tuberplays
Goto Top

IGEL UMS zentral verwalten

Hallo zusammen,

wir setzen inzwischen in mehreren Installationen IGEL Thin Clients ein. Laufen bei uns auch alles sehr sauber (weswegen wir auch nicht wechseln möchten).

Durch die steigende Anzahl stehen wir nun allerdings vor dem Aufbau, dass bei jeder Installation die UMS im entsprechenden Netzwerk steht. Heißt beispielsweise bei IGEL OS Updates erstmal auf die jeweiligen UMS Server drauf, Konsole öffnen und (was auch immer) ausführen.

Gibt es hierfür eine Art zentrales Management, in welches man die ganzen UMS's aufnehmen kann um die Geräte und Installationen zentral zu verwalten?

Das einzige, was ich in diese Richtung gefunden habe, war das IGEL Cloud Gateway, welches allerdings in die "andere Richtung" (UMS vor Ort, das IGEL Endgerät irgendwo) funktioniert.

Ist jemand eine Umgebung hierfür bekannt?

Frohe Weihnachten!

Content-Key: 62418289346

Url: https://administrator.de/contentid/62418289346

Printed on: May 25, 2024 at 08:05 o'clock

Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Dec 24, 2023 at 15:31:10 (UTC)
Goto Top
Moin,

die UMS ist die Zentrale Verwaltung. So habe ich das verstanden.
Wir haben eine UMS am Hauptstandort und gut ist. Betrieben werden gut 500 Clients.

Vor wie viel Traffic hast du denn Angst das sowas nicht über VPN laufen kann?

Mmn. ein Design Fehler. Ansonsten bleibt dir nur die Cloud.

Gruß
Spirit
Member: Th0mKa
Th0mKa Dec 24, 2023 at 15:41:39 (UTC)
Goto Top
Moin,

Du brauchst auch für mehrere Standorte nur einen UMS, wenn man möchte kann man in die Standorte ja FTP Server für die Firmwareupdates stellen. Das Cloud Gateway ist dann sinnvoll wenn man Igel z.B. im Homeoffice ohne VPN verwalten will.

/Thomas
Member: TuberPlays
TuberPlays Dec 24, 2023 at 15:55:30 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,

eine zentrale UMS bei uns zu betreiben möchte ich vermeiden. Zum einen brächten wir zu jedem Kunden eine VPN damit die Thin Clients die UMS erreichen können und zum anderen hätten wir am Ende dann eine UMS mit zig Profilen und allen - auf den Kunden gebundenen - Lizenzen. Wenn ich nicht irre ist letzteres durch die Licensing Policies von IGEL ohnehin nicht zulässig.


Zitat von @Spirit-of-Eli:
Wir haben eine UMS am Hauptstandort und gut ist. Betrieben werden gut 500 Clients.
Genau das haben wir auch. Wenn es Kunden mit mehreren Standorden - die sowieso eine VPN untereinander haben - sind, "teilen" diese sich auch eine UMS.


Zitat von @Spirit-of-Eli:
Mmn. ein Design Fehler. Ansonsten bleibt dir nur die Cloud.
Welcher Teil müsste dann in die Cloud? Oder gibt es bereits eine Art "UMS as a Service"?

Grüße!
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Dec 24, 2023 at 16:13:05 (UTC)
Goto Top
Es wäre vielleicht hilfreich gewesen zu erwähnen, dass es um Kundensysteme geht.

Aber auch hier hast du kaum andere Optionen. Es gibt kein Produkt um alles zusammen zu fassen.

Ich meine gehört zu haben, dass Igel eh zur Cloud Variante hin möchte. Dann kannst du alle direkt dort verwalten.
Member: Dani
Dani Dec 25, 2023 at 09:55:50 (UTC)
Goto Top
Moin,
Wenn es Kunden mit mehreren Standorden - die sowieso eine VPN untereinander haben - sind, "teilen" diese sich auch eine UMS.
Puh, wie ist das vertraglich geregelt und auch bei möglichen Schäden von Kunde A durch Kunde B?

Aber auch hier hast du kaum andere Optionen. Es gibt kein Produkt um alles zusammen zu fassen.
das würde ich auch nicht tun. Wird dein zentraler UMS vermeidlich von Angreifern übernommen, ist Tür und Tor öffnet um indirekten Schaden beim Kunden anrichten zu können.


Gruß,
Dani
Member: TuberPlays
TuberPlays Dec 25, 2023 at 16:41:35 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,

Zitat von @Spirit-of-Eli:
Aber auch hier hast du kaum andere Optionen. Es gibt kein Produkt um alles zusammen zu fassen.

Ich meine gehört zu haben, dass Igel eh zur Cloud Variante hin möchte. Dann kannst du alle direkt dort verwalten.
Danke für die Info. Mal schauen, wann IGEL damit ums Eck kommt.


Zitat von @Dani:
Wenn es Kunden mit mehreren Standorden - die sowieso eine VPN untereinander haben - sind, "teilen" diese sich auch eine UMS.
Puh, wie ist das vertraglich geregelt und auch bei möglichen Schäden von Kunde A durch Kunde B?
Ich spreche hier von einzelnen Kunden, die untereinander ihre eigenen Standorte verbinden. Beispiel Firma A hat einen Standort in München und einen in Köln. Zu unterschiedlichen Kunden besteht natürlich keine VPN untereinander.

Grüße!