1itlermit0ahnung
Goto Top

OpenWRT Portweiterleitung

Hallo zusammen,

ich bin am verzweifeln face-sad
Ich habe unter Hyper-V einen openWRT und einen Minecraft Server laufen und würde gerne meinen Minecraft Server aus dem LAN Freigeben ins WAN aber ich bin zu dumm dafür.
Ich muss den Port 25565 von LAN ins WAN Freigeben unter Port Forwoarding baue ich eine passende Regel aber damit klappt es nicht.

Es wäre echt nett wenn mir jemand aus der Community helfen könnte.

MfG
1ITlermit0Ahnung

Content-Key: 4974485197

Url: https://administrator.de/contentid/4974485197

Printed on: April 12, 2024 at 23:04 o'clock

Member: aqui
aqui Mar 03, 2024 updated at 07:58:14 (UTC)
Goto Top
Vom LAN ins WAN ist generell, wie bei jedem Router auf der Welt, ALLES frei. Dort muss nichts konfiguriert werden.
Anders sieht es aus wenn man vom WAN ins LAN will weil dort das NAT Gateway (IP Adress Translation, DNAT) zu überwinden ist. Logischerweise braucht es dann nur in diese Richtung (WAN zu LAN) dann eine Port Weiterleitung.
Da du aber ja nur vom LAN ins WAN willst ist nichts dergleichen erforderlich!
Da ist eher zu vermuten das mit der OpenWRT Virtualisierung, insbesondere dem Zuweisen der virtuellen NICs wohl etwas schiefgelaufen ist.
Member: incisor2k
incisor2k Mar 03, 2024 at 09:20:26 (UTC)
Goto Top
Oder es ist, wie der TO geschrieben hat.. er versucht die Weiterleitung einfach nur in die falsche Richtung. face-wink
Member: aqui
aqui Mar 03, 2024 at 09:50:34 (UTC)
Goto Top
Das wäre in der Tat dann offene Türen einrennen... ­čĄú
Member: 1ITlermit0ahnung
1ITlermit0ahnung Mar 04, 2024 at 08:53:08 (UTC)
Goto Top
Ich habe jetzt mal einen komplett neuen Server aufgesetzt aber ich komme dennoch nicht auf den Minecraft Server die einzigen regeln die ich habe sind ssh und die webgui vom wan erreichbar...

Wenn ich jetzt mal über eine Win 10 VM auf den "internen" MC-Server gehe komme ich ohne Probleme drauf...
Member: aqui
aqui Mar 04, 2024 updated at 09:07:51 (UTC)
Goto Top
die einzigen regeln die ich habe sind ssh und die webgui vom wan erreichbar...
Du solltest vielleicht noch einmal in aller Ruhe in dich gehen und einmal wasserdicht für die Community klären von WO nach WO du denn nun wirklich zugreifen willst! ­čĄö
Du schreibst vom internen LAN zum WAN was immer problemlos klappen sollte da dort keinerlei Regelwerk erforderlich ist. Wozu auch? Musst du auf einer heimischen Fritzbox ja auch nicht.

Normalerweise greift man ja aus dem Internet auf einen heimischen Server zu, also üblicherweise immer vom WAN (Internet) zum internen LAN.
In dem Falle muss man dann bekanntlich zwingend eine Port Weiterleitungsregel angeben ansonsten kann ein externer Client die NAT Firewall nicht überwinden.
In deinem Falle also Port 25565 auf die lokale IP Adresse des Servers mit dem dortigen Zielport 25565.
Leider bist du hier wieder sehr oberflächlich und teils nicht mit ob das ein TCP oder UDP Port ist was für die spätere Funktion aber sehr wichtig ist! face-sad
Ein externer Client spricht dann immer die externe Router IP vom WAN Port an als Ziel und wird dann vom Router auf Basis der o.a. Port Weiterleitungsregel auf die interne Server IP geleitet. Einfaches und banales Prinzip also und wäre der übliche Weg vom WAN ins LAN.
Wie man Port Forwarding auf einem OpenWRT konfiguriert erklären dir zahllose OpenWRT Tutorials im Web.
Member: 1ITlermit0ahnung
Solution 1ITlermit0ahnung Mar 08, 2024 at 09:40:44 (UTC)
Goto Top
Ich war zu dumm gewesen xD
Habe die Regel immer falsch gesetzt face-sad

Danke für eure Hilfe