BATCH-Datei zur zufälligen Auswahl von Dateien

Mitglied: Luninator

Luninator (Level 1) - Jetzt verbinden

04.05.2021 um 11:38 Uhr, 275 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo zusammen,

vorweg - ich bin kein richtiger Programmierer. Als Jugendlicher - zu DOS-Zeiten - habe ich mit BATCH-Dateien kleine Rollenspiele gebastelt, ich dachte immer ich kann das ein bisschen - aber anscheinend ist dem nicht wirklich so ;)

Ich möchte gerne aus einer großen Menge an Dateien eine bestimmte Anzahl zufällig auswählen und in ein anderes Verzeichnis kopieren. Hintergrund für die Praktiker: Es handelt sich dabei um JPG-Dateien von handgeschriebenen Protokollen, die zufällig und anonymisiert kontrolliert werden sollen. Die Anonymisierung habe ich derzeit über einen Batch-Vorgang in IrfanView gelöst. Die Auswahl der JPG-Dateien ist aktuell noch mein Problem. Für die Thematik "zufällige Auswahl von Dateien" hab ich eine Menge Lösungsvorschläge finden können, leider haben die alle nicht funktioniert - denn jetzt kommt die Schwierigkeit meines Problems:

- Die Ursprungsdaten liegen in Unterverzeichnissen, innerhalb dieser Unterverzeichnisse sind die Dateien nach dem gleichen System benannt - die Dateinamen können also mehrfach auftreten
- zu jedem Protokoll gibt es immer drei JPGs (fiktiver Dateiname): XYZ001.jpg, XYZ001_a.jpg und XYZ001_b.jpg - ich benötige immer nur die XYZ001.jpg ohne dem _a oder _b
- Mit den bisherigen Lösungsansätzen konnte ich nicht mehr nachvollziehen, aus welchem Unterordner die Dateien kopiert wurden. Ebenso hatte ich ein Problem bei doppelten Dateinamen und natürlich hatte ich auch viele JPGs mit dem _a oder _b hinten dran.

Jetzt habe ich gelesen, ich kann per Batch auch eine Art Logfile erstellen lassen, da bin ich aber garnicht richtig weitergekommen. Theoretisch würde es aber auch vollkommen ausreichen wenn die Datei so umbenannt wird, dass der Unterordner rückverfolgbar ist. Letzteres darf nur nicht offensichtlich sein. Also die Dateien aus Unterordner "01" müsste sich z.B. in XYZ001_ABC.jpg, XYZ002_ABC.jpg, usw... umbenennen. Also immer ein ABC bei Unterordner 01, ein KWM bie 02, usw... Dann ist ja nur durch das Wissen dieser Umbenennung eine Rückverfolgung möglich. Bei letzterer Idee wäre auch das Problem mit den doppelten Dateinamen vom Tisch, aber hier tappe ich dann völlig in der Planlosigkeit herum, wie das umzusetzen ist.

Ich bin für jede Hilfe dankbar. Wenn mein Problem zu komplex ist, um in einem Forum dazu Hilfestellung zu geben, sagt das ruhig ;)
Ggf. kennt auch jemand ein fertiges Tool, was diese Anforderungen gerecht wird.

Grüße aus München
Mitglied: warranty
04.05.2021, aktualisiert um 12:32 Uhr
Machs doch gleich mit Powershell

Nach deinem Schema:
Alternative dazu ohne fest hinterlegtes Schema sondern mit Logdatei in der die Dateinamens Zuordnung abgelegt wird und Ticks als Randomizer im Dateinamen.
Gruß w.
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
04.05.2021 um 13:46 Uhr
Warum darf denn die Rückverfolgbarkeit des Unterordners nicht offensichtlich sein? Sind denn die Unterordner bzw. ihre Zuordnung offensichtlich?

Für denjenigen, z.B. für Dich, der das Mapping 01 -> ABC, 02 -> ... in Deinem Script fest verdrahtet, ist natürlich die Zuordnung offensichtlich, weil er das Mapping schlichtweg kennt. Dem könntest Du nur begegnen, wenn das Mapping selbst mit zufälligen Zuweisungen agiert. Dann müsste das Mapping natürlich irgendwo dokumentiert werden, wenn zu einem späteren Zeitpunkt eine Rückverfolgung (manuell oder automatisch) erfolgen soll.

Wann ist denn eine Rückverfolgung überhaupt erforderlich? Welches Ziel soll mittels einer Rückverfolgung erreicht werden?

Viele Grüße
HansDampf06
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Lizenzen für Virtualisierungshost
TakworianVor 1 TagFrageWindows Server16 Kommentare

Hallo, ich werde demnächst einen HA-Cluster aus 3 x HP DL580 in Betrieb nehmen. Der Cluster wird unter Proxmox betrieben und es sollen diverse ...

Netzwerke
Erfahrungen mit HPE Aruba Switches (Aruba OS)
sixofeightVor 12 StundenAllgemeinNetzwerke11 Kommentare

Holla zusammen, Wer von euch setzt Aruba Switches (Aruba OS, ehemals HP ProCurve) ein und wie sind eure Erfahrungen bzw. wie zufrieden seid ihr ...

Router & Routing
Suche Tipps für Selfmade-Load-Balancing-Router auf HP MicroServer Gen10+
gelöst MagicChris86Vor 1 TagFrageRouter & Routing7 Kommentare

Hi Leute, ich habe einen HP MicroServer Gen10+ Performance übrig, der bei einer Kundin rausgeflogen ist, weil sie mehr Power brauchte für Desktopvirtualisierung für ...

Windows 7
Win7 64bit - ssd - Dateien verschwinden
rellixVor 1 TagFrageWindows 77 Kommentare

Grüße in die Runde, ich hab nach 20+ Jahren IT Erfahrung viel gesehen und schreibe hier meist erst, wenn ich keine Idee mehr habe ...

Webentwicklung
Webdesigner ist verschwunden
Janno100Vor 20 StundenFrageWebentwicklung3 Kommentare

Hallo zusammen Kunde hat einen Webdesigner der die Domain des Kunden vor einigen Jahren einfach unter seinen eigenen Name weiter geführt hat. Diese haben ...

Netzwerke
Sporadisch, temporäre nicht erreichbare IPs
BlueBookVor 1 TagFrageNetzwerke7 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Problem seit mehreren Monaten schon mit meinem Netzwerk. Ich hoffe jemand hat eine Idee oder einen Tipp. Hin und ...

Router & Routing
Routing Verständnisfrage
gelöst GrueneSosseMitSpeckVor 1 TagFrageRouter & Routing6 Kommentare

Moin, ich steh gerade etwas auf dem Schlauch. Ich habe im Wesentlichen zwei Netze: 1.) 192.168.0.0 / 24 Das ist das Netz hinter meinem ...

Netzwerkgrundlagen
Aufgabe - Subnetting
gelöst cornflakes01Vor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen5 Kommentare

Hi, bin zufällig auf diese Seite gestoßen und habe eine Frage bezüglich Subnetting. Wir haben kurz vor unserer Abiturprüfung eine Aufgabenstellung im Unterricht behandelt, ...