NAS für Zuhause

Hallo Zusammen,

nachdem ich hier sehr gerne und öfter mitlese, da hier sehr viele Tipps und Informationen enthalten sind, möchte ich jetzt die Chance nutzen, selbst eine Frage zu stellen.

Ich überlege mir derzeit eine NAS für Zuhause anzuschaffen. Leider gibt es ja solche wie Sand am Meer, daher die Frage hier.

Zwar habe ich schon hier gesucht, aber leider "nur relativ alte" Beiträge gefunden. Daher die Frage aktuell.

Nun wofür möchte ich die NAS nutzen und was sollte sie können:

Primär möchte ich die NAS als Datenspeicher und Sicherungsmedium nutzen. Das heißt ich brauche kein Streaming oder ähnliches. Ich möchte alle Daten zentral haben und darauf, egal ob PC oder Laptop oder Handy darauf zugreifen.

Mein Gedanke, eine NAS mit mindestens zwei Platten. Eine als Speicher und die zweite als „Sicherungsplatte“. Von der Größe tendiere ich (auch für die Zukunft gesehen) auf mind. 4TB (2x2TB).
Was mir wichtig wäre, ein niedriger Stromverbrauch, die NAS sollte auch relativ leise sein, da sie im Wohnzimmer stehen wird. Auch sollte ein Wechsel/Upgrade der Platten möglich sein.

Natürlich sollte die entsprechende Firmware ausgereift und die NAS ansich zuverlässig sein.

Preislich schwanke ich zwischen 400-500 €.

Ahja, die NAS würde per LAN an meiner Fritzbox hängen, falls das relevant ist.

Vielleicht gibt es die eine oder andere Empfehlung :-) face-smile

Vorab vielen Dank.

Viele Grüße

Content-Key: 327696

Url: https://administrator.de/contentid/327696

Ausgedruckt am: 08.12.2021 um 04:12 Uhr

Mitglied: puerto
Lösung puerto 27.01.2017 aktualisiert um 11:53:57 Uhr
Goto Top
Moin,

ich persönlich habe in den letzten 10 Jahren sehr gute Erfahrungen mit großen und kleinen Varianten von QNAP gemacht.
Auf der Webseite findest du die verschiedenen Modelle: qnap.de

Viele stehen auch auf Synology, da gibts hier im Forum viele, die damit gute Erfahrungen gemacht haben.
synology.de

Ich halte diese beiden Hersteller für sehr gut und würde dir raten, ein Exemplar dieser beiden Hersteller in Betracht zu ziehen.

Als Festplatten empfehle ich WD RED, z. B. WD20EFRX mit 2 TB.

Liebe Grüße
puerto
Mitglied: ArnoNymous
Lösung ArnoNymous 27.01.2017 aktualisiert um 12:01:38 Uhr
Goto Top
Moin,

ich habe mir letztes Jahr eine Synology DS215j geholt. Die sollte all deine Anforderungen erfüllen. Sind ja nicht so viele.
Diese steht hinter meinem Sofa und ist sehr leise. Meistens befindet sie sich auch im Schlafmodus und gibt somit gar keine Geräusche von sich und braucht kaum Strom. Damit machst du sicher nichts verkehrt.

QNAP ist sicher auch nicht schlecht. Würde einfach schauen ob es irgendwas gerade im Angebot gibt. Meistens kommst du günstiger, wenn du NAS und Platten (meine Empfehlung WD Red) einzeln kaufst.

Ob es Sinn macht die Sicherungsplatte in der NAS zu haben, darüber lässt sich streiten. Würde da eher, wenn es denn wichtige Daten sind, auf eine externe HDD zurückgreifen.
Mitglied: daho2016
daho2016 27.01.2017 um 12:09:46 Uhr
Goto Top
Zitat von @ArnoNymous:
...Schlafmodus...


Sehr guter Hinweis, Danke! Ja, was natürlich noch super wäre, so ein besagter Ruhemodus. Heißt die NAS soll schlafen gehen, von bestimmten Zeiten (z.B. wenn wir schlafen oder über den Tag wenn keiner Zuhause ist). Das "Feature" hatte ich ja glatt vergessen.

Gibt es vielleicht andere "Funktionalitäten", welche "good to have" wären?
Mitglied: ArnoNymous
ArnoNymous 27.01.2017 um 13:13:01 Uhr
Goto Top
Einen Ruhezustand sollte eigentlich jede moderne NAS besitzen.
Ansonsten was ich noch nutze:
Für die Synology gibt es Apps auf dem Smartphone, worüber man dann auch unterwegs auf seine Daten zugreifen und Bilder vom Handy synchen lassen kann. Dazu kannst du dir kostenlos einen QuickConnect-Zugang einrichten, damit das auch extern klappt.
Zwei-Faktor-Authentifizierung gibts es auch.
Dann natürlich Medienserver, falls du eventuell dann doch mal das Potential einer NAS etwas mehr nutzen möchtest.

Gibt noch "Apps" die man installieren kann. Dann kannst du das auch als Mailstore/-server nehmen oder als AD.
Gibt schon einige Möglichkeiten. Benutze das Teil aber bisher auch eher rudimentär als Datengrab und für Sicherungen.
Mitglied: Dobby
Dobby 27.01.2017 um 13:49:10 Uhr
Goto Top
Hallo,

Preislich schwanke ich zwischen 400-500 €.
Dafür kann man dann aber auch schon einmal um die Ecke schielen!


Qnap NAS TS-253A-4G 2 Bay ~385 Euro
Und das sind "nur" 2 Schächte im Gehäuse!
QNAP TS-453A-4G 4 Bay ~442 Euro
Für Schüler, Studenten und Lehrkräfte falls das bei Dir der fall sein sollte.
QNAP TS-531P-2G 5 Bay ~489 Euro

Gibt es vielleicht andere "Funktionalitäten", welche "good to have" wären?
Software:
DNLA Server
VPN Server
Mail Server
Radius Server
PTP Klient

Hardware:
USB 3.0
Dual GB LAN
externes USB RDX Laufwerk zum sichern der Backups
WD Red für bis zu xyz HDDs, bei WD gibt es unterschiedliche Sorten von HDDs und somit sollte man schon vorher
schauen ob es 2, 4, 5 oder mehr HDDs werden. Und hinsichtlich der Aufrüstbarkeit sollte man das ebenfalls bedenken.

Gruß
Dobby

Mitglied: aqui
aqui 27.01.2017 um 14:47:11 Uhr
Goto Top
Leider gibt es ja solche wie Sand am Meer
Am besten bleibst du bei Synology oder QNAP !
Eins mit 2 Plattenplätzen die du im RAID 1 betreibst sollte für alle Heimanwendungen reichen.
Beschaff dir am besten eins OHNE Platten und kaufe die Platten separat nach deinen Anforderungen an Platz usw.
Achte darauf IMMER speziell für NAS Systeme zertifizierte Platten zu kaufen wie z.B. die oben zitierten WD Red die eine gute Wahl sind.
Seagate ist aber auch nicht falsch.
Ganz Vorsichtige kaufen Platten unterschiedlicher Hersteller bei gleicher Größe oder gleiche aber aus unterschiedlichen Chargen, damit niemals beide zu gleicher Zeit ausfallen.
https://www.reichelt.de/NAS-ohne-Festplatte-SSD/SYNOLOGY-716-II/3/index. ...
https://www.reichelt.de/NAS-ohne-Festplatte-SSD/SYNOLOGY-DS216-/3/index. ...
Vermeide NAS Systeme mit schwachen Marvell CPUs und bevorzuge welche mit Intel CPUs.
Mitglied: Looser27
Looser27 27.01.2017 um 15:12:56 Uhr
Goto Top
Und wenn Du Dich für ein NAS mit einer bestimmten Plattengröße entschieden hast kaufst Du noch ne externe Platte gleicher Größe als Backup. Die hängst Du per USB an das NAS und sicherst alle Daten darauf. Ein RAID 1 ist nun mal keine Datensicherung.

Ansonsten kann ich Dir nur Synology empfehlen. Läuft bei mir seit über 8 Jahren ohne Probleme.

Gruß und schönes Wochenende

Looser
Mitglied: aqui
aqui 27.01.2017 um 15:23:11 Uhr
Goto Top
kaufst Du noch ne externe Platte gleicher Größe als Backup
Absolut richtig ! Sorry hatte ich vergessen...
Mitglied: daho2016
daho2016 29.01.2017 um 16:02:22 Uhr
Goto Top
Hallo Zusammen,

vielen Dank erstmal für eure Kommentare!

Was haltet ihr von der Lösung:
QNAP TS 228
https://www.qnap.com/de-de/product/model.php?II=217&ref=product_over ...

mit folgenden Platten WD Red 2x 3 TB:
https://www.notebooksbilliger.de/pc+hardware/festplatten+pc+hardware/int ...

Gruß
Mitglied: aqui
aqui 29.01.2017 um 16:15:41 Uhr
Goto Top
Damit machst du nix falsch !
Mitglied: daho2016
daho2016 29.01.2017 um 16:25:35 Uhr
Goto Top
Noch eine andere Frage:

Hatte spontan den Gedanken: Kann ich Programme etc, welche es als portable apps gibt, auch auf der NAS ablegen und von dort aus starten?

Sollte eigentlich gehen, da es ähnlich wie eine externe Festplatte agiert oder?
Mitglied: wuurian
wuurian 30.01.2017 um 10:00:04 Uhr
Goto Top
Hallo,

also ich würde dir eher diese Version empfehlen:

QNAP TS-253A-4G-NAS Rack 2-Bay Intel Celeron Braswell N3150 QuadCore 1.6GHz (up to 2.08GHz) 8GB DDR3L SODIMM RAM SATA 6Gb/s 4xGbE

Diese hat mehr RAM(4GB anstatt 1GB), sowie eine bessere CPU, auch SATA ist mit 6Gb/s verbunden anstatt 3Gb/s.

Damit bist du auf jeden Fall schneller aufgestellt!


Viele Grüße
Mitglied: aqui
aqui 30.01.2017 um 11:55:17 Uhr
Goto Top
auch auf der NAS ablegen und von dort aus starten?
Ja, natürlich geht das !
Mitglied: daho2016
daho2016 30.01.2017 um 11:55:58 Uhr
Goto Top
Auch eine Idee, aber worin macht sich das Plus an CPU und RAM überhaupt bemerkbar?

Wegen den Platten, wenn ich es richtig gelesen habe, kann die TS 228 ebenfalls 6Gb/s?!
Mitglied: aqui
Lösung aqui 30.01.2017 um 12:05:08 Uhr
Goto Top
das Plus an CPU und RAM überhaupt bemerkbar?
An der Geschwindigkeit wie schnel Daten aufs NAS geschrieben werden und wieder runterkopiert werden.
Natürlich auch noch wenn du weitere Dienste auf dem NAS laufen lässt wie Audio und Video Stremer Host, lokaler Mailserver usw.
Wenn es dir auf Performance ankommt solltest du auf Intel CPUs achten (Atom / Celeron). Die häufig verwendeten Marvell CPUs sind nicht ganz so leistungsstark aber auch nicht erforderlich wenn du nur Daten wie Fotos usw. sichern und speichern willst und es dir auf das letzte Quäntchen Geschwindigkeit nicht so sehr ankommt wie auf den Preis.
Mitglied: Dobby
Dobby 30.01.2017 um 12:23:41 Uhr
Goto Top
Hallo nochmal,

Hatte spontan den Gedanken: Kann ich Programme etc, welche es als portable apps gibt, auch auf der NAS ablegen und von
dort aus starten?
Achte auf die CPU, ist dies eine x86 kann man auch Linux drauf installieren und dann kann man von dort sicherlich auch
Programme laufen lassen. Ebenso die Plugins die da alle für zur Verfügung stehen sind abhängig von der CPU in
unterschiedlicher Anzahl vorhanden!

Sollte eigentlich gehen, da es ähnlich wie eine externe Festplatte agiert oder?
Ja, aber eben auch abhängig von der CPU die verwendet wird, welches OS und Programme von Dir laufen denn auf
einer Marvel CPU!?

QNAP TS-253A-4G-NAS Rack 2-Bay Intel Celeron Braswell N3150 QuadCore 1.6GHz (up to 2.08GHz) 8GB DDR3L SODIMM
RAM SATA 6Gb/s 4xGbE
Das stimmt, aber ein 19" Gerät will man nicht im Wohnzimmer stehen haben!

Gruß
Dobby

Mitglied: wuurian
wuurian 30.01.2017 um 12:34:27 Uhr
Goto Top
Die Kollegen waren schneller.


Das stimmt, aber ein 19" Gerät will man nicht im Wohnzimmer stehen haben!

Wie kommst du den auf 19"?

Ist doch auch nur ein Standalone-Gerät, oder überseh ich grad etwas?
Mitglied: daho2016
daho2016 11.02.2017 um 18:46:01 Uhr
Goto Top
Hallo Zusammen,

leider kann ich mich erst jetzt melden.

Ich wollte euch mitteilen, dass ich mich entschieden habe und schon fleißig am einrichten bin.

Und zwar ist es folgendes Setup geworden:
QNAP TS 251A (Hatte hier ein super Angebot, obwohl die Ausstattung "eigentlich" überdimensioniert für mich ist)

und zwei Platten der WD Red mit je 3TB, welche jetzt im RAID1 laufen.

Nochmals vielen Danke an alle!

Viele Grüße
Mitglied: aqui
aqui 11.02.2017 aktualisiert um 20:20:54 Uhr
Goto Top
Weise Entscheidung ! ;-) face-wink
Mitglied: Kuemmel
Kuemmel 11.02.2017 um 21:39:06 Uhr
Goto Top
Schönes Ding! Hab praktisch das Konkurrenz-Produkt von Synology (DS216+II)
Heiß diskutierte Beiträge
question
WSUSContent wird riesig gelöst DoskiasVor 1 TagFrageWindows Update14 Kommentare

Hallo Mit-Admins, vielleicht bin ich grade nur zu Faul em-pie direkt anzuschreiben, aber vielleicht schreib ich auch hier, weil ich mir gut vorstellen kann, dass ...

tutorial
Link Aggregation (LAG) im NetzwerkaquiVor 1 TagAnleitungLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Einleitung Das Bündeln mehrerer, paralleler Links zu einem virtuellen Link mit Link Aggregation nach IEEE Standard IEEE 802.3ad (seit dem Jahr 2008 IEEE 802.1ax) bietet ...

question
Telekom Glasfaser mit Mikrotik RB4011iGS-RM Lan ohne Internet gelöst schmidtz78Vor 17 StundenFrageLAN, WAN, Wireless23 Kommentare

Hallo und viele Grüße an alle, ich möchte gerne von meinem OPNsense Router auf Mikrotik umsteigen und bekomme es leider nicht hin das ich mit ...

question
Software für Echtzeit-BenachrichtigungGregor81Vor 19 StundenFrageMicrosoft13 Kommentare

Hallo zusammen, bin auf der Suche nach einer Software wo man auf die Client`s Benachrichtigungen verschicken kann, z.b. wenn der Exchange nicht geht oder wenn ...

question
VmWare VSphere 7 Essentials gelöst Ueba3baVor 19 StundenFrageSonstige Systeme13 Kommentare

Hallo, ich bin auf dieses Angebot gestoßen: Hat jemand damit schon Erfahrung? Ich finde dieses Angebot sehr günstig und ziehe es in Erwägung, es zu ...

general
Chatbox in dem ForumITghostVor 14 StundenAllgemeinWünsch Dir was19 Kommentare

Hey Liebe Administratoren von Administrator.de :) ! Wie wäre es mit einer Chatbox hier im Forum? Falls man mal schnell was ansprechen möchte, dass keinen ...

question
Backupkontrollkonzept überarbeiten( von Papier auf digital ) gelöst truustyyVor 15 StundenFrageBackup12 Kommentare

Hey Leute, ich bräuchte mal eure Hilfe. Und zwar kontrolliere Ich täglich Backups von mehreren Kunden von uns. Ich kriege täglich Mails von verschiedenen Backupsoftwares ...

question
Raid und Defekte HDD gelöst themuckVor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid6 Kommentare

Servus, ich habe hier einen alten DELL R720, PERC H710. Darin werkeln im RAID6 unteranderem 6x 600GB, 10k Platten. Der besagte Server lief jetzt ~1,5jahre ...