jojo0411
Goto Top

Exchange 2007 Konfiguration - Externe Programme können keine Mails über Exchange verschicken

Hallo Leute,

Ich habe einen SBS 2008 mit Exchange 2007 aufgesetzt und soweit funktioniert das ganze auch ganz gut.

Von unserem Provider werden die Mails direkt an unseren Exchange zugestellt. Versand und Empfang funktionieren einwandfrei.

Wenn ein Programm eines Drittherstellers (Acronis etc.) Mails über den Exchange versenden will, funktioniert das nicht.

Authenfizierung und IP Adressen stimmen, ich gehe also davon aus das Exchange die Mails nciht annimmt.

Der Empfangsconnector ist als Typ Internet angelegt, also der dürfte es nicht sein. Der Sendeconnector wäre so konfiguriert:

98c7ecad5af1df013d9680817d234554

350718aba9a775c4377435e3726ea6e1

350718aba9a775c4377435e3726ea6e1

2f885b8c59f5927e11eb9583bfecfef3

Content-Key: 135426

Url: https://administrator.de/contentid/135426

Printed on: December 4, 2022 at 07:12 o'clock

Member: dualhead
dualhead Feb 08, 2010 at 13:20:01 (UTC)
Goto Top
Hi,

In der Annahme, das Acronis auf dem gleichen Server läuft wie Exchange, könntest einen weiteren Empfangsconnector anlegen, der Mails nur von sich selbst (also von er eigenen IP-Adresse) annimmt. Dann brauchst du die Konfiguration des Default Connectors nicht zu ändern.

Also Serverkonfiguration -> Hubtransport ->Neuer Connector. Dann Sicherheit auf TLS und Berechtigung auf Anonym. Aber wiegesagt, bei akzeptierten Adressen, nur die eigene lokale Adresse eintragen, sonst hast du ein offenes Relay. Diese Konfiguration kann evtl. auch noch mit der Firewall abgesichert werden.

PS: Deine Screenshots zeigen den SENDE-Connector.

Gruß D.
Member: jojo0411
jojo0411 Feb 08, 2010 at 14:26:01 (UTC)
Goto Top
Erstmal Danke für deine Antwort.

OK, also mein Empfangsconnector hat den Typ "Internet" und nimmt schon von allen IP Adressen etwas an.

Ich denke es liegt am SMTP Server, weil bei allen Drittanwendungen muss ich einen SMTP Server angeben und das wäre ja dann wohl der Sendeconnector der vom Drittanbieter verwendet wird oder?

nice greetz jojo
Member: dualhead
dualhead Feb 08, 2010 at 14:48:46 (UTC)
Goto Top
HI,

ich ging davon aus, dass du dir die Protokolle von Acronis oder anderen Serveranwendungen schicken lassen willst. Bei den meisten dieser Programme kann man nur eine Serveradresse und die E-Mail Adresse des Empfängers eingeben, d.h. Anmeldung mit Passwort geht oft nicht. Daher mein Vorschlag, ein lokales offenes Relay einzurichten.

Bei Drittanwendungen muß also die interne IP Adresse des Servers als SMTP Server angegeben werden.

Bei den neuen Acronisversionen (B&R10) kannst du natürlich auch vollständige Anmeldedaten eingeben und damit ggf. auch über einen Freemail-Provider versenden.

Gruß D.
Member: jojo0411
jojo0411 Feb 08, 2010 at 15:22:44 (UTC)
Goto Top
Ja, Freemail Provider zu verwenden kam mir auch schon aber es gibt eben auch noch andere Anwendungen die auf anderen Servern laufen und teilweise große Anhänge verschicken.

Also ich würde schon gerne auch von anderen IP Adressen über den Exchange schicken ohne ein offenes Relay zu erzeugen. face-smile

Mir ist noch immer nicht ganz klar ob ich den Empfangsconnector oder den Sendeconnector anpassen muss?!?!?

nice greetz jojo
Member: dualhead
dualhead Feb 08, 2010 at 16:09:53 (UTC)
Goto Top
Wie schon weiter oben gesagt, benötigst du einen Empfangsconnector, denn Exchange soll ja erstmal die Mails von anderen Anwendungen per SMTP entgegen nehmen. Den kannst du entweder anpassen oder du erzeugst einen neuen, speziell für diesen Zweck. Ich favorisiere letzteres, aber das kann man machen wie man will.

Hat Exchange die Mail angenommen, wird sie weitergeleitet. Entweder an eine interne Mailbox oder an einen zuständigen Mailserver. Hängt dann von der E-Mail Adresse ab.

So weit, so klar?

Hier wird's vielleicht ein wenig besser erklärt:

http://www.msexchangefaq.de/connector/e2k7receiveconnector.htm

Gruß D.