pawlik
Goto Top

Email: No route to host

Guten Tag zusammen,

ich kann seit einem Monat keine Emails von meiner Frau bekommen und werde von einem Admin zu dem Anderen geschickt (vor einem Monat hat alles problemlos funktioniert).

Meine Frau schickt eine E-Mail aus polnischer Universitätsserver in Warschau an einen deutschen Exchange-Server (IWT-AG) und bekommen eine zurückkehrende Nachricht mit dem folgenden Inhalt:

“FROM: MAILER-DAEMON@alfa.chem.uw.edu.pl (Mail Delivery System)
I'm sorry to have to inform you that your message could not be delivered to one or more recipients. It's attached below. For further assistance, please send mail to postmaster. If you do so, please include this problem report. You can delete your own text from the attached returned message.
The mail system
<pk@iwt-ag.de>: connect to mx03.masterlogin.de[2a03:2900:1:1::15]:25: No route to host.”

Ich nehme mit den Administratoren Kontakt auf:

Der deutsche Admin antwortet:
„Wir beobachten hier, dass einige absendende Mailserver uns keine Nachrichten mehr senden können. Dies geschieht, da die absendenden Systeme unsere Server per IPv6 kontaktieren möchten, allerdings selber kein IPv6 unterstützen.
Der Verbindungsversuch basiert wohl darauf, dass Ihr System den entsprechenden Record aus dem DNS nun bevorzugt. Am besten konfigurieren Sie am absendenden System IPv6“.

Der polnische Admin schreibt:
„Das Problem liegt darin, dass der deutsche Server (MX) nur ipv6 unterstützt, wobei standardmäßig ipv4 (99% aller Server) verwendet wird. Praktisch wäre es, den Server MX/DNS so zu konfigurieren, dass er „dual“ sowohl für ipv4 als auch ipv6 routen kann (Dies macht aber keiner von den 3 MXs).
Chem.uw.edu.pl unterstützt nur ipv4 und in der nächsten Zukunft wird auf ipv6 nicht umgestellt.
Der Fehler liegt auf der Seite der iwt-ag, was im Logfile bestätigt wird. Der Email wird zuerst akzeptiert und danach mit der Meldung „no route to host“ zurückgeschickt. Das ist einziger Fall, den wir mitgeteilt bekommen haben, was letztendlich darauf hinweist, dass alle andere Server (der Rest der Welt) beides ipv4 und ipv6 unterstützen können.“

Darauf schreibt der deutsche Admin:
„Wir betreiben unsere Server genauso wie er es empfohlen hat: Dual mit IPv4 und IPv6. Auf unserer Seite gab es auch keine Umstellung, wir machen das seit mehreren Jahren so. Ich höre so etwas in letzter Zeit öfter und da gab es wohl ein Update einer Software und wenn Server, so wie der hier verwendete absendende Server, NUR IPv4 hat, versucht diese Software dennoch IPv6 zu erreichen. Das geht aber ja nicht, da der absendende Server kein IPv6 hat.
Da muss der Admin seiner Software entsprechend sagen, dass sie das IPv6 Protokoll nicht verwenden soll“.

Der Administrator des Universitätsservers teilte mit:
„dass dort nur IPv4 verwendet wird und kein IPv6 Protokoll adressiert wird“.

Darauf kommt:
„…unsere Systeme haben IPv4 und IPv6. Für Ihre Domains sind nachfolgende eingehende MX Server hinterlegt:
mx01.masterlogin.de
mx02.masterlogin.de
mx03.masterlogin.de
mxbackup.masterlogin.de
Der Administrator der Universität muss debuggen/analysieren. Wir können hier wirklich nichts tun. Wir betreuen über 200.000 Postfächer“.


Über konstruktive Vorschläge würde ich mich sehr freuen, damit dieses Pingpong-Spiel eingeschränkt und mittlerweile steigende Nervosität abgebaut werden.

Für alle Kommentare bedanke ich mich im Voraus und verbleibe
mfg
Pawlik

Content-Key: 344766

Url: https://administrator.de/contentid/344766

Printed on: July 20, 2024 at 20:07 o'clock

Member: ashnod
ashnod Jul 28, 2017 at 10:44:12 (UTC)
Goto Top
Moin ...

Schau dir doch die Ergebnisse mit einem MX-Check wie z.B. https://mxtoolbox.com an.

Evtl. findest du dort Hinweise ... hast du die echten Domains gepostet?

VG
Ashnod
Member: SlainteMhath
SlainteMhath Jul 28, 2017 at 11:13:45 (UTC)
Goto Top
Moin,

sieht für mich so aus, als hätte der Admin von IWT Recht. Bei ihm ist alles korrekt konfiguriert (MX und A Records). Der Uni-Admin muss sein System korrekt (für die Verwendung von IPv4) konfigurieren. Wenn der nicht will/kann kannst du wenig machen - ausser ggfs. mit dessen Vorgesetzten/Dekan sprechen.

lg,
Slainte .
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Jul 28, 2017 at 11:36:57 (UTC)
Goto Top
Hallo Pawlik

andere Sache (auch wenn nervig) - ist der Mailverkehr dringend über Universitäts und Firmensysteme abzuwickeln (sprich, gehts da ums Business?) Ansonsten solltest du dir bereits aus Datenschutzgründen überlegen auf einen anderen Mailserver zu gehen.

Klar, hilft nun auch nicht viel beim eigentlichen Problem, aber ich nehme an, dass die Unis in PL nicht sonderlich fixer sind, als die deutschen ;)

VG
Member: AndiEoh
AndiEoh Jul 28, 2017 at 11:52:51 (UTC)
Goto Top
Der polnische Admin hat leider keine Ahnung.

Die Meldung "connect to mx03.masterlogin.de[2a03:2900:1:1::15]:25: No route to host. " zeigt eindeutig das der Sende Server (in Polen) versucht die IPv6 Adresse des deutschen MX zu erreichen, was natürlich fehlschlägt wen keine IPv6 Anbindung in Polen existiert. Wenn die in Polen kein IPv6 wollen müssen sie den Sende Server so konfigurieren das dieser nicht der Meinung ist IPv6 zu können, sonst kriegen sie mit allen Schwierigkeiten die einen MX haben der IPv6 und IPv4 kann.

Gruß

Andi