Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Bluescreen bei der XP Installation

Mitglied: alex-75
Hallo, habe ein neues Board (ASUS P5WD2) mit einem P4 3,6MHz HT, auch neue Platte eingebaut. Alles wurde angeschlossen, wird auch erkannt. Der Rechner startet von der XP CD (original) und fängt an zu installieren. Erst werden die Dateien geladen, dann soll die Lizensierung folgen (Lizenbedingungen). Bis dahin kommt es aber nicht. Es kommt ein Bluescreen mit dem Hinweis: ..der Rechner wurde angehalten um weitere Schäden zu vermeiden. Wenn das zum ersten Mal passiert ist, starten sie den Rechner neu. Weiter steht, dass ich die Platte nach Viren überprüfen soll und chkdsk anwenden soll. Das passiert mir immer wieder, egal welche Platte ich einbaue. Habe bereits eine weitere Paltte (neu) organisiert - mit dem gleichen Ergebnis! Hilfe! Kann jemand helfen! DANKE! Gruß Alex

Content-Key: 20348

Url: https://administrator.de/contentid/20348

Ausgedruckt am: 02.08.2021 um 21:08 Uhr

Mitglied: Hondafreund
Hondafreund 24.11.2005 um 23:32:51 Uhr
Goto Top
Hallo Alex,
wäre hilfreich, wenn Du schreibst, ob es ein S-ATA System mit oder ohne RAID ist oder nicht...
Danach hört sich Deine Beschreibung nämlich an!
Denn dafür hat Windows XP keine Treiber, Du wirst während der Installation gefragt nach *Drücken Sie F6 für die Installation von Treibern durch Drittanbieter*
Dann erhälst Du die Gelegenheit, eine Diskette einzulegen, auf der die für S-ATA bzw RAID benötigten Treiber zu finden sind...
Vielleicht ist das die Lösung... :-) face-smile

Grüße
der Hondafreund
http://www.hondafreund.de
Mitglied: visun
visun 26.11.2005 um 14:25:31 Uhr
Goto Top
Das mit den Treiber für den SATA Platten bzw. dem RAid kann ich mir beim bestllen willen nicht vorstellen, weil sonst käme er ja nicht zur Lizenzierung. Die Platten bzw. der RAid wird ohne Treiber erst gar nicht erkannt.
Hatte bei manchen Rechnern das gleiche Problem, hab dabei den Arbeitspeicher ausgetauscht und installiert. Ging ohne Probleme. Nach der Installation konnte ich sogar den alten Speicher wieder einbauen und er lief einwandfrei. Fand auch irgendwie komisch. Aber ein Versuch ists wert.
Mitglied: 21172
21172 05.12.2005 um 09:15:22 Uhr
Goto Top
Hallo alex_75

Hast du inzwischen das Problem lösen können? Habe leider genau das gleiche Problem.

Danke
Mitglied: alex-75
alex-75 05.12.2005 um 12:16:04 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen, das Problem konnte ich lösen! Man muss die zusätzlichen SATA Treiber von der Diskette laden!!! So gehts!

Habe aber ein neues Problem. Nachdem ich das System aufgesetzt habe, habe ich das Problem, dass der Rechner bis zu 20 Minuten braucht um zu starten! Ich sehe das Hintergrungbild aber die Tastleiste und alles andere kommt nach 10 bis 20 Minuten und dann ist das System so langsam, dass man wieder ausschalten kann! Vielleicht hat jeman eine Idee?

Für die Hilfe vielen Dank! Gruß Alex
Mitglied: pifko30
pifko30 01.05.2008 um 00:05:43 Uhr
Goto Top
hi bei mir lags an der taktung des fsb (front side buss) des cpu der bei mir mittels jumper auf dem bord zu hoch getaktet war






mfg pifko
Mitglied: tomicus
tomicus 25.10.2009 um 13:45:14 Uhr
Goto Top
Hallo Leute,

ich habe das gleiche Problem. Bei mir erscheint auch jedes Mal ein Bluescreen mit der 0x0000007 Fehlermeldung und ich denke mal, dass das an einem fehlendem Treiber liegt. Ich habe ein Notebook Acer Aspire 5810TG und auf der Supportseite gibt es für XP auch einen AHCI-Treiber für die XP-Installation. Nun mein Problem: ich habe kein Diskettenlaufwerk zur Verfügung. Kann man die Treiber auch per CD/DVD oder USB-Stick während der Installation einspielen? Mit F6 etc. macht XP er mich dann an der Stelle immer darauf aufmerksam, dass ich kein Diskettenlaufwerk habe :( face-sad.

Gruß
Mitglied: Chris321
Chris321 02.02.2010 um 21:21:54 Uhr
Goto Top
Hey,

Könntet Ihr mal beschreiben wie Ihr die Einstellungen für den AHCI Treiber im Bios für das Einbinden bei der Win XP - Installation gesetzt habt. Auf ACHI, Raid oder IDE.

Habe auch den besagten Bluescreen wenn ich Win XP über Win 7 installieren möchte. Habe die XP Installation auch schon mittels einer anderen Platte versucht und sogar das Bios zurückgesetzt. Und leider keine Lösung gefunden. Übrigens lief Win XP schon einmal füher auf dem identischen PC. Also, dass es an Speicher oder der Taktung liegt kann ich mir nicht vorstellen. Denke eher, dass er irgendwo noch weiss, dass mal Win 7 drauf gewesen ist.
Bekomme hier bald die totale Krise...

Grüße,
Chris
Mitglied: tomicus
tomicus 02.02.2010 um 22:50:30 Uhr
Goto Top
Hallo Chris,

ich hatte das Problem lösen können, indem ich mir mit dem Programm n-Lite aus einer bestehendem WinXP-Installation ein Installations-CD samt benötigter AHCI-Treiber erstellt habe. Die Standard-WinXP-CD enthält nämlich keine AHCI-Treiber und wenn dann versucht wird, die Festplatte zu identifizieren, bricht der Installationsvorgang ab. Im Bios habe ich dabei nichts umgestellt. Das Win7 irgendwas hinterlegt kann ich mir nicht vorstellen. Vor allem nicht, wenn das Problem auch bei einem Festplattenwechsel besteht.

Tutorial zu n-Lite findest du bspw. unter http://www.netzwelt.de/news/72447-tutorial-n-lite-perfektes-windows-sel ....

Hoffe, das hilft dir ein wenig.

Grüße
Hardie
Mitglied: Chris321
Chris321 03.02.2010 um 10:48:27 Uhr
Goto Top
Naja in Entefekt war es nicht so schwer. Win XP läuft jetzt. Im Bios habe ich IDE angestellt und schon konnte ich die Installation vornehmen.
Alle Progs wieder drauf und fertig.

AHCI benötigt man nicht unbedingt. Wobei ich den ICH10 bei der Installation auch von Disk integrieren konnte.

Grüße und Danke Euch,
Chris
Mitglied: Callerhan
Callerhan 20.08.2010 um 09:04:21 Uhr
Goto Top
Hey Leute,

ich hatte eben das gleiche Problem!

Folgende lösung:

Bei einem Laptop/PC mit einem SATA Controller(und keinem Diskettenlaufwerk) kann man im BIOS die gesamten Sata Laufwerke entweder auf IDE umstellen oder schlicht und ergreifend die SATA unterstützung deaktivieren. Dann Laufen die Laufwerke (HDD und DVD usw) nurnoch mit IDE gesch. und die erkennung des WIndows Setup sieht nurnoch IDE Laufwerke und versucht keine Treiber zu laden. (Was auch nur bei RAID nötig wäre.).


Besten Gruß,
Callerhan
Heiß diskutierte Beiträge
question
USB Adapter wie PoE? gelöst HournenharmaVor 1 TagFrageHardware5 Kommentare

Ich habe einen Kunden, der will in seinem Ford mit SYNC2 sein RazerPhone 2 nutzen. Das Problem ist, dass die USB-A Anschlüsse max. 5W geben, ...

question
Hyper-V - verwaiste Snapshots löschenbasdschoVor 1 TagFrageHyper-V26 Kommentare

Hallo, mein Veeam machte bei einer installation Probleme und konnte plötzlich die Snapshots nicht mehr löschen. Kein Problem, Disks konsolidiert, alte Snapshot Dateien gelöscht. Nun ...

question
USB 3 beißt sich mit 2,4Ghz Funkperipherie gelöst O-Two06Vor 1 TagFragePeripheriegeräte3 Kommentare

Hiho, ich habe nun schon einige Artikel über das leidige Thema gelesen, komme aber zu keiner Lösung. Ich habe Mini-PCs, bei denen nun leider mal ...

question
Fritzbox 7590 ersetzten gegen Modem + Router oder Router mit Modemindignus-estVor 1 TagFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo zusammen, nach langer Krankheit und Genesungszeit fasse ich jetzt mal wieder den Mut eine frage zustellen die mir schon seit längeren im Kopf herum ...

question
Ipv6 RouterliodiceVor 15 StundenFrageDSL, VDSL10 Kommentare

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich benötigen einen ADSL Router (Kabelgebundenen) der IPv4 und IPv6 kann, also Dual Stack (DHCP Extern und ...

question
SSH Login nur möglich bei eingelogtem USERhell.wienVor 19 StundenFrageLinux Netzwerk17 Kommentare

habe einen Server (Debian) mit SSH (nur mit Public Key und auf einem Custom Port) und ufw aktiv. Ich kann mich nicht einlogen. Wenn ich ...

question
ProLiant DL380p G8 findet HP SAS-Festplatten MB3000FBUCN nicht ?IT-DAUVor 1 TagFrageServer-Hardware5 Kommentare

Hallo liebe Community! Kurz vorweg: ich bin Quereinsteiger in der IT-Branche und möchte nun als Vorbereitung zu meinem Ausbildungskurs bzw. für zu Hause ein bisschen ...

question
Günstiges Open-Source NAS für HeimgebrauchpanguuVor 8 StundenFrageSAN, NAS, DAS7 Kommentare

Hallo, mit NAS-Systemen hatte ich bisher gearbeitet: Synology, QNAP, Buffalo, etc. Dabei kommen proprietäre Betriebssysteme zum Einsatz, die sich natürlich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden ...