elcativoger
Goto Top

Anleitungen für User - sinnvoll?

Hallo.

Wir haben ein gemischtes Userklientel.
Alt, jung, erfahren, unerfahren..

Nun meine Frage:

Wie handhabt ihr es mit Anleitungen für die User?

Mein Vorgänger hat ab und an PDFs erstellt, in welchen zB das Einrichten der Abwesenheitsregel erklärt wird.

Macht ihr das auch?
Und.. wie weit geht ihr bei dabei?
Ab wann wird es zu komplex und ist somit "Perlen vor die Säue"?

Beste Grüße
Alex

Content-Key: 3678926881

Url: https://administrator.de/contentid/3678926881

Ausgedruckt am: 03.10.2022 um 04:10 Uhr

Mitglied: michi1983
Lösung michi1983 17.08.2022 um 12:11:30 Uhr
Goto Top
Hallo,

bei uns gibt es einen Mitarbeiterleitfaden wo all diese Dinge genau erklärt sind.
Dieser Leitfaden bekommt jede/r ausgehändigt nach Eintritt ins Unternehmen.

Gruß
Mitglied: em-pie
Lösung em-pie 17.08.2022 um 12:11:50 Uhr
Goto Top
Moin,

mal so, mal so.
Funktionen allgemeiner Programme (Office) verteilen sich gerne unter den Kollegen. Manche wissen dies und manche können fragen.

Ansonsten werden zyklisch (alle ein bis zwei Jahre) allgemeine Schulungen angeboten.


Bei ANpassungen an BEstandssoftware (ERP, ....) gibt es, wenn es vom Standard abweicht entsprechende Anleitungen. Standardfunktionen wiederum werden in der Hilfe beschrieben.

Auf Produktionsebene werden indes die Bedienschritte generell beschrieben. Den Mitarbeiter interessieren die ganzen Schritte links und rechts nicht. Die wollen produzieren und kein Studium der eingesetzten Software absolvieren müssen


Ansonsten dienst eine Anleitung natürlich auch der IT als "halbe" Doku.


Gruß
em-pie
Mitglied: it-fraggle
Lösung it-fraggle 17.08.2022 um 12:12:21 Uhr
Goto Top
Wir haben ein Mitarbeiter-Wiki wo alles sowas drin steht. Zudem haben wir "Multiplikatoren", die ihren Kollegen helfen können.
Mitglied: EliteHacker
Lösung EliteHacker 17.08.2022 um 12:42:48 Uhr
Goto Top
Hallo.

Wir nutzen MediaWiki.

Gruss
Mitglied: pantox
Lösung pantox 17.08.2022 um 13:06:28 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich habe irgendwann mal damit angefangen die Antworten auf die immer selben Fragen aufzuschreiben. Gesammelt habe ich die Werke Anfangs als PDFs, bin dann aber ziemlich schnell auf OneNote umgestiegen, weil die Suche darin einfach unvergleichbar gut ist - Stichwort: Volltextsuche in Screenshots

So habe ich ein Anleitungsnotizbuch auf einem zentralen Netzlaufwerk liegen in dem nur eine Handvoll Ausgewählter Schreibberechtigung und der Rest Lesezugriff hat. Die Links zu den Abschnitten und Beiträgen lassen sich einfach per Mail verschicken, notfalls auch eine ganze Seite direkt als Mail.

Aktuell auf Office 2016 ist das noch kein Problem, spätestens mit O365 wird es spannend, da dort die On Premise-Variante wegfällt.

Gruß Stephan
Mitglied: Dani
Lösung Dani 17.08.2022 um 13:36:31 Uhr
Goto Top
Moin,
Wie handhabt ihr es mit Anleitungen für die User?
gibt es bei uns auch. Im Intranet der IT gibt es für jeden "Mist" eine Anleitung. Sobald ein Thema mehrfach angefragt wird über den Zeitraum ist und/oder ist zeitaufwendig, wird es dokumentiert. Jede/r E-Mail/Anruf, welcher nicht beim UHD handelt, ist Zeit für andere Themen.

Gruß,
Dani
Mitglied: ElCativoGER
ElCativoGER 17.08.2022 um 13:58:48 Uhr
Goto Top
Super. Danke für die vielen Antworten
Mitglied: heavenscent
heavenscent 19.08.2022 aktualisiert um 08:58:22 Uhr
Goto Top
Aktuell verwenden wir auch ein Wiki. Erfahrungsgemäß liest das aber sowieso niemand - schnell bei der IT anrufen ist ja schließlich viel bequemer.
Daher werden wir in Kürze auf eine IT-Management-Suite wechseln welche ein Ticketsystem mit vorgeschaltetem Self-Service-Portal beinhaltet.
Mitglied: it-fraggle
it-fraggle 19.08.2022 um 16:50:00 Uhr
Goto Top
Zitat von @heavenscent:

Aktuell verwenden wir auch ein Wiki. Erfahrungsgemäß liest das aber sowieso niemand - schnell bei der IT anrufen ist ja schließlich viel bequemer.

Reine Erziehungssache. Wir haben die Abmachung mit der GF, dass wir keine Fragen am Telefon oder per E-Mail beantworten, die im Wiki zu finden sind. Die Reihenfolge ist bei uns seit diesem Jahr für die User so:

1. Im Wiki nachsehen
2. Kollegen/Google befragen
3. IT anrufen

Funktioniert wunderbar.