Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Backup einer an die FRITZBox angeschlossenen Festplatte

Mitglied: DJ-Key

DJ-Key (Level 1) - Jetzt verbinden

12.07.2020 um 22:54 Uhr, 802 Aufrufe, 36 Kommentare, 1 Danke

Habe eine Frstplatte, die mehrere Partitionen beherbergt. Die Festplatte die an der FRITZ!Box als NAS dient ist schon älter und wird oft mit wichtigen Daten beschrieben. Ich würde ich es gerne so machen, dass jedes mal, wenn neue Daten draufkommen/Daten von einer Partition zur anderen verschoben werden( Zwecks sortieren) diese auch auf meinem Windows 10 PC (HP Proliant DL380P Gen8 Server mit 23 500GB SSHDs in RAID6)
Auf dem RAID gesichert wird, sodass im im Fall eines Defekts der 4tb Platte die Daten einfach vom PC auf eine neue Festplatte ziehen kann. Die Änderungen sollten dann jeweils ein mal in der Woche synchronisiert werden, da ich nicht jede Woche ein mal die ganze Festplatte klonen will und der PC aufgrund des Stromverbrauchs nicht die ganze Woche laufen soll.
36 Antworten
Mitglied: Lochkartenstanzer
12.07.2020 um 22:59 Uhr
Moin,

Wie wäre es, wenn Du einfach zwei ordentliche NAS hinstellst, die das automatisch können.

Ansonsten freetze Deine Fritzbox udn erstelle einen cronjob für ein Script , der Deine Daten hin und herschiebt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
13.07.2020 um 00:45 Uhr
Moinsen!

PureSync sollte das können. Habe das in ähnlicher Form zuverlässig im Einsatz.

VG
Buc

P.S.: Mir ist der Sinn dieses FB_NAS auch nie ganz klar geworden...
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
13.07.2020 um 07:06 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Moin,

Wie wäre es, wenn Du einfach zwei ordentliche NAS hinstellst, die das automatisch können.

Oder wenigstens mit einem(!) NAS anfangen, um diesem „Hort der Gemächlichkeit“ nicht noch unnötig zusätzliche Arbeitszeit hinterherzuwerfen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
13.07.2020, aktualisiert um 07:09 Uhr
Moin,


Zitat von Lochkartenstanzer:
Wie wäre es, wenn Du einfach zwei ordentliche NAS hinstellst, die das automatisch können.
Das würde sich auch äußerst positiv auf die Stromrechnung auswirken, wenn der
[...] Windows 10 PC (HP Proliant DL380P Gen8 Server mit 23 500GB SSHDs in RAID6)
abgeschafft wird. Da "nur" Win10 drauf laufen zu lassen, ergibt doppelt (wenn nicht dreifach) keinen Sinn.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Vollmilchheini
13.07.2020 um 08:10 Uhr
Zitat von DJ-Key:

23 500GB SSHDs
weird flex :D

Also wenn du einen Server als normalen Windows PC benutzt, dann hast du bestimmt die entsprechenden Mittel um dir für 150€ ein NAS zu kaufen, da kannste dann 2 deiner 23 Festplatten einbauen und schick ist. Externe Festplatte an der Fritz!Box dauert ewig.
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
13.07.2020 um 08:23 Uhr
Eine Festplatte an der Fritzbox zieht ca. 20W. Der Server zieht vermutlich das selbe wie ein NAS also 200W.
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
13.07.2020 um 08:25 Uhr
Zitat von the-buccaneer:

Moinsen!

PureSync sollte das können. Habe das in ähnlicher Form zuverlässig im Einsatz.

VG
Buc

P.S.: Mir ist der Sinn dieses FB_NAS auch nie ganz klar geworden...
Die FRITZ!Box stellt die einzelnen Partitionen als Ordner dar macht das was beim sichern mit dem Programm aus? Weil auf der Festplatte vom PC sind die Partitionen so, wie wenn man die Festplatte an den PC anschließt.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
13.07.2020, aktualisiert um 08:38 Uhr
Naja, Synology wirbt mit unter 10W. Hängt aber natürlich vom Modell ab.

Manche Leute übertreibens an dieser Stelle aber auch: Ich sollte mal den "alter" Raspi statt dem 3er einsetzen ... wegen des Stromverbrauchs. Jedem seinen Spleen

Bin allerdings auch beeindruckt von 200W beim Server ... im Standby?! Und den vor Ort unterhalten um dann wegen des Stromverbrauchs die schwindsüchtige Fritze als NAS zweckzuentfremden?!

Man lernt ja hier jeden Tag dazu
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
13.07.2020 um 08:49 Uhr
Zitat von Visucius:

Naja, Synology wirbt mit unter 10W. Hängt aber natürlich vom Modell ab.

Manche Leute übertreibens an dieser Stelle aber auch: Ich sollte mal den "alter" Raspi statt dem 3er einsetzen ... wegen des Stromverbrauchs. Jedem seinen Spleen

Bin allerdings auch beeindruckt von 200W beim Server ... im Standby?! Und den vor Ort unterhalten um dann wegen des Stromverbrauchs die schwindsüchtige Fritze als NAS zweckzuentfremden?!

Man lernt ja hier jeden Tag dazu
200W im Betrieb.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
13.07.2020 um 08:57 Uhr
Aber die schaukeln sich doch 95% der Zeit die Eier?!
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
13.07.2020 um 09:08 Uhr
Es sind 2 E5-2620 und eine Quadro 4000 sowie 16 1gb RAM Riegel verbaut.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
13.07.2020, aktualisiert um 09:26 Uhr
Zitat von DJ-Key:

Es sind 2 E5-2620 und eine Quadro 4000 sowie 16 1gb RAM Riegel verbaut.
und 23 Festplatten und zahlreiche Lüfter und ... ?
Hast Du die 200W gemessen oder geraten?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.07.2020 um 09:40 Uhr
Ein dediziertes 2 Platten NAS ist allemal sinnvoller, besser und sicherer als der Mist an der FritzBox !
Beschaffe dir also ein preiswertes 2 Festplatten NAS, lasse die darin im RAID 1 Mode laufen und gut iss.
https://www.amazon.de/Zyxel-Privater-Speicher-Storage-zuhause/dp/B01A98W ...
Hier kann dann eine Festplatte ausfallen und du musst dann nur ein neue reinstecken und das NAS repliziert sich auf die neue Platte automatisch selber.
Einfacher gehts ja nun wirklich nicht.
Deine olle FritzBox Platte schliesst du per USB an das NAS an und machst da dann zyklich ein Backup.
So sind deine Daten wirklich sicher und....du hast ene erheblich bessere Performance im Netz als das gruselige FritzBox NAS.
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
13.07.2020 um 10:06 Uhr
Zitat von cykes:

Zitat von DJ-Key:

Es sind 2 E5-2620 und eine Quadro 4000 sowie 16 1gb RAM Riegel verbaut.
und 23 Festplatten und zahlreiche Lüfter und ... ?
Hast Du die 200W gemessen oder geraten?
240W Gemessen.
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
13.07.2020 um 11:14 Uhr
Hallo,

die Daten sind unwichtig. Sonst würdest Du sie nicht auf einer Festplatte speichern, die so alt ist, dass Du ihr nicht mal selber traust.

Abgesehen davon bezweifle ich, dass eine Fritz!Box einen für eine Datensicherung erforderlichen stabilen Zugriff zulässt. Die Funktion ist eher als nette Spielerei konzipiert.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
13.07.2020 um 11:54 Uhr
Verstehe ich das richtig? Du hast auf Serverhardware einen Client installiert? Nutzt Du den als PC? Wenn ja, schon mal was vom Arbeitsschutzgesetz gehört? Das Ding muß so laut sein, das man nicht daneben sitzen kann. Wenn er aber als Server läuft, irgendwo im 19" Schrank, pack da ein Linux drauf, nimm den dann als Speichermedium und sichere dann auf die Platte von der Fritte, die Du dann direkt an den Server anschließt. Geht am schnellsten und kostet nix, außer etwas Arbeit.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
13.07.2020 um 12:20 Uhr
Wenn ich mir ein extra NAS besorgen würde müsste ich halt eins holen, auf die man auch wie auf eine normale externe Festplatte zugreifen kann. Und da kenne ich mich nicht aus.
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
13.07.2020 um 12:29 Uhr
Zitat von DJ-Key:

Eine Festplatte an der Fritzbox zieht ca. 20W. Der Server zieht vermutlich das selbe wie ein NAS also 200W.

Also ich kann die ca. 10 W im Idle-Modus und ca. 20 bis 25 Watt im Betrieb eines 2er NAS bestätigen. Im Ruhemodus ist es dann sogar noch etwas weniger. Eingebaut sind 2x WD RED NAS-Festplatten im RAID 1.
Je nach Hersteller ist im NAS-Betriebssystem auch gleich Backupsoftware, und zeitgesteuerte Ausführung mit enthalten.

Festplatte am Router ist 'ne nette Spielerei, damit die Oma die Urlaubsbilder auch am Smart-TV gucken kann.
Für alles Andere gibt es ... gebrauchstaugliche Hardware.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
13.07.2020 um 12:40 Uhr
Nicht nur das, wie Du schon schreibst, sind das dann auch entsprechende Festplatten.

Da gibts ja so einige Wildwüchse ... neben der billigsten Platte auch gerne mal 2,5 Zoll-allinkl. Gehäsue am USB-Port, weil so schön praktisch ohne Zusatzstrom. Aber hat halt nix mit nem "NAS" zu tun.
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
14.07.2020 um 06:41 Uhr
Gibt es denn ein NAS, wo ich die externe Festplatte und eine 2. Festplatte reinpacken und dass dann so funktioniert? Die externe Festplatte würde ich nach dem Kopieren dann durch eine nas-Festplatte ersetzen, sodass ich dann wieder eine Externe Festplatte habe und 2 Festplatten im NAS.
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
14.07.2020 um 06:43 Uhr
Notfalls hab ich noch ne Adaptec raid Karte, die ich verwenden könnte, um mir selbst was zu bauen.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
14.07.2020 um 07:29 Uhr
Zitat von DJ-Key:
Gibt es denn ein NAS, wo ich die externe Festplatte und eine 2. Festplatte reinpacken und dass dann so funktioniert? Die externe Festplatte würde ich nach dem Kopieren dann durch eine nas-Festplatte ersetzen, sodass ich dann wieder eine Externe Festplatte habe und 2 Festplatten im NAS.
Du hast das glaub falsch verstanden: Du besorgst Dir ein gängiges 2bay NAS (empfehlenswert: Synology oder QNAP), packst da 2 gleichgroße Festplatten rein und richtest das RAID1 (Spiegelung) auf diesen ein. Dann schließt Du Deine externe Platte via USB an das NAS an und kopierst die Daten von der ext. Platte mit den eingebauten Tools im NAS auf das RAID1-Volume.
Danach kannst Du die externe Platte leeren und anderweitig verwenden oder zusätzlich als 2. Backup Medium vom Inhalt des NAS-Volumes (natürlich nur, wenn der Platz auf der ext. Platte reicht).

Jetzt klarer?

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
14.07.2020 um 07:57 Uhr
Zitat von cykes:

Zitat von DJ-Key:
Gibt es denn ein NAS, wo ich die externe Festplatte und eine 2. Festplatte reinpacken und dass dann so funktioniert? Die externe Festplatte würde ich nach dem Kopieren dann durch eine nas-Festplatte ersetzen, sodass ich dann wieder eine Externe Festplatte habe und 2 Festplatten im NAS.
Du hast das glaub falsch verstanden: Du besorgst Dir ein gängiges 2bay NAS (empfehlenswert: Synology oder QNAP), packst da 2 gleichgroße Festplatten rein und richtest das RAID1 (Spiegelung) auf diesen ein. Dann schließt Du Deine externe Platte via USB an das NAS an und kopierst die Daten von der ext. Platte mit den eingebauten Tools im NAS auf das RAID1-Volume.
Danach kannst Du die externe Platte leeren und anderweitig verwenden oder zusätzlich als 2. Backup Medium vom Inhalt des NAS-Volumes (natürlich nur, wenn der Platz auf der ext. Platte reicht).

Jetzt klarer?

Gruß

cykes

Und, nach getaner Arbeit, natürlich noch die Datenpfade auf das NAS anpassen. Die Externe HDD gibt es dann ja nicht mehr.
Grundsätzlich ist Dein Konzept aber sowieso Müll, wenn Du einen Server hast, der das alles erledigen könnte und Du da ein Win10 draufpackst.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
14.07.2020, aktualisiert um 10:58 Uhr
Weitere Option:

a) Du entscheidest ob die Daten vom NAS nur ein Backup sind oder originäre Daten, die woanders nicht liegen. Daraus folgt, ob 1 oder 2bay.

b) Wenn 2bay (klingt bei Dir danach) und Deine bisherige Platte ist größenmäßig absehbar nicht ausgelastet, kaufe ggfs. das selbe Modell als 2. Festplatte mit der gleichen Größe, richte das NAS ein, spiele die Daten der Fritzbox-FP drauf und schiebe diese anschließend ins 2. Bay. Die wird dann formatiert und ins RAID eingebunden.

Bei dem Vorgehen wäre es natürlich trotzdem - nicht nur hilfreich - sondern essentiell wenigstens mit nem temporären Backup der Daten auf Deinem Server zu arbeiten.

Und im Hintergrund immer: Ein RAID ersetzt kein Backup. Weshalb ich häufig nur 1Bay-Geräte nutze - die dann irgendwohin backupen. Aber sowas ist mit heutigen NAS-Geräte ziemlich easy konfigurierbar.

Du bist mit nem NAS einfach enorm flexibel, die Dinger laufen stabil und auch hinreichend performant.
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
14.07.2020 um 11:11 Uhr
Ich habe ein thecus NAS, aber da lassen sich die Sachen der externen Festplatten leider nicht kopieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
14.07.2020 um 11:17 Uhr
Mich würde trotzdem mal interessieren, was der Server mit dem Win 10 überhaupt macht. Wenn er schon vorhanden ist, warum nicht vernünftig nutzen?

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
14.07.2020 um 11:34 Uhr
Ich nutze den Server nur selten, auf dem 2. Server laufen VMs und der mit 25 Festplatten soll später noch als Speichererweiterung über FC eingerichtet werden.
Bitte warten ..
Mitglied: DJ-Key
14.07.2020 um 11:35 Uhr
Zitat von DJ-Key:

Ich nutze den Server nur selten, auf dem 2. Server laufen VMs und der mit 25 Festplatten soll später noch als Speichererweiterung über FC eingerichtet werden.
Da komme ich mit dem einrichten aber nicht weiter...
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
14.07.2020 um 11:48 Uhr
Zitat von DJ-Key:

Zitat von DJ-Key:

Ich nutze den Server nur selten, auf dem 2. Server laufen VMs und der mit 25 Festplatten soll später noch als Speichererweiterung über FC eingerichtet werden.
Da komme ich mit dem einrichten aber nicht weiter...

Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber so langsam hört sich das Alles doch sehr nach Hobbyadministration an.
Nimm den vorhandenen Server und richte ihn als Datenspeicher mit einem vernünftigen Raid ein. Bei der Menge an Platten in dem Server und da ihr ja scheinbar mit "EINER" 4 GB HDD auskommt, würde ich ein Raid 10 oder 6 empfehlen. Das ist dann auch noch performanter als eine HDD. Zumal auf der Fritzbox HDD ja auch noch WICHTIGE Daten gespeichert sind. Als BS nimmst Du dann ein Ubuntu mit Samba und fertig. Die Fritzbox-Platte kannst Du dann als Backup vom Server nehmen.
Oder, wie hier schon oft angesprochen, ein neues NAS, das dann auch alles kann. Das kostet aber wieder Geld, und das soll ja scheinbar nicht ausgegeben werden.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
14.07.2020 um 11:56 Uhr
Zitat von Dr.Bit:

Nimm den vorhandenen Server und richte ihn als Datenspeicher mit einem vernünftigen Raid ein.
Bei dem Stromverbrauch des (Uralt-)Servers wären eher zwei NAS das sinnvolle.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
14.07.2020 um 12:00 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von Dr.Bit:

Nimm den vorhandenen Server und richte ihn als Datenspeicher mit einem vernünftigen Raid ein.
Bei dem Stromverbrauch des (Uralt-)Servers wären eher zwei NAS das sinnvolle.
... womit wir wieder am Anfang der Diskussion wären
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
14.07.2020 um 12:00 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von Dr.Bit:

Nimm den vorhandenen Server und richte ihn als Datenspeicher mit einem vernünftigen Raid ein.
Bei dem Stromverbrauch des (Uralt-)Servers wären eher zwei NAS das sinnvolle.

lks
Wenn kein Geld ausgegeben werden soll und es auf den Stromverbrauch nicht ankommt eher nicht. Und so alt ist das Ding ja nun auch nicht. Wahrscheinlich irgendwas mit 2014.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
14.07.2020 um 12:02 Uhr
Zitat von Dr.Bit:

... und es auf den Stromverbrauch nicht ankommt eher nicht.

Genau deswegen hat er ja die Fritte statt NAS genommen und der Workstation-Server läuft nur sporadisch.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
14.07.2020, aktualisiert um 12:04 Uhr
Zitat von cykes:

... womit wir wieder am Anfang der Diskussion wären

Jo, das ist, IMHO, unter den gegebenen Umständen und den Informationen die wir haben, auch das Sinnigste, weil: kostet nur Arbeit. Und wenn er sowieso da ist und bezahlt wird...

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
14.07.2020 um 12:07 Uhr
Der Stromverbrauch war doch der ausschlaggebende Punkt (> 200 W, gemessen) - das nicht darüber laufen zu lassen. Ist ja auch keine Kunst bei so nem FP-Jongleur - da frisst das Datenmgmnt ja schon nen Teil der Prozessorleistung

Aber die Teile die hier im Thread bzgl. des Setups offenbart werden, wirken - auf mich - schon etwas spooky
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
15.07.2020 um 09:21 Uhr
Zitat von DJ-Key:

Ich habe ein thecus NAS, aber da lassen sich die Sachen der externen Festplatten leider nicht kopieren.

Ich würde die externe Festplatte zum Übertragen der daten und auch für das Backup nicht direkt an das NAS anschließen, sondern an einen PC im Netzwerk und die Daten mittels PC kopieren. Dann kann auch überprüft werden, ob alle Daten übertragen wurden und ob die kopierte Dateimenge passt.

Auf dem PC kann auch Robocopy oder eine Sync-Software benutzt werden, die nach dem Kopieren gleich die geschriebenen Daten prüft.

Unter ungünstigen Umständen und gemäß dem Gesetz vorn Murphy kann es passieren, dass die externe HDD, direkt am NAS angeschlossen, in die falsche Richtung ge-sync't wird. Dann ist die externe HDD hinterher leer und das NAS auch. Backup mit Wumms!

Gruß
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing

Fritzbox zu Fritzbox VPN - Verbindungsabbrüche

gelöst Frage von Wid0kejRouter & Routing9 Kommentare

Hallo, ich hatte bereits in einem anderen topic über den Fall geschrieben, dort hatte ich jedoch andere Probleme an ...

LAN, WAN, Wireless

FritzBOX VPN FritzBox kein Verbindungsaufbau

gelöst Frage von Dett18LAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Einen schönen Sonnigen guten Tag liebe Gemeinde. Leider habe ich ein VPN Problem zwischen zwei Fritz!Boxen. Nach einer Woche ...

Router & Routing

Fritzbox-7430 nach Fritzbox-7490

Frage von ArvedirmerRouter & Routing3 Kommentare

Ich habe folgendes Problem: FB-7490 ist mit dem Internet (VDSL-50MBit/sec) verbunden, es existieren 3 Telefonnummern (Nr1, Nr2, Nr3). In ...

LAN, WAN, Wireless

FritzBox 4020

gelöst Frage von Daoudi1973LAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo zusammen und einen schönen guten Morgen, als ich vom Urlaub zurückkam, und an meinem Schreibtisch saß, habe ich ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Schwachstelle in Teamviewer oder aufgeflogene Backdoor?

Information von magicteddy vor 19 StundenViren und Trojaner

Moin, die Interpretation überlasse ich jedem selber, ich habe eine deutliche Abneigung dagegen. Wer es nutzen muss sollte schleunigst ...

Sicherheit

Eine ungepatchte Sicherheitslücke in der Windows Druckerwarteschlange ermöglicht das Ausführen von Malware mit Adminrechten

Information von transocean vor 3 TagenSicherheit

Moin, eigentlich sollte die Sicherheitslücke schon seit Mai 2020 geschlossen sein. Aber lest selbst. Grüße Uwe

Erkennung und -Abwehr

Liste ungeschützter Pulse-VPN-Server veröffentlicht

Information von Visucius vor 5 TagenErkennung und -Abwehr

bzw. Der tiefe Blick in die Profi-Administratoren-Welt ;-)

Windows 10

Windows Defender verhindert Telemetrieblocking via hosts-Datei

Information von BirdyB vor 5 TagenWindows 102 Kommentare

Für diejenigen, die keine Daten an MS senden wollten, war die hosts-Datei manchmal eine Option.

Heiß diskutierte Inhalte
Internet
VPN und Fritzbox
Frage von jensgebkenInternet29 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, da der Support von AVM mir keine Antwort gibt, versuche ich es hier einmal HArdware 7490 zwei ...

Sicherheit
Verschlüsseln anstatt löschen ?
Frage von TastuserSicherheit16 Kommentare

Hallo, ist es möglich ganze Ordner auf Windows 10 zu verschlüsseln? Aber keine Kopien zu verschlüsseln (wie mit WinRAR) ...

Netzwerkprotokolle
Cisco IOS IPv6 Tunnel MTU Problem dauerhafte TLS-Handshakes
Frage von Windows10GegnerNetzwerkprotokolle13 Kommentare

Hallo, ich hatte habe das Problem ja schon lange, ich will das aber jetzt richtig angehen (MTU nicht manuell ...

Switche und Hubs
Neue Switches für Schule
Frage von Freak-On-SiliconSwitche und Hubs12 Kommentare

Servus; Eins Vorweg, bin leider in vielen Sachen noch nicht so erfahren. Und nein, ich kann LEIDER keinen Dienstleister ...

Weniger Werbung?
Administrator Magazin
08 | 2020 Cloud-First-Strategien sind inzwischen die Regel und nicht mehr die Ausnahme und Workloads verlagern sich damit in die Cloud – auch Datenbanken. Dort geht es aber nicht nur um die Frage, wie die Datenbestände in die Wolke zu migrieren sind, sondern auch darum, welche Datenbank ...