Microsoft Lizenzüberprüfung - Rechtlich absichern

Mitglied: staybb

staybb (Level 2) - Jetzt verbinden

20.01.2016 um 12:35 Uhr, 1302 Aufrufe, 8 Kommentare, 1 Danke

Hallo,

bei unserem Unternehmen wird eine Microsoft Lizenzüberprüfung von Microsoft durchgeführt.

Wir haben bisher schon alle Lizenznacheweise für die Server und Cals sowie Office Produkten mit den Original-Lizenzaufklebern nachgewiesen.

Microsoft fordert nun natürlich die Originalrechnungen dazu. Diese haben wir, teils von Shops die gebrauchte Lizenzen weiterverkaufen zum Beispiel von usedSoft.

Nun akzeptiert Microsoft diese Lizenzen nur, wenn der Erstbesitzer diese Lizenzen mit einem Nachweis abgegeben hat.

Kann ich mich nun irgendwie rechtlich absichern, damit ich beim Scheitern einer Lizenzüberprüfung vor Gericht muss bzw. das ich keine Strafkosten zahlen muss.

Logischerweise ist Microsoft im Recht, aber da die Lizenzen damals von meinem Vorgänger gepflegt wurden, möchte ich keinen rechlichen Streit von Microsoft. Das Unternehmen haftet natürlich für keine nachweisbaren Lizenzen. Aber ich möchte als IT-Administrator nicht beschuldigt werden.
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.01.2016, aktualisiert um 12:48 Uhr
Zitat von @staybb:

Microsoft fordert nun natürlich die Originalrechnungen dazu. Diese haben wir, teils von Shops die gebrauchte Lizenzen weiterverkaufen zum Beispiel von usedSoft.

Nun akzeptiert Microsoft diese Lizenzen nur, wenn der Erstbesitzer diese Lizenzen mit einem Nachweis abgegeben hat.



Moin,

IANAL, aber was MS fordert und was deutsches Recht ist, sind zwei paar Stiefel.MS sagt selbst. Imho sollte das COA reichen. Aber frag nochmal einen Rechntsverdreher Deiner Wahl.


Kann ich mich nun irgendwie rechtlich absichern, damit ich beim Scheitern einer Lizenzüberprüfung vor Gericht muss bzw. das ich keine Strafkosten zahlen muss.

Auch wenn MS damit nicht glücklich ist, heißt das noch malge nicht, daß die damit vor Gericht durchkommen.


Logischerweise ist Microsoft im Recht, ...

Wieso logischerweise? Man köntne zwar sagen MS ist imemr im Recht, aber es zeigt sich, daß manches davon nur ein feuchter Traum ist.

aber da die Lizenzen damals von meinem Vorgänger gepflegt wurden, möchte ich keinen rechlichen Streit von Microsoft. Das Unternehmen haftet natürlich für keine nachweisbaren Lizenzen. Aber ich möchte als IT-Administrator nicht beschuldigt werden.

Solange Ihr die Lieznzen als COA/Medium gekauft habt und eine rechnung vorweisen könnt (wobei das in imho MS nichts angeht, ob man eine Rechnung hat oder die Lizenzen geschenkt bekommen hat) ist es imho unerheblich ob der Vorbesitzer irgendeine Wisch unterschrieben hat.

Was anderes ist es, wenn es lektronische Lizenzen sind, für die es keinen Lieznzdokument/COAs gibt, sonern die nur üebr Rechnung "weitergegeben" werden.

lks

PS. Wie ich schon einleitend sagte, bin ich kein Rechtsverdreher, daher ist das alles nur meine persönliche Meinung, beruhend auf meiner über 35-jährigen Erfahrungmit IT.
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
20.01.2016 um 12:48 Uhr
Hallo,

Kann ich mich nun irgendwie rechtlich absichern,
Frag einen Anwalt nach Rechtssicherheit :-) face-smile Im Forum kann und darf Dir dazu keiner was sagen.

das ich keine Strafkosten zahlen muss.
Bist Du der Geschäftsführer?


Logischerweise ist Microsoft im Recht
Das kommt drauf an. Sied ihr unterlizensiert oder verwendet Raubkopien?
Im Zweifel einen Anwalt einschalten.

Ich würde davon ausgehen, wenn Ihr Rechnungen für die Lizenzen habt und nachweisen könnt von wo die her sind und auch nicht unterlizensiert seid, solltet ihr sicher sein.
Wenn die Lizenzen aus dubiosen Quellen (PC-Fritz) stammen muss geklärt werden ob es ein echter lizenzkey, der auch von euch verwendet werden darf ist oder nicht, aber das Muss MS ja nachweisen das der Key falsch ist.

Ob die Software gebraucht gekauft wurde oder nicht spielt keine Rolle. Aber wie gesagt Anwalt :-) face-smile

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
20.01.2016 um 13:11 Uhr
Hi.

Wieso solltest Du belangt werden, wenn Du nicht einmal der Einkäufer warst? Ich denke nicht, dass die Verwendung der Lizenzen, über deren Herkunft Du nichts Böses hast annehmen müssen, allein strafbar ist. Da wird entweder der GF oder der Einkäufer herhalten müssen, je nachdem, wie es genau ablief, aber nicht Du. Nichts verpflichtet dich dazu, bereits vorhandene Lizenznummern zu hinterfragen.
Aber, siehe LKS: https://en.wikipedia.org/wiki/IANAL
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
20.01.2016 um 13:33 Uhr
Ich habe gerade diese Frage vor einigen Tagen bei einem Anbieter, über den wir gebrauchte Software kaufen, platziert.

Laut dessen Erfahrung "reicht eine Excel-Tabelle, in der die Lizenzen und die dazugehörigen PCs / Geräte aufgelistet sind".

Falls Microsoft das nicht akzeptiert, sollen wir uns mit dem Anbieter in Verbindung setzen. Allerdings haben wir auch zu jedem Einkauf eine E-Mail mit dem Lizenzschlüssel als "Einkaufsbestätigung".
Bitte warten ..
Mitglied: Radioflyer
20.01.2016, aktualisiert um 17:36 Uhr
Hi,

Lizenzen die nicht nur gebraucht ordentlich verkauft wurden sondern auch im Lizenzportal
umgetragen wurden, erscheinen dann auch in dem Portal auf Deiner Lizenzübersicht,
ansonsten kann ich mich dem nur anschließen, dass nicht jede Behauptung von irgendwem
relevant ist.

Wenn Du den ZickZack Kurs der verschiedenen Gerichtsurteile beurteilen wolltest, dann geh zum Profi.

Wie sind die überhaupt zur Prüfung gekommen? Das geht eigentlich nur bei Enterprise, das andere
ist doch eher eine freundliche Bitte zur Unterstützung (halt eben nicht so formuliert).

Viel Erfolg, gerade wenn ihr ehrlicher Kunde seit sollte das bei der Prüfung im Vordergrund stehen.

RF
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.01.2016, aktualisiert um 15:24 Uhr
Noch ein wenig Lektüre. Google hat da übrigens noch viel mehr dazu.

Zitat aus dem obigen Artikel:

Auch Auditoren sind Menschen…
…das heißt, sie müssen sich an bestimmte Regeln halten. Besucht ein Auditor Ihr Unternehmen bedeutet das nicht, dass er Ihr gesamtes Software-Portfolio durchleuchten darf. Denn einem Audit dürfen nur solche Produkte unterzogen werden, die auch über den auditierten Vertrag erworben wurden. Für Microsoft-Produkte heißt das zum Beispiel: Für OEM-Software und Paketprodukte besteht keine Prüfungsberechtigung! Erst wenn Sie diese zusätzlich mit Updatelizenzen (aus Volumenlizenzverträgen) ausstatten, wandeln sie sich zu einer Volumenlizenz. Nur dann hat Microsoft das Recht, diese Lizenzen zu überprüfen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
26.01.2016 um 17:04 Uhr
Hallo,

MS überprüft alle die Volumenlizenzen bei denen haben.
Und dan wollen die alles wissen und Du darfst deren Audit ausfüllen.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: Radioflyer
26.01.2016, aktualisiert um 17:21 Uhr
Hallo,

MS überprüft alle die Volumenlizenzen bei denen haben.
Und dan wollen die alles wissen und Du darfst deren Audit ausfüllen.

dürfen die, dafür haben die das Onlineportal. In die Firma kommen und dort Daten erheben
ist nach meinem Verständnis eine freiwillige Sache. Es sei die Staatsanwaltschaft kommt mit.

Aber wie gesagt, genaueres wissen die Juristen...

ciao, RF
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Starlink im Unternehmen?
0xFFFFVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless42 Kommentare

Guten Morgen Admins, leider leiden wir darunter, dass wir uns hier in DE noch in einem Entwicklungsland was die Internetanbindung angeht, sehr. Nun kam ...

Off Topic
Klimaanlage im Serverraum
gelöst imebroVor 1 TagFrageOff Topic20 Kommentare

Hallo, wir haben einen kleinen Serverraum (viell. 5 - 6 m²), in dem ein Serverschrank steht. Der Raum hat kein Fenster!!! Darin befinden sich ...

Microsoft
Datenkrake - Browser
DennisWeberVor 1 TagErfahrungsberichtMicrosoft14 Kommentare

Hallo zusammen, ich empfehle euch mal definitiv in "Temp" Verzeichnis eures Browsers zu schauen. Es war für mich erschreckend, wie viele wichtige Dokumente und ...

Netzwerkmanagement
Sicherheitsrisiken Synology DS Admin Konto
RitchtoolsVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe die Pflege von einem Firmen NAS übernommen (Synology) es sind mehrere Rechner im Netzwerk die auf Daten zugreifen. Leider hat ...

Windows 10
Windows 10 hängt bei Neustart immer bei "Bitte warten" über Stunden
gelöst Odde23Vor 1 TagFrageWindows 1023 Kommentare

Ich habe seit längerem, um genau zu sein seit gut einem Jahr, da wurde der Rechner gekauft, das Problem, dass der Rechner bei einem ...

Microsoft
Meine Gruppenrichtlinie wird nicht angewendet oder ich bin zu dumm
gelöst RandonDudeVor 18 StundenFrageMicrosoft15 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin Hobby-Admin für einen Versicherungsmakler. Wir haben ein Active Directory im Einsatz. Ich möchte verhindern, dass sich Benutzer an PCs anmelden, ...

Windows Server
Igel + Terminalserver + VoIP + Softphone
Asgard-LokiVor 19 StundenFrageWindows Server13 Kommentare

Gude Kolleginnen und Kollegen, ich habe da mal eine Frage zu einem Thema was für mich relativ neu ist. Wir wollen unsere Telefonie gerne ...

Weiterbildung
Das Impostersyndrom oder: "Was kann ich eigentlich?"
AnduinVor 21 StundenFrageWeiterbildung6 Kommentare

Werte Mitadmins, ich würde mich heute gerne mit einem mir wichtigen Thema an euch wenden. Ich bin 40 Jahre alt und seit 21 Jahren ...