jonas.sse
Goto Top

Packet Loss in Spielen aber in MTR nicht

Moin zusammen, ich habe aktuell keine Idee mehr was es sein könnte.
Ich wohne in einem Neubau und habe eine symmetrische 1gig Glasfaser Leitung.
Die Leitung wird mir zur Verfügung gestellt von den lokalen Stadtwerken, die aktuell die vollen Rechte für die Leitungen besitzen also ist auch kein anderer Anbieter möglich.

Ich habe aktuell in Spielen wie Rainbow 6, Counterstrike und Valorant Packet loss und dadurch Rubber Banding.
Habe dann während ich in einer Runde Counterstrike war Wireshark gestartet um die IP zu sehen, hatte dann eine von einem Valve Server in Washington. Wenn ich die IP in MTR packe und das während des Games laufen lasse sehe ich nichts verdächtiges.

mtr_ping

Andere Rechner im Netzwerk haben selbiges Problem in Spielen, in MTR genauso. Habe dann meinen Rechner bei einem bekannten aufgebaut, da kommt es nicht zu oben genannten Problem.

Habe langsam das Gefühl das es an dem Insel Anbieter liegt, dieser wirbt im Ort nämlich mit dieser Leitung.
Aber selber können sie die Bandbreite gar nicht weiter in den Ring führen bei X Kunden mit dieser Leitung.

Hat noch jemand einen Ratschlag oder eine Idee, ich weiß nämlich nicht wirklich weiter.

Danke!

Content-Key: 9793882181

Url: https://administrator.de/contentid/9793882181

Printed on: July 21, 2024 at 21:07 o'clock

Member: MirkoKR
MirkoKR Mar 21, 2024 at 19:49:04 (UTC)
Goto Top
Ich habe mal nach deiner Headline geg**glt ...

... und dabei einige Berichte gefunden, die auf ein Problem beim Provider oder anderem Transfer-beteiligtem hindeuten ...

https://www.google.com/search?q=mtr+internet+%C3%BCberlastung
Member: commodity
commodity Mar 21, 2024 updated at 23:08:45 (UTC)
Goto Top
Hallo,
interessanter als die nichtssagenden Bilder wäre ja der Trace vom Wireshark gewesen.
Und vielleicht ein paar Angaben zu Netzwerk/Router.
How to correctly ask a question

Schau auch mal hier rein (kannst vielleicht den Wireshark-Mitschnitt vergleichen - und nimm vielleicht auch mal diesen Fred in den Blick. Da siehst Du auch: Komplexes Thema...

Viele Grüße, commodity
Member: Thomas2
Thomas2 Mar 22, 2024 at 08:32:47 (UTC)
Goto Top
Hi,

Halbwissen: Spiele verwenden in der Regel UDP, welches im Gegensatz zu TCP keine Zustandserkennung hat und diese müssen dann durch den Entwickler selber implementiert werden. Deshalb kannst du sowas nur bedingt mit anderen Tools testen. Bieten die Spiele keine Auswahl der Server an? In manchen Spielen kannst du einstellen, nur Server in Europa etc. zu bekommen.

Gruß,
Thomas
Member: jonas.sse
jonas.sse Mar 22, 2024 at 08:56:15 (UTC)
Goto Top
Danke dir für deine Antwort, ich nehme den msxfaq Beitrag mal genauer ran.
Lasse während des Spielens den Wireshark laufen und gucke mal, vielleicht klappt das MSS Clamping auf der Fritzbox auch nicht, wovon ich noch nie was gehört habe aber ein versuch ist es Wert.
Member: jonas.sse
jonas.sse Mar 22, 2024 at 08:59:00 (UTC)
Goto Top
Das es UDP ist, ist mir bewusst und ja die Spielen geben einem die Möglichkeit die Server selber zu wählen.
Das ist aber wohl irrelevant, da es bei allen auftritt egal ob Warschau, Madrid oder London.

Vielleicht finde ich etwas mit der MTU raus, denn wenn ich spaßeshalber mir einen VPN anmache habe ich keinen Paket Verlust.
Member: cykes
Solution cykes Mar 24, 2024 at 09:37:43 (UTC)
Goto Top
Moin,

das klingt für mich nach einem klassischen Peering-Problem. Die Spiele werden ja über ein CDN "ausgeliefert" und wenn der Provider (Stadtwerke) bzw. deren Vorleister (laut Deinem WinMTR-Screenshot purtel) ein schlechtes bzw. unterdimensioniertes Peering zu dem jeweiligen Anbieter hat, kommt es zu solchen Effekten. Das bestätigt auch Deine Test, dass es mit einem VPN nicht auftritt.
Da ein "Ausbau" der Peering-Kapazität größtenteils nicht kostenlos ist, wird es hier eher schwierig, darauf als Endkunde Einfluss zu nehmen. Ggf. kann es helfen, wenn sich genug Leute beschweren, dann könnten in Deinem Fall die Stadtwerke Einfluss auf ihren Vorleister (Purtel) nehmen.

Gruß

cykes