Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Exchange Online mit lokalem Exchange nach Migration verwalten

Mitglied: Gerber

Gerber (Level 1) - Jetzt verbinden

16.09.2020, aktualisiert 16:38 Uhr, 238 Aufrufe, 3 Kommentare

Hi Community,

ich habe nun schon einige Migrationen von lokalen Exchange Servern nach M365 durchgeführt, bei denen ich teilweise gegen die Aussage von MS den letzten Exchange Server entfernt habe, aber auch Migrationen bei denen ich den letzten Exchange zur Verwaltung der Postfächer in M365 weiterhin nutze.

Ich habe die meisten Migrationen per Hybrid (MS empfohlen) durchgezogen. Aber auch mit Drittanbieter Tools.



Nun habe ich eine Anforderung, bei der ich gerade etwas auf dem Schlauch stehe.

Kurzer Aufbau:

-> Komplett neue Umgebung mit zwei Standorten (AD, DC, Exch -> alles Neu)
-> Alle Postfächer sollen in Exchange Online genutzt werden (120 Postfächer)
-> Azure AD Sync soll trotzdem für die Kennwortsynchronisation konfiguriert werden


Migration von:

Es wird von einem Exchange Server migriert:

-> Migration über Hybrid Wizzard ist nicht möglich, das die Firma aus einer bestehenden Firma ausgegliedert werden muss
-> Zugriff wird per EWS gewährt um die Migration über ein Tool nach M365 durchführen zu können

Problem oder Unklarheiten:

- Es soll in Zukunft für die Verwaltung der 120 Postfächer ein lokaler Exchange Server 2016 (Hybrid Lizenz) zum Einsatz kommen, welcher Hybrid die lokale Umgebung mit M365 verbindet

Nun stehe ich entweder gerade auf dem Schlauch oder habe ein Denkfehler wie genau ich am besten die Reihenfolge wählen soll um diese Migration durchzuführen.


Version 1:

- Exchange Server wird im lokalen AD (komplett neu angelegt) installiert.
- Azure AD Sync + Hybridkonfiguration wird durchgeführt
- Alle 120 Postfächer werden als New-RemoteMailbox über den lokalen Exchange in M365 angelegt, damit die lokalen AD Attribute korrekt befüllt werden
- Danach werden die Konten über das Tool vom Drittanbieter gematched und befüllt

Nachteil:

Hier kommt ein erheblicher Aufwand für das erstellen der Remote-Mailboxen über den lokalen Exchange zusammen.

Gibt es hier ein Script um für alle AD Benutzer ein Remotemailbox Postfach anzulegen ohne für jeden Benutzer einzeln ein Befehl auszuführen?

Version2:

- Azure AD Sync konfigurieren
- KEIN lokalen Exchange installieren (somit keine Exchange Attribute im lokalen AD vorhanden)
- Über die Software alle Konten migrieren (Postfächer werden automatisch von der Software angelegt in dem die Lizenz in Exchange Online zugewiesen wird)
- Exchange im lokalen AD installieren
- Hybrid Konstellation einrichten

Müssen dann die MailboxGuid Einträge von der Cloud über Powershell den lokalen AD Konten zugeordnet werden?

Version3:

- Mailboxen über Tool nach M365 migrieren (Konten werden komplett von dem Tool angelegt und lizenziert)
- Azure AD Sync Matching mit dem Tenant durchführen
- Hybridverwaltung konfigurieren


Version 4 ähnelt Version 2:

- Lokalen Exchange installieren
- Azure AD Sync konfigurieren (MailboxGUID Attribut entfernen) somit kann das Tool Online ein Postfach anlegen
- Hybrid Konfiguration
- Migration durch das Tool (Postfächer werden erstellt)
- Attribut wieder in den Sync mit aufnehmen
- Alle weiteren Postfächer werden über den lokalen Exchange über "new-remotemailbox angelegt"



Frage:

1.) Was passiert, wenn ich nachträglich den ADSync so anpasse, dass das MailboxGuid Attribut wieder synchronisiert wird?

Ändert es hier was an den bereits synchronisierten Konten oder nur bei den neuen?

2.) Um über den lokalen Exchange die bestehenden Cloud Postfächer zu managen, muss ich dem lokalen Exchange Server auf irgendeinen Weg sagen, dass es sich um ein Cloud Postfach handelt und dieser AD Benutzer ein Postfach in der Cloud besitzt.

Bedeutet, auch wenn ich das Attribut für die Migration deaktiviere, weiß der lokale Exchange nicht, dass es ein Postfach für die Benutzer in der Cloud gibt und somit kann ich diese nicht verwalten, richtig?

Somit muss ich also auch hier im Nachgang dem lokalen AD Konto per "Enable-RemoteMailbox" die Cloud Mailbox bekannt machen, damit diese verwaltet werden kann, richtig=?


Eventuell ist ja bereits jemand über eine ähnliche Anforderung gestolpert und konnte Erfahrungen sammeln .




Danke euch im Voraus.

Grüße
Phil
Mitglied: 7Gizmo7
16.09.2020 um 19:16 Uhr
Hi,

ich versuche es mal auseinander zu Klammüsern



Zitat von Gerber:
Version 1:

- Exchange Server wird im lokalen AD (komplett neu angelegt) installiert.
- Azure AD Sync + Hybridkonfiguration wird durchgeführt
- Alle 120 Postfächer werden als New-RemoteMailbox über den lokalen Exchange in M365 angelegt, damit die lokalen AD Attribute korrekt befüllt werden
- Danach werden die Konten über das Tool vom Drittanbieter gematched und befüllt

Nachteil:

Hier kommt ein erheblicher Aufwand für das erstellen der Remote-Mailboxen über den lokalen Exchange zusammen.

Gibt es hier ein Script um für alle AD Benutzer ein Remotemailbox Postfach anzulegen ohne für jeden Benutzer einzeln ein Befehl auszuführen?


New-Remotemailbox mit einer CSV ?



Version2:

- Azure AD Sync konfigurieren
- KEIN lokalen Exchange installieren (somit keine Exchange Attribute im lokalen AD vorhanden)
- Über die Software alle Konten migrieren (Postfächer werden automatisch von der Software angelegt in dem die Lizenz in Exchange Online zugewiesen wird)
- Exchange im lokalen AD installieren
- Hybrid Konstellation einrichten

Müssen dann die MailboxGuid Einträge von der Cloud über Powershell den lokalen AD Konten zugeordnet werden?

Das wäre das klassische Offboarding, du musst nur Exchange Zurückschreiben in AADConnect konfigurieren,


Version3:

- Mailboxen über Tool nach M365 migrieren (Konten werden komplett von dem Tool angelegt und lizenziert)
- Azure AD Sync Matching mit dem Tenant durchführen
- Hybridverwaltung konfigurieren


Version 4 ähnelt Version 2:

- Lokalen Exchange installieren
- Azure AD Sync konfigurieren (MailboxGUID Attribut entfernen) somit kann das Tool Online ein Postfach anlegen
- Hybrid Konfiguration
- Migration durch das Tool (Postfächer werden erstellt)
- Attribut wieder in den Sync mit aufnehmen
- Alle weiteren Postfächer werden über den lokalen Exchange über "new-remotemailbox angelegt"



Frage:

1.) Was passiert, wenn ich nachträglich den ADSync so anpasse, dass das MailboxGuid Attribut wieder synchronisiert wird?

Ändert es hier was an den bereits synchronisierten Konten oder nur bei den neuen?

2.) Um über den lokalen Exchange die bestehenden Cloud Postfächer zu managen, muss ich dem lokalen Exchange Server auf irgendeinen Weg sagen, dass es sich um ein Cloud Postfach handelt und dieser AD Benutzer ein Postfach in der Cloud besitzt.

Über den Sync von AADConnect


Bedeutet, auch wenn ich das Attribut für die Migration deaktiviere, weiß der lokale Exchange nicht, dass es ein Postfach für die Benutzer in der Cloud gibt und somit kann ich diese nicht verwalten, richtig?

Somit muss ich also auch hier im Nachgang dem lokalen AD Konto per "Enable-RemoteMailbox" die Cloud Mailbox bekannt machen, damit diese verwaltet werden kann, richtig=?


Eventuell ist ja bereits jemand über eine ähnliche Anforderung gestolpert und konnte Erfahrungen sammeln .




Danke euch im Voraus.

Grüße
Phil

Wenn Version 1 geht, würde ich das machen ...
Bitte warten ..
Mitglied: Gerber
17.09.2020, aktualisiert um 08:45 Uhr
@7Gizmo7 :

Danke dir für deine Antworten.

New-Remotemailbox mit einer CSV ?

Wenn das funktioniert, werde ich mir den Weg auf alle Fälle mal genauer anschauen.

Das wäre das klassische Offboarding, du musst nur Exchange Zurückschreiben in AADConnect konfigurieren

Naja in diesem Fall wird aber die ExchangeGUID von Exchange Online nicht ins lokale AD geschrieben.

Hier die Werte, welche zurückgeschrieben werden:

https://docs.microsoft.com/de-de/azure/active-directory/hybrid/reference ...


Über den Sync von AADConnect

Dies ist mir bewusst, dass der AADConnect dies steuert.
Angenommen ich habe nun aber über den AADSync Benutzer aus dem lokalen AD in Azure AD gesynct. Danach weiße ich diesen Usern eine Lizenz zu und somit wird ein Postfach in EO erstellt.

Eigentlich müsste ich doch noch zusätzlich ein "Enable-RemoteMailbox" auf den lokalen AD Benutzer durchführen, damit der lokale Exchange mitbekommt, dass ein EO Postfach für diesen Benutzer existiert und ich dieses dann verwalten kann?


Weitere Fragen:

1. Kann ich auch ein Enable Remote Mailbox über eine CSV steuern?

2. kann Enable-Remotemailbox ausgeführt werden, wenn der Benutzer bereits ein lokales Exchange Postfach besitzt oder muss dies zunächst entfernt werden?

Danke im Voraus.

Grüße
Phil
Bitte warten ..
Mitglied: 7Gizmo7
18.09.2020 um 09:39 Uhr
Zitat von Gerber:


Naja in diesem Fall wird aber die ExchangeGUID von Exchange Online nicht ins lokale AD geschrieben.

dann kannst du Enable- Remotemailbox machen


Über den Sync von AADConnect

Dies ist mir bewusst, dass der AADConnect dies steuert.
Angenommen ich habe nun aber über den AADSync Benutzer aus dem lokalen AD in Azure AD gesynct. Danach weiße ich diesen Usern eine Lizenz zu und somit wird ein Postfach in EO erstellt.

Eigentlich müsste ich doch noch zusätzlich ein "Enable-RemoteMailbox" auf den lokalen AD Benutzer durchführen, damit der lokale Exchange mitbekommt, dass ein EO Postfach für diesen Benutzer existiert und ich dieses dann verwalten kann?
JA


Weitere Fragen:

1. Kann ich auch ein Enable Remote Mailbox über eine CSV steuern?

2. kann Enable-Remotemailbox ausgeführt werden, wenn der Benutzer bereits ein lokales Exchange Postfach besitzt oder muss dies zunächst entfernt werden?

Zunächst entfernt werden

https://www.msxfaq.de/cloud/exchangeonline/exo_und_mailboxguid.htm
https://www.msxfaq.de/cloud/identity/doppelpostfach_mit_exo.htm
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Linux Netzwerk
FreeRadius Lokal
Frage von D1-aB-loLinux Netzwerk7 Kommentare

Ich habe hier schon ein Thema erstellt das sich mit dem FreeRadius beschäftigt in Verbindung mit LDAP. Nun erstelle ...

Exchange Server
Office365 Migration
Frage von fundave3Exchange Server3 Kommentare

Guten Tag zusammen, im laufe der Zeit kommt es bei uns immer häufiger vor, dass wir Office365 Umzüge machen. ...

Windows Server
Migration Zertifikatsserver
Frage von redhorseWindows Server10 Kommentare

Hallo, wir haben einen virtualisierten Windows Server 2008 R2 Domänencontroller mit installierter Root-CA. Dieser Server soll nun durch eine ...

Windows Server
Serverplanung - Hosted vs. Lokal
Frage von martin2309Windows Server8 Kommentare

Hallo! Ich muss nächstes Jahr einen Server neu plane, die Hardware kommt in die Jahre und es sind neue ...

Windows Userverwaltung

Domänennutzer lokal als Standardnutzer?

Frage von MichiBLNNWindows Userverwaltung6 Kommentare

Guten Tag, ich habe eine Domäne auf Windows 2008 Basis und einige Benutzer (Domänen-Benutzer). Wenn sich ein Domänen-Benutzer an ...

Windows Server

Lokal Drucken über RDP

gelöst Frage von Keule3112Windows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, villeicht habe ich einen Denkfehler, aber ich versuche mal mein Problem zu schildern. Ich habe auf meinem ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Mehrere Server anpingen positive und negative Ergebnis in Datei schreiben
Frage von tommhiiBatch & Shell27 Kommentare

Hallo ich hab eine Frage ich habe in einer Liste mehrere Server eingetragen die ich per batch anpingen will. ...

Schulung & Training
Präsentation mit Gestensteuerung (Schnipsen)
gelöst Frage von battalgaziSchulung & Training18 Kommentare

Hallo, ich habe vor kurzem an einer MLP Paresentation teilgenommen, der Dozent hat mit einem Schnipsen die Folien gesteuert. ...

Microsoft Office
Office 2010 Starter SetupConsumerC2ROLW.exe Datei
gelöst Frage von ITAzubi2Microsoft Office18 Kommentare

Moin moin, ich bin frischer IT Azubi und soll auf ein neues Notebook mit Win 10 Office 2010 Starter ...

Webbrowser
Websites als site.mht abspeichern wie im "guten" alten IE
Frage von DerWoWussteWebbrowser16 Kommentare

Servus. Eine kleine, niedliche Frage für den Freitagnachmittag: Wer wie ich öfter Anleitungen von Websites abspeichern möchte, kennt das ...

JavaScript
Subtraktion in Javascript für ausfüllbares PDF
gelöst Frage von imebroJavaScript15 Kommentare

Hallo liebe User, ich habe ein Adobe PDF-Dokument in ein ausfüllbares PDF-Dokument umgewandelt. Grds. funktioniert alles sehr gut. Auch ...

Switche und Hubs
Aruba VSF-2930F DHCP Problem
Frage von fbe280tSwitche und Hubs15 Kommentare

Hallo Ihr da draußen, wir haben drei Aruba VSF-2930F zu einem virtuellen Switch zusammengefügt und haben dort mehrere V-Lans ...

Administrator Magazin
10 | 2020 Nicht erst durch die Corona-Krise sahen sich viele Firmen damit konfrontiert, dass sich Mitarbeiter von unterschiedlichen Geräten und verschiedensten Lokationen aus anmelden. Daher sind hier neue Konzepte für das Berechtigungs- und Identitätsmanagement gefragt, die einerseits die Sicherheit erhöhen und andererseits Nutzern die nötige Flexibilität ...
Best VPN