Erreichbare Netzwerkcomputer auf Desktop anzeigen

rocky112
Goto Top

Hallo Leute,

ich habe hier ein Netzwerk mit einem "Server", der gleichzeitig als Desktopstation genutzt wird und 5 Clients, welche entweder per LAN oder WLAN an das Netzwerk angeschlossen sind.
Jeder Rechner hat eine Fest zugewiesene IP im Netzwerk.

Um jetzt die Arbeit zu erleichtern hätte ich gerne auf dem "Server" eine Übersicht (z.B. rote und grüne Punkte) welche IPs (192.168.178.11 + 192.168.178.12 + 192.168.178.13 + 192.168.178.14 + 192.168.178.15) im Netzwerk erreichbar sind.

Ich hatte überlegt es mit einer Homepage zu machen, die auf dem Server liegt und sich alle 15 Min aktualisiert und halt immer die IPs irgendwie anpingt, ich habe nur noch keine genaue Idee, wie ich es verwirklichen soll.

Hat jemand eine Lösung? Gerne auch eine andere als mit der Homepage!

Vielen Dank!

MfG Rocky

Content-Key: 129716

Url: https://administrator.de/contentid/129716

Ausgedruckt am: 15.08.2022 um 00:08 Uhr

Mitglied: dieseyer
dieseyer 18.11.2009 um 21:06:52 Uhr
Goto Top
Hab' ich schon immer mal gebraucht . . .und jetzt gemacht:

http://dieseyer.de/scr/pclistetesten.hta

Im gleichen Verzeichnis, in dem das pclistetesten.hta liegt, wird eine pclistetesten.ini gesucht, mit je einer IP-Adr. je Zeile.

Mitglied: palmiii
palmiii 18.11.2009 um 21:38:18 Uhr
Goto Top
Hallo Rocky,
schau mal nach Look@Lan eine simple einfache Software zeigt dir im Netz alle Ip Adressen an die On/ Offline sind.
Sprache engl. , ital. Kostenlos

Gruß

Palmiii
Mitglied: Pimpermann
Pimpermann 19.11.2009 um 07:28:31 Uhr
Goto Top
Schau dir mal das Programm Freeping an
Mitglied: Janno100
Janno100 19.11.2009 um 23:11:21 Uhr
Goto Top
Ich verwende Hamachi. (LogInMe)

Du kannst hiermit sozusagen gleich noch einmal ein virtuelles Netzwerk im Netzwerk erzeugen und bestimmen was der Client auf dem einzelnen PC darf und was nicht.
Damit siehst du genau sofort, auch ausserhalb des Netzwerks, welcher PC gerade an ist. Vorraussetzung ist Internet. Das kleine Tool kann man auch auf den PCs nach der Installation aus dem Startmenü entfernen, hast sehr schnellen Zugriff auf jeden PC in diesem Netzwerk (eigene virtuelle IP, brauchst nicht mehr nach Passwörtern und Adressen rumsuchen). Kannst auch mehrere Netzwerke gleichzeitig betreuen, ohne das ein Netzwerk was mit dem anderen zu tun hat natürlich.
Bis zu 16 PC´s ist es kostenlos. Mit Lizens 256 Rechner (Preis ist lächerlich). Die Rechner kann man aber auch jederzeit einzeln stellen und später einbinden oder ausschliessen. Du kannst es so einstellen das es keine Möglichkeit gibt das hier Fremde das Netzwerk betreten können. Es ist nirgens gelistet und die Sicherheit kannst du sogar extrem hochschrauben. Es gibt eine Art Tanliste zum einloggen, verändern und so weiter.

Lediglich der Anbieter selber könnte durch eine Veränderung am Clienten etwas verändern. Die haben aber wiederum auch die Datenschutzbestimmungen, die sehr klar ausgedrückt sind bei sich auf der HP hinterlegt. Solange es sich nicht um ein Bankennetzwerk handelt denke ich mal kann man hier auch vertrauen. Die Verbindung ist ja getunnelt und verschlüsselt.

Ich kann mich noch erinnern das ich das mal vor 3 Jahren zum spielen nutzen wollte. Da war es noch Schrott. Jetzt nicht mehr. Habe 80 Systeme und einige Server drinnen ; XP, Vista, W7. Noch nie nen Fehler oder Problem gehabt. Portfreigaben an Router und Firewall entfallen komplett. So.., genug Werbung vor Begeisterung ;) . Die haben auf ihrer Seite einfach zu wenig dazu geschrieben finde ich. Die Installation auf den Clients sind nach der Einrichtung des Accounts auf deren Seite nur noch 2 Klicks bei Vista da alles automatisch geht. Kann man lustig via Link (auch zeitgültig) +eMail verteilen.

Gruß Janno

Bei Notebook´s auch gleich noch nen Effekt von Diebstahlschutz weil ein normaler Anwender das nicht so schnell checken wird wenn er damit ans Netz gehen würde.
Mitglied: dog
dog 20.11.2009 um 00:57:53 Uhr
Goto Top
The Dude von Mikrotik - Kostenloses Monitoring Tool mit zusätzlichem Webinterface.

Grüße

Max
Mitglied: Rocky112
Rocky112 20.11.2009 um 19:19:35 Uhr
Goto Top
Hallo Leute,

vielen Dank für Eure Antworten. Also das Lock@LAN habe ich schon getestet und muss es leider als "nicht funktionstüchtig" ablegen.

Ich habe nicht alle direkt am ROUTER angeschlossen, sondern evtl. über weitere Router oder dLAN Adapter. Dadurch versagt Look@LAN.

Die Anderen werde ich die kommenden Tage testen und euch dann meine Erfahren schreiben.

Vielen Dank nochmal.

MfG Rocky