs Kernprodukte der Microsoft 365- und Office 365-Familie, erstmals seit 10 Jahren, die Preise erhöhen. Diese Preisanpassung soll den gewachsenen funktionalen Wert und erreichten hohen Standard dieser Produkte widerspiegeln. So sind seit der Einführung unter anderem über 1.400 neue Funktionalitäten und 24 neue Anwendungen hinzugekommen, darunter beliebte Anwendungen wie Microsoft Teams, OneDrive und OneNote.

Für alle Produkte mit einem Buchungsdatum bis Februar 2022 fällt die Preiserhöhung noch nicht an. Dabei gilt das Datum, das nach einem Login im TelekomCLOUD Portal für die jeweilige Buchung angezeigt wird.

Für folgende Lizenzpakete sind die Preiserhöhungen geplant:

PRODUKT PREISERHÖHUNG

Microsoft 365 Business Basic + 20%
Microsoft 365 Business Premium + 10%
Office 365 E1 + 25%
Office 365 E3 + 13%
Office 365 E5 + 8,6%
Microsoft 365 E3 + 12,5%


Ggf. ist es für den Einen oder Anderen sinnvoll die Produkte zum Februar noch von monatlicher Buchung auf jährliche Buchung umzustellen, so wie ich das verstehe würde man dann erst zum Februar 2023 von der Erhöhung erwischt. ;-) face-wink

Grüße
ToWa

Content-Key: 1508454035

Url: https://administrator.de/contentid/1508454035

Ausgedruckt am: 27.11.2021 um 09:11 Uhr

Mitglied: hacktor
hacktor 15.11.2021 aktualisiert um 12:48:05 Uhr
Goto Top
Diese Preisanpassung soll den gewachsenen funktionalen Wert und erreichten hohen Standard dieser Produkte widerspiegeln.
:-D face-big-smile Wer's glaubt :-D face-big-smile
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 15.11.2021 um 13:46:57 Uhr
Goto Top
Das Produkt ist so toll, das sollte 10x soviel kosten ;-) face-wink
Mitglied: hacktor
hacktor 15.11.2021 aktualisiert um 14:33:18 Uhr
Goto Top
Da gibt's ab jetzt jedes Jahr eine Überraschung zum Christkind für Abonnenten :-) face-smile.
Mitglied: LauneBaer
LauneBaer 15.11.2021 um 15:32:39 Uhr
Goto Top
Dank Corona und Homeoffice haben wohl genug jetzt auf M365 und Teams gewechselt und jetzt melken wir die Kuh. Gibt ja keinen eleganten Weg zurück. ;)
Mitglied: dertowa
dertowa 15.11.2021 um 16:51:50 Uhr
Goto Top
Zitat von @hacktor:

Da gibt's ab jetzt jedes Jahr eine Überraschung zum Christkind für Abonnenten :-) face-smile.

Ehrlich gesagt hat mich das schon immer ein wenig gewundert, dass die Preise so stabil sind. ;-) face-wink
Unser ERP-Hersteller hat vor ein paar Jahren unterschiedliche Preisschrauben angesetzt, die "Kaufversion" bekam deutlich höhere Wartungspauschalzuschläge als die Abo-Version, dazu gab es attraktive Konditionen auf Cloud umzustellen.

Natürlich wird der Wartungsvertrag jedes Jahr teurer, zwischen 1,9% und 8,9% auch zum Jahre 2022 - auch dort wird nach Produkt unterschieden.
Mitglied: ASP.NET.Core
ASP.NET.Core 16.11.2021 um 13:08:17 Uhr
Goto Top
Zitat von @dertowa:
Ehrlich gesagt hat mich das schon immer ein wenig gewundert, dass die Preise so stabil sind. ;-) face-wink
Unser ERP-Hersteller hat vor ein paar Jahren unterschiedliche Preisschrauben angesetzt, die "Kaufversion" bekam deutlich höhere Wartungspauschalzuschläge als die Abo-Version, dazu gab es attraktive Konditionen auf Cloud umzustellen.
Damit hast du den Grund: Es sind dem Hersteller wohl noch nicht genug auf Service-as-a-Software-Substitute (SaaSS) umgestiegen. Es wäre taktisch unklug, gleich die Preise zu erhöhen. Nicht mal ein Drogendealer würde sich damit neue Kunden verschrecken. Stattdessen ködert man mit Lockangeboten und im besten Falle erreicht man einen Vendor-Lockin, um Preise und Konditionen nahezu beliebig diktieren zu können.

Bis auf die Dimension ist das nichts wirklich neues. Man denke nur an z.B. die Handyverträge mit Highend-Gerät für 1€. Schon ewig lockt man damit naive Kunden, die dann mittlere bis obere 2-Stellige Monatsbeträge bezahlen. Oder DSL-Verträge: Anfangs teils sogar geschenkt, nach 1-2 Jahren richtig teuer. Gab es gefühlt schon vor meiner Zeit, scheint aber bis heute gut zu funktionieren. Alle Kaufen das Zeug wie verrückt und MS kommt mit dem Geldsäcke verräumen schon jetzt kaum hinterher :-D face-big-smile Und die sind noch eher in Phase 1.
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 16.11.2021 um 13:37:01 Uhr
Goto Top
MS ist ja auch das beste Beispiel für zielorientierte Preisgestaltung. Wenn ich da Lizenzen für meine onpremise Server kaufe kann MS das Geld nehmen und seinen Cloud Kunden Honig in die Haare schmieren. Die Cloud-Sparte kann einfach die eigene Software, entwickelt mit dem Geld der onpremise Lizenzverkäufe mit benutzen - unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten.

Ob MS das so macht weiß nur MS selber. Natürlich haben die intern eine Kostennutzen Rechnung aber am Ende ist es ein Konzerngewinn. Da kann man schonmal viel Geld in die Hand nehmen um etwas neues zu finanzieren, welche Sparte welchen realen Gewinn und welche reale Kosten einfährt wissen vermutlich nur < 100 Leute.
Mitglied: Trommel
Trommel 19.11.2021 um 16:14:59 Uhr
Goto Top
Naja damit war eigentlich zu rechnen, und es wird noch öfters erhöht.

Dabei fällt mir ein: Ich schiebe schon das ganze Jahr die notwendige Umstellung von OpenLicense zu CSP vor mir her. Vielleicht gehe ich das jetzt gleich mal mit an. Die Onpremise-Server zum Streicheln sind mir einfach 1000x lieber...
Heiß diskutierte Beiträge
question
Windows Server 2019 AD MigrationjamesbrownVor 1 TagFrageWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen Langsam habe ich Panik, die komplette Domäne zerschossen zu haben. Bevor ich weiter vergehe, wollte ich darum hier um Rat bitten. Was ist ...

question
Mobilfunk-Internet ins Heimnetzwerk integrieren? gelöst AvarianVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement7 Kommentare

Hallo, Ich bin neu hier. Wir sind vorletztes Jahr umgezogen. Die Gelegenheit habe ich damals direkt genutzt, um künftig auf wackelige WLAN-Lösungen (Repeater, Mesh-Repeater, Powerlines ...

question
Maximale Empfänger bei Office365 gelöst mmpmmpVor 1 TagFrageMicrosoft Office11 Kommentare

Hallo, ich verwende nun Office365 (Exchange Online) für Emails und würde gerne die Weihnachtsgrüße per Mail versenden. Wo liegen die Beschränkungen der maximalen Empfänger? ...

report
Mailversand durch Sophos XG gestört (25.11.2021)kgbornVor 1 TagErfahrungsberichtFirewall2 Kommentare

Kurze Information - vielleicht hat jemand eine ähnliche Beobachtung gemacht. Ein IT-Admin hat mich darauf hingewiesen, dass es wohl gestern (25.11.2021) ein Update des Antivirus-Pattern ...

question
Treuhand für ebay-Verkäufer, die nicht direkt nach D. liefernDerWoWussteVor 1 TagFrageHardware4 Kommentare

Moin Kollegen, es gibt ja Fälle, wo man alte Hardware benötigt, aber nur noch über ebay bekommt. Wenn der Verkäufer dann aber nicht nach Deutschland ...

question
Über das Notebook per Simkarte von unterwegs aus ins Internet?isarc01Vor 1 TagFrage5G, 4G, LTE, UMTS, EDGE & GPRS8 Kommentare

Hallo, folgende Frage: Wenn ich über mein Notebook über eine angemeldete SIM Karte mit einer Datenflatrate ins Internet gehen möchte, benötige ich hier einen bestimmten ...

question
Reinigung der Apple Watch gelöst honeybeeVor 19 StundenFrageApple6 Kommentare

Hallo, mit welchem Reinigungsmittel kann ich das Armband meiner Apple Watch schonend reinigen? Auf dem Bild seht ihr, dass es in einem guten Zustand ist. ...

question
HP Notebook startet nicht mehrben1300Vor 21 StundenFrageHardware5 Kommentare

Hallo zusammen, mein HP Notebook Modell 17-ca1300ng startet nicht mehr. Wenn ich den Power Knopf drücke, blinkt die LED neben der Ladebuchse 3x weiß. Jemand ...