cartman316
Goto Top

IGMP Snooping Problem

Hallo.

Ich bin gerade dabei ein TV-Server-System für ein kleineres Hotel zu installieren.

Als Server fungiert ein (soll spätere auf mehrere Exemplare erweitert werden) Digital Devices MCA Multicast Server.
Als Clients dienen für den Multicast-Empfang taugliche Panasonic-TVs. Dazwischen hängt ein TP-Link TL-SG3424 Switch, IGMP-Snooping ist an.
Der Server streamt die einzelnen Sender als Multicasts.

Zum Problem:
Schalte ich am Panasonic zum Sender um, welcher in diesem Beispiel auf der Multicast-IP 239.3.1.2 gestreamt wird, erstellt der Switch den Log-Eintrag: "Succeed to create dynamic multicast group 239.3.1.2." Soweit alles okay, auf dem Client-TV erscheinen Bild und Ton des ausgewählten Senders.
Nach einer bestimmten Zeit (Member Port Time) löscht der Switch die Multicast Gruppe mit dem Log-Eintrag: "Succeed to delete dynamic multicast group 239.3.1.2." und Bild und Ton sind weg.
Die Member Port Time im IGMP-Snooping-Menu des Switches zwischen 60 und 600 Sekunden festgelegt werden. Wenn diese auch auf 600 Sekunden gestellt wird, sind Bild und Ton, nach 600 Sekunden (also nach nur 10 Minuten) auf dem selben Kanal, weg.

Hat jemand einen Tip, wie sich das Problem lösen lässt, ohne auf IGMP-Snooping zu verzichten?

Danke im Voraus und noch ein schönes Wochenende.

Content-Key: 311944

Url: https://administrator.de/contentid/311944

Printed on: April 21, 2024 at 17:04 o'clock

Member: Cartman316
Cartman316 Aug 06, 2016 at 20:53:59 (UTC)
Goto Top
Kann es sein dass das Problem darin besteht, dass der Switch TP-Link TL-SG3424 zwar IGMP Snooping v3 unterstützt, eventuell jedoch nicht als IGMP-Querier agieren kann?
Member: aqui
Solution aqui Aug 06, 2016 at 21:25:38 (UTC)
Goto Top
Ja, das wäre ein Grund. Normal ist beim Snooping der Switch als Querier aktiv. Verwunderlich das das nicht konfigurierbar ist. Normal ist das wählbar ob Querier ja oder nein.
Das ist häufig das Los wenn man bei der Infrastruktur auf den letzten Euro schielt.
Ist die Switchfirmware auf dem aktuellsten Stand ?

Ggf. solltest du aber um ganz sicher zu gehen diese Tests nochmal mit VLC wiederholen.
Lad dir einen freien Film wie z.B. Big Buck Bunny: https://peach.blender.org/download/
Starte VLC und streame diesen Film als UDP Multicast
  • Menü Medien, Stream, Datei hinzufügen,
  • Filmdatei auswählen, Stream-Button klicken,
  • Stream anklicken dann Next,
  • Als Ziel UDP (legacy) hinzufügen, dann Multicast Adresse 239.255.0.1 eingeben und den Standardport 1234 beibehalten, Next,
  • Transkodierung abschalten, Next,
  • Stream anklicken... Fertisch
Mit einem 2ten Rechner und VLC diesen Stream empfangen. Ggf. supportet der Panasonic das auch.
Ein weiteres sehr gutes Testtool ist Multicast Hammer von Nortel:
http://www.michaelfmcnamara.com/files/avaya/mchammer_installer_for_wind ...
Damit lassen sich mehrere MC Streams erzeugen und das korrekte Multicast Verhalten von Switches testen.
Member: Cartman316
Cartman316 Aug 07, 2016 at 09:00:12 (UTC)
Goto Top
Danke für die Hilfe.

Die Firmware des Swich ist auf dem neusten Stand. Es lässt sich IGMP Query nicht einschalten, es fehlt schlichtweg eine entsprechende Funktion im Web-Interface.

Beim Streamen mit dem VLC tritt das Problem identisch wie beim Panasonic auf, also nach Ablauf der Member Port Time sind Bild und Ton weg.

Es scheint hier tatsächlich ein IGMP Querier zu fehlen.

Da PFSense auch nicht als IGMP Querier fungieren kann, werde ich versuchen dies per Software mit einem Windows-Rechner zu bewerkstelligen.
Member: aqui
aqui Aug 07, 2016 updated at 09:21:26 (UTC)
Goto Top
Alternative wäre einen "richtigen" Switch zu verwenden ? Bleibt die Frage warum du so ein Modell beschafft hast das solche Einschränkungen hat bei MC ?
Dafür einen Winblows Rechner zu bemühen der nur IGMP Queries sendet ins Netz ist ja Overkill. Sinnvoller wäre hier ein Raspberry Pi wenn man so einen Krücke verwendet. Noch besser ein gescheiter Switch...
Ggf. solltest du mal checken ob dein Router das kann. Wenn du keinen billigen Plastikrouter oder Provider Zwangsrouter verwendest kann der das ggf. auch ?!
Member: Cartman316
Cartman316 Aug 07, 2016 at 09:55:59 (UTC)
Goto Top
Als ich den TP-Link TL-SG3424 Switch damals angeschafft hatte, dachte ich die IGMP v3 Tauglichkeit genüge für mein Vorhaben.

Als Router verwende ich PFSense, wie Du weißt, kann der sonst so ziemlich alles, IGMP Queries versenden jedoch leider nicht.

Der Windows 10 Rechner läuft eh 24/7 dann geht das nebenbei.

Übrigens ist diess scheinbar auch die Lösung des Problems: Seit der Der Windows 10 Rechner alle 5 Minuten ein Query ins Heimnetz sendet, funktioniert das TV-Streaming auf einmal stabil.
Member: aqui
aqui Aug 07, 2016 updated at 09:59:10 (UTC)
Goto Top
Ja, das war zu erwarten.... Hättest besser nen Euro mehr investiert und einen Cisco SG-200 beschafft. Der kann auch Querier face-wink
Aber who cares wenn der Winblows es nebenbei macht. Nur das der natürlich mehr Strom kostet Jahr für Jahr...
Member: Cartman316
Cartman316 Aug 08, 2016 at 14:51:25 (UTC)
Goto Top
Nacher ist man immer schlauer ;)
Member: aqui
aqui Aug 09, 2016 at 11:03:43 (UTC)
Goto Top
Nein, falsch ! Nicht wenn man sich VORHER ausreichend informiert wie es sich (eigentlich) in der Technik gehört face-wink
Member: Cartman316
Cartman316 Aug 12, 2016 at 15:40:19 (UTC)
Goto Top
Ok, wenn man Mr. Perfekt ist kann das zutreffen. ;)
Member: Cartman316
Cartman316 Sep 19, 2016 at 16:04:08 (UTC)
Goto Top
Zur Info: Der Cisco SG-200 kann eben kein IGMP-Querier, dafür aber der SG-300.
Zum Stromverbrauch: Der Software-Querier läuft auf einem Server welcher eh 24/7 läuft.